Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Straßenbahn-Bauarbeiten 2018
geschrieben von Arnd Hellinger 
Ja gut, irgendwie ist die Pressemitteilung an mir vorbeigegangen, hab halt immer nur die neuen Haltestelleninfos gelesen, wie sicher auch andere Fahrgäste.
Das man aber an der Baustelle ca. 4 Wochen garnichts macht und die Zeit auf ein Minimum beschränkt, ist trotzdem ne Frechheit.
Zitat
Hechtwagen
Das man aber an der Baustelle ca. 4 Wochen garnichts macht und die Zeit auf ein Minimum beschränkt, ist trotzdem ne Frechheit.

Na vier Wochen geht ja noch. Frechheit hin oder her - daran sollte man doch hierzustadt bereits gewöhnt sein. Ick wunder mir über jar nischt mehr.



Bin ich denn hier der Einzigste, wo Deutsch kann?
Baumassnahme Brunnenstrasse ist ja nun erstmal ausgefallen .
Zitat
Hechtwagen
So, da hat man lt. Haltestellenaushang den M4-SEV bis 20.08. verlängert. Eigentlich ist ja die Baustelle in der Otto-Braun-Str. eine Frechheit von der BVG. Da ja seit gefühlten 4 Wochen dort nichts passiert, hätte man ja die Gleise auch jetzt erst rausreißen können und die Straßenbahn noch weiterfahren lassen können. Das man den Bestand sanieren muß, sehe ich ja ein und das man sowas in den Ferien macht auch, aber diese Baustelle ist doch echt Fahrgastvera....schaukelung. In Berlin dauert eben alles ein bischen länger, eine konzentrierte Planung bekommt man einfach nicht hin.
Sorry, der Frust musste mal raus.

Zitat
tram-kenner
Baumassnahme Brunnenstrasse ist ja nun erstmal ausgefallen .

Sind alles Auswirkungen von "Nicht-Genehmigungen" seitens der VLB sowie von Personalmangel und -ausfall von ausführenden Firmen.
Gut , bleibt sich Berlin also treu .
Greifswalder Str wird gesperrt und nichts gemacht und Brunnenstrasse wird dann kurzfristig nicht genehmigt.
Die VLB Mitarbeiter werdens ganz entspannt geniessen diese Bauruhe.
Zitat
tram-kenner
Gut , bleibt sich Berlin also treu .
Greifswalder Str wird gesperrt und nichts gemacht und Brunnenstrasse wird dann kurzfristig nicht genehmigt.
Die VLB Mitarbeiter werdens ganz entspannt geniessen diese Bauruhe.


Oder sind mit Radwege malen beschäftigt.
Strassenbahn ist da unwichtig.
In der Gontardstrasse sieht man keine Bautätigkeit.
Wieso ist Alex 1 jetzt gesperrt ?
Zitat
tram-kenner
In der Gontardstrasse sieht man keine Bautätigkeit.
Wieso ist Alex 1 jetzt gesperrt ?

Hier fehlt ebenfalls, wie üblich, die Genehmigung seitens der VLB. Die Dienstplanungen und Fahrpläne stehen schon lange fest und lassen sich so kurzfristig nicht mehr ändern.
Zitat
Bahnsteigkante
Zitat
tram-kenner
In der Gontardstrasse sieht man keine Bautätigkeit.
Wieso ist Alex 1 jetzt gesperrt ?

Hier fehlt ebenfalls, wie üblich, die Genehmigung seitens der VLB. Die Dienstplanungen und Fahrpläne stehen schon lange fest und lassen sich so kurzfristig nicht mehr ändern.

Was muss Groß an den Fahrplänen und Dienstplänen bei einer Umleitung über Memhardstr. geändert werden? Geht doch nur um wenige Minuten, die man bei einer Umleitung über Memhardstr schneller am Hackeschen Markt ist.

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Tradibahner
Zitat
Bahnsteigkante

Hier fehlt ebenfalls, wie üblich, die Genehmigung seitens der VLB. Die Dienstplanungen und Fahrpläne stehen schon lange fest und lassen sich so kurzfristig nicht mehr ändern.

Was muss Groß an den Fahrplänen und Dienstplänen bei einer Umleitung über Memhardstr. geändert werden? Geht doch nur um wenige Minuten, die man bei einer Umleitung über Memhardstr schneller am Hackeschen Markt ist.

Da reicht schon eine Minute aus wo sich der Bau- gegenüber dem Stammfahrplan ändert das die Dienstpläne geändert werden müssen.
Zitat
Bahnsteigkante
Was muss Groß an den Fahrplänen und Dienstplänen bei einer Umleitung über Memhardstr. geändert werden? Geht doch nur um wenige Minuten, die man bei einer Umleitung über Memhardstr schneller am Hackeschen Markt ist.

Umlaufzeiten haben Einfluss auf Pausenzeiten. Danos müssen geschrieben und umgesetzt, Ablösungen verändert werden und was weiß ich noch alles.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.2018 22:34 von Bahnsteigkante.
Zitat
Bahnsteigkante
Zitat
Bahnsteigkante
Was muss Groß an den Fahrplänen und Dienstplänen bei einer Umleitung über Memhardstr. geändert werden? Geht doch nur um wenige Minuten, die man bei einer Umleitung über Memhardstr schneller am Hackeschen Markt ist.

Umlaufzeiten haben Einfluss auf Pausenzeiten. Danos müssen geschrieben und umgesetzt, Ablösungen verändert werden und was weiß ich noch alles.

Nur weil man mit Umleitung 2 Minuten früher am Hackeschen Markt ist, und daher 2 Minuten mehr Pause haben könnte? Dann wundert mich bei der BVG nichts mehr, wenn man den Mitarbeitern nicht mal 2 Minuten mehr Pause gönnt, und man dafür Mitarbeiter beschäftigt, die diesen Blödsinn auch noch ausarbeiten. Für solche Mitarbeiter ist Geld da, aber niemanden auch nur zwei Minuten mehr Pause gönnen.

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Werden Bauarbeiten mit der VLB nicht vorher abgesprochen?
Scheinbar geht das Gefummel noch bis September laut Navi.

Dann sind Greifswalder , Alex und Hackescher Markt alle samt zu.

Im Endeffekt passiert das nächste Jahr genau das Gleiche , dann werden die nächsten zehn Meter geflickt.
Genau wie mit dem Task-Force oder wie das heisst , Beschleunigung ÖPNV ,unter Rot-Rot_Grün erfunden,

Was ist passiert bisher ? Nichts

Nun wird Berlin inzwischen in soviel Geld schwimmen dass man ganz locker SEV ohne Sinn einsetzt , Baustellen links liegen lässt und die Fahrgäste mit irgendwelchen Tram - und Bus EM vergnügt.
Zitat
Tradibahner
Zitat
Bahnsteigkante
Zitat
Bahnsteigkante
Was muss Groß an den Fahrplänen und Dienstplänen bei einer Umleitung über Memhardstr. geändert werden? Geht doch nur um wenige Minuten, die man bei einer Umleitung über Memhardstr schneller am Hackeschen Markt ist.

Umlaufzeiten haben Einfluss auf Pausenzeiten. Danos müssen geschrieben und umgesetzt, Ablösungen verändert werden und was weiß ich noch alles.

Nur weil man mit Umleitung 2 Minuten früher am Hackeschen Markt ist, und daher 2 Minuten mehr Pause haben könnte? Dann wundert mich bei der BVG nichts mehr, wenn man den Mitarbeitern nicht mal 2 Minuten mehr Pause gönnt, und man dafür Mitarbeiter beschäftigt, die diesen Blödsinn auch noch ausarbeiten. Für solche Mitarbeiter ist Geld da, aber niemanden auch nur zwei Minuten mehr Pause gönnen.

An deinen Ausführungen merkt man, dass du ein unheimlich frustrierter Mann sein musst der immer NUR das negative sieht.

Stell dir doch mal vor (versuch es bitte zumindestens), dass es genau umgekehrt ist als deine negative Sicht:
Durch die Umleitung über Memhardstr statt Gontardstr haben die Züge je Richtung 1 Minute weniger Fahrzeit. Sie können nun am Hackeschen Markt 2 Minuten länger pausieren. Eventuell reicht dadurch mit mal die Wendezeit bei einigen Diensten um sie als 1/6 Pause anzurechnen. Da hat man dem Fahrer ja die 2 Minuten gegönnt und aus den unbeliebten Blockpausendiensten 1/6 Dienste gemacht.
Wird jetzt operative über den Alex gefahren,weil doch nicht gebaut wird, haben diese Dienste dann aber mit mal nicht mehr genügend gesetztlich und tariflich vorgeschriebene Pausenanteile. Das heisst das Fahrpersonal muss an geeigneter Stelle ihre nun erforderliche Blockpause von 30 Minuten abstehen. Das bedeutet Zugausfall auf einem Teilstück ... und dann käme wieder Dein Auftritt, dass die BVG selbst in der HVZ Züge ausfallen lässt....womit wir wieder bei deiner negativen Sicht wären...ach das ist ein Teufelskreis.

Böse BVG...

....ach ne Moment...die Behörde hat kurzfristig die Genehmigung zurück gezogen hab ich irgendwo gelesen...

Ach egal... BVG ist immer Schuld PUNKT


beim schreiben dieses Textes habe ich ganze 87 mal mit den Augen gerollt...
Was gibt es da eigentlich zu genehmigen? Die Bauarbeiten auf dem Alex betreffen doch kaum Straßenwege? Es braucht keinen Ersatzverkehr, der evtl. Busspuren/gesonderte Ampelphasen braucht etc.
Und zum ersten Mal wird da ja auch nicht gebaut... ;)

Sorry da fehlt mir Wissen um das nachzuvollziehen...
Sobald auch nur 1 Quadratzentimeter öffentliches Land (Strasse, Gehweg, Radweg...) gebraucht wird um beispielsweise Baumaterial abzubestellen bedarf es einer Genehmigung.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.2018 07:57 von tramfahrer.
Zitat
tramfahrer
Sobald auch nur 1 Quadratzentimeter öffentliches Land (Strasse, Gehweg, Radweg...) gebraucht wird um beispielsweise Baumaterial abzubestellen bedarf es einer Genehmigung.

Das ist im § 11 Berliner Straßengesetz (BerlStrG) geregelt.
Zitat
tramfahrer
Zitat
Tradibahner
Zitat
Bahnsteigkante
Zitat
Bahnsteigkante
Was muss Groß an den Fahrplänen und Dienstplänen bei einer Umleitung über Memhardstr. geändert werden? Geht doch nur um wenige Minuten, die man bei einer Umleitung über Memhardstr schneller am Hackeschen Markt ist.

Umlaufzeiten haben Einfluss auf Pausenzeiten. Danos müssen geschrieben und umgesetzt, Ablösungen verändert werden und was weiß ich noch alles.

Nur weil man mit Umleitung 2 Minuten früher am Hackeschen Markt ist, und daher 2 Minuten mehr Pause haben könnte? Dann wundert mich bei der BVG nichts mehr, wenn man den Mitarbeitern nicht mal 2 Minuten mehr Pause gönnt, und man dafür Mitarbeiter beschäftigt, die diesen Blödsinn auch noch ausarbeiten. Für solche Mitarbeiter ist Geld da, aber niemanden auch nur zwei Minuten mehr Pause gönnen.

An deinen Ausführungen merkt man, dass du ein unheimlich frustrierter Mann sein musst der immer NUR das negative sieht.

...

beim schreiben dieses Textes habe ich ganze 87 mal mit den Augen gerollt...

+1

T6JP
Sehe ich das gerade richtig, das durch die Bauarbeiten Alex/Hackeschen Markt die M5 ersatzlos zwischen Alex und Hbf ausfällt?

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen