Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U10
geschrieben von T6 
T6
U10
08.10.2018 15:19
Guten Tag,

ich habe da mal eine Frage.
Wenn ich mich mit der nie realisierten U 10 beschäftige spukt mir lokalpatriotisch inspiriert die Frage durch den Kopf wie die bauliche Situation an den geplanten Stationen "Rathaus Friedenau" und "Kaisereiche" ausgesehen hätte.

Hat da jemand genauere Informationen, eventuell sogar Bilder der Planungsunterlagen?

Insbesondere würde mich interessieren, wo die Eingänge geplant waren und ob, wenn ja welche, Bauten hätten weichen müssen.

Ich danke schon mal im Voraus für die Mühewaltung.

Lg
Judith
Re: U10
08.10.2018 16:01
Das Landesarchiv sollte einige Unterlagen dazu haben. Als ich dort ein Praktikum gemacht habe, habe ich die Pausen dazu genutzt, um im eigenen Interesse zu recherchieren und im Magazin (zu welchem ich aufgrund der mir im Praktikum betrauten Aufgaben die Zutrittsbefugnis ja hatte) mal kurz nachzuschauen. Während ich zum Thema der Planungen bis 1945 so einige interessante Sachen finden konnte, tat ich mich schwer, etwas zum Thema der West-Planungen nach '45 zu finden, womöglich habe ich aber einfach nur "falsch" recherchiert...

Andererseits gab es aus dem Bereich BVG-Ost / Kombinat BVB eine interessante Akte zum Thema Erweiterungspläne U-Bahn aus dem Jahr 1956: So wollte man den U-Bhf. Warschauer Str. von Rest der BVG-Strecke trennen und zum südlichen Endpunkt einer eigenen Linie machen, diese dann exakt dem Verlauf der heutigen M10 folgend bis zum U-Bhf. Eberswalder Straße führen; die Linie E sollte von Friedrichsfelde über Tierpark nicht nur nach Oberschöneweide, sondern weiter nach Johannisthal geführt werden; die Linie nach Weißensee war da auch mit dabei, allerdings mit dem westlichen Endpunkt vor der Sektorengrenze (also nicht bis zum Potsdamer Platz); ebenso sollte die Linie E bis zum Brandenburger Tor verlängert werden.

Alternativ gibt es noch das BVG-Archiv.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.2018 19:57 von J. aus Hakenfelde.
Re: U10
08.10.2018 17:19
Zitat
J. aus Hakenfelde
...; die Linie E sollte von Friedrichsfelde über Tierpark nicht nur nach Oberschöneweide, sondern weiter nach Joachimstal geführt werden; ...

Du meinst sicherlich Johannisthal, damals bedeutender Standort des DDR-Schwermaschinenbaues.

so long

Mario
Re: U10
08.10.2018 19:56
Oh ja, wäre sonst ein Bisschen zu weit und in der falschen Richtung gewesen ;)
Re: U10
08.10.2018 22:08
Kaisereiche sehe ich für Treppen nur nördlich und südlich Rheinstr. E. Saarstr. Platz für Eingänge. Die westliche Seite (Schmiljanstr.) sieht alles sehr eng aus. Rathaus Friedenau sehe ich genügend Platz für Treppeneingänge beim Platz und rundherum. Interessante Frage.

"Zielanzeigenverzeichnis Berlin 2018 - Eine Sammlung" Die Preview jetzt erhältlich unter www.graphxberlin.de/Download



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.2018 22:08 von GraphXBerlin.
T6
Re: U10
09.10.2018 09:53
Lieber J. aus Hakenfelde,

vielen Dank für deine ausführlichen Einlassungen.
Leider muss ich gestehen dass sich meine Interesse doch eher im Bereich des interessierten Laien ansiedelt.

Ausgangspunkt meiner Überlegung war wirklich nur, wie man dass an den beiden geplanten Stationen baulich umgesetzt hätte.
Als Friedenauerin habe ich bei solchen Projekten die U 9, insbesondere die Station Friedrich-Wilhelm-Platz, vor Augen.
Und die restlichen Stationen glänzen ja nun auch nicht mit städtebaulicher Zurückhaltung.

Jedenfalls, wie gesagt: Danke schön.

Lg
Judith

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
BT SO - nicht der Jagdpilot
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen