Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Schienenverkehrswochen 2018
geschrieben von Arnd Hellinger 
Zitat
FlexiFan
Das Thema Verfühungen beschäftigt mich schon seit längerer Zeit und bin stets aufs neue genervt, wie andere Kollegen mit dem Thema umgehen. Ich für meinen Teil achte immer sehr penibel auf meine Fahrplanlage, bei anderen Fahrern ist allerdings meist ein möglichst zeitnahes Ankommen an der Endstelle oder am Ablösepunkt von Beudeutung.

Die kriegst du ganz einfach. Wenn dir auffällt, dass dein Vordermann zu früh fährt, dann sprichst du die Leitstelle an: "Sagen sie mal, ist da ein Wagen ausgefallen? Die Fahrgäste beschweren sich, dass der Wagen um xx:xx nicht kam.". Die Kollegen selber könntest du fragen, ob sie weniger verdienen als du. Anders kannst du dir nicht erklären, warum du für sie mitarbeiten sollst... ;-)

Ansonsten gibt es nur eine Linie, wo man nach pünktlicher Abfahrt an der Starthaltestelle auf den Fahrplan verzichten kann: den X7er.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Was man beim nächsten mal ansprechen könnte, ist die Reaktion auf Kritik/Anregungen und den Wegfall der Textbausteine.

Ich hab z.b.im 10min-Takt der U-Bahn einen Arbeitsweg von Abfahrt bis Ankunft von 42min wovon 22min auf die Umsteigezeit draufgehen.

Nachfragen ob man die Fahrplanlagen ändern könnte, wurden bisher abgelehnt.

Nun die Frage ob die Ringbahn auf einen Anschluß angelehnt ist? Würde die nur 5min zeitversetzt fahren wäre das Problem quasi erledigt.
Zitat
Jens Fleischmann
Hallo,

mein Artikel zum Fahrgastsprechtag BVG ist fertig: [www.bahninfo.de]

Auch von meiner Seite vielen dank für den ausführlichen Beitrag.
Beim Thema Angebotsverdichtung musste ich - ähnlich wie T6Jagdpilot - herzlich lachen. M41 Mo-Fr. verdichten?! Was will man da noch verdichten?
Es wäre sinnvoll die abendlich endenden Kurzläufer am Hermannplatz zu verlängern nach Hallesches Tor. Das würde schon einmal wesentlich mehr Druck aus dem Kessel nehmen. Auch das ab 22Uhr jeder zweite Bus im Niemandsland "Philharmonie Süd (Flöte) endet ist einfach nur grottig. Am Hauptbahnhof hast du durch die in letzter Zeit gestiegene Anzahl an Reisebussen genug Fahrgäste um einen 10Minuten-Takt bis Hbf. zu rechtfertigen.

Das Thema Verfrühungen ist und bleibt weiterhin ein Ärgernis. Hier hilft leider nur der gebetsmühlenartige Apell an die Fahrer.

Ich hoffe wirklich, man findet einen Hersteller für neue Doppeldecker. Sie waren, sind und bleiben ein Wahrzeichen für Berlin. Leider verschleißt die noch fahrende Flotte zusehens. Das Werkstattpersonal ist am Limit.
Wie derb die Unterschiede der Werkstattleistungen sind, zeigt ein Vergleich bei den Fahrzeugen.
Lichtenberger Busse sind was den Gesamteindruck und vor allem den Fahrerarbeitsplatz angeht gut gepflegt. Selbst runter gewirtschaftete Fahrzeuge die in den Bestand nach Lichtenberg gewechselt haben, werden wieder so hergerichtet, das man einen angenehmen Dienst hinterm Steuer verbringen kann.
Die Werkstatt Hof Cicerostr. scheint völlig überfordert. Die Leute tun mir einfach nur leid.
Hermannplatz: Doppeldecker kommt mit "Kühlwasserstand zu niedrig"-Meldung an. Kollege meinte nur: "Ist zum Standard geworden. Hat irgendwo nen Leck, Werkstatt keine Zeit, Hof keine Wechselwagen, weiterfahren und beobachten."
Ohne weitere Worte dazu.

Fahrer bei der BT - Berlin Transport
Instagram: sunsetofberlin
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jens Fleischmann
mein Artikel zum Fahrgastsprechtag BVG ist fertig: [www.bahninfo.de]

Vielen Dank für die Zusammenfassung.

Du schriebst: "Die planmäßige Auslieferung der neuen IK-Züge für das Kleinprofil läuft, alle vier Wochen gelangen zwei Wagen zur BVG. Im Anschluss daran folgen dann im nächsten Jahr die Wagen aus der genannten Nachbestellung."
Bisher kam allerdings, wie im Vertrag mit Stadler Pankow vereinbart, alle zwei Wochen ein Vierwagenzug zur Auslieferung. Wurde der Vertrag geändert oder ist das ein Schreibfehler?

Hallo Mario,

die Zahlen wurden so von Frau Nikutta genannt. Deine Zahlen wären aber logischer. Werde mal schauen, ob ich hierzu verlässliche Angaben finde, und dann meinen Artikel anpassen.

Vielen Dank und viele Grüße
Jens



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.2018 15:09 von Jens Fleischmann.
Zitat
VBB/HVV
Was denn für neue Bordcomputer? Die ATRON AFR4? Da wird die Verspätung doch auch nicht nennenswert deutlicher angezeigt als bei den ATRON FR Compact.

Dies weiß ich leider nicht. Es wurde nur genannt und keine Fotos gezeigt und ich kenne mich damit auch nicht aus.

Jens
Bei der Bimmel gabs keine neunen AFRcity( OBU) da bastelte man ein Softwareupdate nach dem anderen drüber....
eins davon brachte das die Abweichung in o,5 min dargestellt wurde,
aber weder in Schriftgröße oder so verbessert, das man das auch besser lesen kann, im Vergleich zum IBIS...

T6JP
Hier gibt es eine Zusammfassung zum Vortrag von Alexander Kaczmarek
Fand ich sehr interessant:

[www.drehscheibe-online.de]

Link zum Vortrag:
[igeb.org]
Zitat
TomB
Hier gibt es eine Zusammfassung zum Vortrag von Alexander Kaczmarek
Fand ich sehr interessant:

[www.drehscheibe-online.de]

Vorsicht! Der Kollege bei DSO bringt in dem Beitrag massiv die dargelegten Fakten mit seinen eigenen (teilweise falschen) Interpretationen durcheinander. In dieser Form ist sein "Bericht" weitgehend wertlos und schafft mehr Verwirrung als Erkenntnis.

Besser hält man sich an die offizielle Dokumentation:

Zitat
TomB
Link zum Vortrag:
[igeb.org]

Wie erwartet war es wieder eine sehr informative, kompetente und angenehme Veranstaltung mit Herrn Kaczmarek.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de

Wie erwartet war es wieder eine sehr informative, kompetente und angenehme Veranstaltung mit Herrn Kaczmarek.

Viele Grüße
André

Sollte der Termin nicht den Schwerpunkt i2030 haben? Ich konnte leider nicht dabei sein und habe mir daher mal den Vortrag runtergeladen: Die erste Häfte ist ein Abriss darüber die geil die DB sei. Dann gibts ne Menge Folien zu dem wo sie schon gebaut haben und wo sie aktueell bauen. Soweit so bekannt. Dann eine (in Zahlen: 1) Folie zu i2030. Dann wieder ein paar bekannte Folien zur Qualitätsoffensive S-Bahn. Und sonst so?

*******
Achtung! Türen können automatisch öffnen!
Zitat
andre_de
Vorsicht! Der Kollege bei DSO bringt in dem Beitrag massiv die dargelegten Fakten mit seinen eigenen (teilweise falschen) Interpretationen durcheinander. In dieser Form ist sein "Bericht" weitgehend wertlos und schafft mehr Verwirrung als Erkenntnis.

Dem stimme ich zu. Einige seiner Fakten wurden so nicht gesagt oder gar gemeint.

Zitat
Logital
Sollte der Termin nicht den Schwerpunkt i2030 haben? Ich konnte leider nicht dabei sein und habe mir daher mal den Vortrag runtergeladen: Die erste Häfte ist ein Abriss darüber die geil die DB sei. Dann gibts ne Menge Folien zu dem wo sie schon gebaut haben und wo sie aktueell bauen. Soweit so bekannt. Dann eine (in Zahlen: 1) Folie zu i2030. Dann wieder ein paar bekannte Folien zur Qualitätsoffensive S-Bahn. Und sonst so?

Es war zwar nur die eine Folie, aber er hat durchaus einiges dazu erzählt. Grundsätzlich gilt für alle 8 Korridore (Projekte), dass deren Maßnahmen und Varianten inzwischen entwickelt wurden und nun die Varianten kapazitiv geprüft werden. Im nächsten Jahr soll es durch den Lenkungskreis Entscheidungen zu den jeweialigen Vorzugsvarianten geben.

Es sind übrigens zwei Projekte hinzugekommen: S75-Verlängerung entlang des Berliner Außenrings und Siemensbahn. Beide sind aber abhängig von der jeweiligen Entwicklung entlang der Strecken. Im ersten Fall potentieller Wohnungsbau und im zweiten Fall der Siemens-Innovationscampus.

Jens
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen