Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen März 2019
geschrieben von Harald Tschirner 
Zitat
VBB Pressemitteilung

[www.vbb.de]

Frauentag: Fahrpläne am neuen Berliner Feiertag

Teilweise geänderte Fahrzeiten und Mitnahmeregelungen bei Bus und Bahn
Alle Fahrpläne auf vbb.de und in der VBB-App

Der Internationale Frauentag am 8. März ist in Berlin seit diesem Jahr ein gesetzlicher Feiertag. Damit ergibt sich die Besonderheit, dass – wie beim Reformationstag – Arbeitstag und Feiertag in Berlin und Brandenburg auseinanderfallen: Denn im Land Brandenburg wird am Frauentag unverändert gearbeitet. Da feiertags in der Regel weniger Menschen Bus und Bahn nutzen, gelten auch veränderte Fahrpläne. S-Bahn und BVG verkehren grundsätzlich nach dem Samstags-Fahrplan. Für alle Nachtschwärmer fahren S- und U-Bahnen in der Nacht zum Freitag wie am Wochenende durchgehend. Für den Bahn-Regionalverkehr gilt der Fahrplan wie für einen regulären Freitag. Alle Fahrzeiten von VBB, BVG, S-Bahn, DB Regio, ODEG und allen anderen 34 Verkehrsunternehmen sind auf vbb.de oder in der VBB-App abrufbar.

Veränderte Mitnahmereglungen

Am 8. März 2019 können mit der VBB-Umweltkarte im Tarifbereich Berlin AB eine Person ab 14 Jahren und bis zu drei Personen von sechs bis 14 Jahren den ganzen Tag unentgeltlich mitgenommen werden. Kinder unter sechs Jahren fahren stets kostenlos mit.

Im Regionalverkehr gilt der normale Freitags-Fahrplan.

Die S-Bahn fährt grundsätzlich nach dem Samstags-Fahrplan:

Abweichend davon wird auch auf der S8 im Abschnitt Blankenburg – Birkenwerder bereits ab ca. 5 Uhr ein 20-min-Takt angeboten.
Somit fährt die S-Bahn ab etwa 5 Uhr auf allen Umland-Abschnitten im 20-Minuten-Takt (außer Strausberg – Strausberg Nord, dort ab 9 Uhr).
Die 10-Minuten-Takte beginnen später, auf den meisten Linien gegen 7 Uhr. S26 und S85 fahren erst ab 8 Uhr.
Die sonst Montag bis Freitag in den Hauptverkehrszeiten angebotenen Verlängerungen von Fahrten der S5 nach Hoppegarten und der S8 nach Zeuthen entfallen.

Die BVG fährt am 8. März grundsätzlich ebenfalls nach dem Samstags-Fahrplan, wobei es vereinzelt Anpassungen gibt.

Straßenbahn (BVG)

Linien nach dem Sonn- und Feiertagsfahrplan: M2, M4, M10, 12, 50
Diese Linien verkehren nicht: 16, 18, 37, 67

Bus (allgemein und BVG)

In der Regel werden die aus Brandenburg nach Berlin einfahrenden Umlandlinien – ausgenommen BVG-Linien – nach dem normalen Freitagsfahrplan fahren.

Linien nach Freitags-Fahrplan:
TXL, X7, X9, 109, 118, 128, 136, 161, 184 (nur auf Abschnitt Lichterfelde–Teltow), 236, 259, 263, 316, 318, 337 (nur Frühberufsverkehr), 353, 390, 638, 893
Samstags-Fahrplan mit zusätzlichen Fahrten am Morgen: 137, 369
Reduzierter Samstags-Fahrplan:
M11, M37, M44, M45, X21, X33, X76, 170-172, 237, 240, 247, 282
Diese Linien verkehren nicht: 204, 291, 326, 327, 373, X49


Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.2019 20:07 von Harald Tschirner.
Bitte auch die Jahreszahl angeben. Danke...

Viele Grüße
Arnd
Interessant. X10 nach/von Teltow fährt also weder nach Freitags- noch nach Samstags-Fahrplan und auch nicht gar nicht.


Hmm...
Was für ein Kuddelmuddel...

Also die S-Bahn fährt an einem Feiertag in Berlin nach Samstags- statt Feiertagsfahrplan, aber auf den Strecken nach Brandenburg wird nur die S8 im Frühverkehr verstärkt? Und bei der BVG wird auch nicht nach Feiertagsfahrplan gefahren, sondern man muss sich jede Linie einzeln merken, ob sie wie Freitag, wie Samstag (mit oder ohne Zusatzfahrten) oder überhaupt nicht fährt?
Anstatt dieses Chaos zu Veranstalten, hätte man doch auch einfach bis auf die Zusatzfahrten nach Brandenburg, nach dem Samstagsfahrplan fahren können und gut ist.
Aus dem aktuellen BVG-plus-Magazin:

Zitat

BVG ein Top-Arbeitgeber: ...gehört die BVG nach Einschätzung des Top Employers Institute zu den Unternehmen, die mit herausragender Personalführung und -strategie ihre Beschäftigten in den Mittelpunkt stellen.

Ich lach mich kaputt (wenns nicht so traurig wäre). 25% Krankenstand beim Bus, Personalmangel an allen Ecken und Enden, weglaufende Auszubildende, Demotivation überall, … Das soll also ein "Top-Arbeitgeber" sein.

Wobei das genannte Institut laut Auskunft auf seiner Webseite gar nicht wirklich zu so einer Einschätzung kommen kann. Das Zertifikat mit dem tollen Titel bekommt man auf diesem Weg: Fragebogen als Selbsteinschätzung ausfüllen, Institut vergleicht diese Angaben mit irgendwas (aber nicht mit der Realität), Institut stellt Zertifikat als "Top Employer" aus. Ach ja, Geld fließt vermutlich noch ;-) Da haben also zwei peinliche Unternehmen glänzend zueinander gefunden.

Viele Grüße
André
Die BVG hat mal eben die U55 wegen "technischer Überprüfung" bis Mitte März eingestellt: [www.tagesspiegel.de]

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Ich verstehe es einfach nicht. Die BVG ist doch in der Lage zu argumentieren. Sie hätte spätestens bei Beginn der zurückliegenden Bauarbeiten, die die knapp einjährige Sperrung nötig gemacht hatten, die Linie bis zur Durchbindung außer Betrieb nehmen sollen. Keine aufwändigen Schwertransporte oder sonst welche Albernheiten für diese verkehrlich sehr unbedeutsame Strecke.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Florian Schulz
Die BVG hat mal eben die U55 wegen "technischer Überprüfung" bis Mitte März eingestellt: [www.tagesspiegel.de]

Viele Grüße
Florian Schulz

Viertelzüge? Ich glaube, beim Tagesspiegel muss man noch lernen!

Hierzu auch die
Zitat
BVG Pressemitteilung
Berlin, 6. März 2019



U55 pausiert



Wegen nötiger Wartungsarbeiten an den Zügen der U55 muss die kurze Linie zwischen Hauptbahnhof und Brandenburger Tor zeitweise eingestellt werden. Weil die provisorische Werkstatt im U55-Tunnel derzeit durch die Bauarbeiten zum Lückenschluss der U5 belegt ist, können diese Arbeiten nicht vor der kommenden Woche stattfinden.



Die U55 pausiert daher voraussichtlich bis zum 15. März. Fahrgäste können den Abschnitt mit der S-Bahn umfahren oder auf die Buslinie TXL umsteigen.


Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.2019 15:10 von Harald Tschirner.
Viertelzüge ist in dem Falle schon richtig. Schließlich fahren die Züge der U55 nur im Regierungsviertel... ;-)

Henning, das ist ein Scherz.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
T6
Re: Kurzmeldungen März 2019
06.03.2019 15:46
Aber ein guter.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
BT SO - nicht der Jagdpilot
Der Tagesspiegel erhält noch ein weiterer Fehler: ist die eine Dora-Einheit dort nicht 2246/2247? Sie ist aus den 60er-Jahren und nicht aus den 50er.
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.2019 23:06 von Henning.
Alles peinlich. Die damalige U5 Deutsche Oper-Richard-Wagner-Platz mit zwei(!!!) Stationen fuhr ohne Zwischenfälle. Sicherlich waren die Wagen am Netz angeschlossen und austauschbar, dennoch ist es schon bemerkenswert, dass es bei drei Stationen Inselbetrieb ständig Probleme gibt.

NEU: Zielanzeigenverzeichnis 2018/2019 online: www.graphxberlin.de
Zitat
VvJ-Ente
Was für ein Kuddelmuddel...

Also die S-Bahn fährt an einem Feiertag in Berlin nach Samstags- statt Feiertagsfahrplan, aber auf den Strecken nach Brandenburg wird nur die S8 im Frühverkehr verstärkt? Und bei der BVG wird auch nicht nach Feiertagsfahrplan gefahren, sondern man muss sich jede Linie einzeln merken, ob sie wie Freitag, wie Samstag (mit oder ohne Zusatzfahrten) oder überhaupt nicht fährt?
Die Entscheidung ist m.e. recht gut nachvollziehbar.

Das Problem des Feiertagsfahrplans wäre, dass Pendler zu Arbeitsstätten im Land Brandenburg oder mit Arbeitgebern, die Feiertagsarbeit angeordnet haben, in den Morgenstunden statt des dichten Berufsverkehrsangebots nur das magere Nachtnetz zur Verfügung hätten.
Der Samstagsfahrplan stellt hingegen zumindest eine bessere Netzabdeckung in den Morgenstunden her.

Ob nun nach Teltow, Zeuthen, Potsdam oder Hoppegarten morgens nur alle 20 statt alle 10 Minuten die S-Bahn fährt? Das ist zumindest planbar. Der sonst vorgesehene Stundentakt auf der S8 wäre hingegen ein ernsthaftes Problem.

OT:
Ich würde es übrigens sehr begrüßen, wenn Regiobus PM am 31.10. im TKS-Bereich nach Samstagsfahrplan fahren würde - weil in diesem Bereich der wesentliche Unterschied zum Sonntagsfahrplan an den von Berlin-Pendlern dringend benötigten Verdichtern in den Morgenstunden besteht.
Zitat
GraphXBerlin
Alles peinlich. Die damalige U5 Deutsche Oper-Richard-Wagner-Platz mit zwei(!!!) Stationen fuhr ohne Zwischenfälle. Sicherlich waren die Wagen am Netz angeschlossen und austauschbar, dennoch ist es schon bemerkenswert, dass es bei drei Stationen Inselbetrieb ständig Probleme gibt.

Auch die U55, anfangs mit vier der bewährten F79 und einem (nutzlos gebliebenen) Hilfszug bestückt, fuhr jahrelang völlig störungsfrei, zusammen mit der U4 immer dicht an der 100%-Marke für Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.
Die Probleme begannen mit der Umsetzung der kruden Idee, den Betrieb mit Museumswagen abzuwickeln, um noch einen weiteren Sechswagenzug für Mehrleistungspakete des Senats im Großprofilnetz zur Verfügung zu stellen.

so long

Mario
Wenn täglich ab 10.März abends bis Betriebsschluß die U1 zw. Wittenbergplatz und Gleisdreieck unterbrochen ist, fährt dafür die U3 zwischen den beiden Stationen. Aber auf der Strecke der U2.

Angesichts der An-/Abfahrtszeiten am Gleisdreieck scheint es umlaufneutral zum sonstigen Betrieb zu laufen mit 2min Wende und wohl einem zweiten Fahrer der den Zug übernimmt.
Zitat
micha774
Wenn täglich ab 10.März abends bis Betriebsschluß die U1 zw. Wittenbergplatz und Gleisdreieck unterbrochen ist, fährt dafür die U3 zwischen den beiden Stationen. Aber auf der Strecke der U2.

Wie denn?
Da wird's ja wohl die entsprechenden Weichen geben.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Da wird's ja wohl die entsprechenden Weichen geben.
Möööp, Fehlanzeige. Die Gleisverbindungen am Gleisdreick (U2 <-> U1/U3) sind nicht mehr vorhanden. Die U1 wird wohl am Gleisdreieck (oben) enden und die Fahrgäste auf die Umfahrung mit der U2 hingewiesen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen