Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Bahnhof Ostkreuz - Bauzeitraum ab 7/2018
geschrieben von manuelberlin 
Hallo Jay,

die Signale in Richtung Lichtenberg haben die Bezeichnungen 74 N8 (links) und 74 N7 (rechts). Die Signale im Bereich der Fußgängerüberführung haben die Nummern 74 P7 und 74 P8.

Was die 74 bedeutet, weiß ich nicht. N+Gleisnummer sowie in Gegenrichtung P+Gleisnummer ist ja m.W. typisch für Ausfahrsignale.

Viele Grüße
Manuel


Zitat
Jay
Die Signalbezeichnungen sind ja schon erkennbar, allerdings in der Auflösung zu klein. Bekommst du das kleine weiße Schild scharf genug? Anhand der Signalbezeichnung ließe sich nämlich herleiten, ob es tatsächlich ein Ausfahrsignal ist oder ob Ostkreuz (wie aktuell) weiterhin ein Bahnhofsgleis/-teil von Lichtenberg sein wird. Aktuell hat das ja die praktische Auswirkung, dass die Züge mit nur einer Lok direkt aus dem Talgowerk als Rangierfahrt an den Bahnsteig in Lichtenberg geschoben werden können.
Vielen Dank Manuel, für die Klarstellung! Richtig, N und P sind ganz klassische Bezeichnungen für Ausfahrsignale - die Anordnung der Optiken ließ das schon erahnen.

Dann dürfte die Zeit der geschobenen Bereitstellungsfahrten von Warschauer Straße nach Lichtenberg also bald (spätestens zum Fahrplanwechsel) der Vergangenheit angehören. Wer also Interesse daran hat, diese Rangierfahrten zu dokumentieren, der sollte sich ranhalten! Künftig wird die Lok wieder vorne dran hängen und die Überführung nach Lichtenberg als Zugfahrt durchgeführt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
[...] N und P sind ganz klassische Bezeichnungen für Ausfahrsignale - die Anordnung der Optiken ließ das schon erahnen.

Zum Thema Optiken verdienen die Ausfahrsignale Richtung Talgowerk besondere Beachtung. Sie sind als fahrtbildlose Signale ausgeführt mit nur einer Rotoptik und Ra12. Damit löst sich das Rätsel, wie die Bedienung des Talgowerk betrieblich ablaufen wird, nämlich als Rangierfahrt und nicht mehr Zugfahrt. Und nochwas fällt auf: Das Ausfahrsignal am Gleis 8 hat oben links eine Optik, die das Signal am Gleis 7 nicht hat. Normalerweise verbirgt sich dahinter das Zusatzlicht für verkürzte Signalabstände. Da dieses Signal aber keine Vorsignalfunktion besitzt, ergibt das Zusatzlicht keinen Sinn. Was hat es damit aufsich? Könnte es sich um ein betrieblich abschaltbares Signal handeln?

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.2018 12:11 von Florian Schulz.


Zitat
manuelberlin
Was die 74 bedeutet, weiß ich nicht. N+Gleisnummer sowie in Gegenrichtung P+Gleisnummer ist ja m.W. typisch für Ausfahrsignale.

Die 74 kennzeichnet den genauen Steuerbereich (Bahnhof) innerhalb der Betriebszentrale ähnlich den Bahnhofskürzeln auf den Mastschildern der U-Bahn-Hauptsignale.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Jay
Dann [mit der Inbetriebnahme der Signalanlagen] dürfte die Zeit der geschobenen Bereitstellungsfahrten von Warschauer Straße nach Lichtenberg also bald (spätestens zum Fahrplanwechsel) der Vergangenheit angehören.

Die vorhin gegen 15 Uhr erfolgte Talgofahrt nach Lichtenberg wurde gezogen durchgeführt. Scheint also schon vorbei zu sein :-(

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Hallo zusammen!

Habe auch noch keinen Hinweis auf den Zweck des Zusatzlichts am Signal P8 bekommen können. Unten nochmal die vier Signale auf Ausschnittsvergrößerungen aus den zuvor gezeigten Bildern.

Viele Grüße
Manuel




Zitat
manuelberlin
Habe auch noch keinen Hinweis auf den Zweck des Zusatzlichts am Signal P8 bekommen können.

Kann es sich evtl. um diesen Fall handeln? Kennlicht am Sperrsignal für einen Nahbedienbereich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kennlicht#An_Sperrsignalen
https://de.wikipedia.org/wiki/Nahbedienbereich

Vielleicht lässt sich damit der Rangierbetrieb von und zum Talgo-Anschluss vereinfachen, oder man braucht es nur übergangsweise, solange der "Ostbahn-Bahnhof" noch nicht komplett in Betrieb ist bzw. noch nicht vom Regionalverkehr genutzt wird.

Viele Grüße
André
Gibt es eigentlich inzwischen irgendwelche Erwägungen, Erkenntnisse oder Entscheidungen, was aus dem verhüllten früheren Beamtenhaus im Nordwest-Quadranten des Ostkreuzes werden soll...?

Viele Grüße
Arnd
Trauriges Detail am Rande:
Die Rolletreppe Abwärts zur Sonntagsstr. war seit einigen Tagen (oder Wochen?) defekt und sollte endlich am 17.08. repariert werden. Jetzt hat sich tatsächlich was getan. Es wurde das Datum geändert: neuer Termin ist der 05.10.18 -.-



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.08.2018 10:57 von X-Town Traffic.
Zitat
andre_de
Zitat
manuelberlin
Habe auch noch keinen Hinweis auf den Zweck des Zusatzlichts am Signal P8 bekommen können.

Kann es sich evtl. um diesen Fall handeln? Kennlicht am Sperrsignal für einen Nahbedienbereich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kennlicht#An_Sperrsignalen
https://de.wikipedia.org/wiki/Nahbedienbereich

Vielleicht lässt sich damit der Rangierbetrieb von und zum Talgo-Anschluss vereinfachen, oder man braucht es nur übergangsweise, solange der "Ostbahn-Bahnhof" noch nicht komplett in Betrieb ist bzw. noch nicht vom Regionalverkehr genutzt wird.

Viele Grüße
André

Es könnte sich um ein Kennlicht (wie genannt) oder ein Zusatzlicht (für einen um mehr als 5% gegenüber dem Regelabstand verkürzten Signalabstand) handeln. Ich vermute eher letzteres. Das Kennlicht wird immer einzeln angeschaltet, und zeigt (salopp gesagt) dem Lokführer, dass das Signal nicht kaputt ist. Es gibt manchmal auch Fälle, wo ein Signal für bestimmte Fahrstraßen abgeschaltet wird. Das Zusatzlicht wird immer zusammen mit einem Fahrtbegriff angezeigt.

Weiter oben kam von Manuel die Frage nach der "74", die Fachbezeichnung dafür lautet "Kennzahl". Wie richtig gesagt, dient dies der Unterscheidung der Bahnhöfe bei großen Stellbereichen, da sonst die Signalbezeichnungen mehrfach vorkommen würden.

Bei der S-Bahn Berlin gibt es übrigens keine Kennzahl an Signalen, da alle Signale im Netz von 1 bis 4999 durchnummeriert sind. Ausnahme: im ESTW Schöneberg (Nord-Süd) wurden versehentlich Signalschilder mit vorangestellter Kennzahl 71 bzw. 72 geliefert, und die hängen dort bis heute, weil es zu viel kosten würde, das zu ändern....

Auch auf das Zusatzlicht (für verkürzten Signalabstand) wird bei der S-Bahn Berlin verzichtet. Da man immer eine abgestufte Geschwindigkeitssignalsierung hat, ist dies nicht erforderlich.
Die Existenz eines Zusatzlichtes bedingt das Vorhandensein einer Vorsignalfunktion. Das ist nicht gegeben, da die entsprechende Optik fehlt.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Es könnte durchaus eine Optik sein, welche bei Fahrten zum DB Werk das Signal mit Kennlicht versieht, damit diese Zugfahrt nicht an diesem Signal anhalten muß um dann als Rangierfahrt bis zum Werk zu schleichen.
Mich würde nicht wundern, wenn in einigen Tagen ca 100m vor der ersten Handweiche am Talgowerk ein weiteres KS-Signal aufgestellt wird, was nur rotes Licht zeigt.
In der Gegenrichtung wird ebenfalls am Talgowerk ein Signal aufgestellt werden und vor den Weichenverbindungen zum Kehr-/Abstellgleis an der haushohen Wand ebenfalls ein Signal (Mehrabschnittssignal) für die Einfahrt vom Talgowerk in den Bereich Ostkreuz.
Hallo alle Miteinander,
gestern auf der Kynastbrücke gesehen - die letzten Lücken im Gleisbild Richtung Osten sind geschlossen.
Gruß Wolfgang


Hallo Wolfgang,

klasse, danke! Das ist das "Lückenschluss-Foto" vom Ostkreuz!

Werde nach einer Woche Hauptstadt-Abstinenz voraussichtlich morgen mal wieder vor Ort vorbeischauen. Die Fußgängerüberführung könnte auch schon weitere Fortschritte gemacht haben.

Viele Grüße
Manuel


Zitat
BJ 43
Hallo alle Miteinander,
gestern auf der Kynastbrücke gesehen - die letzten Lücken im Gleisbild Richtung Osten sind geschlossen.
Gruß Wolfgang
Hallo zusammen!

Nach den Fotos vom Bahnhof Warschauer Straße hier auch noch ein Update zum Ostkreuz. Alle Fotos von heute Nachmittag.

Viele Grüße
Manuel


(1) Blick von der Modersohnbrücke. Etwa 50 Meter vor der Weiche der Osteinfahrt des Talgowerks ist ein Signalfundament zu sehen (siehe Pfeil). Das passt zu den geäußerten Thesen zum Kennlicht am Ausfahrsignal P8. Interessant ist auch die neue Leuchtenreihe zwischen S-Bahn- und Ostbahngleis. Das spricht dafür, dass auch das zum Werk weiterführende Gleis zum Kehren von Regionalzügen genutzt werden soll.


(2) Auch in der Gegenrichtung sind weitere Signalfundamente erkennbar.


(3) Blick auf die Fußgängerüberführung und den Treppenabgang Sonntagstraße von der Revaler Straße aus. Der Bau der oberen Ebene beginnt. Eine der Öffnungen in der unteren Ebene wird der Zugang zur Toilettenanlage sein, auf diesem Foto werden die recht großen Dimensionen des Abgangs deutlich. Man erkennt auf dem sorgfältig entzerrten Bild noch gut die Vorsprengung ("Nach-oben-Wölbung") des Überbaus. Diese wird mit dem Bau der Einhausung verschwinden.


(4) Die Stahlbauteile für die Einhausung sind noch nicht vor Ort. Die Schweißung der beiden Teile des Überbaus konnte aber inzwischen abgeschlossen werden. Aktuell heute (Sonntag!) wurde der Bereich der Schweißnaht lackiert. Die Schweißstelle befindet sich dort, wo direkt links von der Bahnsteigleuchte eine kleine elliptische Öffnung direkt unter dem Obergurt oben im Träger erkennbar ist. Diese Öffnungen sind erforderlich, um Ober- und Untergurt des Trägers durchgehend verschweißen zu können. Sie sind statisch bedeutungslos. Vorne werden nun die Stahlbetonstützen für den Treppenabgang zum Bahnsteig Rn2 erstellt.


(5) Im Einmündungsbereich Hauptstraße/Untere Kynaststraße wurden inzwischen die fehlenden Fahrbahnstücke mit Gussasphalt ergänzt. Teile des Gehwegs fehlen noch, ebenso zwei Ampelmasten. Ich denke, das ist gut im Zeitplan, sodass wie geplant im Oktober die Busse wieder ihren angestammten Weg nehmen können. Die Demontage der Kabelhilfsbrücke in der Kurve Hauptstraße/Markgrafendamm wird wohl erst anschließend folgen.


(6) Und zum Abschluss nochmal das "Lückenschluss-Motiv" (Danke nochmal an Wolfgang! ^^ - seit Deinem Foto hat sich anscheinend nicht einmal mehr der Bagger bewegt). Hier ist in den nächsten Wochen nicht nur Schottern und Stopfen, sondern vor allem auch Aufräumen angesagt.

Zitat
Havelländer
Mich würde nicht wundern, wenn in einigen Tagen ca 100m vor der ersten Handweiche am Talgowerk ein weiteres KS-Signal aufgestellt wird, was nur rotes Licht zeigt.
In der Gegenrichtung wird ebenfalls am Talgowerk ein Signal aufgestellt werden und vor den Weichenverbindungen zum Kehr-/Abstellgleis an der haushohen Wand ebenfalls ein Signal (Mehrabschnittssignal) für die Einfahrt vom Talgowerk in den Bereich Ostkreuz.

Davon ist nach Manuels Bildern nicht von auszugehen. Schon allein, da die Asig Richtung Talgowerk als Asig "P" gekennzeichnet sind, deutet darauf hin, das kein weiteres Hauptignal mehr folgt. Sonst wäre die Bezeichnung anders.

Zitat
manuelberlin

(1) Etwa 50 Meter vor der Weiche der Osteinfahrt des Talgowerks ist ein Signalfundament zu sehen (siehe Pfeil). Das passt zu den geäußerten Thesen zum Kennlicht am Ausfahrsignal P8. Interessant ist auch die neue Leuchtenreihe zwischen S-Bahn- und Ostbahngleis. Das spricht dafür, dass auch das zum Werk weiterführende Gleis zum Kehren von Regionalzügen genutzt werden soll.

Das von dir markierte Fundament ist für das schon daneben stehende Ls-Signal. Da es als kleine Ausführung eingebaut wird, dürfen hier keine Zugfahrten enden. Neben dem weißen "W" sind auch zwei besondere Schwellen erkennbar. Diese dürften eine Gleissperre als Abschluss vom Talgowerk aufnehmen. Darauf deutet auch das Signalfundament direkt hinter dem weißen "W" hin. Hier wird ein Ls-Signal (da steht schon zum Einbau neben dem Stellgewicht der Handweiche bereit) stehen, das die Fahrt aus dem Talgo-Gelände über die mögliche Gleissperre zulässt.

Zitat
manuelberlin
(2) Auch in der Gegenrichtung sind weitere Signalfundamente erkennbar.

Diese werden auch zwei schon bereit stehende Ls-Signale aufnehmen. Somit können zwischen der Kehranlage und den Bahnsteigen noch zwei Züge "zwischengeparkt" werden bzw. sie können aus der Kehranlage schon bis kurz vor den Bahnsteig vorrücken.
Hallo GSIII8030,

danke für Deine Erläuterungen!

Bei der These, dass Zugfahrten nicht an Ls-Signalen (im Sinne von Sh0) enden dürfen, wäre ich mir aber nicht so sicher.

Zumindest im "DS-Gebiet" ist das flächendeckend an der Tagesordnung. Ob das im "DV-Gebiet" anders ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Interessant wäre es, wie es sich mit den Sperrsignalen in Zwergausführung verhält, die im DS-Gebiet an zweigleisigen Strecken mit klassischen Relaisstellwerken auf Höhe des Einfahrsignals am linken Streckengleis verbaut sind. Ich bin mir relativ sicher, dass auch dort Zugfahrten enden dürfen.

Viele Grüße
Manuel



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.08.2018 01:13 von manuelberlin.
Oh mein Jott Manuel, als ehemalija Zuchbejleita kann man (oda Frau) och nich allet wissen wa...Erjo vasuch doch nüsch imma allet bessa zu wissen! *koppschüttel*

"Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben kann und trotzdem ein Idiot ist."
Zitat
Tf-34074-
Oh mein Jott Manuel, als ehemalija Zuchbejleita kann man (oda Frau) och nich allet wissen wa...Erjo vasuch doch nüsch imma allet bessa zu wissen! *koppschüttel*

Hallo Tf-34074!

Allet jut!

Im Ernst: Die Diskussion übersteigt meine Kenntnisse und ist möglicherweise auch übertrieben. Du hast völlig Recht. Ich sollte mich da vielleicht ausklinken ;)

Liebe Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Zitat
Tf-34074-
Oh mein Jott Manuel, als ehemalija Zuchbejleita kann man (oda Frau) och nich allet wissen wa...Erjo vasuch doch nüsch imma allet bessa zu wissen! *koppschüttel*

Hallo Tf-34074!

Allet jut!

Im Ernst: Die Diskussion übersteigt meine Kenntnisse und ist möglicherweise auch übertrieben. Du hast völlig Recht. Ich sollte mich da vielleicht ausklinken ;)

Liebe Grüße
Manuel

+1

"Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben kann und trotzdem ein Idiot ist."
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen