Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Zeitumstellung
geschrieben von M69 
M69
Zeitumstellung
31.03.2019 03:29
Bei Regiobus PM entfällt die reguläre Nachtfahrt des 607 ersatzlos. Wie wird es im Regionalbahnnachtverkehr gehandhabt?
Z.B. die RE3 nach Halle der dann eine Stunde Fahrzeit fehlt.
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 05:35
Zitat
M69
Bei Regiobus PM entfällt die reguläre Nachtfahrt des 607 ersatzlos. Wie wird es im Regionalbahnnachtverkehr gehandhabt?
Z.B. die RE3 nach Halle der dann eine Stunde Fahrzeit fehlt.

Der hat ab zwei Uhr eine Stunde Verspätung, braucht aber so lange wie sonst auch.
Also: Die Züge, die um 2 Uhr MEZ unterwegs sind, verspäten sich um eine Stunde, können aber in vielen Fällen einen Teil davon aufholen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.03.2019 08:43 von Nicolas Jost.
Zitat
Nicolas Jost
Zitat
M69
Bei Regiobus PM entfällt die reguläre Nachtfahrt des 607 ersatzlos. Wie wird es im Regionalbahnnachtverkehr gehandhabt?
Z.B. die RE3 nach Halle der dann eine Stunde Fahrzeit fehlt.

Der hat ab zwei Uhr eine Stunde Verspätung, braucht aber so lange wie sonst auch.
Also: Die Züge, die um 2 Uhr MEZ unterwegs sind, verspäten sich um eine Stunde, können aber in vielen Fällen einen Teil davon aufholen.

Nein, die Züge haben keine Verspätung, da die Fahrpläne entsprechend angepasst werden. Die Züge kommen einfach eine Stunde später an und das planmäßig. Ist jedes Jahr so.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2019
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 10:07
Zitat
485er-Liebhaber
Nein, die Züge haben keine Verspätung, da die Fahrpläne entsprechend angepasst werden. Die Züge kommen einfach eine Stunde später an und das planmäßig. Ist jedes Jahr so.

Ich habe mir grade auf vbb.de einen Linienfahrplan für den RE3 erstellen lassen für die Zeit von heute bis zum 07.04.2019. Da wird mir für Sonntag eine Fahrt angezeigt, die um 0:42 am Berliner Hbf beginnt und um 2:57 in Halle (Saale) Hbf endet u.a. mit einem Zwischenhalt in Bitterfeld um 2:41. Als Fußnote gibt es für diese Fahrt nur „barrierefrei Fahrradmitnahme möglich“, aber keine zeitliche Einschränkung. Die beiden genannten Uhrzeiten in Sachsen-Anhalt existierten heute jedoch nicht.

Also würde sich m.E. doch eine Verspätung ergeben, was zwar in Halle eisenbahntechnisch keine Probleme machen düfte, da der nächste Anschluss-„Zug“ erst ein SEV um 3:55 sein soll. In Bitterfeld hat der genannte RE3 jedoch einen Anschluss um 2:33 an einen SEV nach Dessau (Ankunft des RE3 in Bitterfeld schon um 2:24). D.h. entweder hat der Anschluss-SEV auch 1h Verspätung (was denkbar wäre, da er lt. Abfrage noch vor der Zeitumstellung am Ausgangsbahnhof abgefahren sein sollte) oder man darf bis 5:18 (also knapp 2h) in Bitterfeld warten.
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 12:24
Zitat
485er-Liebhaber

Nein, die Züge haben keine Verspätung, da die Fahrpläne entsprechend angepasst werden. Die Züge kommen einfach eine Stunde später an und das planmäßig. Ist jedes Jahr so.

Seit wann soll das so sein? Bei der Bahn ist es doch Standard, dass die Züge nach der Zeitumstellung eine Stunde Verspätung haben.

Gruß w.
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 13:12
Zitat
willi79
Zitat
485er-Liebhaber

Nein, die Züge haben keine Verspätung, da die Fahrpläne entsprechend angepasst werden. Die Züge kommen einfach eine Stunde später an und das planmäßig. Ist jedes Jahr so.

Seit wann soll das so sein? Bei der Bahn ist es doch Standard, dass die Züge nach der Zeitumstellung eine Stunde Verspätung haben.

Gruß w.

Erhält man in dem Fall durch +60 eigentlich auch 25 % des Fahrpreises zurück? 😉

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 13:47
Zitat
Der Hanseat
Zitat
willi79
Zitat
485er-Liebhaber

Nein, die Züge haben keine Verspätung, da die Fahrpläne entsprechend angepasst werden. Die Züge kommen einfach eine Stunde später an und das planmäßig. Ist jedes Jahr so.

Seit wann soll das so sein? Bei der Bahn ist es doch Standard, dass die Züge nach der Zeitumstellung eine Stunde Verspätung haben.

Gruß w.

Erhält man in dem Fall durch +60 eigentlich auch 25 % des Fahrpreises zurück? 😉

Natürlich, wenn die Bahn so doof ist und eine Ankunft am 31.03. um 2.25 Uhr mit dem Kunden vereinbart.. Prinzipiell auch eine Übernachtung oder ein Taxi benötigen, wenn durch die Ankunft zu einer nicht vorhandenen Zeit nicht erreichbare Anschlüsse verloren gehen.
Die Anschlusszüge haben ja auch 60 Minuten Verspätung :-P

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 14:30
Die Frage bei Verspätung oder nicht Verspätung ist ja, wie wird dann gefahren? Konstant +60 halten oder versuchen diese durch verkürzte Halte abzubauen?
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 14:45
Zitat
gt670dn
Die Frage bei Verspätung oder nicht Verspätung ist ja, wie wird dann gefahren? Konstant +60 halten oder versuchen diese durch verkürzte Halte abzubauen?

Abbauen
Re: Zeitumstellung
31.03.2019 23:13
Ich hoffe, dass die Zeitumstellung so schnell wie möglich abgeschafft wird und künftig nur noch die Normalzeit existiert. Dann gäbe es diese Probleme alle nicht. Was meint ihr dazu?
Den Vorteil, den ich in der Zeitumstellung sehe, dass die eine Zeit etwas besser Frühaufstehern* entgegen kommt, die andere Langschläfern*.

Gesellschaftlich ideal wäre natürlich, wenn das Arbeitsleben/Schichtpläne da sich mehr nach den Menschen richten. Was spricht eigentlich dagegen, dass eine Frühschicht- und eine Spätschichtbelegschaft gibt? Warum muss zwangsläufig immer durchgewechselt werden?


*Allerdings wissen die meisten Leute nicht, was sie sind. Wer um 23:28 *hust* noch am Smartphone daddelt ;) muss sich nicht wundern, wenn er morgen um 6 Uhr müde ist ^^
Re: Zeitumstellung
01.04.2019 01:00
Zitat
PassusDuriusculus
Was spricht eigentlich dagegen, dass eine Frühschicht- und eine Spätschichtbelegschaft gibt?

In der Regel die Wünsche der Belegschaft selbst. Bei uns gibt es viele, die gern nur Spät- und Nachtschichten machen wollen, aber es eben mit Familie nicht immer geht.
Zitat
Henning
Ich hoffe, dass die Zeitumstellung so schnell wie möglich abgeschafft wird und künftig nur noch die Normalzeit existiert. Dann gäbe es diese Probleme alle nicht. Was meint ihr dazu?

Dazu müßte aber erstmal definiert werden, was eine "Normalzeit" ist. Bislang haben wir ja nur die mitteleuropäische Zeit (MEZ) und die mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ).

Auch ich bin eher für die Abschaffung dieses ewigen Uhrenumstellens, votiere aber für die Beibehaltung der MESZ, da es dann abends länger hell ist, worin ich ganzjährig einen eindeutigen Vorteil sehe.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
PassusDuriusculus
Gesellschaftlich ideal wäre natürlich, wenn das Arbeitsleben/Schichtpläne da sich mehr nach den Menschen richten. Was spricht eigentlich dagegen, dass eine Frühschicht- und eine Spätschichtbelegschaft gibt? Warum muss zwangsläufig immer durchgewechselt werden?

Es muß ja nicht zwangsläufig immer durchgewechselt werden. Ich mache eigentlich immer die Spätschicht und komme nur selten in die Verlegenheit, eine Frühschicht zu übernehmen (die nächste habe ich am 27. April), weil es sich nicht immer vermeiden läßt. Bei uns ist es aber auch ein wenig verzwickt, da zwar immer Frühschichten anfallen, nicht aber immer Spätschichten. Und so gibt es einen Kollegen, der immer nur Frühschicht macht, einen Spätschichtler (mich) und zwei, die sich darin abwechseln, weil sie das so mögen.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Re: Zeitumstellung
01.04.2019 07:40
Zitat
Alter Köpenicker
Es muß ja nicht zwangsläufig immer durchgewechselt werden. Ich mache eigentlich immer die Spätschicht und komme nur selten in die Verlegenheit, eine Frühschicht zu übernehmen (die nächste habe ich am 27. April), weil es sich nicht immer vermeiden läßt.

Zitat
Alter Köpenicker
Auch ich bin eher für die Abschaffung dieses ewigen Uhrenumstellens, votiere aber für die Beibehaltung der MESZ, da es dann abends länger hell ist, worin ich ganzjährig einen eindeutigen Vorteil sehe.

Was für ein Zufall...

Du siehst in erster Linie sicherlich nur deinen Vorteil darin.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Du siehst in erster Linie sicherlich nur deinen Vorteil darin.

Selbstverständlich. Wessen Vorteil sollte ich denn bei dieser Frage sonst im Auge haben? Den von Liesbeth Müller aus Kuhscheißenbrück vielleicht, die nun kein Auge mehr zu bekommt, weil es im Winter dann erst um 17 Uhr dunkel wird?


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Re: Zeitumstellung
01.04.2019 08:25
Zitat
Alter Köpenicker
Selbstverständlich. Wessen Vorteil sollte ich denn bei dieser Frage sonst im Auge haben? Den von Liesbeth Müller aus Kuhscheißenbrück vielleicht, die nun kein Auge mehr zu bekommt, weil es im Winter dann erst um 17 Uhr dunkel wird?

Vielleicht den von Kindern, die bei Dunkelheit auf ihem morgendlichen Schulweg schlechter zu sehen sind.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Jaja die armen Schulkinder... Deswegen sollten sie ja am Besten im Auto zur Schule gebracht werden...
Re: Zeitumstellung
01.04.2019 10:11
Zitat
B-V 3313
Vielleicht den von Kindern, die bei Dunkelheit auf ihem morgendlichen Schulweg schlechter zu sehen sind.

In unseren breiten sind sie im Dezember/Januar auch im Dunkeln auf dem Weg zur Schule. Gegen schlechte Sichtbarkeit hilft helle Kleidung.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen