Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Straßenbahn-Bauarbeiten 2018
geschrieben von Arnd Hellinger 
Offenbar schon. Und was bedeutet "Weitere Verkehrsmaßnahmen folgen!"?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Offenbar schon. Und was bedeutet "Weitere Verkehrsmaßnahmen folgen!"?

Vielleicht sind das [www.bahninfo-forum.de] die "weiteren Verkehrsmaßnahmen"? Umverlegung von Kursen, um woanders mit den freigesetzten Personalen den Betrieb zu stabilisieren?
Ich kann dann zumindest nicht behaupten, es wird gebaut, um Personal zu sparen (in den wohlverdienten Urlaub zu schicken). Aber ich kann schreiben, es wird gebaut und der Betrieb eingekürzt, um woanders den Betrieb zu stabilisieren. :-)

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zur Rosenthaler Straße:
(Aus der Baustelleninformation des Bauherrn vom ehemaligen Seniorenheim vom 8.8.)

Die Baustelle wurde wie geplant eingerichtet und die Fahrleitungsanlage der BVG erfolgreich umgebaut.
"Somit hat der Schienenersatzverkehr in der Rosenthaler Straße nichts mit uns zu tun, sondern geht auf eine BVG-eigene Baumaßnahme zurück."

Frage:

Ich sehe da nichts, was gebaut wird, auf dem gesamten Abschnitt vom Zionskirchplatz bis zum Hackeschen Markt nicht. Sind noch Restarbeiten an der Fahrleitung zu erledigen, die nicht sichtbar sind? Oder steht eine Genehmigung/Abnahme noch aus? Oder wurden die Arbeiten vorzeitig beendet, der Ersatzverkehr aber wie geplant länger gefahren? Oder finden noch andere Arbeiten statt, die mir nicht aufgefallen sind?
Die Greifswalder Strass ist mal wieder befahrbar .
Gemacht wurde ja nicht viel , paar Meter am Friedrichshain.
Die BVG muss echt im Geld schwimmen um für sowas zwei Monate Umleitungen und SEV zu spendieren.
Die Bauarbeiten in der Wendenschloßstraße beginnen erst eine Woche später. Für die Linie 62 gibt es diese Woche einen Notfahrplan im 20-Minutentakt.
Der bis gestern auch nur in einer gut versteckten Baumeldung auf der Webseite kommuniziert wurde, ohne Fahrzeiten zu nennen. Selbst an den Daisy standen erst nachmittags die Züge der 62 dran, weswegen sich morgens viele ratlose Fahrgäste an den Haltestellen aufhielten, die sich dann, auch dank Schulanfang in übervolle BAhnen quetschten durften.
Zitat
Bd2001
Die Bauarbeiten in der Wendenschloßstraße beginnen erst eine Woche später. Für die Linie 62 gibt es diese Woche einen Notfahrplan im 20-Minutentakt.

Die Buspersonale wurden als abbestellt ohne dass Ersatz bereitstand? Das ist ja sehr sträflich. Die hätten ja auch im Misch fahren können.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Zitat
Logital
Zitat
Bd2001
Die Bauarbeiten in der Wendenschloßstraße beginnen erst eine Woche später. Für die Linie 62 gibt es diese Woche einen Notfahrplan im 20-Minutentakt.

Die Buspersonale wurden als abbestellt ohne dass Ersatz bereitstand? Das ist ja sehr sträflich. Die hätten ja auch im Misch fahren können.

Der Bus hätte keine Wendenöglichkeit.
In Wendenschloss hätte er ja irgendwie gewendet. Als zweites hätte sich vielleicht Freiheit > Rathaus Köpenic empfohlen. Bis dorthin müsste man eh fahren, damit die Leute was von haben.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Tja die Bauplanung ist kurzfristig geplatzt, da auf der vorgesehen SEV Strecke ein riesen Loch einer nicht fristgerecht beendeten Buddelei in der Straße klafft
von dem man etwas überrascht war.
Dazu hat man vergessen, rechtzeitig Halteverbotsschilder auszukippen, also nix Platz zum Bus wenden in Wendenschloss.
Problem sind nun die im Baufahrplan nicht nötigen Züge zwischen Wendenschloß und Betriebshof-sprich das Personal dafür wurde rausgerechnet.
Mit den verblieben Fahrern muß man nun am Hof ablösen, bis Wende und zurück fahren und dem orginal Kutscher den Zug wieder übergeben,
da sonst die Pausengewährung nicht funktioniert ( Wendenschloß keine Haltezeit).
Ergo kann man die E-Wagen zwischen Hof und Bahnhof nicht abdecken.
Wie schon oft erwähnt, kann man in heutigen Zeiten einen Dienstplan nicht mehr im Handumdrehen ändern-dann ist es halt so...

Aus dem Buschfunk wurde übrigens gemeldet, das ein gewisser Amtsträger in Genehmigungsbehörden in letzter Zeit der BVG ständig lange geplante Bauarbeiten
in letzter Minute vermasselt, ist auch irgendwie nicht nachzuvollziehen...




Ausserdem gab es noch heut früh ein nettes Verkehrschaos , da neben der Allendebrücke ein Haus brannte und die Brücke gesperrt war.
das betraf vor allem die dort verkehrenden Buslinien und sorgte für eine verstopfte Altstadt.

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Aus dem Buschfunk wurde übrigens gemeldet, das ein gewisser Amtsträger in Genehmigungsbehörden in letzter Zeit der BVG ständig lange geplante Bauarbeiten in letzter Minute vermasselt, ist auch irgendwie nicht nachzuvollziehen...

Ist wahrscheinlich der Bruder von dem Typen aus München...

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
T6Jagdpilot

Mit den verblieben Fahrern muß man nun am Hof ablösen, bis Wende und zurück fahren und dem orginal Kutscher den Zug wieder übergeben,
da sonst die Pausengewährung nicht funktioniert ( Wendenschloß keine Haltezeit)

T6JP

Mir werden 19min Wendezeit angezeigt.

Ankunft 14 34 54
Abfahrt 13 33 53 am Wendenschloß.
Der Unterschied zwischen Therorie ( irgendwelcher unzuverlässiger Datenkram auf Wischfon) und Praxis eben-
meist muss in Wendenschloß gleich wieder abgefahren werden, weil die Züge schon am Hof verspätet ankommen und das Ablösen auch noch zwei Minuten frisst.

T6JP
Entschuldigt trotzdem nicht, nicht einmal Aushänge an den Haltestellen auszuhängen, vor allem, da das Verschieben der Arbeiten schon seit letzter Woche bekannt war.
Keine Leute..keine Leute, nicht mal der Verkehrsfunkwagen in Köpenick war zu besetzen...
das versagen von Entscheidungsträgern in weit höheren Lohngruppen und Entscheidungsebenen wird eben nicht
durch fehlende Leute in den darunter arbeitenen Bereichen kompensierbar sein.
Klingt komisch, ist aber so.
Immer mehr bekommt man den Eindruck der gesamte Verkehrsbetrieb ist heutzutage weiter heruntergewirtschaftet als nur der BVB Bereich 1989/90...

T6JP

PS: Ausgelegte Beschwerdekarten am Hof fanden bis jetzt so gut wie keinen Absatz...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.2018 18:11 von T6Jagdpilot.
Zitat
Der Köpenicker
Entschuldigt trotzdem nicht, nicht einmal Aushänge an den Haltestellen auszuhängen, vor allem, da das Verschieben der Arbeiten schon seit letzter Woche bekannt war.

Am Rathaus Köpenick hing ein Aushang und Daisy wies auf den 20-Minutentakt hin.
Zitat
micha774
am Wendenschloß

Da ist kein Schloß, nur ein Klo.
Wendenschloß heißt die Ortslage.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Aber nicht zum Beginn des Notfallplans.
Am Montag früh tauchte die 62 nirgendwo auf.
An vielen Haltestellen hängt noch immer kein Aushang,,am Betriebshof wurde der Fahrplan einfach abgenommen.
Zitat
T6Jagdpilot
...
Ausserdem gab es noch heut früh ein nettes Verkehrschaos , da neben der Allendebrücke ein Haus brannte und die Brücke gesperrt war.
das betraf vor allem die dort verkehrenden Buslinien und sorgte für eine verstopfte Altstadt.

T6JP

Eiscafe Evelin hat es getroffen.

GLG.................Tramy1
Zitat
Der Köpenicker
Aber nicht zum Beginn des Notfallplans.
Am Montag früh tauchte die 62 nirgendwo auf.
An vielen Haltestellen hängt noch immer kein Aushang,,am Betriebshof wurde der Fahrplan einfach abgenommen.

Laut Anwohnern ist die Baustelle in der Grünen Triift Morgen weg. Somit könnte der SEV der SL 62 fahren und die Bauarbeiten beginnen.

GLG.................Tramy1
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen