Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U-Bahn: Abweichung vom Fahrplan & Minderleistungen ab Mai 2018
geschrieben von PassusDuriusculus 
Zitat
drstar
Zitat
phönix
Zitat
fatabbot
Konnte ich immer schön am Smartphone verfolgen, wie der Phantombus unsichtbar an mir vorbeifuhr.

Das war in den letzten Wochen ganz extrem häufig. Wir hatten schon Zeiten, in denen das deutlich seltener vorkam und Verspätungen/Ausfälle auch als solche angezeigt wurden. Woran liegt es, dass ganz offensichtlich fehlerhafte Daten eingespeist werden?

Früher (tm) hat sich jemand drum gekümmert, die Umläufe händisch rauszunehmen. Sind es nur wenige, ist das handhabbar - bei den jetzt wieder massiveren Ausfällen im Bus- und Straßenbahnbereich kommt da wohl keiner mehr hinterher. Als Folge denkt Daisy, das Teil fährt, und nimmt sich einfach die Sollzeit. Ist die rum, blinkt es und dann verschwindet die Fahrt.

Wenn ein Bus/ Straßenbahn vorzeitig wendet, der Busfahrer dies in seinem Bordrechner korrekt eingibt und zusätzlich aber jetzt noch irgendeiner inner Leitstelle manuell was nachpflegen muss dann ist das System schlecht gemacht.

*******
Achtung! Türen können automatisch öffnen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.2018 12:46 von Logital.
Zitat
Logital
Wenn ein Bus/ Straßenbahn vorzeitig wendet, der Busfahrer dies in seinem Bordrechner korrekt eingibt und zusätzlich aber jetzt noch irgendeiner inner Leitstelle manuell was nachpflegen muss dann ist das System schlecht gemacht.

Sagt ja keiner, dass da vorzeitig gewendet wurde. Kann ja auch gar nicht erst vom Hof gefahren sein
Zitat
Logital
Wenn ein Bus/ Straßenbahn vorzeitig wendet, der Busfahrer dies in seinem Bordrechner korrekt eingibt und zusätzlich aber jetzt noch irgendeiner inner Leitstelle manuell was nachpflegen muss dann ist das System schlecht gemacht.

Die Systeme sind schlicht veraltet und am Ende ihrer Leistungsfähigkeit angelangt. Das aktuelle RBL-System Straßenbahn und Bus stammt von 1996! Für eine EDV-Anwendung quasi aus der Steinzeit.
Deshalb wird nach und nach im Bereich KCO (Oberfläche) zuerst für die Straßenbahn, dann für den Bus ein völlig neues Leitsystem, das der Hersteller Fa. Trapeze "ITCS-LIO" nennt, eingeführt. Abkürzungen: ITCS – Intermodal Transport Control System, LIO – Lenken Informieren Organisieren.
Das wird mit sämtlichen anderen Leitstellenanwendungen entsprechend verknüpft. Bis das richtig läuft, ist es noch ein weiter Weg. Die Umstellung wird vorbereitet.
Auch für die U-Bahn wird was Neues kommen. Die BVG wird nun auch in die Informationsanlagen richtig investieren.

so long

Mario


Da jetzt hier der Hersteller Trapeze genannt wurde: Wird dann in den Straßenbahnen (und U-Bahnen) das IBIS+ Einzug halten, wie es es beispielsweise bei der BSAG in Bremen gibt, oder geht das auch mit den aktuellen Geräten anderer Firmen (ATRON)?
Zitat
der weiße bim
Das wird mit sämtlichen anderen Leitstellenanwendungen entsprechend verknüpft. Bis das richtig läuft, ist es noch ein weiter Weg. Die Umstellung wird vorbereitet.
Auch für die U-Bahn wird was Neues kommen. Die BVG wird nun auch in die Informationsanlagen richtig investieren.

Bei der U-Bahn hat die Firma PSI Transcom GmbH den Zuschlag für ein neues Betriebsleitsystem PSItraffic erhalten. [www.psi.de]

Es beinhaltet die Zugdisposition, automatische Zuglenkung, Fahrplanverwaltung, Zuglaufüberwachung und Fahrzeugmanagement.
Was werden die Verbesserungen sein?

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Auf der U8 haben sie uns heute besonders lieb und probieren grad den 10-Minuten-Takt - auch mit besprayten Zügen - aus.
Zitat
eiterfugel
Auf der U8 haben sie uns heute besonders lieb und probieren grad den 10-Minuten-Takt - auch mit besprayten Zügen - aus.

Ich sag nur, #DritteWeltLand

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
eiterfugel
Auf der U8 haben sie uns heute besonders lieb und probieren grad den 10-Minuten-Takt - auch mit besprayten Zügen - aus.

Im Gegensatz zu gestern, wo alle Dienste besetzt werden konnten, sind heute acht Dienste offen. Zu den bunten Zügen verweise ich auch die Aussagen von Frau Nikutta zum Fahrgastsprechtag.
Solange die Bahnen fahren ist es mir herzlich egal, ob bunt oder nicht. Zum Rest ist meine Meinung bekannt.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Logital
Wenn ein Bus/ Straßenbahn vorzeitig wendet, der Busfahrer dies in seinem Bordrechner korrekt eingibt und zusätzlich aber jetzt noch irgendeiner inner Leitstelle manuell was nachpflegen muss dann ist das System schlecht gemacht.

Die Systeme sind schlicht veraltet und am Ende ihrer Leistungsfähigkeit angelangt. Das aktuelle RBL-System Straßenbahn und Bus stammt von 1996! Für eine EDV-Anwendung quasi aus der Steinzeit.
Deshalb wird nach und nach im Bereich KCO (Oberfläche) zuerst für die Straßenbahn, dann für den Bus ein völlig neues Leitsystem, das der Hersteller Fa. Trapeze "ITCS-LIO" nennt, eingeführt. Abkürzungen: ITCS – Intermodal Transport Control System, LIO – Lenken Informieren Organisieren.
Das wird mit sämtlichen anderen Leitstellenanwendungen entsprechend verknüpft. Bis das richtig läuft, ist es noch ein weiter Weg. Die Umstellung wird vorbereitet.
Auch für die U-Bahn wird was Neues kommen. Die BVG wird nun auch in die Informationsanlagen richtig investieren.

Ich bin entzückt. Der "NASA/ESA-Rechner" kommt ja doch. ;)

Gibt es einen Grund, warum die einzelnen Betriebsbereiche jeweils etwas anderes machen? Warum nicht ein großes Ganzes und von Symbioseeffekten profitieren? Oder habe ich es nur falsch verstanden?
Seit 13:20 Uhr: Wegen einer technischen Störung enden die Fahrten der U1 bereits am U Gleisdreieck. Der bestehende Ersatzverkehr wurde verlängert. Der Zustieg am U Gleisdreieck befindet sich Tempelhofer Ufer / Schöneberger Brücke. [twitter.com]

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen