Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Erhöhtes Beförderungsgeld
geschrieben von Chris97 
Zitat
fatabbot
Zitat
Jumbo
Ich könnte mir vorstellen, dass dahinter steckt, dass man sich die Entwerter sparen will.

Passt zumindest zu Wustermark nicht, weil Berlin C und damit müsste die Station eigentlich™ auch eine Möglichkeit bieten, einen Berlin-BC bzw. ABC-Fahrschein abzustempeln.

Ich meine das in Wustermark auf dem Bahnsteig ein Automat steht und auch ein roter VBB Stempler. Für die Strecke nach Rathenow spielt das aber keine Rolle, da für Fahrten nach außerhalb des ABC-Tarifbereiches immer nur Tickets für den gewählten Fahrtag ausgestellt werden die nicht abgestempelt werden müssen. Dabei ist es egal ob der Startbahnhof in A, B oder C liegt.
Bin im Januar mit dem RE6 nach Neuruppin gefahren und hatte die Tickets ein paar Tage vorher am Automaten erworben und mußte auch das Fahrtdatum angeben was dann dort aufgedruckt war wo bei normalen ABC-Tickets der Stempel hin kommt.
Würde man das Datum nicht aufdrucken und kein Zub das Ticket abstempeln, könnte man es ja nochmal verwenden. Das wird damit verhindert.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.2019 22:37 von Havelländer.
Zitat
Railroader
Mich interessiert, weil wir die Diskussion hier in Berlin gerade haben: Was passiert bei euch, wenn ein Schwarzfahrer die Strafe nicht zahlen kann oder will? Wie geht es dann weiter? Ist das bei euch strafrechtlich relevant oder nicht? Also könnte er dafür am Ende im Gefängnis landen, wenn er sich weigert?

Dieser Artikel beantwortet einige Fragen. Ganz so nett sind sie bei BART dann wohl doch nicht.

Grüße
Nic
Zitat
Nicolas Jost

Dieser Artikel beantwortet einige Fragen. Ganz so nett sind sie bei BART dann wohl doch nicht.

Ah Danke. Was ich aber gut finde ist, dass Leuten, die zum ersten Mal schwarzfahren, auch nur eine Verwarnung gegeben werden kann, wenn ich das richtig verstanden habe. Diese Option gibt es ja hier nicht.
Zitat
Philipp Borchert
Echt jetzt? Ich kann mir keine Fahrscheine für "Kleine Stadtverkehre" oder für Wustermark - Rathenow auf Vorrat kaufen? Warum das denn nicht? Was steckt dahinter?

Kleiner Stadtverkehr ja, Regionalverkehr nein.
Zitat
Chris97
Zitat
Bumsi
Zitat
Railroader
Zitat
Chris97

Es ist für mich ein wenig schwer, mir alles zu merken und es im Nachhinein auch noch gesammelt vorzutragen.

Hallo Chris,

ich halte deine Story in Gänze betrachtet für unglaubwürdig, da bin ich ehrlich und es ist auch nur meine persönliche Meinung, mit der ich dir vielleicht auch Unrecht tue.

Mir geht es in der Tat ähnlich. Ich habe das Gefühl, dass er tatsächlich nur 1,50€ dabei hatte und die ZUBine auch nur das 2,50€ Fahrradticket angeboten hat. Ich denke mal, dass er er jetzt irgendwie einen Weg sucht aus den 60€ rauszukommen, unter anderem über die ominösen 2,23€ die er dann plötzlich doch gehabt hätte. Jetzt versucht er alles auf die Zugbegleiterin abzuwälzen, die kundenfreundlich (Tickets für gesammelt 8€) bzw. sogar übertrieben kulant (Ausstieg in Lichterfelde Ost ohne Ticket) gehandelt hat.

Einziger Fehler war da wohl nicht das Ticket für 2,20€ anzubieten, aber das Geld hat er eh nicht dabei gehabt.

Wenn du in dein Kleingeld Fach schaust, und alles rot leuchtet vor Cent Stücken, kann man sich auch Mal verschätzen. Ich habe bei 1,50 aufgehört zu zähleny weil es da nur noch 2 x 10ct und der Rest Kupfer war. Mein geschickter blick als verkäufer Sagt mir dann, das werden keine 2,50.
Und ich möchte mir hier von keinem unterstellen lassen, dass ich versuche unwarheiten zu verbreiten.

Kupfer im Wert von mehr als 10 Cent wird zur Vermeidung von Schräglage des Personals im Zug eh nicht angenommen.
Zitat
Global Fisch
Zitat
Logital
Zitat
Untergrundratte
Schon kurios dass man mit der Geldkarte, ob Kredit- oder EC-Karte ist jetzt nebensächlich, nur ab einem bestimmten Wert bezahlen kann. Es gibt ja Stimmen in Deutschland die wollen, dass irgendwann gar niemand mehr bar zahlen solle, alles nur noch mit Karte. Da müsste dann so eine Fahrkarte für 2,50 oder 2,20 eben auch mit Karte bezahlt werden können. Also anscheinend ist die Gesellschaft bei weitem noch nicht soweit, wie z.B. Dänemark. Mein Kommentar dazu nur am Rande...

Es ist meines Wissens bei DB Regio zumindest kein Problem auch Kleinbeträge mit Karte im Zug zu bezahlen.

M.W. kann man bei der DB überhaupt nicht mit EC-(Maestro-)Karte im Zug bezahlen, nur mit Kreditkarte (die nicht jeder hat).

Die DB-Webseite sagt auch nichts anderes. "Bezahlen können Sie entweder bar oder per Kreditkarte."

Jo, andere EVU sind da weiter, im VBB kann zum Beispiel in Zügen der Bayerischen Oberlandbahn mit Girocard und Kreditkarte bezahlt werden (wenn denn grade Empfang da ist ;-)).
Zitat
JeDi
Zitat
Chris97
Zitat
Bumsi
Zitat
Railroader
Zitat
Chris97

Es ist für mich ein wenig schwer, mir alles zu merken und es im Nachhinein auch noch gesammelt vorzutragen.

Hallo Chris,

ich halte deine Story in Gänze betrachtet für unglaubwürdig, da bin ich ehrlich und es ist auch nur meine persönliche Meinung, mit der ich dir vielleicht auch Unrecht tue.

Mir geht es in der Tat ähnlich. Ich habe das Gefühl, dass er tatsächlich nur 1,50€ dabei hatte und die ZUBine auch nur das 2,50€ Fahrradticket angeboten hat. Ich denke mal, dass er er jetzt irgendwie einen Weg sucht aus den 60€ rauszukommen, unter anderem über die ominösen 2,23€ die er dann plötzlich doch gehabt hätte. Jetzt versucht er alles auf die Zugbegleiterin abzuwälzen, die kundenfreundlich (Tickets für gesammelt 8€) bzw. sogar übertrieben kulant (Ausstieg in Lichterfelde Ost ohne Ticket) gehandelt hat.

Einziger Fehler war da wohl nicht das Ticket für 2,20€ anzubieten, aber das Geld hat er eh nicht dabei gehabt.

Wenn du in dein Kleingeld Fach schaust, und alles rot leuchtet vor Cent Stücken, kann man sich auch Mal verschätzen. Ich habe bei 1,50 aufgehört zu zähleny weil es da nur noch 2 x 10ct und der Rest Kupfer war. Mein geschickter blick als verkäufer Sagt mir dann, das werden keine 2,50.
Und ich möchte mir hier von keinem unterstellen lassen, dass ich versuche unwarheiten zu verbreiten.

Kupfer im Wert von mehr als 10 Cent wird zur Vermeidung von Schräglage des Personals im Zug eh nicht angenommen.

Der war gut ^^
MUsste gerade ziemlich schmunzeln ;)
Zitat
Railroader
Was ich aber gut finde ist, dass Leuten, die zum ersten Mal schwarzfahren, auch nur eine Verwarnung gegeben werden kann, wenn ich das richtig verstanden habe. Diese Option gibt es ja hier nicht.

An sich gibt es die in der Praxis.
Normalerweise wird zwischen dem Verkehrsunternehmen und dem Fahrgast durch Betreten des Fahrzeugs ein Beförderungsvertrag abgeschlossen. Die mit vereinbarte Vertragsstrafe nennt sich Erhöhtes Beförderungsentgelt und wird bei bestimmten Vertragsverletzungen des Kunden fällig. Die kann 60 oder 7 Euro betragen oder aus Kulanzgründen erlassen werden.
Erst bei wiederholter Vertragsverletzung durch ein und dieselbe Person erfolgt im allgemeinen seitens des Verkehrsbetriebs die Anzeige wegen Beförderungserschleichung gemäß §265a StGB, die dann für den Täter zur Verurteilung vor Gericht führen kann. Ersttäter werden in der Regel nicht angezeigt.

so long

Mario
Zitat
Der Hanseat
Kann es sein, dass Chris97 ein Zweitaccount von Chr17 ist? Inhalt und Schreibweisen ähneln sich doch sehr.

Finde ich ziemlich witzig, hatte mit diesem Accessoires sogar selbst Mal zu tun:
[www.bahninfo-forum.de]
Er wollte dass ich ihn einen Netzplan nach sein Vorstellungen erstelle, ich glaube der kommt irgendwo aus Süd-Westdeutschland, wenn ich mich Recht entsinne.
Ik bin Balina!
Zitat
Chris97
Zitat
Der Hanseat
Kann es sein, dass Chris97 ein Zweitaccount von Chr17 ist? Inhalt und Schreibweisen ähneln sich doch sehr.

Finde ich ziemlich witzig, hatte mit diesem Accessoires sogar selbst Mal zu tun:
[www.bahninfo-forum.de]
Er wollte dass ich ihn einen Netzplan nach sein Vorstellungen erstelle, ich glaube der kommt irgendwo aus Süd-Westdeutschland, wenn ich mich Recht entsinne.
Ik bin Balina!

Nach deinem allerersten Post möchte er direkt einen Netzplan von dir? Klingt, naja, etwas unglaubwürdig.
Zitat
der weiße bim

An sich gibt es die in der Praxis.
Normalerweise wird zwischen dem Verkehrsunternehmen und dem Fahrgast durch Betreten des Fahrzeugs ein Beförderungsvertrag abgeschlossen. Die mit vereinbarte Vertragsstrafe nennt sich Erhöhtes Beförderungsentgelt und wird bei bestimmten Vertragsverletzungen des Kunden fällig. Die kann 60 oder 7 Euro betragen oder aus Kulanzgründen erlassen werden.
Erst bei wiederholter Vertragsverletzung durch ein und dieselbe Person erfolgt im allgemeinen seitens des Verkehrsbetriebs die Anzeige wegen Beförderungserschleichung gemäß §265a StGB, die dann für den Täter zur Verurteilung vor Gericht führen kann. Ersttäter werden in der Regel nicht angezeigt.

Hey Mario,

ist mir alles bekannt, nur las ich aus dem Text im Artikel heraus, dass Ersttätern entweder ein EBE von 75 Dollar aufgedrückt wird oder es bei einer unentgeltlichen Verwarunung belassen werden kann, ohne den strafrechtlichen Hintergrund zu betrachten. Habe es aber vielleicht auch nur falsch übersetzt, mein Englisch ist nicht so gut.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 00:14 von Railroader.
Zitat
md95129
Ich wuerde in diesem Fall die aus meiner Sicht ungerechtfertigten 60€ nicht bezahlen. Der VBB oder wer auch immer muesste die aus den USA einfordern.
Henner

Was mich zu der Ftage führt, wie eigentlich mit Schwarzfahrern verfahren wird, deren ständiger Wohnsitz im Nicht-EU-Ausland liegt.
Werden die 60 Euro da sofort fällig, droht man mit Strafanzeige oder schickt man denen einen Überweisungsträger nach Australien?

Grüße
NIc



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 00:17 von Nicolas Jost.
Zitat
Railroader

ist mir alles bekannt, nur las ich aus dem Text im Artikel heraus, dass Ersttätern entweder ein EBE von 75 Dollar aufgedrückt wird oder es bei einer unentgeltlichen Verwarunung belassen werden kann, ohne den strafrechtlichen Hintergrund zu betrachten. Habe es aber vielleicht auch nur falsch übersetzt, mein Englisch ist nicht so gut.

Doch, so steht es da. Ersttäter können verwarnt oder mit einem reduzierten EBE von 75 USD belegt werden, das ersatzweise auch durch gemeinnützige Arbeit beglichen werden kann.

Grüße
Nic



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 00:22 von Nicolas Jost.
Zitat
Chris97

Ik bin Balina!

Hast du deinen Widerspruch schon geschrieben? Bin gespannt was sie antworten, vor allem dazu, dass die Zubine dich als "doof" bezeichnet hat.
Zitat
Nicolas Jost

Doch, so steht es da. Ersttäter können verwarnt oder mit einem reduzierten EBE von 75 USD belegt werden, das ersatzweise auch durch gemeinnützige Arbeit beglichen werden kann.

Das macht dann eben für mich doch einen Unterschied. Hier werden Leute, die ihr Ticket vergessen haben, dann mit 7 EUR "bestraft", in SF können vorsätzliche Schwarzfahrer (weil lt. Henner gibt es ja nur die) mit einer unentgeltlichen Verwarnung davonkommen. Fragt sich am Ende nur was gerechter und sinnvoller ist? Ich halte die 7 EUR für treue Kunden, die mal ihr Ticket vergessen haben, für unangemessen. Wenn ich meine Gesundheitskarte beim Arzt vergesse muss ich ja auch nichts zahlen. Aber ne unentgeltliche Verwarnung für jemanden, der vorsätzlich betrügen will? Was hat das mit Kundeninteressen und -zufriedenheit zu tun?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 00:56 von Railroader.
Zitat
Bumsi
Zitat
Chris97
Zitat
Der Hanseat
Kann es sein, dass Chris97 ein Zweitaccount von Chr17 ist? Inhalt und Schreibweisen ähneln sich doch sehr.

Finde ich ziemlich witzig, hatte mit diesem Accessoires sogar selbst Mal zu tun:
[www.bahninfo-forum.de]
Er wollte dass ich ihn einen Netzplan nach sein Vorstellungen erstelle, ich glaube der kommt irgendwo aus Süd-Westdeutschland, wenn ich mich Recht entsinne.
Ik bin Balina!

Nach deinem allerersten Post möchte er direkt einen Netzplan von dir? Klingt, naja, etwas unglaubwürdig.

Um auch diesen Vorwurf zu enfkräften...

Ich weiß nicht, ich habe das jetzt schon von anderen Nutzern gelesen: Sobald die Meinungen hier auseinander gehen, oder es, wegen kleinen Fehlern in Postings immer zu den Vorwürfen kommt, man würde doch vorsätzlich lügen, im Auftrag eines bestimmten Unternehmens schreiben oder auch noch einen zweit Account zu haben.


Zitat
Chris97

Ich weiß nicht, ich habe das jetzt schon von anderen Nutzern gelesen: Sobald die Meinungen hier auseinander gehen, oder es, wegen kleinen Fehlern in Postings immer zu den Vorwürfen kommt, man würde doch vorsätzlich lügen, im Auftrag eines bestimmten Unternehmens schreiben oder auch noch einen zweit Account zu haben.

Naja, zumindest ich habe dir ja geglaubt und als jemand, der sich selbst schon Lügen bezichtigen lassen musste, bin ich da auch irgendwie grundsätzlich erstmal auf deiner Seite. Aber es wurde alles irgendwann irgendwie zu verworren: Plötzlich ging es nicht mehr um die Sache, sondern um Beleidigungen dir gegenüber, erst war es 1 EUR, dann plötzlich ne Diskussion über 30 Cent. Mal warst du gezwungen mitzufahren, mal gab man dir den Tipp, einfach auszusteigen und überhaupt war das Verhalten der Zubine für dich ekelhaft. Irgendwann kann man dir da nicht mehr folgen. Zumal es ja auch nicht das Erste war. Ich hatte ja schon Zweifel, dass man dir vor ein paar Monaten am Telefon gesagt hat, man könne deine Beschwerde telefonisch nicht annehmen und ich glaube, mit einem Bus war auch noch irgendwas, wo der Bus angeblich zu früh abgefahren ist und du den Fahrer noch drauf hingewiesen hast, dass Fahrgäste kommen, ihm das aber egal war und zu früh abgefahren ist. Beim Letzten bin ich mir nicht mehr sicher, ob du das warst, müsste ich hier in der Suche recherchieren.

Es wäre schön, wenn du uns, bzw. mir, die Antwort der ODEG hier mitteilst. Mich würde es interessieren, wie sie auf deine Vorwürfe reagiert haben, gerne auch per PN. Ich werde aber an dem Thema dran bleiben und auch immer wieder nachfragen. Ich habe es satt, dass ständig Vorwürfe gegen das Personal kommen, die Beschwerdeführer dann aber komischerweise nie mehr antworten, wenn man sie nach dem Ausgang fragt und damit meine ich in erster Linie nicht die Mitglieder dieses Forums. Du glaubst gar nicht, was unsere heiligen Könniginnen und Könige, die für 3,30 EUR das Unternehmen gekauft haben wollen, manchmal für eine Schei*** zusammenspinnen und das Schlimme ist, das Unternehmen gibt denen dann noch recht, weil man muss ja den Kunden in Watte packen, ganz egal, wie daneben er sich verhält. Das ist eine Demütigung für jeden Mitarbeiter, der sich einfach nur an die Vorschrfiten hält und seinen Job macht, aber sowas sehen unsere Fahrgastverfechter hier ja nicht. Lass die dann im Nachgang mal aufeinandertreffen, wenn der Fahrgast dann dem Mitarbeiter sagt: "Na, hast schön Ärger bekommen?", obwohl sich einst der Fahrgast unter aller Sau verhalten hat. Aber nein, sowas würden unsere vorbildlichen leidgeplagten Fahrgäste ja nie tun.

Mach deine Angelegenheit, soweit es die Forumsregeln erlauben, transparent, dann hast du zumindest meine vollumfängliche Unterstützung!

Gute Nacht



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 12:21 von Railroader.
Zitat
Railroader
Zitat
Chris97

Ich weiß nicht, ich habe das jetzt schon von anderen Nutzern gelesen: Sobald die Meinungen hier auseinander gehen, oder es, wegen kleinen Fehlern in Postings immer zu den Vorwürfen kommt, man würde doch vorsätzlich lügen, im Auftrag eines bestimmten Unternehmens schreiben oder auch noch einen zweit Account zu haben.

Naja, zumindest ich habe dir ja geglaubt und als jemand, der sich selbst schon Lügen bezichtigen lassen musste, bin ich da auch irgendwie grundsätzlich erstmal auf deiner Seite. Aber es wurde alles irgendwann irgendwie zu verworren: Plötzlich ging es nicht mehr um die Sache, sondern um Beleidigungen dir gegenüber, erst war es 1 EUR, dann plötzlich ne Diskussion über 30 Cent. Mal warst du gezwungen mitzufahren, mal gab man dir den Tipp, einfach auszusteigen und überhaupt war das Verhalten der Zubine für dich ekelhaft. Irgendwann kann man dir da nicht mehr folgen. Zumal es ja auch nicht das Erste war. Ich hatte ja schon Zweifel, dass man dir vor ein paar Monaten am Telefon gesagt hat, man könne deine Beschwerde telefonisch nicht annehmen und ich glaube, mit einem Bus war auch noch irgendwas, wo der Bus angeblich zu früh abgefahren ist und du den Fahrer noch drauf hingewiesen hast, dass Fahrgäste kommen, ihm das aber egal war und zu früh abgefahren ist. Beim Letzten bin ich mir nicht mehr sicher, ob du das warst, müsste ich hier in der Suche recherchieren.

Es wäre schön, wenn du uns, bzw. mir, die Antwort der ODEG hier mitteilst. Mich würde es interessieren, wie sie auf deine Vorwürfe reagiert haben, gerne auch per PN. Ich werde aber an dem Thema dran bleiben und auch immer wieder nachfragen. Ich habe es satt, dass ständig Vorwürfe gegen das Personal kommen, die Beschwerdeführer dann aber komischerweise nie mehr antworten, wenn man sie nach dem Ausgang fragt und damit meine ich in erster Linie nicht die Mitglieder dieses Forums. Du glaubst gar nicht, was unsere heiligen Könniginnen und Könige, die für 3,30 EUR das Unternehmen gekauft haben wollen, manchmal für eine Schei*** zusammenspinnen und das Schlimme ist, das Unternehmen gibt denen dann noch recht, weil man muss ja den Kunden in Watte packen, ganz egal, wie daneben er sich verhält. Das ist eine Demütigung für jeden Mitarbeiter, der sich einfach nur an die Vorschrfiten hält und seinen Job macht, aber sowas sehen unsere Fahrgastverfechter hier ja nicht. Lass die dann im Nachgang mal aufeinandertreffen, wenn der Fahrgast dann dem Mitarbeiter sagt: "Na, hast schön Ärger bekommen?", obwohl sich einst der Fahrgast unter aller Sau verhalten hat. Aber nein, sowas würden unsere vorbildlichen leidgeplagten Fahrgäste ja nie tun.

@Henner: Wie ist es eigentlich bei euch: Wird da das Fahrpersonal auch zusammengeschlagen, weil es Fahrgäste bittet, aus dem Zug, der nun in die Abstellanlage fährt, auszusteigen? Fragen die sehr geehrten Fahrgäste in San Francisco den U-Bahn-Fahrer, der gerad einen unterm Zug hat auch, wann es weitergeht, man könne ja über die Leiche drüber fahren? Sind die Fahrgäste in den USA auch so drauf?

@Chris, mach deine Angelegenheit, soweit es die Forumsregeln erlauben, transparent, dann hast du zumindest meine vollumfängliche Unterstützung!

Gute Nacht

Ich kann deine Argumente voll und ganz nachvollziehen. Bin dabei den Text zu schreiben. Diesmal lasse ich mir etwas mehr Zeit dafür damit ich die Fakten auch gesammelt Vorträgen kann.

Und du wirst es mir nicht glauben, was ich mir in meinem Job von Kunden teilweise alles bieten lassen muss, da sind auch Sachen dabei, die glaubt einem keiner.
Ich denke aber, dass es beide Seiten gibt. Der eine ist der Fahrgast, der dem Busfahrer/ZUB oder wem auch immer Flasche Vorwürfe macht, auf der anderen Seite ist da der Fahrgast/Kunde, wer auch immer, der sich ungerecht behandelt fühlt. Das kann immer auch verschiedene Grunde haben. Der eine hat nen schlechten Tag und sowieso schon schlechte Laune und der andere bekommt es ab, der andere macht es vorsätzlich, um seinen Vorteil zu bekommen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 02:53 von Chris97.
Zitat
Chris97
Zitat
Bumsi
Zitat
Chris97
Zitat
Der Hanseat
Kann es sein, dass Chris97 ein Zweitaccount von Chr17 ist? Inhalt und Schreibweisen ähneln sich doch sehr.

Finde ich ziemlich witzig, hatte mit diesem Accessoires sogar selbst Mal zu tun:
[www.bahninfo-forum.de]
Er wollte dass ich ihn einen Netzplan nach sein Vorstellungen erstelle, ich glaube der kommt irgendwo aus Süd-Westdeutschland, wenn ich mich Recht entsinne.
Ik bin Balina!

Nach deinem allerersten Post möchte er direkt einen Netzplan von dir? Klingt, naja, etwas unglaubwürdig.

Um auch diesen Vorwurf zu enfkräften...

An welcher Stelle hattest du denn meine ersten Vorwürfe entkräftet?


Zitat
Chris97
Ich weiß nicht, ich habe das jetzt schon von anderen Nutzern gelesen: Sobald die Meinungen hier auseinander gehen, oder es, wegen kleinen Fehlern in Postings immer zu den Vorwürfen kommt, man würde doch vorsätzlich lügen, im Auftrag eines bestimmten Unternehmens schreiben oder auch noch einen zweit Account zu haben.

Kleine Fehler? Völlig widersprüchliche Aussagen trifft es eher.
Das da der Verdacht des vorsätzlichen Lügens aufkommt, finde ich völlig legitim. Im Auftrag eines bestimmten Unternehmens schreibst du wohl eher nicht..., den Verdacht des Zweitaccounts hast du zugegebenermaßen einigermaßen glaubwürdig ausgeräumt, wobei ich es nicht gut finde, fremde PN hier zu veröffentlichen.

PS: Durchaus erstaunlich, dass Chr17 und Chris17 beide an einer Behinderung leiden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 11:28 von Bumsi.
Zitat
Bumsi
Zitat
Chris97
Zitat
Bumsi
Zitat
Chris97
Zitat
Der Hanseat
Kann es sein, dass Chris97 ein Zweitaccount von Chr17 ist? Inhalt und Schreibweisen ähneln sich doch sehr.

Finde ich ziemlich witzig, hatte mit diesem Accessoires sogar selbst Mal zu tun:
[www.bahninfo-forum.de]
Er wollte dass ich ihn einen Netzplan nach sein Vorstellungen erstelle, ich glaube der kommt irgendwo aus Süd-Westdeutschland, wenn ich mich Recht entsinne.
Ik bin Balina!

Nach deinem allerersten Post möchte er direkt einen Netzplan von dir? Klingt, naja, etwas unglaubwürdig.

Um auch diesen Vorwurf zu enfkräften...

An welcher Stelle hattest du denn meine ersten Vorwürfe entkräftet?


Zitat
Chris97
Ich weiß nicht, ich habe das jetzt schon von anderen Nutzern gelesen: Sobald die Meinungen hier auseinander gehen, oder es, wegen kleinen Fehlern in Postings immer zu den Vorwürfen kommt, man würde doch vorsätzlich lügen, im Auftrag eines bestimmten Unternehmens schreiben oder auch noch einen zweit Account zu haben.

Kleine Fehler? Völlig widersprüchliche Aussagen trifft es eher.
Das da der Verdacht des vorsätzlichen Lügens aufkommt, finde ich völlig legitim. Im Auftrag eines bestimmten Unternehmens schreibst du wohl eher nicht..., den Verdacht des Zweitaccounts hast du zugegebenermaßen einigermaßen glaubwürdig ausgeräumt, wobei ich es nicht gut finde, fremde PN hier zu veröffentlichen.

PS: Durchaus erstaunlich, dass Chr17 und Chris17 beide an einer Behinderung leiden.

Irgendwie war mir klar, dass das jetzt kommen muss.
*Chris97, wenn schon vorwerfen, dann bitte auch richtig.

Edition: achso und erkläre mie bitte Mal, warum ich mich selbst nach einem Netzplan fragen sollte, den ich bereits erstellt habe. Das ergibt keinen Sinn.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2019 13:09 von Chris97.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen