Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (Q2 / 2019)
geschrieben von S5 Mahlsdorf 
Re: Fragen (Q2 / 2019)
05.06.2019 08:44
Weiter zum Thema Klimaanlagen: Soeben hat sich der Fahrer von 4196 (Solaris GN05) sogar bei den Fahrgästen entschuldigt mit dem Hinweis, die Werkstatt hätte einen Zettel an den FAP geklebt, die Klimaanlage sei defekt. Und das, obwohl es bei den 25°C Außentemperatur sogar noch recht angenehm war und auch irgendetwas an Luft aus der Klimaanlage strömte. Wenn das schon eine defekte Klimaanlage gewesen sein soll frage ich mich, was das bei den anderen Fahrzeugen ist. Mit dem Fahrer kann man jedoch Mitleid haben, heute bei 35°C mit defekter Klimaanlage mit Ansage.
Re: Fragen (Q2 / 2019)
05.06.2019 09:05
Wird bei diesen Temperaturen den Fahrer/innen wenigstens wieder Tee gereicht oder spart Nikutta daran auch?
kann mir jemand sagen, was dieses Zeichen bedeutet? Was darf ich hier als Fahrradfahrer nicht?



gesehen an den Tramhaltestellen in der Ehrlichstrasse. Allerdings nicht bei allen
Re: Fragen (Q2 / 2019)
06.06.2019 17:41
Fahrradanschließen verboten, würde ich mal vermuten.

Dennis
Re: Fragen (Q2 / 2019)
06.06.2019 23:04
So ganz eindeutig ist das aber nicht. Ist vielleicht der neue Platzhalter für sonst freie Modulfelder, in denen sonst einfach das "Tram"-Signet stand.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
micha774
Wird bei diesen Temperaturen den Fahrer/innen wenigstens wieder Tee gereicht oder spart Nikutta daran auch?

Heißer Tee? Käme das denn gut? Wäre Wasser nicht sinnvoller?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Heißer Tee?

Nein, kalter natürlich.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Ich möchte mal wieder mit einer Doppelfrage das Forum bereichern:

A) Gehe ich recht in der Annahme, daß im Bus die neuen Fahrausweisdrucker, die die RFID-Chips in Plastekarten auslesen können auch über einen Scanner für Aztec-Codes verfügen? Das ist so etwas zum einsteigenden Fahrgast gerichtet, was wir ein kleiner Scanner aussieht.

B) Wenn meine Annahme stimmt, warum wird dies nicht kommuniziert? Ich benutze Handy-Tickets und wurde noch nie dazu ermuntert, den Code zu scannen. Auch sonst hört bzw liest man immer nur die Aufforderung, die Plastekarte einzulesen.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Hallo,
ab 19. Juni bis 01. Juli werden wegen Gleisbauarbeiten und Arbeiten im Bf. Schöneweide alle S-Bahn-Linien ab Baumschulenweg bis Grünau / Schönefeld / Spindlersfeld im SEV gefahren. Ab 01. Juli bis 05. Juli ist dann nur noch der Abschnitt von Schöneweide nach Grünau / Schönefeld betroffen. Wie sieht es denn während dieser Zeit mit der Erreichbarkeit der Hw Schöneweide und der Bw Grünau aus ? Wo sollen die Fahrzeuge gewartet werden ?
Gruß Jörg
Würde sagen Wannsee und Friedrichsfelde.
Die sind doch für die BR 480 und 485 ohne ZBS im Normalbetrieb gar nicht mehr erreichbar.
Re: Fragen (Q2 / 2019)
11.06.2019 00:40
Zitat
Jörg2864
Die sind doch für die BR 480 und 485 ohne ZBS im Normalbetrieb gar nicht mehr erreichbar.

Die werden in Oranienburg gewartet.
Zitat
Jörg2864
Die sind doch für die BR 480 und 485 ohne ZBS im Normalbetrieb gar nicht mehr erreichbar.

Doch, es gibt Ausnahmeregelungen mit entsprechenden Geschwindigkeiten.
Zumal du kannst über den Ring zur Halenseekurve, dann kurz Charlottenburg einfahren, Führerstand wechseln und nach Wannsee fahren.

Gleiches ginge von Treptower Park, nach Warschauer str bzw. Ostbahnhof, Führerstand wechseln und ab nach Friedrichsfelde.

Zumal Wartungskapazität, wäre dort mehr vorhanden als in der kleinen Triebwagenhalle.
Zitat
Knut im Fotothema

Zu dem Foto fällt mir direkt mal 'ne Frage ein: Wieso fahren immer wieder ICE ohne Bugschürzen herum? Dass der gezeigte kein 'Linien'fahrzeug ist weiß ich, aber es fahren auch stets ICE im normalen Fahrgasteinsatz so herum. Und ich meine auch nicht Fahrten, die nach kurzer Strecke einen zweiten Zugteil vornan gesetzt bekommen, nein, ganz normale.

Man hat bei der Konstruktion vermutlich ganz bewusst diese 'Schnauze' so vorgesehen, damit der Luftwiderstand so gering wie möglich ist - und somit der Energieaufwand ab gewissen Geschwindigkeiten reduziert wird. Wenn nun diese Spitze fehlt, müsste so ein Zug dann bei seinen 250 km/h (und mehr) nicht einen immensen Mehrverbrauch haben? Wie kann das sein, dass man sich (und schlussendlich ja uns allen) das leistet?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.2019 20:25 von Philipp Borchert.

Die fahren nicht ohne Bugschürze, sondern mit offener. Teilweise weil die Mechanik defekt ist, bzw weil die Bugklappen bei einem PU bzw. WU beschädigt worden sind. Das beabsichtigt mit offenen Bugklappen gefahren wird, kann ich mir nicht vorstellen
Re: Fragen (Q2 / 2019)
14.06.2019 08:00
Die B 109 in Berlin soll ja nach dem abgestuften Brandenburger Abschnitt (jetzt L100)
nun auch in Berlin zum 01.01.2020 abgestuft werden (Schönerlinder Straße und Prenzlauer Allee).
[www.berlin.de]

Karte dazu:
[www.berlin.de]

Frage: Die Straßenbaulast wechselt dann (nur beim nördlichen Abschnitt) von Bund
zu Land (vertreten durch den Bezirk). Ändert sich dann in Bezug auf den ÖPNV etwas,
z. B. leichtere Entscheidungen beim Anlegen von Haltestellen auf der Schönerlinder
Straße oder war dies auch bisher unproblematisch bei Zuständigkeit Bund?
Re: Fragen (Q2 / 2019)
14.06.2019 14:45
Ist es beim Räumen eines Zuges vor der Fahrt in die Kehranlage (ich kenne es vom Beobachten her eigentlich nur vom S Grünau) eigentlich zulässig, nochmal selbst durchzusagen, dass der Zug endet und alle aussteigen sollen, und dann in die Kehranlage zu fahren, ohne den Zug abzugehen?
Letztens habe ich das bei der S85 gesehen, der Fahrer stieg nicht aus sondern sagte das einfach nur durch (was 'Blechelse' am Bahnhof bei Ankunft ja ohnehin auf Deutsch und Englisch macht). Das war eigentlich auch fast das erste Mal, dass ich den Fahrer nicht den Zug abgehen sah.
Ich sehe das ja in der Gegend (Blankenburg und Buch) des Öfteren. Fährt der Zug wirklich nur für den Richtungswechsel aufs Kehrgleis, wird das stets 'einfach so' gemacht, das Personal macht oftmals 'ne Durchsage und gut ist, manche schalten das Licht aus, um auch dem letzten zu signalisieren, dass Schluss ist. Sollte aber dennoch wer drin bleiben, fährt er ja in wenigen Minuten wieder zurück. So lange hat er Pech gehabt.

Wenn der Zug aber aussetzt, wird geräumt. Also mit Ablaufen und Türen schließen, wenn der oder die Tf hinten ist wird die Türfreigabe von hinten aus rausgenommen. Dann geht's in die Kehranlage.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen