Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel 2018/2019 - Vorschläge
geschrieben von Tramy1 
Meine Vorschläge wären diese:

Bus 365: S Baumschulenweg <> Oberschöneweide, Parkstr.

Bus N65: Ab Müggelheimer Str./Wendenschloßstr. (in Richtung Müggelschlößchenweg und zurück) im Zuge des Bus 165 fahren lassen. Somit würde auch dieser Abschnitt Nachts versorgt.

Tram 64 (Neu): Wendenschloß <> S Adlershof (HVZ > Karl-Ziegler-Str.).

GLG.................Tramy1



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2018 10:04 von Tramy1.
Ich würde den N67 so lassen, da er ja weiter Richtung Rahnsdorf fährt und eher den N65 umklappen, obwohl man sich dann auch wirklich Gedanken machen könnte 165 und N65 zu einem M65 zu kombinieren, ihn über Oberspree fahren zu lassen, denn dieser Abschnitt ist nachts überhaupt nicht bedient und dafür den N60 von Adlershof zum Schloßplatz zu verlängern, obwohl die Haltestelle dort schon aus allen Nähten platzt.

Den Sinn der Tram 64 seh ich nicht wirklich. Von Wendenschloß bis mindestens Köpenick wird die 62 alle 10 Minuten benötigt und vom Rathaus bis nach Adlershof hat man inzwischen zwei Straßenbahn- und zwei Buslinien, zumal die Eingleisigkeit in Adlershof nicht noch eine dritte Linie verkraften kann, da es jetzt schon oft genug unrund läuft.
Zitat
Der Köpenicker
Ich würde den N67 so lassen, da er ja weiter Richtung Rahnsdorf fährt und eher den N65 umklappen, obwohl man sich dann auch wirklich Gedanken machen könnte 165 und N65 zu einem M65 zu kombinieren, ihn über Oberspree fahren zu lassen, denn dieser Abschnitt ist nachts überhaupt nicht bedient und dafür den N60 von Adlershof zum Schloßplatz zu verlängern, obwohl die Haltestelle dort schon aus allen Nähten platzt.

Den Sinn der Tram 64 seh ich nicht wirklich. Von Wendenschloß bis mindestens Köpenick wird die 62 alle 10 Minuten benötigt und vom Rathaus bis nach Adlershof hat man inzwischen zwei Straßenbahn- und zwei Buslinien, zumal die Eingleisigkeit in Adlershof nicht noch eine dritte Linie verkraften kann, da es jetzt schon oft genug unrund läuft.

Habe es geändert, es war der N65 gemeint. Tippfehler.

SL 64. Von Wendenschloß kommend aber sehr schlecht umzusteigen oder langer Fußweg. Thema war diese Verbundung schon lange hier im Forum. Wie es zu einer Lösung kommen könnte, zwecks Dörpfeldstr., weiß ich derzeit auch nicht.

GLG.................Tramy1
Zitat
Der Köpenicker
Ich würde den N67 so lassen, da er ja weiter Richtung Rahnsdorf fährt und eher den N65 umklappen, obwohl man sich dann auch wirklich Gedanken machen könnte 165 und N65 zu einem M65 zu kombinieren, ihn über Oberspree fahren zu lassen, denn dieser Abschnitt ist nachts überhaupt nicht bedient und dafür den N60 von Adlershof zum Schloßplatz zu verlängern, obwohl die Haltestelle dort schon aus allen Nähten platzt.

Hm, damit ist aber die schnelle Verbindung der nächtlichen Verteilerknoten Treptower Park, Schöneweide und Adlershof unterbrochen, die ich in den nächten So/Mo-Do/Fr (Betriebsruhe S-Bahn) als Hauptaufgabe der N65 in diesem Bereich sehe. Als Ersatz in Richtung Adlershof/Grünau/Altglienicke/Schönefeld nur den Umweg über Schloßplatz anzubieten ist mir etwas zu dünn. Wenn dann aber mal die M17 über Groß-Berliner Damm zum kleinen Nachtknoten Adlershof fährt, dann hätten wir eine Möglichkeit. ;-)

Gruß
Mike
Die wichtige Durchmesserlinie 101 sollte durchgängig (und nicht nur zwischen Turmstraße und Breitenbachplatz) im 10-Minutentakt fahren. Zumindest zu den Berufsverkehrszeiten. Gerade im Bereich Zehlendorf ist diese Linie eine willkommene Alternative zu den oft absurd hoch verspäteten M48 und M11. Da ist ein 20-Minutentakt auf dem 101 wie derzeit viel zu wenig. Wann realisiert die BVG das man auch mal was im Südwesten verbessern muss?
Der 101er ist keine Durchmesserlinie!

Zitat
Tramthusiast
Wann realisiert die BVG das man auch mal was im Südwesten verbessern muss?

Die Verbesserungen auf den Linien X10, 101, 112, 114, 184 etc. sind nichts? Der Südwesten ist mit Sicherheit nicht zu kurz gekommen!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2018 12:07 von B-V 3313.
Zitat
B-V 3313
Der 101er ist keine Durchmesserlinie!

Zitat
Tramthusiast
Wann realisiert die BVG das man auch mal was im Südwesten verbessern muss?

Die Verbesserungen auf den Linien X10, 101, 112, 114, 184 etc. sind nichts? Der Südwesten ist mit Sicherheit nicht zu kurz gekommen!

Entschuldigung, dass ich es wagte, von einer “Durchmesserlinie” zu sprechen... Mea culpa.
Von welchen Verbesserungen auf dem 101er sprichst Du konkret?
Zitat
Tramthusiast
Von welchen Verbesserungen auf dem 101er sprichst Du konkret?

Er meint sicher den durchgängigen 10 Min. Takt zwischen U Turmstr. und U Breitenbachplatz
Den N67 kann man von mir aus gerne einstellen wenn dafür die Straßenbahnen in Köpenick 24/7 verkehren.


Man wird ja wohl noch Träumen dürfen.
Aber nichts zu alledem finde ich den N67 viel zu langsam. Etwas beschleunigter würde er vielleicht auch mehr Fahrgäste generieren.
Zitat
Joe
Zitat
Tramthusiast
Von welchen Verbesserungen auf dem 101er sprichst Du konkret?

Er meint sicher den durchgängigen 10 Min. Takt zwischen U Turmstr. und U Breitenbachplatz

Den stelle ich ja auch nicht in Abrede. Mir geht es um Verbesserungen ab Breitenbachplatz Richtung Zehlendorf, die dringend nötig wären. Ein 20-Minutentakt wird dem Bedarf beispielsweise im Schüler- und Studentenverkehr (FU!) schon lange nicht mehr gerecht.
Zitat
Silent-Eagle
Den N67 kann man von mir aus gerne einstellen wenn dafür die Straßenbahnen in Köpenick 24/7 verkehren.


Man wird ja wohl noch Träumen dürfen.
Aber nichts zu alledem finde ich den N67 viel zu langsam. Etwas beschleunigter würde er vielleicht auch mehr Fahrgäste generieren.

Ja klar, weil die Züge im Südostnetz jetzt schon zwischen 23.00 und dem Einrücken nur warme Luft durch die Gegend fahren...
Den N67 zu beschleunigen..wie denn wenn nachts überall nur noch Tempo 30 ist wegen "Lärmschutz"..??

T6JP
Die Verstärker des N65, die heute am S Schöneweide enden, sollten bis Oberspree verlängert werden. Dann lässt sich der Stadtteil endlich auch in der Woche nachts erreichen. Die könnten über Hartriegelstraße und Bärenlauchstr eine Schleife ziehen. Falls das nicht geht wäre noch der REWE Parkplatz eine Alternative.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Wichtig wäre auch mal, den 294 endlich einzustellen. Eine Buslinie, die nur heisse Luft befördert. Dafür sollte man den 256 zwischen Lichtenberg und Wartenberg Schweriner Ring im Berufsverkehr lieber alle 10 Minuten fahren lassen.

Auch wäre meines Erachtens ein 20 Minutentakt auf dem Wartenberger Ast der S75 ausserhalb des Berufsverkehrs völlig ausreichend.
Nach den aktuellen starken Fahrgastzuwächsen der Straßenbahn bei den Linien in Mitte, fokussiert auf den Bereich Invalidenstraße/Hauptbahnhof:

M8: Innenstadtabschnitt Landsberger Allee <> Hauptbahnhof Ausweitung des 10min Takts am Abend bis ca. 21.30 Uhr sowie Betriebszeit bis 1 Uhr. An Freitag und Wochenenden mit Nachtverkehr bzw. deutliche Betriebszeitsausweitung in die Nacht
12: 10min Takt am Samstag zwischen 9 und 20 Uhr sowie 15min Takt am Sonntags von 10 bis 18 Uhr
M5: 10min Takt zum Hauptbahnhof zwischen 8 und 19 Uhr
21: Betriebszeit weiter in die Nacht ausdehnen.

--
Individuell unterwegs sind in Berlin nur noch Menschen, die nicht mit dem Auto unterwegs sind.
"Franz Fehrenbach"
Zitat
Hansawagen
Wichtig wäre auch mal, den 294 endlich einzustellen. Eine Buslinie, die nur heisse Luft befördert.

Das unterscheidet ÖPNV-Interessierte von Autofans. Würde man in einem ADAC-Forum jemals lesen, dass eine Straße zu breit ist oder es zu viele Stellplätze gibt?

Wie wäre es denn mit dem Ansatz, die Linie attraktiver zu gestalten? Und im konkreten Fall ist das recht einfach: man verlängere sie zum Tierheim. Und, so irgendwann einmal die Straße vom Gewerbegebiet Marzahner Straße zur Landsberger Allee kommt, zum S-Bahnhof Marzahn (was eine Direktverbindung von Alt-Hohenschönhausen zum Knotenpunkt und East-Gate-Standort S Marzahn ergäbe). Metrowürdig wäre die Linie weiterhin nicht, aber leer sicher auch nicht mehr.

Aber auch entlang des heutigen 294ers schlummern jede Menge Flächenpotentiale. Werden Sie genutzt, dürfte das auch den Bus füllen. Ebenso die S75, auf die Du es auch abgesehen hast:

Zitat

Auch wäre meines Erachtens ein 20 Minutentakt auf dem Wartenberger Ast der S75 ausserhalb des Berufsverkehrs völlig ausreichend.

... damit dann niemand mehr mitfährt...



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.2018 18:25 von def.
Zitat
Hansawagen
Wichtig wäre auch mal, den 294 endlich einzustellen. Eine Buslinie, die nur heisse Luft befördert.

Sag' das nicht! Oft sah ich ihn auch leer, selbst bei EN, doch in letzter Zeit wird er immer besser angenommen. Gerade am Donnerstag sah ich einen GN auf dem 294 im späten morgendlichen Berufsverkehr, durchaus gut gefüllt, auf jeden Zweierplatz kam bestimmt mindestens eine Person, ich war selbst etwas überrascht.
Zitat
Pneumatik
M8: Innenstadtabschnitt Landsberger Allee <> Hauptbahnhof Ausweitung des 10min Takts am Abend bis ca. 21.30 Uhr sowie Betriebszeit bis 1 Uhr. An Freitag und Wochenenden mit Nachtverkehr bzw. deutliche Betriebszeitsausweitung in die Nacht

Da es sich hier um eine Metro-Linie handelt, ist doch der Nachtbetrieb eigentlich völlig indiskutabel. Die Metro-Kriterien sollten auf dieser Linie endlich einfach angewendet werden.
Ich persönlich würde den 294er von S Marzahn über die Boxberger Str , Bitterfelder Str (Anschluss 154/X54), Gehrenseestr, Hauptstr, Gärtnerstr zur Marzahner Str sehen.
Zitat
Harald01
Ich persönlich würde den 294er von S Marzahn über die Boxberger Str , Bitterfelder Str (Anschluss 154/X54), Gehrenseestr, Hauptstr, Gärtnerstr zur Marzahner Str sehen.

Das hätte zwar den Charme, dass die Busverbindung zwischen Alt-Hohenschönhausen und Marzahn sofort hergestellt werden könnte, aber eben den gravierenden Nachteil, dass damit die Verlängerung zum Tierheim nicht in Frage käme. Und gerade das ist für seine stadtweite Bedeutung ziemlich schlecht an den ÖPNV angeschlossen. Mit dem 294er wäre es an S75, M4, M5, M17 und diverse Buslinien (z.B. Richtung Marzahn, Weißensee und Pankow) angebunden.
Den Tierheimpart kann auch der 256er erledigen, in dem er die Dorfstr weiter fährt und dann links in die Falkenberger Chaussee biegt. Der 893 reicht alle mal nach Siedlung Wartenberg
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen