Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau S-Bahnhof Karlshorst und Treskowallee - Bauzeitraum ab 01/2018
geschrieben von Arnd Hellinger 
Fortsetzung:
Bilder drei und vier


Ich war gestern mal von Schöneweide nach Karlshorst unterwegs. Es geht ganz gut voran. Allerdings wird im südlichen Teil tatsächlich nur der Neubau Traberweg durchgeführt. Die Grunderneuerung von Traberweg bis "Königsplatz" ist also weiterhin offen.

Immerhin ist aber auch das Gleisdreieck jetzt komplett dran, so dass da nichts mehr gemacht werden muss. Die Ehrlichstraße wartet ebenfalls noch auf die Grundinstandsetzung und den barrierefreien Ausbau der Haltestellen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Ich war gestern mal von Schöneweide nach Karlshorst unterwegs. Es geht ganz gut voran. Allerdings wird im südlichen Teil tatsächlich nur der Neubau Traberweg durchgeführt. Die Grunderneuerung von Traberweg bis "Königsplatz" ist also weiterhin offen.

Immerhin ist aber auch das Gleisdreieck jetzt komplett dran, so dass da nichts mehr gemacht werden muss. Die Ehrlichstraße wartet ebenfalls noch auf die Grundinstandsetzung und den barrierefreien Ausbau der Haltestellen.

Na ja, es war von Anfang an klar, dass Hegemeisterweg-"Königsplatz" ein separates Projekt wird, weil für die Grunderneuerung/Umgestaltung der Edisonstraße noch ein Plangenehmigungsverfahren aussteht und die haushaltsrechtliche Finanzierung geklärt werden muss. Beide Themen haben wir ja auch in der Ehrlichstraße. Es sollen ja jeweils nicht nur Gleise im angepassten Mittenabstand erneuert, sondern die genannten Straßen mit Bürgersteigen, Radwegen, Haltestellen, unterirdischen Leitungen etc. neu aufgebaut werden.

Bei der Vielzahl Beteiligter dauert so etwas eben... :-(

Viele Grüße
Arnd
Die KT4Ds werden uns auf der M17 also noch eine Weile erhalten bleiben?
Ist die Brückenstr. eig. schon Flexity-tauglich?
Zu 1) Zumindest so lange, bis die Brücke S Friedrichsfelde Ost zweigleisig befahrbar ist, u.U. auch solange die M4 als Doppelwhopper fährt.
Zu 2) Nein...

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Zu 1) Zumindest so lange, bis die Brücke S Friedrichsfelde Ost zweigleisig befahrbar ist, u.U. auch solange die M4 als Doppelwhopper fährt.
...

T6JP

An der Brücke kann es nicht liegen, da ja schon jetzt dieser Flexi-Schrott bis Marksburgstr. fährt auf SL 27, 37 und M17. ;-)

GLG.................Tramy1
An der Brücke liegt es doch-nämlich an deren temporären, Kapazitätsvermindernden Eingleisigkeit.

T6JP
Lese ich da zwischen den Zeilen richtig?

Mit Ende Eingleisigkeit kommen keine Flexity, aber Taktverdichtungen (27?), sodass auch mit den Tonnen anstatt Tatra genug Kapazität vorhanden ist?
Zumindest der Studentenschüttel 27e dürfte wieder ins Rennen gehen-der ist ja ersatzlos mit der Brückenbaumaßnahme gestrichen worden.
Die 37 wird weiterhin mit Tonnen fahren-also mit weniger Platzangebot als wie zum Einsatz mit Kt/Kt.
Ob man dann weiterhin auf der 17 alle 10min mit ner Tonne angerodelt kommt oder da was verdichtet-alles fraglich.
Im gegenwärtig verkehrenden Flexi ist es richtig auffällig, wieviel Platz seit Corona ist.
In den Tonnen wird es halt enger, aber wohl nicht nicht so drangevoll wie vor Corona,wenn die Fahrgastzahl so bleibt.

T6JP
mal ne Frage, da ich mich mit dem hiesigen Jargon nicht so auskenne: sind mit den "Tonnen" bei euch die GT6N gemeint?
VG
Zitat
Krumme Lanke
mal ne Frage, da ich mich mit dem hiesigen Jargon nicht so auskenne: sind mit den "Tonnen" bei euch die GT6N gemeint?
VG

Ja, sind sie.
19 Beiträge u.a. über der Austausch persönlicher Animositäten zu verschiedenen Fahrzeugtypen wurden wegen Themenfremdheit entfernt.

Angesichts der laufenden Bauarbeiten wäre es deutlich schöner hier auch mal wieder passend zum Thema etwas zum Fortschritt zu erfahren. Gerade Autoren umfangreicher Bildbeiträge verlieren aber schnell die Lust an deren Erstellung, wenn das Thema seitenlang in Nichtigkeiten abgleitet.
Zitat
stv. Forumleiter
19 Beiträge u.a. über der Austausch persönlicher Animositäten zu verschiedenen Fahrzeugtypen wurden wegen Themenfremdheit entfernt.

Ja, aber "Flexi-Schrott", was ja den Ausschlag gegeben hat, ist drin geblieben?

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
stv. Forumleiter
19 Beiträge u.a. über der Austausch persönlicher Animositäten zu verschiedenen Fahrzeugtypen wurden wegen Themenfremdheit entfernt.

Ja, aber "Flexi-Schrott", was ja den Ausschlag gegeben hat, ist drin geblieben?

Ich möchte mich der Frage anschließen.
Es sei da noch anzumerken, dass, zumindest meinem subjektiven Empfinden nach, die Löschaktionen in letzter Zeit irgendwie zugenommen haben...
Zitat
J. aus Hakenfelde
Es sei da noch anzumerken, dass, zumindest meinem subjektiven Empfinden nach, die Löschaktionen in letzter Zeit irgendwie zugenommen haben...

Was aber auch daran liegt, dass es immer häufiger die selben Personen sind, die sich hier in end- und sinnlosen Diskussionen verfangen.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Heute war gegen 15.30 Uhr der Gleisbau an der Einmündung Treskowallee/Ehrlichstraße in vollem Gange. Inwiefern das beim ab 2022 anstehenden Umbau der Ehrlichstraße selbst noch einmal angepasst werden muss oder unverändert bleiben kann, wird erst der Ausgang des PFV zeigen...

Viele Grüße
Arnd


Derweil müssen zwischen Ehrlich- und Wandlitzstraße (s. unten) im Wesentlichen nur noch "Gartenarbeiten" - die Begrünung des Gleisbereichs - erledigt werden.

Ohne Bilder: An der künftigen Haltestelle Traberweg steht Richtung Süden bereits der Fahrgastunterstand und beide Gleise sowie Bahnsteige nehmen erkennbar Gestalt an. Im Nordabschnitt zwischen Dönhoff- und Dorotheastraße ist sogar bereits der Rollrasen im Gleisbereich ausgelegt und es sind alle Querungen final hergestellt.

Insgesamt bin ich für den 13.12.2020 verhalten optimistisch... :-)

Viele Grüße
Arnd


Zu Traberweg sei noch anzumerken: Das aufgestellte Haltestellenhäuschen ist "gebraucht" und das sieht man ihm leider auch an. Die Scheiben wurden nicht getauscht und sind daher zerkratzt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Arnd Hellinger
Heute war gegen 15.30 Uhr der Gleisbau an der Einmündung Treskowallee/Ehrlichstraße in vollem Gange. Inwiefern das beim ab 2022 anstehenden Umbau der Ehrlichstraße selbst noch einmal angepasst werden muss oder unverändert bleiben kann, wird erst der Ausgang des PFV zeigen...

Die Weichen waren halt auch erneuerungsbedürftig.
Das waren damals die ersten IMU Weichen im Südosten, wurden noch vom Rekowagen befahren und waren damit "durch".
Da man an dem Kreuzungsbereich eigentlich nichts mehr in Gleislage ändern kann, wird sich der Umbau der Ehrlichstraße eher an diesen Bauabschnitt anschließen.
Es tut dort not, die Gleise zu erneuern..die sind von Anfang der 80iger Jahre und das "Budapester Gleis" ist am Ende seiner Lebensdauer einiges ist da schon geflickt.

T6JP
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen