Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Straßenbahn-Bauarbeiten 2018
geschrieben von Arnd Hellinger 
Bei Alex I sind die noch fehlenden Gleisbögen gerade im Bau.
Mit einer weiteren Verzögerung ist wohl nicht zu rechnen.
Kurzer Zwischenstand zur Baustelle der 21er von heute Abend:

Es wurde mächtig geackert, sodass eine Wiederinbetriebnahme am Montag sehr wahrscheinlich ist.
Die Haltestelle am Forckenbeckplatz hat z.B. große Fortschritte gemacht.

Ich gehe davon aus, dass morgen und eventuell Sonntag hektische Betriebsamkeit herrschen wird.
Und nun rechnen alle mit der Wiederinbetriebnahme.
Ich hab heute morgen zwar keine Straßenbahn gesehen, aber die Strecke war beräumt und machte den Anschein befahrbar zu sein.
In Höhe der nicht fertiggestellten Haltestellen waren die Fahrbahnspuren verschwenkt, so dass weitgehend Baufreiheit besteht.

Auf BVG.de sind die betroffenen Haltestellen als "verlegt" aufgelistet:
[www.bvg.de]
Interessant ist, dass bei der 21 die südlichen Haltestellen allesamt bereits angefahren werden.
Lediglich ein Großteil der nördlichen ist momentan noch verlegt.
Und die Geräuschkulisse ist erheblich reduziert, die Gleise sind gut gedämpft.
Alex 1 wird nun wiedermal nicht zum X-ten Verlängerungstermin am 24.09. eröffnet.
Verschoben auf den 01.10.----
Weiss jemand den Grund dafür ?
Da das NAVI ja nicht mehr sehr ausführlich ist, hier eine

Zitat
BVG Pressemeldung


Berlin, 27. September 2018



Gleis an Gleis



In der kommenden Woche gehen die Bautrupps der BVG in der Rhinstraße ans Werk. An zwei Tagen werden dann im Abschnitt zwischen der Hauptstraße in Alt-Hohenschönhausen und der Allee der Kosmonauten die Schienen der Straßenbahn erneuert.



Von Montag, 1. Oktober, circa 4:30 Uhr, bis Mittwoch, 3. Oktober 2018, circa 4:30 Uhr, wird die Rhinstraße zwischen Hauptstraße und Allee der Kosmonauten für die Straßenbahnen der Linien M17 und 27 gesperrt. Die Bahnen der M17 fahren zwischen Falkenberg und Hauptstraße/Rhinstraße und von dort weiter als 27 bis Pasedagplatz. Zusätzlich fahren auf der M17 Bahnen zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Betriebshof Lichtenberg, auf der 27 zwischen Krankenhaus Köpenick und Betriebshof Lichtenberg.



Zwischen den Haltestellen Allee der Kosmonauten/Rhinstraße und Hauptstraße/Rhinstraße fahren als Ersatz für die Bahnen barrierefreie Busse.


Beste Grüße
Harald Tschirner
Stolze Leistung in zwei Tagen dort die Schienen zu erneuern ..^^
Zitat
tram-kenner
Stolze Leistung in zwei Tagen dort die Schienen zu erneuern ..^^

Ich glaube auch eher an einen Ausdrucksfehler in der Pressemeldung. Statt "An zwei Tagen werden dann im Abschnitt zwischen der Hauptstraße in Alt-Hohenschönhausen und der Allee der Kosmonauten die Schienen der Straßenbahn erneuert." muß es sicherlich heißen: "An zwei Tagen werden dann in einem Abschnitt zwischen der Hauptstraße in Alt-Hohenschönhausen und der Allee der Kosmonauten die Schienen der Straßenbahn erneuert." Sollte tatsächlich der gesamte Abschnitt gemeint sein, kann ich nur den Hut ziehen.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
Alter Köpenicker
Sollte tatsächlich der gesamte Abschnitt gemeint sein, kann ich nur den Hut ziehen.

Die Gleise im gesamten Streckenabschnitt wurden im Jahre 2010 in einer mehr als viermonatigen Bauzeit erneuert, hauptsächlich mit eingleisigem Betrieb und vier Bauweichen. Nun sind die Schienenbefestigungselemente wie an allen offenen Strecken in NBS-Bauweise vergammelt und müssen abschnittsweise ausgetauscht werden.

so long

Mario
Seit heute morgen nehmen die Straßenbahnlinien M4, M5 und M6 wieder ihren planmäßigen Weg über den Alexanderplatz

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Seit zwei Wochen wird ja in der Langhansstr. Ecke Prenzl. Prom. gebaut. Weiß Jemand ob man in den verbleibenden drei Wochen Sperrung auch noch die Langsamfahrstellen Höhe Friesickestr. und Börnestr. beseitigt? Wobei es ja noch diverse andere Stellen in der Langhansstr. gibt, wo Langsamfahrstellen drohen.
Die Langsamfahrstellen werden nicht beseitigt , da es keine Baugenehmigung seitens der VLB gab.
So bastelt man fünf Wochen an einem Stückchen Kreuzung rum.
Warum blockiert die VLB eig alles?
Oder besser gesagt, was für Leute sitzen dort? Politiker? Verwaltungsexperten? Verkehrsplaner?
Vor allem wird ja immer gesagt, es säßen zu wenig Leute bei der VLB - wie überall sonst auch...
Die, die da sind, scheinen aber eine besondere Affinität für den Autoverkehr zu haben.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Vor allem wird ja immer gesagt, es säßen zu wenig Leute bei der VLB - wie überall sonst auch...
Die, die da sind, scheinen aber eine besondere Affinität für den Autoverkehr zu haben.

Darauf wurde ja in den letzten Jahren auch geachtet.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen