Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Bahn: Abweichung vom Fahrplan & Minderleistungen ab 14.8.18
geschrieben von VvJ-Ente 
Zitat
Mike485
Zitat
B-V 3313
Zitat
Flexist
Interessant, angeblich sollen bei uns S-Bahnzüge fahren, die teilweise älter als 30 Jahre sind.
Gibt es 485/885-006 noch?

Jain. Vom am 22.02.1988 in Dienst gestellten Viertelzug wurde 485 006 Oktober 2011 ausgemustert und im Aw Wittenberge verschrottet. 885 006 fährt seit 30.03.2012 als 885 096(II) im Netz, der nächstälteste müßte nach meinen Notizen 485/885 014 mit ID-Datum 01.02.1990 sein.

Gruß
Mike

Danke vielmals! :-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Mike485
Zitat
B-V 3313
Zitat
Flexist
Interessant, angeblich sollen bei uns S-Bahnzüge fahren, die teilweise älter als 30 Jahre sind.
Gibt es 485/885-006 noch?

Jain. Vom am 22.02.1988 in Dienst gestellten Viertelzug wurde 485 006 Oktober 2011 ausgemustert und im Aw Wittenberge verschrottet. 885 006 fährt seit 30.03.2012 als 885 096(II) im Netz, der nächstälteste müßte nach meinen Notizen 485/885 014 mit ID-Datum 01.02.1990 sein.

Gruß
Mike

Laut Wikipedia gibt es auch 480er, die schon über 30 Jahre alt sind. Siehe [de.wikipedia.org]
Zitat
Henning
Laut Wikipedia gibt es auch 480er, die schon über 30 Jahre alt sind. Siehe [de.wikipedia.org]

Selbst laut Wikipedia gibt es die nicht.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Dort steht aber Baujahre 1986 - 1987 und 1990 - 1994.
Zitat
Henning
Dort steht aber Baujahre 1986 - 1987 und 1990 - 1994.

Lieber Henning
In Wiki steht das Baujahr der Prototypen. Und es steht auch da, dass sie verschrottet wurden.
Was nicht da steht ist, dass die Serienzüge später als die Prototyoen gebaut wurden.
Also Serienzüge ab Baujahr 1990, wir haben 2018, also sind die Serienzüge höchstens 2018 - 1990 = X Jahre alt.

Bäderbahn
Gut ok, dann haben wir das ja durch. Das Älteste was derzeit mit 30 Jahren Einsatz, bei der S-Bahn herumrollt ist ein Beiwagen. :D
Um nochmal das Thema mit den Abfertigungsansagen aufzugreifen: Eben hörte ich einen 485/885-Zug mit Linie, ohne Ziel. So wie es momentan ist, ist die Pause zwischen "S__" und "zurückbleiben bitte" fast noch so lang, dass da das Ziel reinpasst. Von der Zeitersparnis her also noch nicht allzu viel.
Zitat
Mike485
... der nächstälteste müßte nach meinen Notizen 485/885 014 mit ID-Datum 01.02.1990 sein.

Gemäß der Datenbank in www.revisionsdaten.de wurden die drei Viertelzüge 485/885 014, 015 und 016 am gleichen Tag, dem 28.02.1990 in Dienst gestellt. Alle drei sind noch bzw. wieder im Einsatzbestand.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Gemäß der Datenbank in www.revisionsdaten.de wurden die drei Viertelzüge 485/885 014, 015 und 016 am gleichen Tag, dem 28.02.1990 in Dienst gestellt. Alle drei sind noch bzw. wieder im Einsatzbestand.

Welch ein Glück, dass 014 zur Sprache kam -- so ist mein Übertragungsfehler in der Tabelle aufgeflogen. Danke für den Hinweis. :-)

Gruß
Mike
Zitat
Mike485
-- so ist mein Übertragungsfehler in der Tabelle aufgeflogen. Danke für den Hinweis. :-)

Hallo Mike, auch revisionsdaten.de und andere Datensammlungen sind garantiert nicht fehlerfrei. Hin und wieder steht selbst an den Fahrzeugen ein anderes Datum dran, als in den betrieblichen Unterlagen. Dennoch kann als gesichert gelten, dass die ältesten in Betrieb befindlichen Viertelzüge der Berliner S-Bahn erst in mehr als einem Jahr ihr drittes Jahrzehnt vollenden. Am Beiwagen 885 096 wird niemand mehr das ursprüngliche Baujahr 1988 erkennen. Die LEW Fabrikschilder dürften schon längst verschwunden sein und die komplette Inneneinrichtung wird aus dem etwas jüngeren Vorgängerwagen mit der gleichen Nummer stammen.

so long

Mario
Zitat
Bd2001

Wobei es bei der Gdl die Bahn selbst war, die ihr eigenes Angebot nicht unterschrieben hat. Im Gegensatz zur EVG geht es in den Tarifverhandlungen mit der Gdl wemiger um das Geld als um Arbeitsbedingungen, wie z.B. Dienst- und Ruhezeiten.

Die DB hat ein neues Angebot vorgelegt, die hoffentlich abschließenden Verhandlungen sollen dann am 03.01. stattfinden.
Momentan große Stellwerksstörung zwischen S Ostbahnhof und S Westkreuz, die Stadtbahn-Linien sind größtenteils etwa 30 Minuten verspätet, Züge fallen aus oder enden vorzeitig.
Seit die S46 am WE nach Gesundbrunnen fährt, ist die S-Bahn auf dem Ring sehr flexibel geworden:

Habe heute zum zweiten Mal erlebt, dass eine S41 wegen Verspätung am Südkreuz ausgesetzt wurde und dafür die vorherfahrende S46 die Zeit abbummelte und ab Westkreuz die ausgefallene S41 ersetzte und auch über Gesundbrunnen hinaus verkehrt.

In Jungfernheide kam die Anzeige damit aber nicht klar ^^


Zitat
PassusDuriusculus
Seit die S46 am WE nach Gesundbrunnen fährt, ist die S-Bahn auf dem Ring sehr flexibel geworden:

Das hat man tatsächlich vorher auch schon vereinzelt gemacht und die S46 dann über Gesundbrunnen und Treptower Park weiter nach KW geführt.
Zitat
Railroader
Zitat
PassusDuriusculus
Seit die S46 am WE nach Gesundbrunnen fährt, ist die S-Bahn auf dem Ring sehr flexibel geworden:

Das hat man tatsächlich vorher auch schon vereinzelt gemacht und die S46 dann über Gesundbrunnen und Treptower Park weiter nach KW geführt.

Tolle Idee! Und auf dem westlichen Ring bis Baumschulenweg fehlt er dann? Die Fahrgäste mit Busanschlüssen in Kw werden sich bedanken!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner

Tolle Idee! Und auf dem westlichen Ring bis Baumschulenweg fehlt er dann? Die Fahrgäste mit Busanschlüssen in Kw werden sich bedanken!

Ja, da fehlt er dann. Es bedanken sich aber noch viel mehr Fahrgäste (mit Busanschlüssen), wenn auf dem Ring 20 Minuten keine S41 fährt.

Ich hoffe doch, man hat diese Maßnahme auch nur durchgeführt, wenn 5 Minuten vorher ab Südkreuz dann die S45 fuhr und nicht ausgefallen ist.
Zitat
Harald Tschirner
Die Fahrgäste mit Busanschlüssen in Kw werden sich bedanken!

Achso: Der Zug ist ab Baume dann derselbe. Die Fahrt ab Baumschulenweg fällt also nicht aus.
Zitat
Railroader
Zitat
PassusDuriusculus
Seit die S46 am WE nach Gesundbrunnen fährt, ist die S-Bahn auf dem Ring sehr flexibel geworden:

Das hat man tatsächlich vorher auch schon vereinzelt gemacht und die S46 dann über Gesundbrunnen und Treptower Park weiter nach KW geführt.

Nee, das ist ein anderes Phänomen. Das Zitat von PassusDuriusculus ging ja noch weiter und bezog sich auf eine Verspätung der S41, nicht S46. Da wurde die S41 in Südkreuz ausgesetzt (Westend wäre irgendwie netter gewesen, aber was solls) und auf die Rückfahrt der S46 gewendet, während die davor fahrende S46 durch Abbummeln auf die S41 überging. Das geht nur am Wochenende, wenn S46 und Ringbahn die gleichen Fahrzeuge haben. Und in Zukunft dann immer, wenn die 483/4er da sind - das ist tatsächlich eine ganz erfreuliche Aussicht in Bezug darauf, wie man die Betriebsqualität der Ringbahn in den Griff bekommen kann.
In dem von Dir geschilderten Fall geht es darum, eine verspätete S46, die in Westend (fast) keine Wendezeit mehr hat, pünktlich wieder in KW ankommen zu lassen. Positive Auswirkungen auf die Ringbahn gibt es da kaum.
Zitat
les_jeux

In dem von Dir geschilderten Fall geht es darum, eine verspätete S46, die in Westend (fast) keine Wendezeit mehr hat, pünktlich wieder in KW ankommen zu lassen. Positive Auswirkungen auf die Ringbahn gibt es da kaum.

Ich habe das nur 2 Mal gesehen, wo auf der Ringbahn wirklich ne Lücke war. Von daher ging ich davon aus, dass die Maßnahme dem Ring dienen soll. Aber danke für die Erklärung, die auch einleuchtet.
Wie hat man denn die S46 in dem geschilderten Fall pünktlich bekommen?

Theoretisch muß die auf dem "Umweg" von Gesundbrunnen am Baumschulenweg 11min vor Plan angekommen sein.

Beispiel:
Königs W. Ab 01
Westend an 57
Westend ab 02 über Gesundbrunnen
Treptow an/ab 32
Baumsch. an 36

Eigentlich würde diese S46 in Westend auf 18 zurückfahren und um 47 Baumschulenweg ankommen also 11min später als in diesem Fall geschehen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen