Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Task-Force unter Rot -Rot _grün
geschrieben von tram-kenner 
Mal ne Frage , bisher hat der jetzige Senat , nichts , aber auch nichts zur Beschleunigung ds ÖPNV gepackt, im Gegenteil, sämtliche Neubauampeln erhalten nur noch Festprogramme, ältere funktionierende Anlagen mit Bahn- und Busbeeinflussung werden massiv abgeschalten.
Ist das nun die übliche Berliner Blödheit ?
Wer hat ne Ahnung ?
Zitat
tram-kenner
Mal ne Frage , bisher hat der jetzige Senat , nichts , aber auch nichts zur Beschleunigung ds ÖPNV gepackt, im Gegenteil, sämtliche Neubauampeln erhalten nur noch Festprogramme, ältere funktionierende Anlagen mit Bahn- und Busbeeinflussung werden massiv abgeschalten.
Ist das nun die übliche Berliner Blödheit ?

Ich hätte zwar gerne weniger "Berliner Blödheit" und mehr sachliche Differenzierung in diesem Beitrag, aber ich antworte dennoch.

Exemplarisch nehme ich die M4, um die sich die Task Force kümmern wollte. Ich zähle LSA auf, die unter der Task Force oder kurz zuvor verändert wurden.

neue LSA, die nicht in VA (Verkehrsabhängigkeit) laufen:
- mir nicht bekannt

neue LSA, die in VA laufen:
- Christburger Str.

ältere LSA, die inzwischen auch in VA laufen:
- Greifswalder Str./ Ostseestraße
- Welsestraße

ältere LSA, bei denen das Programm verbessert wurde:
- Spandauer Str./ Anna-L.-Karsch-Str.
- Spandauer Str./ Marienkirche
- Wadzeckstr./ Otto-Braun-Str.
- Am Friedrichshain
- Immanuelkirchstraße
- Hufelandstraße
- S Greifswalder Straße
- Giersstraße

LSA, die nicht in VA laufen, aber sollten:
- Karl-Liebknecht-Str./ Gontardstr. (kann nur in VA laufen, wenn auch Karl-L.-Str/ Dircksenstr. in VA läuft, bei der es z.Zt. einen Fehler gibt)

LSA, deren Programm geändert wird:
-Alexanderstraße


Nun kann man sich natürlich streiten, was "massiv" bedeutet. Ich für meinen Teil, würde zumindest auf der M4 nicht von massiven Abschaltungen sprechen. Wo finden diese denn statt? Im Wedding? Da werden einige Anlagen feinjustiert oder bekommen neue Programme - über die Dauer dieser Prozedur und die negativen Auswirkungen während dieser brauchen wir nicht zu streiten. Das missfällt mir auch.
Hallo , M4 Spandauer Strasse Marienkirche wurde was verbessert ??
Dort sind Festprogramme geschalten für den Autoverkehr mit Anmeldung vom Bus und der Bahn , die Freiphasen kommen zu 80 Prozent dann wenn Bus und Bahn sie nicht nicht nutzen können.!!!!!
Und zum Thema Wedding noch eins, dort fährt die Strassenbahn geradeaus auf einer Hauptstrasse und jeder Parrallelverkehr und Linksabbiger bekommt dort Vorrang vor der Bahn .
Die Freipahase am U-Bhf. Seestrasse ist eine Frechheit was dort geboten wird.
So, fortsetzen kann man das mit Linie M1.
Zitat
tram-kenner
Und zum Thema Wedding noch eins, dort fährt die Strassenbahn geradeaus auf einer Hauptstrasse und jeder Parrallelverkehr und Linksabbiger bekommt dort Vorrang vor der Bahn .
Die Freipahase am U-Bhf. Seestrasse ist eine Frechheit was dort geboten wird.
So, fortsetzen kann man das mit Linie M1.

Es kann ja mit der Auslösung der VLB eigentlich nur besser werden.
Vielleicht bleiben uns dann auch solche völlig sinnfreien Ampelkonstruktionen wie am Walther-Schreiber-Platz (Haltestelle vor dem Forum Steglitz) in Zukunft erspart.

Nic
Zitat
tram-kenner
Dort sind Festprogramme geschalten für den Autoverkehr mit Anmeldung vom Bus und der Bahn , die Freiphasen kommen zu 80 Prozent dann wenn Bus und Bahn sie nicht nicht nutzen können.!!!!!

Geschaltet, nicht geschalten.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Tja und dann muss man eben Zusatzzüge einsetzen um die Verspätungen durch die Vorrangschaltungen auszugleichen . M1 M2 21 27 60. Beispiele.
Und die soll man personalmäßig woher nehmen?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Nicolas Jost
Zitat
tram-kenner
Und zum Thema Wedding noch eins, dort fährt die Strassenbahn geradeaus auf einer Hauptstrasse und jeder Parrallelverkehr und Linksabbiger bekommt dort Vorrang vor der Bahn .
Die Freipahase am U-Bhf. Seestrasse ist eine Frechheit was dort geboten wird.
So, fortsetzen kann man das mit Linie M1.

Es kann ja mit der Auslösung der VLB eigentlich nur besser werden.
Vielleicht bleiben uns dann auch solche völlig sinnfreien Ampelkonstruktionen wie am Walther-Schreiber-Platz (Haltestelle vor dem Forum Steglitz) in Zukunft erspart.

Nic

Die Frage ist halt nur, inwieweit es gelingen wird, die neue Behörde bzw. Abteilung auch mit einem neuen Geist zu befüllen, die Leute bleiben ja eher dieselben und rausschmeißen kann man sie nicht, wegen allgemeinem Personalmangel.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
das kann ab und zu schwierig sen
Zitat
tram-kenner
Hallo [...] ?? [...] .!!!!!

Meine Mühe war vergebens ...
Zitat
samm
Zitat
tram-kenner
Hallo [...] ?? [...] .!!!!!

Meine Mühe war vergebens ...

Nein, war sie nicht. Ich habe deinen Beitrag interessiert zur Kenntnis genommen und bin mir ziemlich sicher, dass das auch für andere User gilt. Insofern habe ich den Thread nicht völlig umsonst angeklickt. ;)

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
samm
... Meine Mühe war vergebens ...
Nein, war sie nicht. Ich habe deinen Beitrag interessiert zur Kenntnis genommen und bin mir ziemlich sicher, dass das auch für andere User gilt.

So ist es.

Gruß
Micha

Ich dachte immer, der Zusatzumlauf auf der M2 nach Heinersdorf ist vor wenigen Monaten u.a. wegen nicht-ideal Ampelschaltung eingeführr worden...
Zitat
Micha
Zitat
Jay
Zitat
samm
... Meine Mühe war vergebens ...
Nein, war sie nicht. Ich habe deinen Beitrag interessiert zur Kenntnis genommen und bin mir ziemlich sicher, dass das auch für andere User gilt.

So ist es.

Gruß
Micha

Oh! Danke :-)
Die M4 ist echt ein gutes Beispiel für Bescheinigung.

Dafür hat man die M1 am Rosenthaler Platz entschleunigt.
Zitat
berliner
Dafür hat man die M1 am Rosenthaler Platz entschleunigt.

Bei höhengleichen Kreuzungen verschiedener Schienenwege kann immer nur einer frei sein, dazwischen liegen Räumphasen und lange Intervalle, in denen den langsamen Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern und Fahrradfahrern die Chance geboten wird, auch breite Straßen ohne zwischengeschaltete Wartezeiten zu überqueren.
Will man außerdem abzweigende Bahnlinien anbieten, kommen noch Abbiegephasen hinzu.
Hier muss entschieden werden: welche Linie erhält stets den Vorrang und welche kann etwas warten. Besser wäre eine Entscheidungshilfe für die Lichtzeichensteuerung, die dabei auch Soll- und Istfahrplanzeiten der sich nähernden Verkehrsmittel verarbeiten kann. Dann wäre eine absolute Bevorrechtigung verspäteter Kurse, normale Berücksichtigung pünktlicher Kurse sowie keine Priorität für verfrühte Kurse möglich. Gibt es sowas bereits irgendwo in der Realität und Erfahrungen damit?

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Besser wäre eine Entscheidungshilfe für die Lichtzeichensteuerung, die dabei auch Soll- und Istfahrplanzeiten der sich nähernden Verkehrsmittel verarbeiten kann. Dann wäre eine absolute Bevorrechtigung verspäteter Kurse, normale Berücksichtigung pünktlicher Kurse sowie keine Priorität für verfrühte Kurse möglich. Gibt es sowas bereits irgendwo in der Realität und Erfahrungen damit?

Tja, so sieht das bei uns aus: [www.dnn.de]
Es funktioniert schon ganz gut. Aber es ist natürlich schwer zu bewerten, da man nicht parallel gucken kann, was ohne das System passieren würde.
Mit EU-Förderung. Nett. Warum geht sowas nicht in Berlin?
Weil in Berlin erstmal alles an eine Ampel fahren muss, kurz stehen bleiben und dann weiter fahren kann.
Die neue Ampel an der Christburger Straße schaltet genauso toll. Kommt die M4, kann sie erstmal zu der Ampel ran, um nach einem Aufenthalt langsam zu nächsten zu fahren.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen