Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Bahn: Abweichung vom Fahrplan & Minderleistungen ab Mai 2018
geschrieben von Zektor 
Weitere private Antwort über Twitter: "Die Auswirkungen auf den anderen Linien waren nicht gravierend. Um schnell die Infos an unsere Fahrgäste zu geben, kann auch mal eine Linie untergehen- ist menschlich."

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Soeben hat man eine S9 von Baumschulenweg über Südkreuz und Charlottenburg nach Spandau umgeleitet. Grund: Signalstörung Ostbahnhof.
Zitat
Railroader
Soeben hat man eine S9 von Baumschulenweg über Südkreuz und Charlottenburg nach Spandau umgeleitet. Grund: Signalstörung Ostbahnhof.

Mit "Kopf machen", Fahrtrichtungswechsel in Charlottenburg?

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Tradibahner

Mit "Kopf machen", Fahrtrichtungswechsel in Charlottenburg?

Ich glaube ja. Fuhr über den Südring als "S9 Spandau".
Zitat
Railroader
Zitat
Tradibahner

Mit "Kopf machen", Fahrtrichtungswechsel in Charlottenburg?

Ich glaube ja. Fuhr über den Südring als "S9 Spandau".

Anders geht es wohl nicht, eine andere Möglichkeit wäre ohne Charlottenburg über Westkreuz und je Wagen, vier Mann - vier Ecken :-)

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Railroader
Soeben hat man eine S9 von Baumschulenweg über Südkreuz und Charlottenburg nach Spandau umgeleitet. Grund: Signalstörung Ostbahnhof.

Na das finde ich mal sehr kreativ.

*******
Bitte beachten Sie, dass diese Signatur keine Hinweise auf die Meinungsfreiheit enthält.
Zitat
Logital

Na das finde ich mal sehr kreativ.

Habe ich so auch noch nie erlebt.
Ostkreuz heute:
S75 nach Wartenberg um 15:09 wird ein paar Minuten verspätet angekündigt, Zug steht bereit, nix passiert. S5 und S7 fahren ein, Leute steigen aus und rennen rüber.
Dann endlich Durchsage, dass der Zug 15:19 nach Wartenberg fährt, macht also einen Ausfall. Tatsächlich durften wir dann 15:25 los.
In Hohenschönhausen hatten dann durch Schleicherei noch mehr Verspätung, danke. Wieder 30 Minuten Freizeit futsch.
Es ist echt zum irre werden.
Zitat
Tradibahner
Zitat
Railroader
Soeben hat man eine S9 von Baumschulenweg über Südkreuz und Charlottenburg nach Spandau umgeleitet. Grund: Signalstörung Ostbahnhof.

Mit "Kopf machen", Fahrtrichtungswechsel in Charlottenburg?

Genau. Ist nicht das erste Mal, dass man das so macht.

Die S46 wird inzwischen auch gerne mal ohne zu kehren über den Nord- und Ostring zurück nach KW geschickt. Letztens sogar in beide Richtungen mit kehren in Westend. Für den Ostring ist so ein zusätzlicher Zug natürlich eine schöne Entlastung.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay

Die S46 wird inzwischen auch gerne mal ohne zu kehren über den Nord- und Ostring zurück nach KW geschickt.

Das habe ich auch schon häufig beobachtet. Und bei Störungen zwischen Neukölln und Baumschulenweg wird gerne mal über Treptower Park mit Kopf machen umgeleitet. So eine S9 war aber heute mein erstes Mal. :-) Das kannte ich noch nicht.
Zitat
Bumsi
Ich verstehe nicht, was eine Streckensperrung am Gesundbrunnen mit der S 85 zu tun haben soll.

Die S85 fährt - wie auch die S8 - durch den Bahnhof Gesundbrunnen. Da gehören nämlich auch Schönhauser Allee und Bornholmer Straße zu ;-)
Beim S1 SEV blamiert man sich wieder maßlos: am Anhalter Bf. Ist innerhalb einer halben Stunde ein Zweiachser abgefahren aber etwa 7 Busse stehen rum.

Beste Grüße
Harald Tschirner
nix

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.2018 13:41 von Harald Tschirner.
Abweichungen im Betriebsablauf
(Aktualisiert am 18.05. um 08:45 Uhr, weiterhin gültig)

Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen kann der Schienenersatzverkehr für die Linie S1 zwischen Anhalter Bahnhof und Wannsee die Haltestellen Walther-Schreiber-Platz (S-Bf. Feuerbachstraße) und Rathaus Steglitz nicht bedienen.

Bitte nutzen Sie zwischen Breslauer Platz/ Rathaus Friedenau und Botanischer Garten die Buslinie M48.

Wir bitten um Entschuldigung

Da fehlen einem die Worte!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Umleitung z. Zt. aufgehoben

Beste Grüße
Harald Tschirner
Hallo alle
heute im Tagesspiegel: [www.tagesspiegel.de]
Mit freundlichen Grüssen aus Paris
umrk
Zitat
umrk
Hallo alle
heute im Tagesspiegel: [www.tagesspiegel.de]
Mit freundlichen Grüssen aus Paris
umrk

Mal ein Zitat eines Lesers:

Zitat
kitoi

"Hierzu tragen auch Fahrgäste bei, die schließende Türen gewaltsam aufhalten, um auf den letzten Drücker ein- oder aussteigen zu können."

Diesen Satz kann ich nur noch dann akzeptieren, wenn auch gleichzeitig von rabiaten und asozialen Zugführern (glücklicherweise selten, aber dafür einprägsam) die Rede ist.

Beispiel gefällig? Am letzten Himmelfahrtwochenende Donnerstagmorgen kurz nach 10 wollen wir, 2 Kinder mit 2 Fahrrädern, 1 Kinderanhänger in die S 45 nach Südkreuz einsteigen. Ich komme gerade so rein. Der Hänger steht in der Tür, das große Kind (9 J.) mit ihrem Rad noch auf dem Bahnsteig. Der Zugführer bringt seinen berühmten Spruch mit zurückbleiben.

Hätte meine Frau uns nicht zur Bahn gebracht, wäre ich mit meinem Fahrrad, einem Kind (5 J.) und dessen Fahrradanhänger ohne das große Kind abgefahren.

Das ist ein eindeutig asoziales Verhalten des Zugführers, der den Ein- und Ausstieg nicht abwartet. Keiner von uns ist angerannt gekommen. Unsere Räder standen fein aufgereiht zum zügigen Einstieg an der richtige Stelle des leeren Zuges (Radabteil) bereit.

Meine Frau hat dann, nachdem sein Fahren auffällig wurde (alle Türen wurden durch den Fahrer geöffnet), die Stoppuhr rausgeholt. In Tempelhof waren die automatisch geöffneten Türen ganze 22 Sekunden geöffnet.

Aber ich will mich nicht beschweren: Ab Südkreuz nach Fürstenberg war der Zug spätestens Gesundbrunnen so voll, dass Fahrgäste zurückbleiben mussten. Allerdings war die Hilfe unter den Fahrgästen außergewöhnlich und der Lokführer hatte jedes mal zum Führerstand herausgeschaut und immer gewartet, bis alle sortiert waren. Nach einem Hinweis, die Türen frei zu machen, konnten auch alle Türen schließen.

Auf der Rückfahrt von Templin nach Ostkreuz hatte der Triebfahrzeugführer uns und anderen Fahrgästen beim Einstieg und dem Sortieren der Fahrräder geholfen. Mein Sohn durfte durch die geöffnete Tür dem Triebfahrzeugführer über die Schulter gucken - ganz große Klasse.

Hatten wir hier auch diskutiert, aber der Tenor war, die Fahrgäste sind schuld, oder, "wie lange soll der Tf auf den letzten Fahrgast warten?"

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Umleitung wieder da: Meldung von 1440 Uhr:

Geänderte Betriebslage S-Bahn Berlin

Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen kann der Schienenersatzverkehr für die Linie S1 zwischen Anhalter Bahnhof und Wannsee die Haltestellen U-Bhf. Walther-Schreiber-Platz (für S-Bhf. Feuerbachstraße) und S+U Bhf. Rathaus Steglitz nicht bedienen.

Bitte nutzen Sie zwischen den Haltestellen Breslauer Platz/ Kaisereiche (für S-Bhf. Friedenau) und Asternplatz (für S-Bhf. Botanischer Garten) die Buslinie M48.

Wir bitten um Entschuldigung

Beste Grüße
Harald Tschirner
Ich würde sagen, mal sind die Fahrgäste schuld und mal der Tf. Gibt asoziale Tf und asoziale Fahrgäste. Das kann man nicht pauschalisieren. In meiner Schicht haben gestern wieder häufig Leute, die noch angerannt kamen, die Türen aufgehalten und damit die Abfahrt verzögert. Schön auch immer die Herren, die die Damen beeindrucken wollen und die Tür aufhalten, bis Madame ihr Ticket gezogen hat und eingestiegen ist. Habe aber auch schon Kollegen erlebt, denen es nicht schnell genug gehen konnte.

Was der Schreiber des Kommentars gegen 22 Sekunden Standzeit einzuwenden hat verstehe ich nicht. Das ist nicht wenig.
Zitat
Harald Tschirner
Umleitung wieder da: Meldung von 1440 Uhr:

Geänderte Betriebslage S-Bahn Berlin

Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen kann der Schienenersatzverkehr für die Linie S1 zwischen Anhalter Bahnhof und Wannsee die Haltestellen U-Bhf. Walther-Schreiber-Platz (für S-Bhf. Feuerbachstraße) und S+U Bhf. Rathaus Steglitz nicht bedienen.

Bitte nutzen Sie zwischen den Haltestellen Breslauer Platz/ Kaisereiche (für S-Bhf. Friedenau) und Asternplatz (für S-Bhf. Botanischer Garten) die Buslinie M48.

Wir bitten um Entschuldigung

Ich war vor ca. einer Stunde da und es sind dort die SEV Busse ganz normal gefahren. Scheinbar interessiert die Busfahrer die Umleitung nicht.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen