Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses (Q4 / 2018)
geschrieben von alf1136 
Immer wenn ich dort fahre, gab es dort nie Probleme, einfach Augen auf und sich verständigen, dann passt das Locker.

Die Haltestelle in der Mitte vom Kormoranweg kann man wegen netter PKW Nutzer leider selten mit dem Bus anfahren in Richtung Zoo und auch die Ausweichmlglichkeiten sind oft so zugeparkt, dass sie unnützt sind für den Bus, aber am Anfang und Ende der Strasse kann man wunderbar warten, einsicht von den jeweiligen Haltestellen hat man dort auch. Ist alles demzufolge kein Problem
Ich bin ja nun in einigen Städten - wenigstens hin und wieder - unterwegs und immer wieder aufs Neue überrascht, was man dort den Busfahrern zutraut. Dieser Straßenzug Grüner Weg in Neukölln dürfte wohl zu den engsten Busfahrstrecken in Berlin gehören - anderswo gibt es sehr viel mehr solcher durch Busse befahrenen Straßenquerschnitte, die dann auch gern deutlich länger sind. Bei uns scheint man da verwöhnt zu sein und kommt dann - wenn so eine Situation dann doch mal auftritt - arg ins Grübeln.

In Schwanebeck hat man ja diesbezüglich nachgegeben und fährt den 259er durch getrennte Straßen, nachdem wohl keine andere Lösung möglich war (obwohl die Busse nur im Stundentakt fahren).

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Es gibt im Kornoranweg aber auch Fahrer die drauf losfahren mit der Hoffnung, der andere wird schon warten. Das dort aber auch eine Rettungsstelle für Kinder ist wird dabei gern übersehen. Da gibt es dann bspw. Ausweichmanöver auf Parkplätze der Gegerrichtung seitens der Autofahrer.
Und obwohl die Neubauten im Kormoranweg unterirdische Parkplätze bekamen, ist die Straße dauerzugeparkt.

Der Grüne Weg nebenan ist da wenigstens etwas breiter.
Zitat
micha774
Und obwohl die Neubauten im Kormoranweg unterirdische Parkplätze bekamen, ist die Straße dauerzugeparkt.

Aber wir haben kein Problem mit dem MIV in dieser Stadt, nein nein.
Zitat
Philipp Borchert
Ich bin ja nun in einigen Städten - wenigstens hin und wieder - unterwegs und immer wieder aufs Neue überrascht, was man dort den Busfahrern zutraut ... anderswo gibt es sehr viel mehr solcher durch Busse befahrenen Straßenquerschnitte... Bei uns scheint man da verwöhnt zu sein und kommt dann - wenn so eine Situation dann doch mal auftritt - arg ins Grübeln.

Erinnert mich an einen Verkehrsunfall vor vier Tagen. Kreuzung Heerstr./Jaczostr. war so "zu", dass sich der MIV seinen Weg Richtung Innenstadt über die benachbarte Parkstraße bahnte. Der gerade an der Haltestelle befindliche 236er (4277) rührte sich jedoch nicht. Auf die Frage, ob und warum er nicht auch diesen Weg nähme. der Fahrer: Nein, da passe er mit dem Bus nicht durch. Weder die Erklärung, dass der private A05 täglich auf diesem Weg fahre, noch der Hinweis, die Leitstelle zu befragen, rührten ihn und womöglich nachfolgend den Bus. Derweil hatte sich ein X34 neben ihn gesellt, dessen Fahrer ihn bestärkte. Wenigstens ließ er aber willige Fahrgäste aussteigen. Als wir Möchte-Gern-Fahrgäste da so draußen standen, kam eine kleine, junge und drahtige Frau hinzu, fragte, ob wir uns hier auskennten. Wie denn diese Nebenfahrbahn verlaufe. Es stellte sich heraus, dass sie die Fahrerin eines OVG-136ers war, die ihren Bus wiederum neben den Xer "abgestellt" hatte. Nach unserer Beschreibung und eigener Insichtnahme telefonierte sie mit ihrer Leitstelle und wurde wohl gefragt, ob sie sich den Weg zutraue. Nach ihrer klaren Antwort bekam sie wohl das Plazet. Auf Nachfrage nahm sie mich dann auch im Bus mit. Als ich sie nach der bewältigten Odyssee fragte, ob das denn so schwierig war, lächelte sie fröhlich und meinte: "I wo!" Dieses Erlebnis bestärkte mich in meinen Erfahrungen, dass auch im ÖPNV das weibliche Personal oft besser fahre als das männliche. Ach ja: Als ich gute 30 Minuten später von meinen Erledigungen an die Unfallstelle zurückkam, war die Straße weitestgehend geräumt und - ja, wirklich - dann setzte sich auch 4277 in Bewegung.
Re: Kurioses (Q4 / 2018)
18.11.2018 21:57
Zitat
micha774
Es gibt im Kornoranweg aber auch Fahrer die drauf losfahren mit der Hoffnung, der andere wird schon warten. Das dort aber auch eine Rettungsstelle für Kinder ist wird dabei gern übersehen. Da gibt es dann bspw. Ausweichmanöver auf Parkplätze der Gegerrichtung seitens der Autofahrer.
Und obwohl die Neubauten im Kormoranweg unterirdische Parkplätze bekamen, ist die Straße dauerzugeparkt.

Der Grüne Weg nebenan ist da wenigstens etwas breiter.

Dem kann bzw. muss ich leider zustimmen.
Ist ja nicht bei jedem Fahrer so, aber doch schon des Öfteren.
Aber auch bei den Doppeldeckern war es schon sehr oft sehr eng dort, aber es ging gerade noch so.
Also tagsüber ist es dort manchmal echt heikel (eng).
Idealer wäre es ja, wenn Grüner Weg für die eine Richtung wäre und Kormoranweg dann für die andere Richtung,
hätte dann natürlich leider wiederum Nachteile für die Haltestelle "Otto-Wels-Ring",
die dann im Tagesverkehr und im Nachtverkehr am WE nur noch in eine Richtung bedient werden würde.
Oder aber einseitiges Parkverbot Mo. - Fr. von ca. ~ 06:00 - 20:00 im Kormoranweg,
aber da höre ich ja jetzt schon die Anwohnerproteste und sowas wäre ja in einer Autostadt wie Berlin auch nie möglich!
Also völlig undenkbar! ;-((
Das fand ich vorhin recht amüsant.


Ich werde nie verstehen was an sowas witzig sein soll...
Dann versuche es gar nicht erst. Humor gehört wie Nahrung, Musik oder Attraktivität eines möglichen Partners zu den Dingen, die man nicht steuern kann. Wir könnten jetzt noch 50 Seiten diskutieren und ich werde dich ebenso wenig davon überzeugen können, dass die Nummer ganz witzig ist, wie du mich davon, dass man dabei nicht einmal schmunzeln darf.
Ich bin ja erstaunt das man von Treptower Park nach Jannowitzbrücke wirklich mit einer Kurzstrecke hinkommt (Angabe auf S-Bahn Homepage) und der Bhf Ostkreuz bei der S9 nicht mitzählt.

Hab jetzt gar nicht geguckt: wie ist es auf der S8 zw. Blankenburg und Bergfelde? Gilt das auch als Kurzstrecke?
Re: Kurioses (Q4 / 2018)
02.12.2018 10:15
Zitat
micha774
Ich bin ja erstaunt das man von Treptower Park nach Jannowitzbrücke wirklich mit einer Kurzstrecke hinkommt (Angabe auf S-Bahn Homepage) und der Bhf Ostkreuz bei der S9 nicht mitzählt.

Das liegt sicher daran, dass die S9 nicht am Ostkreuz hält.
Jay
Re: Kurioses (Q4 / 2018)
02.12.2018 10:18
Zitat
micha774
Ich bin ja erstaunt das man von Treptower Park nach Jannowitzbrücke wirklich mit einer Kurzstrecke hinkommt (Angabe auf S-Bahn Homepage) und der Bhf Ostkreuz bei der S9 nicht mitzählt.

Hab jetzt gar nicht geguckt: wie ist es auf der S8 zw. Blankenburg und Bergfelde? Gilt das auch als Kurzstrecke?

Die Kurzstrecke zählt bei der S-Bahn für 3 Stationen. Egal, ob die Strecke zufällig an Deutschlands Bahnhof mit den meisten Abfahrten vorbei führt oder an zwei Bahnsteigrohbauten.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Es gilt, wo (zum Fahrgastwechsel) gehalten wird. Wo sollte man da auch die Grenze ziehen? Die 21 biegt in unmittelbarer Nähe der Kreuzungshaltestelle Roederplatz ab, hält da aber nicht. Zählt also nicht.

Eine Frage, weil's gerade auffällt: Darf man eigentlich in Gartenfeld in den X33 Richtung Märkisches Viertel steigen und 'ne Kurzstrecke lösen? Bis zur nächsten X-Haltestelle werden immerhin sechs Haltestellen durchfahren, es wird erst an der siebten gestoppt. Da müsste ja dann eigentlich irgend so etwas wie "Ab dieser Haltestelle gilt der Kurzstreckentarif im X33 nicht." dran stehen.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
micha774
Ich bin ja erstaunt das man von Treptower Park nach Jannowitzbrücke wirklich mit einer Kurzstrecke hinkommt (Angabe auf S-Bahn Homepage) und der Bhf Ostkreuz bei der S9 nicht mitzählt.

Ernsthaft? Das ist kurios? Früher gab es da die Situation, dass du in Richtung Stadt nur bis Ostbahnhof gekommen bist.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Jay
Zitat
micha774
Ich bin ja erstaunt das man von Treptower Park nach Jannowitzbrücke wirklich mit einer Kurzstrecke hinkommt (Angabe auf S-Bahn Homepage) und der Bhf Ostkreuz bei der S9 nicht mitzählt.

Hab jetzt gar nicht geguckt: wie ist es auf der S8 zw. Blankenburg und Bergfelde? Gilt das auch als Kurzstrecke?

Die Kurzstrecke zählt bei der S-Bahn für 3 Stationen. Egal, ob die Strecke zufällig an Deutschlands Bahnhof mit den meisten Abfahrten vorbei führt oder an zwei Bahnsteigrohbauten.

Naja, die Frage ist schon berechtigt. Nehmen wir mal an die S5 fährt mal wieder ohne Halt in Heerstraße und Messe Süd zum Olympiastadion. Ich könnte wetten in diesem Fall gilt die Kurzstrecke nicht ab Zoo bis Olympiastadion. Das wäre ja auch zu einfach.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Zitat
epi76
Zitat
micha774
Ich bin ja erstaunt das man von Treptower Park nach Jannowitzbrücke wirklich mit einer Kurzstrecke hinkommt (Angabe auf S-Bahn Homepage) und der Bhf Ostkreuz bei der S9 nicht mitzählt.

Das liegt sicher daran, dass die S9 nicht am Ostkreuz hält.

Beim Expressbus zählen auch die Stationen die durchfahren werden. Da könnte man auch nachbesseen und eine Pauschale machen mit 3 oder 4 Haltestellen.
Zitat
micha774
Beim Expressbus zählen auch die Stationen die durchfahren werden.

Die fairste Lösung und auf dem Aushang ist die maximale Erreichbarkeit ja gekennzeichnet.

Zitat
micha774
Da könnte man auch nachbesseen und eine Pauschale machen mit 3 oder 4 Haltestellen.

Gut durchdachte Idee für den X7er... *rolleyes*

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
micha774
Zitat
epi76
Zitat
micha774
Ich bin ja erstaunt das man von Treptower Park nach Jannowitzbrücke wirklich mit einer Kurzstrecke hinkommt (Angabe auf S-Bahn Homepage) und der Bhf Ostkreuz bei der S9 nicht mitzählt.

Das liegt sicher daran, dass die S9 nicht am Ostkreuz hält.

Beim Expressbus zählen auch die Stationen die durchfahren werden.

Welcher Bahnsteig wird denn auf der Südringkurve durchfahren?

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Die Anzeiger im Bahnhof Spandau hängen offenbar an unterschiedlichen Quellen. Unten am Ausgang Galenstr. wurde eben eine S3 nach Erkner in 2 Minuten und eine S9 nach Schönefeld in 12. Oben am Bahnsteig stand dann S9 Treptower Park in 3 Minuten, die auch gerade einfuhr, und am anderen Gleis S3 nach Erkner in 13 Minuten.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen