Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses - Q1/2019
geschrieben von def 
Re: Kurioses - Q1/2019
11.10.2019 05:58
Zitat
Railroader
Zitat
Bd2001

Das wäre dann eine Nutzung. Manipulation bedeutet, daß derjenige die Sicherung entfernt oder unbrauchbar gemacht hat. Die Sicherung verhindert, daß an so einer Tür die Notentriegelung betätigt und die Tür aufgeschoben werden kann.

Danke für die Aufklärung. Ich frage mich dennoch, wie soetwas möglich ist. Ich mein, ihr habt kameraüberwachte Züge und für das Entfernen von Sicherungen benötigt man sicher auch entsprechende Schlüssel?

Riecht das nicht nach einer gestörten Tür, die elektrisch abgeschaltet und mechanisch verriegelt wurde und dann "einfach" aufgeschlossen und aufgeschoben wurde?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Was spricht dagegen, an der nächsten Station die Notbremse zu ziehen und das Personal zu informieren ? Oder wurde das gemacht?
Re: Kurioses - Q1/2019
11.10.2019 23:25
Am selben Tag wurde der betroffene Zug schon ausfindig gemacht. Siehe [www.bz-berlin.de]
Re: Kurioses - Q1/2019
12.10.2019 08:43
Zitat
Railroader
Zitat
Bd2001

Das wäre dann eine Nutzung. Manipulation bedeutet, daß derjenige die Sicherung entfernt oder unbrauchbar gemacht hat. Die Sicherung verhindert, daß an so einer Tür die Notentriegelung betätigt und die Tür aufgeschoben werden kann.

Danke für die Aufklärung. Ich frage mich dennoch, wie soetwas möglich ist. Ich mein, ihr habt kameraüberwachte Züge und für das Entfernen von Sicherungen benötigt man sicher auch entsprechende Schlüssel?

Ich würde behaupten, dass Dreikants im Zweifel ähnlich leicht zu kriegen sind wie die vierkantigen Gegenstücke von der großen Bahn. Dann braucht man noch das Wissen dazu.
Oder es war einfach einer so verpennt, dass er die Tür beim elektrisch abschalten nicht verschlossen hat - in der U-Bahn sitzt ja oft einer drin, der so ausschaut, als ob er in der nächsten Kehre einpennt.
Re: Kurioses - Q1/2019
12.10.2019 12:52
Habe heute erstmals erlebt, das ein Busfahrer einen Fahrgast bat während der Fahrt nicht auf seinem Rollator zu sitzen. Daraus ergab sich eine Diskussion mit den Fahrgästen, die die Fahrt geringfügig verzögerte.
Eine grüne 143 und ein violetter 412 im neugestalteten Ostaufgang des Bahnhofs Südkreuz:



-------------------
MfG, S5M



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.2019 16:18 von S5 Mahlsdorf.
Zitat
S5 Mahlsdorf
ein violetter 412

Immerhin schon mit grünem Streifen.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Weiß auf weiß verträgt sich auch nicht so. *lach

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Re: Kurioses - Q1/2019
12.10.2019 20:04
Naja, DB Station und Service sollte schon etwas Neutralität gegenüber ihren Kunden (den Verkehrsunternehmen) wahren. Soll die grüne Lok einen Flixtrain ziehen?

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Ach, schau an. Der Bahnhof Südkreuz erinnert mich mittlerweile fast an den dreckigen Bhf. Zoo in den 80er Jahren vor der ersten Renovierung. Überall ist auf den Edelstahplatten Dreck und getrocknete Flüssigkeiten. Überall ist Staubdreck. Vom Taubenkot der sich in manchen Stellen seit Jahren stapelt ganz zu schweigen. Der Höhepunkt ist die Tote Taube auf dem S2/25-Gleis Richtung Süden die jetzt schon seit zwei Jahren auf der sichtbaren Decke liegt.
Ich hab mir schon oft überlegt ob ich den Bahnhof mal fotografieren und dies der Abendschau übermittel (zu DB würde ja nichts bewirken)
Ich verstehe nicht weshalb der Bahnhof nicht wenigstens alle paar Monate an vielen Stellen gereinigt wird.
Re: Kurioses - Q1/2019
12.10.2019 21:28
Zitat
Railroader
kameraüberwachte Züge...

Dies zeigt mal wieder die engen Grenzen einer Kameraüberwachung: verhindern kann sie faktisch nichts, was auch in der Natur der Sache liegt. Sie könnte allenfalls dabei helfen, das Problem zu erkennen, aber dazu müsste schon jemand ständig die ganzen Kameras im Blick haben und dann auch noch eingreifen oder jemanden zeitnah benachrichtigen können.
Zitat
Logital
Naja, DB Station und Service sollte schon etwas Neutralität gegenüber ihren Kunden (den Verkehrsunternehmen) wahren. Soll die grüne Lok einen Flixtrain ziehen?

Naja, das DB-Logo prangt trotzdem auf der Lok...

Beim Stöbern im Netz fand ich noch ein anderes Foto (wahrscheinlich von der Westseite), dort ist die 143 gelb-dunkelblau und der ICE hat seine echten Farben... Also irgendwer hat da geschlampt, würde ich eher sagen. Zudem ist noch der rechte Stromabnehmer der 143 falschrum und der VT643 in DB-Farben hat nicht einmal einen regionalen Bezug. Sieht alles nicht so professionell aus...

-------------------
MfG, S5M



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.2019 22:38 von S5 Mahlsdorf.
BR 143 in gelb, dunkelblau war die S-Bahn in Leipzig zu DDR-Zeiten.

Ich würde eher sagen, dass die Farben unter "künstlerischer Freiheit" fallen und nicht dem Vorbild nach.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.2019 22:50 von GraphXBerlin.
Re: Kurioses - Q1/2019
12.10.2019 23:23
Zitat
FlO530
Zitat
Railroader
Zitat
Bd2001

Das wäre dann eine Nutzung. Manipulation bedeutet, daß derjenige die Sicherung entfernt oder unbrauchbar gemacht hat. Die Sicherung verhindert, daß an so einer Tür die Notentriegelung betätigt und die Tür aufgeschoben werden kann.

Danke für die Aufklärung. Ich frage mich dennoch, wie soetwas möglich ist. Ich mein, ihr habt kameraüberwachte Züge und für das Entfernen von Sicherungen benötigt man sicher auch entsprechende Schlüssel?

Ich würde behaupten, dass Dreikants im Zweifel ähnlich leicht zu kriegen sind wie die vierkantigen Gegenstücke von der großen Bahn. Dann braucht man noch das Wissen dazu.
Oder es war einfach einer so verpennt, dass er die Tür beim elektrisch abschalten nicht verschlossen hat - in der U-Bahn sitzt ja oft einer drin, der so ausschaut, als ob er in der nächsten Kehre einpennt.

Viele Schlüsseln ähneln dem Dreikant. Bei uns in NRW habe ich schon häufig beobachtet, dass Leute mit sowas die verschlossenen Fenstern in den S-Bahnen der Baureihen 423 und 422 geöffnet haben. So ähnlich müsste es in diesem Falle auch gewesen sein.
Re: Kurioses - Q1/2019
12.10.2019 23:24
Zitat
GraphXBerlin
Ach, schau an. Der Bahnhof Südkreuz erinnert mich mittlerweile fast an den dreckigen Bhf. Zoo in den 80er Jahren vor der ersten Renovierung. Überall ist auf den Edelstahplatten Dreck und getrocknete Flüssigkeiten. Überall ist Staubdreck. Vom Taubenkot der sich in manchen Stellen seit Jahren stapelt ganz zu schweigen. Der Höhepunkt ist die Tote Taube auf dem S2/25-Gleis Richtung Süden die jetzt schon seit zwei Jahren auf der sichtbaren Decke liegt.
Ich hab mir schon oft überlegt ob ich den Bahnhof mal fotografieren und dies der Abendschau übermittel (zu DB würde ja nichts bewirken)
Ich verstehe nicht weshalb der Bahnhof nicht wenigstens alle paar Monate an vielen Stellen gereinigt wird.

Was würde dies deiner Meinung nach bei der DB nichts bewirken?
Zitat
Lopi2000

Dies zeigt mal wieder die engen Grenzen einer Kameraüberwachung: verhindern kann sie faktisch nichts, was auch in der Natur der Sache liegt. Sie könnte allenfalls dabei helfen, das Problem zu erkennen, aber dazu müsste schon jemand ständig die ganzen Kameras im Blick haben und dann auch noch eingreifen oder jemanden zeitnah benachrichtigen können.

Verhindern können die in den meisten Fällen nichts, das stimmt. In Südkreuz testet man gegenwärtig intelligente Systeme, die zumindest eingeständig alarmieren können, wenn sie z.B. eine bewusstlose Person am Boden erkennen. Allerdings spielt auch die Aufklärung mit Hilfe von Kamerabildern keine untergeordnete Rolle und ist vor allem für die Opfer von Straftaten von großer Bedeutung.
Re: Kurioses - Q1/2019
13.10.2019 15:32
Zitat
S5 Mahlsdorf
Zitat
Logital
Naja, DB Station und Service sollte schon etwas Neutralität gegenüber ihren Kunden (den Verkehrsunternehmen) wahren. Soll die grüne Lok einen Flixtrain ziehen?

Naja, das DB-Logo prangt trotzdem auf der Lok...

Beim Stöbern im Netz fand ich noch ein anderes Foto (wahrscheinlich von der Westseite), dort ist die 143 gelb-dunkelblau und der ICE hat seine echten Farben... Also irgendwer hat da geschlampt, würde ich eher sagen. Zudem ist noch der rechte Stromabnehmer der 143 falschrum und der VT643 in DB-Farben hat nicht einmal einen regionalen Bezug. Sieht alles nicht so professionell aus...

Auf der jeweils anderen Seite (die Abgänge zur Halle haben natürlich je zwei Wände) befindet sich außerdem ein Scania-Gelenkbus, Reisebus, Taxi usw.
Was ich schade finde, ist dass es noch nicht einmal für die Entfernung von Schmierereien gereicht hat, die jetzt halb überklebt sind. Aber was will mak machen.
Zitat
Henning
Zitat
GraphXBerlin
Ach, schau an. Der Bahnhof Südkreuz erinnert mich mittlerweile fast an den dreckigen Bhf. Zoo in den 80er Jahren vor der ersten Renovierung. Überall ist auf den Edelstahplatten Dreck und getrocknete Flüssigkeiten. Überall ist Staubdreck. Vom Taubenkot der sich in manchen Stellen seit Jahren stapelt ganz zu schweigen. Der Höhepunkt ist die Tote Taube auf dem S2/25-Gleis Richtung Süden die jetzt schon seit zwei Jahren auf der sichtbaren Decke liegt.
Ich hab mir schon oft überlegt ob ich den Bahnhof mal fotografieren und dies der Abendschau übermittel (zu DB würde ja nichts bewirken)
Ich verstehe nicht weshalb der Bahnhof nicht wenigstens alle paar Monate an vielen Stellen gereinigt wird.

Was würde dies deiner Meinung nach bei der DB nichts bewirken?
Würde ich bei der DB diesen Zustand melden würde ich sicherlich ein vorgefertigtes Schreiben erhalten mit bla, bla und nichts passiert. Wenn Medien sich der Sache annehmen ist die Chance größer, dass etwas passiert.
Re: Kurioses - Q1/2019
13.10.2019 23:05
Woran liegt es, dass der DB diese katastrophalen Zustände egal sind?
Dass sie dem Bund gehört und Mängel nicht gerne öffentlich kommuniziert werden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen