Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sperrung Ostring im April und Mai 2019
geschrieben von Logital 
Zitat
Railroader
Die Arme hat sich den Beginn ihrer Schauspielkarriere bestimmt auch anders vorgestellt. Haha.

Immerhin kann sie auch mal den Verkehrsminister mimen.

Zitat
https://www.castupload.com/actors/jasmin-minz
Sonstige Fähigkeiten

Spezielle Fähigkeiten - Clown

-------------------
MfG, S5M



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.06.2019 17:48 von S5 Mahlsdorf.
Zitat
Logital
[youtu.be]

Kann es sein, dass sie denselben Scheiß schon wieder machen? Über Plänterwald wieder alle 20min obwohl da gar nicht gebaut wird? Und S47 wird bereits in Schöneweide verendet! Es kotzt mich sooooooooooo an!

Das hatte doch bei der letzten Sperrung auch prima geklappt und darum machen wir es wieder so. Das die S-Bahn auf Kritiken eingeht sieht man daran, daß jetzt der Anschluß zwischen der S47 und der S46 in Schöneweide klappt.
Zitat
PassusDuriusculus
Diesmal kommt die Nina etwas authentischer rüber.

Findest du? Mich erinnert ihr verkrampfter Auftritt eher an Videobotschaften, bei denen Entführungsopfer oder Geiseln vor laufender Kamera einen Text at gunpoint verlesen müssen.

Zitat

Die S47 fährt ja immerhin am WE mach Ostkreuz

Warum muss die Frau eigentlich in einem an die Kunden gerichteten Clip in diesem kauzigen Bahndeutsch sprechen?
"Am Bahnhof Greifswalder Straße" oder "an der Greifswalder Straße" würde sie wahrscheinlich sehr viel flüssiger über die Lippen bringen als "in Greifswalder Straße".

Grüße
Nic
Zitat
Nicolas Jost
Zitat
PassusDuriusculus
Diesmal kommt die Nina etwas authentischer rüber.

Findest du? Mich erinnert ihr verkrampfter Auftritt eher an Videobotschaften, bei denen Entführungsopfer oder Geiseln vor laufender Kamera einen Text at gunpoint verlesen müssen.

Zitat

Die S47 fährt ja immerhin am WE mach Ostkreuz

Warum muss die Frau eigentlich in einem an die Kunden gerichteten Clip in diesem kauzigen Bahndeutsch sprechen?
"Am Bahnhof Greifswalder Straße" oder "an der Greifswalder Straße" würde sie wahrscheinlich sehr viel flüssiger über die Lippen bringen als "in Greifswalder Straße".

Verglichen zu den Vorgänger-Videos finde ich es auf jeden Fall besser (oder meine Erwartungen sind gesunken)

Ja vllt. wäre alltagssprachlicheres eine gute Idee
Der Ostring wird jetzt ab 05.07 - 05.08 erneut gesperrt.
Ist danach die Brücke Wiesenweg vollständig neu errichtet oder handelt es sich noch um einen Zwischenzustand?
Bauobjekt: nördlich vom Ostkreuz.
Einschränkungen: auch südlich des Ostkreuzes mit Wegfall der S8 und S85 und nur der S9 zw. Baume und Treptow.
Kann man nicht wenigstens eine der Achterlinien zur Warschauer oder dem Ostbahnhof führen?
Zitat
micha774
Bauobjekt: nördlich vom Ostkreuz.
Einschränkungen: auch südlich des Ostkreuzes mit Wegfall der S8 und S85 und nur der S9 zw. Baume und Treptow.
Kann man nicht wenigstens eine der Achterlinien zur Warschauer oder dem Ostbahnhof führen?

Das wäre ja zu einfach, einfach mal ein paar 481er auf den S8 und S85 fahren zu lassen...

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.07.2019 17:21 von Untergrundratte.
Zitat
micha774
Bauobjekt: nördlich vom Ostkreuz.
Einschränkungen: auch südlich des Ostkreuzes mit Wegfall der S8 und S85 und nur der S9 zw. Baume und Treptow.
Kann man nicht wenigstens eine der Achterlinien zur Warschauer oder dem Ostbahnhof führen?

Die Frage haben wir in diesem Thread bereits mehrfach seitenlang erörtert.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Interessant wäre noch die Ausrede warum die S85 während der HVZ nich mal zwischen Schöneweide und Grünau fahren kann.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Zitat
Rummelburg
Der Ostring wird jetzt ab 05.07 - 05.08 erneut gesperrt.

Selbstverständlich wird sich diese Sperrung wieder mit einer Unterbrechung der Linie M10 als sinnvolle Ausweichroute bis zum 15.7. überschneiden. Ebenso, wie wir es im Frühjahr hatten...
[www.bvg.de]
Ab 22.7. kommt dann die nächste Sperrung der M10...
[www.bvg.de]

Ingolf
Zitat
Logital
Zitat
micha774
Bauobjekt: nördlich vom Ostkreuz.
Einschränkungen: auch südlich des Ostkreuzes mit Wegfall der S8 und S85 und nur der S9 zw. Baume und Treptow.
Kann man nicht wenigstens eine der Achterlinien zur Warschauer oder dem Ostbahnhof führen?

Die Frage haben wir in diesem Thread bereits mehrfach seitenlang erörtert.

Was den Vorgang nicht weniger skandalös macht.

Zitat
Logital
Interessant wäre noch die Ausrede warum die S85 während der HVZ nich mal zwischen Schöneweide und Grünau fahren kann.

Die fährt doch?!
Zitat
Ingolf
Zitat
Rummelburg
Der Ostring wird jetzt ab 05.07 - 05.08 erneut gesperrt.

Selbstverständlich wird sich diese Sperrung wieder mit einer Unterbrechung der Linie M10 als sinnvolle Ausweichroute bis zum 15.7. überschneiden. Ebenso, wie wir es im Frühjahr hatten...
[www.bvg.de]
Ab 22.7. kommt dann die nächste Sperrung der M10...
[www.bvg.de]

Ingolf

Du hast noch die M13 vergessen. ;)

Ich musste heute den betroffenen Abschnitt der Ringbahn befahren und da waren Promotoren unterwegs, die Infoflyer verteilt haben. Zumindest das klappt ganz gut.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
eiterfugel


Zitat
Logital
Interessant wäre noch die Ausrede warum die S85 während der HVZ nich mal zwischen Schöneweide und Grünau fahren kann.

Die fährt doch?!

Tatsächlich! Hatte die Bauinfo falsch gelesen.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Zitat
Ingolf
Zitat
Rummelburg
Der Ostring wird jetzt ab 05.07 - 05.08 erneut gesperrt.

Selbstverständlich wird sich diese Sperrung wieder mit einer Unterbrechung der Linie M10 als sinnvolle Ausweichroute bis zum 15.7. überschneiden. Ebenso, wie wir es im Frühjahr hatten...
[www.bvg.de]
Ab 22.7. kommt dann die nächste Sperrung der M10...
[www.bvg.de]

Ingolf

Ea wirklich unglaublich, dass man zweimal in einem Jahr Abschnitte der M10 und des Ostrings parallel sperrt. Ich erinner immer wieder an die große Pressemitteilung, dass sowas nicht mehr vorkommen wird. Ich finde es ist noch schlimmer geworden.
Nach dem Umbau der Warschauer Str. Ist es für den SEV dort noch miserabler geworden.
Aber sind ja Ferien, man merkt bei der BVG nur kaum was von der angeblichen Leere.
Da wird sich wieder alles in U2 quetschen.
Das dauert doch nur 10 Tage.

Danach fährt die Ausweichroute M10 doch - nur ab 22. nicht zwischen S Nordbahnhof und S+U Hauptbahnhof.
Das ist weit genug weg von S Ostkreuz - S+U Frankfurter Allee.

Ab 15. fährt auch die 21 auch nicht mehr durchgehend.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.2019 19:31 von Rummelburg.
Ist die 2. Sperrung der M10 das Bringen der Gleise am Mauerpark in die ursprüngliche Lage?
Zitat
TomB
Ist die 2. Sperrung der M10 das Bringen der Gleise am Mauerpark in die ursprüngliche Lage?

Genau das ist der Grund für das Zurückziehen der M10 zum Jahnstadion.

Übrigens ist (im Gegensatz zum Ostring) die M10 dieses Jahr permanent von Sperrungen wegen Gleiserneuerungen betroffen.
Es fing bereits am 15.4. an (SEV Kniprodestraße - Landsberger Allee) und hört erst am 12.8. nach Wiederherstellung der geraden Gleisführung am Mauerpark vorübergehend auf. Allerdings fängt die nächste M10-Unterbrechung bereits zu den Herstferien / Feiertag 3.10. wieder an und wird sich bis in den Dezember hinein erstrecken. Dank Sperrung der Boxhagener Straße für die Linie 21 werden die restlos abgeflexten Weichen und Bögen am Bersarinplatz sowie der Rumpelabzweig Warschauer-/Boxhagener Straße sowie ein paar Meter Gleis dazwischen ersetzt. Damit ist die M10 dieses Jahr nur 6 Monate auf dem planmäßigen Weg unterwegs.
Je mehr und je längere und schwerere Bahnen das Schienennetz nutzen, umso öfter steht es wegen der Instandsetzung nicht zur Verfügung.
Rücksichtnahme auf parallele Schnellbahnen ist bei Zubringerlinien nur bedingt möglich und oft nicht sinnvoll.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.2019 23:16 von der weiße bim.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es keine Möglichkeit gibt, die Strecken so anzupassen, dass auch die Flexis die Gleise nicht alle naselang kaputtmachen. Ich würde verstehen, wenn Strecken, die vor 2006 zuletzt saniert wurden, nicht auf Flexi-Betrieb ausgelegt sind. Aber wenn gebaut wurde, nachdem klar war, welche Art Fahrzeuge da demnächst fahren, und der Verschleiß trotzdem so hoch ist, dann ist das Pfusch und nichts weiter.
Zitat
VvJ-Ente
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es keine Möglichkeit gibt, die Strecken so anzupassen, dass auch die Flexis die Gleise nicht alle naselang kaputtmachen. Ich würde verstehen, wenn Strecken, die vor 2006 zuletzt saniert wurden, nicht auf Flexi-Betrieb ausgelegt sind. Aber wenn gebaut wurde, nachdem klar war, welche Art Fahrzeuge da demnächst fahren, und der Verschleiß trotzdem so hoch ist, dann ist das Pfusch und nichts weiter.

Steter Tropfen höhlt halt den Stein. Was soll man machen, Betonschienen verbauen?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
der weiße bim
Zitat
TomB
Ist die 2. Sperrung der M10 das Bringen der Gleise am Mauerpark in die ursprüngliche Lage?

Genau das ist der Grund für das Zurückziehen der M10 zum Jahnstadion.

Übrigens ist (im Gegensatz zum Ostring) die M10 dieses Jahr permanent von Sperrungen wegen Gleiserneuerungen betroffen.
Es fing bereits am 15.4. an (SEV Kniprodestraße - Landsberger Allee) und hört erst am 12.8. nach Wiederherstellung der geraden Gleisführung am Mauerpark vorübergehend auf. Allerdings fängt die nächste M10-Unterbrechung bereits zu den Herstferien / Feiertag 3.10. wieder an und wird sich bis in den Dezember hinein erstrecken. Dank Sperrung der Boxhagener Straße für die Linie 21 werden die restlos abgeflexten Weichen und Bögen am Bersarinplatz sowie der Rumpelabzweig Warschauer-/Boxhagener Straße sowie ein paar Meter Gleis dazwischen ersetzt. Damit ist die M10 dieses Jahr nur 6 Monate auf dem planmäßigen Weg unterwegs.
Je mehr und je längere und schwerere Bahnen das Schienennetz nutzen, umso öfter steht es wegen der Instandsetzung nicht zur Verfügung.
Rücksichtnahme auf parallele Schnellbahnen ist bei Zubringerlinien nur bedingt möglich und oft nicht sinnvoll.

Ich hätte bestimmt nichts dagegen, wenn man wie früher auch nachts oder am WE arbeiten würde um die Bauzeiten zu verkürzen.
Das gleiche gilt für die DB Netz.

Stichwort: Verkehrswende, da muß eben jeder durch und sein Opfer bringen, oder?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen