Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U-Bahnzug Ik18
geschrieben von Bd2001 
Re: U-Bahnzug Ik18
12.08.2018 21:28
Da ich es noch nicht erlebt habe: Was verstehe ich unter "Festgebremst"? Ist es eine richtige Zwangsbremsung also Vollbremsung bei der die stehenden Fahrgäste evtl. ihren Halt verlieren und Richtung Horizontale gehen könnten?

"Zielverzeichnis Berlin 2018 - Eine Sammlung" Die Preview jetzt erhältlich unter www.graphxberlin.de/Downloads/
Zitat
GraphXBerlin
Ist es eine richtige Zwangsbremsung also Vollbremsung bei der die stehenden Fahrgäste evtl. ihren Halt verlieren und Richtung Horizontale gehen könnten?

Ja, Vollbremsung.
Nein, bei gewöhnlichen Eisenbahnen und Schnellbahnen ist die maximale Bremsverzögerung gut im Stehen zu verkraften. Nur der Rück, wenn das Fahrzeug zum Stillstand kommt, könnte eventuell jemanden "auf dem falschen Fuß" erwischen.
Im Gegensatz zum Bus und manchmal bei der Straßenbahn besteht bei U- und S-Bahn keine besondere Unfallgefahr für Reisende. Die durchschnittliche Bremsverzögerung der Berliner U-Bahnfahrzeuge bei Vollbremsungen (allein mit der Druckluftbremse) liegt typenabhängig zwischen 1,2 und 1,8 m/s².

so long

Mario
Re: U-Bahnzug Ik18
12.08.2018 23:17
Bei einer Vollbremsung besteht eigentlich immer die Gefahr, dass jemand stürzt. Warum sollte sie in S- und U-Bahnen unwahrscheinlicher sein?
Re: U-Bahnzug Ik18
12.08.2018 23:38
Zitat
der weiße bim
Zitat
GraphXBerlin
Ist es eine richtige Zwangsbremsung also Vollbremsung bei der die stehenden Fahrgäste evtl. ihren Halt verlieren und Richtung Horizontale gehen könnten?

Ja, Vollbremsung.
Nein, bei gewöhnlichen Eisenbahnen und Schnellbahnen ist die maximale Bremsverzögerung gut im Stehen zu verkraften. Nur der Rück, wenn das Fahrzeug zum Stillstand kommt, könnte eventuell jemanden "auf dem falschen Fuß" erwischen.

Die letzte Vollbremsung hab ich beim Ik17 gespürt. Dort scheinen auch mal ähnliche Probleme aufzutreten. Das ging richtig in die Knochen.
Re: U-Bahnzug Ik18
12.08.2018 23:47
Zitat
Henning
Bei einer Vollbremsung besteht eigentlich immer die Gefahr, dass jemand stürzt. Warum sollte sie in S- und U-Bahnen unwahrscheinlicher sein?

Man Henning! Weil diese Züge nicht so stark bremsen wie Straßenbahnen und Busse!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: U-Bahnzug Ik18
12.08.2018 23:55
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Bei einer Vollbremsung besteht eigentlich immer die Gefahr, dass jemand stürzt. Warum sollte sie in S- und U-Bahnen unwahrscheinlicher sein?

Man Henning! Weil diese Züge nicht so stark bremsen wie Straßenbahnen und Busse!


Ohja. Wenn die Flexity bremsen liegt alles. ^^
Zitat
Maju1999
Als ich gestern mit einer HK fuhr, hatte diese zwischen Rosa-Luxemburg und Alexanderplatz eine Zwangsbremsung hingelegt. Ob das nun am Magneten lag entzieht sich meiner Kenntnis

Dass sich jemand an der Überwachung 45km/h hinter der Ausfahrt Rosa-Luxemburg-Platz ist recht selten. Öfters kommt es vor, dass man sich in der Einfahrt Alex festbremst. Das liegt aber an keinem Magneten sondern am Herzstück der Weiche, an der die Kehrgleise einmünden. Mit dem ist irgendwas nicht in Ordnung, hopst auch gut wenn man da rüberfährt. Und irgendwas daran sorgt dann bevorzugt beim HK für die Fahrsperrenauslösung...
Re: U-Bahnzug Ik18
18.08.2018 08:54
Zitat
Ubahnschiller

Dass sich jemand an der Überwachung 45km/h hinter der Ausfahrt Rosa-Luxemburg-Platz ist recht selten. Öfters kommt es vor, dass man sich in der Einfahrt Alex festbremst. Das liegt aber an keinem Magneten sondern am Herzstück der Weiche, an der die Kehrgleise einmünden. Mit dem ist irgendwas nicht in Ordnung, hopst auch gut wenn man da rüberfährt. Und irgendwas daran sorgt dann bevorzugt beim HK für die Fahrsperrenauslösung...

Ich könnte es mir vorstellen, das Aufgrund der Erschütterung am besagten Herzstück der Kontakt (infolgedessen der Stromkreis) innerhalb des Geschwindigkeitsmessglieds (sprich Wagenmagnet) kurzzeitig geschlossen wird und es dadurch zur Auslösung kommt.
Vielleicht sind beim HK und IK die Kontaktschalter etwas "labbrig" eingestellt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.2018 08:56 von friend0890.
Re: U-Bahnzug Ik18
18.08.2018 09:13
Zitat
friend0890
Zitat
Ubahnschiller

Dass sich jemand an der Überwachung 45km/h hinter der Ausfahrt Rosa-Luxemburg-Platz ist recht selten. Öfters kommt es vor, dass man sich in der Einfahrt Alex festbremst. Das liegt aber an keinem Magneten sondern am Herzstück der Weiche, an der die Kehrgleise einmünden. Mit dem ist irgendwas nicht in Ordnung, hopst auch gut wenn man da rüberfährt. Und irgendwas daran sorgt dann bevorzugt beim HK für die Fahrsperrenauslösung...

Ich könnte es mir vorstellen, das Aufgrund der Erschütterung am besagten Herzstück der Kontakt (infolgedessen der Stromkreis) innerhalb des Geschwindigkeitsmessglieds (sprich Wagenmagnet) kurzzeitig geschlossen wird und es dadurch zur Auslösung kommt.
Vielleicht sind beim HK und IK die Kontaktschalter etwas "labbrig" eingestellt.

Da die Schaltung elektronisch ist gibt es da keine Kontakte, die geschlossen werden können. Diese Ursache scheidet aus.

Das gleiche Phänomen gab es auf dem Bahnhof Möckernbrücke in der Ausfahrt Richtung Spandau. Nach dem Weichenumbau bremsten fast alle Züge da fest. Nur wer vorher seinen Fahrtaster losgelassen hat und über die Weiche nur rollte hatte keine Fahrsperrenauslösung.
Re: U-Bahnzug Ik18
18.08.2018 14:27
Mir wurde es damals anhand der mechanischen Schaltung vom Ausbilder erklärt ;-)
Keine Ahnung ob die neueren Wagenmagneten noch über mechanische oder elektronische Schaltung verfügen.
Zitat
Bd2001
Das gleiche Phänomen gab es auf dem Bahnhof Möckernbrücke in der Ausfahrt Richtung Spandau. Nach dem Weichenumbau bremsten fast alle Züge da fest. Nur wer vorher seinen Fahrtaster losgelassen hat und über die Weiche nur rollte hatte keine Fahrsperrenauslösung.

Fahrsperrenauslösungen auf Weichen sind keine Phänomene. Das liegt stets an einer falschen Rückleitungs-Stromführung. Wenn durch die abzweigende Schiene zwischen Zungenvorrichtung und Herzstück aus irgendwelchen Gründen während des Passierens ein größerer Anteil am Rückstrom fließt, wird das Magnetfeld um diese Schiene zu groß und bewirkt das Ansprechen der empfindlichen Fahrzeugspule.
Bis zur Änderung der Rückleitungsanschlüsse hilft meist wie beschrieben das Loslassen des Fahrtasters beim Passieren der Weiche.

so long

Mario
Re: U-Bahnzug Ik18
20.08.2018 16:44
Mal für euch vielleicht eine dumme Frage, aber was ist der Unterschied zwischen den IK Modellen IK17 und IK18 ? Gibt es noch andere?
Kenne mich da nicht so aus.
Zitat
schwani1976
Mal für euch vielleicht eine dumme Frage, aber was ist der Unterschied zwischen den IK Modellen IK17 und IK18 ? Gibt es noch andere?
Kenne mich da nicht so aus.

Henning, bist Du's...?

Viele Grüße
Arnd
Re: U-Bahnzug Ik18
20.08.2018 17:44
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
schwani1976
Mal für euch vielleicht eine dumme Frage, aber was ist der Unterschied zwischen den IK Modellen IK17 und IK18 ? Gibt es noch andere?
Kenne mich da nicht so aus.

Henning, bist Du's...?

Nein, bin Daniel
Vereinfacht:
im Prinzip gibt es nur folgende Unterschiede:

IK18: Baujahr 2018

IK17: Baujahr 2017, hat zusätzlichhe Spaltüberbrückungen an den Türen, damit der Zug im Großprofil (U5) eingesetzt werden kann
Re: U-Bahnzug Ik18
20.08.2018 18:35
Zitat
PassusDuriusculus
Vereinfacht:
im Prinzip gibt es nur folgende Unterschiede:

IK18: Baujahr 2018

IK17: Baujahr 2017, hat zusätzlichhe Spaltüberbrückungen an den Türen, damit der Zug im Großprofil (U5) eingesetzt werden kann

danke für die Info...
Zitat
PassusDuriusculus
Vereinfacht:
im Prinzip gibt es nur folgende Unterschiede:

Da ist noch vieles mehr, angefangen von der Fußbodenhöhe entsprechend der in Klein- und Großprofil unterschiedlichen Bahnsteighöhe, den völlig anderen Stromabnehmern und etlichen elektrischen Besonderheiten.

so long

Mario
Re: U-Bahnzug Ik18
20.08.2018 23:22
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
schwani1976
Mal für euch vielleicht eine dumme Frage, aber was ist der Unterschied zwischen den IK Modellen IK17 und IK18 ? Gibt es noch andere?
Kenne mich da nicht so aus.

Henning, bist Du's...?

Wie kommst du darauf, dass ich es sein könnte?
Re: U-Bahnzug Ik18
20.08.2018 23:22
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.08.2018 23:22 von Henning.
Re: U-Bahnzug Ik18
20.08.2018 23:57
Zitat
der weiße bim
Zitat
PassusDuriusculus
Vereinfacht:
im Prinzip gibt es nur folgende Unterschiede:

Da ist noch vieles mehr, angefangen von der Fußbodenhöhe entsprechend der in Klein- und Großprofil unterschiedlichen Bahnsteighöhe, den völlig anderen Stromabnehmern und etlichen elektrischen Besonderheiten.

Ist der Ik17 dann nur "aufgebockt" um später ohne große Umbauten ins Kleinprofil überzugehen?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen