Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Änderungen im BVG-Busverkehr zum 4.8.19
geschrieben von micha774 
Achso....;-) Ich rede von der Buslinie TXL (nicht vom Flughafen)
Zitat
Chep87
Naja, ein paar mehr gehen sicherlich schon. Hier Mal ein Beispiel vom Airlink in Edinburg, wie die es gelöst haben. Gut, die Briten sind auch eher dafür bekannt, geordnete Schlangen zu bilden und auch das ein- und aussteigen an nur einer Tür, aber, warum nicht trotzdem auch in Deutschland? Man könnte ja mehrere Linien fahren... So wie es derzeit jedoch ist, ist es einfach nur Stress pur für Fahrgäste und Personal...

Eine solche Lösung wäre für Fluggäste sicher nützlich, das geht aber eher, wenn es sich um eine reine Flughafenzubringerlinie handelt, wie es scheinbar in Edinburgh der Fall ist. Die Haltesystematik, die Tarifgestaltung und die Fahrgastzusammensetzung sollten schon Vertrauen zulassen, dass man sein Gepäck ins Regel stellen und dann entspannt nach oben gehen kann. Das würde ich im derzeitigen TXL so nicht machen wollen.

Allein die starke Überfüllung sowie die vielen Ausstiegshaltestellen würde es Gepäckdieben viel zu leicht machen, sich im Gedränge mit einem unbeaufsichtigten Koffer davon zu machen. Dies wird höchstens besser, wenn man nur am Flughafen Ausstiegshaltestellen hat und bis dahin nur Passagiere einsammelt.

In der Anfangsphase des TXL war es ja auch so, nur hat man dies nicht beibehalten. Aus anderen verkehrlichen Erwägungen ist der heutige TXL ja auch sehr sinnvoll, aber die Funktion eines komfortablen Flughafenzubringers hat man aufgegeben.
Nochmal zum Thema Fahrzeugeinsatz und Beobachtungen Bus 142, sorry ;-)

Heute morgen 8:44 Uhr Platz Der Vereinten Nationen- Leopoldplatz: Elektrobus 1817 fast alle Plätze belegt, ab Am Friedrichshain gab es Stehplätze. Einige Touristen, die u.a. mit 50 Euro Schein ihre Kurzstrecke bezahlt haben. Bis auf 2 Fahrgäste sind alle am Hauptbahnhof ausgestiegen. Ein Umstieg zum 245er war nicht möglich, er fuhr genau davor weg. Habe die S-Bahn und den M45er genommen...

Heute Abend gleiche Strecke 20:57 Einsatz eines Gelenkbusses mit maximal 2 Fahrgästen (im Vorbeifahren gesehen).
Ich kenne natürlich den weiteren Einsatz des Gelenkbusses nicht, aber denke mir anders herum wäre mehr im Interesse der Fahrgäste.
Wenn die BVG ein und dieselbe Linien mit derart unterschiedlichen Fahrzeugen bedient merkt man, dass kein Konzept dahinter steckt. Auch sonst ist der Wageneinsatz nicht immer mit dem Aufkommen 'abgesprochen'. So werden weiterhin Linien wie der 259 oder 294 fast grundsätzlich mit Gelenkwagen bedient, während z.B. auf dem 148er weiterhin die 'Kleinen' unterwegs sind.

Solche Einsätze scheinen mir ausschließlich betrieblichen Belangen unterlegen zu sein. Dinge wie Wirtschaftlichkeit oder eben das Fahrgastaufkommen steht da nicht immer zwingend im Vordergrund.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
B-V 3313
Zitat
Mont Klamott
Leider werden die Fahrgäste nicht befragt, so etwas geht ja einfach online.

Dann hast du drei Fahrgäste und fünf Meinungen. Man muss nur zählen, die Auslastung lügt nicht.

Ja, aber kommst du denn so zu einem anderen Ergebnis? Wenn eine Buslinie 'wegen hohem Verkehrsaufkommen' geändert, umgeleitet, temporär oder komplett eingestellt wird, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. 'Hohes Verkehrsaufkommen' heißt doch übersezt nur: da wollen viele Menschen lang. Anstatt nun dafür zu sorgen, dass die Menschen dort auch tatsächlich durchkommen (Tipp: ein flächeneffizientes Verkehrsmittel böte sich - hüstel - an) wird kapituliert und der verkehr sich selbst überlassen. Verrückt.
Ich glaube, die Planungen werden von Leuten im Büro gemacht, die selber nicht Bus fahren. Sollten sie doch mal Busfahrer, den IGEB oder Fahrgäste zu Wort kommen lassen. Jeder kann heutzutage privat eine Doodle-Umfrage starten. Die BVG investiert massiv in das Marketing (ich sage nur Turnschuhe mit eingenähter Jahreskarte). So eine simple online Umfrage habe ich noch nicht gesehen.

Zur Auswahl (nur 1 Antwort möglich):
TXL weiter bis Alex
TXL bis Brandenburger Tor
TXL bis Hauptbahnhof
TXL bis Robert-Koch-Platz

weitere Wünsche an die Ausstattung der Busse:



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.2019 23:45 von Mont Klamott.
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Wenn Du es so genau nimmst sind beide falsch. Es dürfte U-Bhf. Bülowstr. heißen. Dein "U Bülowstr." ist ja noch falscher als mein "U-Bülowstr.".

U Bülowstr. ist natürlich richtig, ebenso U-Bhf Bülowstr. ohne Punkt hinter U-Bhf. Schau doch mal was z.B. an den Bussen als Ziel steht.

Zitat
GraphXBerlin
Dein "U"zeigt keinerlei gültige Abkürzung für einen U-Bahnhof. Zumindest nicht im Duden.

Kunststück. Eine Abkürzung für eine Abkürzung zu finden, ist halt nicht einfach. Aber ein angeblicher Fachmann für Zielanzeigen müsste das S oder U auf den Anzeigen eigentlich kennen.
Nun, dann haben wir aneinander vorbeigeredet. Bzgl. Zielanzeigen gebe ich Dir als "Fachmann" völlig recht. Im Punkte Rechtschreibung wäre es falsch. ;-)
Zitat
Mont Klamott
Ich glaube, die Planungen werden von Leuten im Büro gemacht, die selber nicht Bus fahren. Sollten sie doch mal Busfahrer, den IGEB oder Fahrgäste zu Wort kommen lassen. Jeder kann heutzutage privat eine Doodle-Umfrage starten. Die BVG investiert massiv in das Marketing (ich sage nur Turnschuhe mit eingenähter Jahreskarte). So eine simple online Umfrage habe ich noch nicht gesehen.

Zur Auswahl:
TXL weiter bis Alex
TXL bis Brandenburger Tor
TXL bis Hauptbahnhof
TXL bis Robert-Koch-Platz

weitere Wünsche an die Ausstattung der Busse:

Was soll das bringen? Gerade beim TXL hat man doch viele ausländische Fahrgäste und Touristen. Kennst du einen normalen Touristen (vllt. aus Moskau), der jetzt an einer Umfrage teilnehmen würde, die ihn vielleicht erst nächstes Jahr betrifft? Das ist doch etwas arg weltfremd. Eine analoge Fahrgastbefragung wäre natürlich möglich, Online-Umfragen diskriminieren z.B. ältere Fahrgäste.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Mont Klamott
Ich glaube, die Planungen werden von Leuten im Büro gemacht, die selber nicht Bus fahren. Sollten sie doch mal Busfahrer, den IGEB oder Fahrgäste zu Wort kommen lassen. Jeder kann heutzutage privat eine Doodle-Umfrage starten. Die BVG investiert massiv in das Marketing (ich sage nur Turnschuhe mit eingenähter Jahreskarte). So eine simple online Umfrage habe ich noch nicht gesehen.

Du stehst aber auch auf dem Schlauch. Es geht doch bei den angekündigten Änderungen nicht darum, das Angebot im Sinne dee Kunden zu optimieren, sondern nur um die Optimierung des Betriebsablaufs. Würde man wissen wollen, welches Ziel die Kundschaft hat, würde man doch ohnehin die Krake fragen.

Zitat

Zur Auswahl (nur 1 Antwort möglich):
TXL weiter bis Alex
TXL bis Brandenburger Tor
TXL bis Hauptbahnhof
TXL bis Robert-Koch-PlatzMoorlake

Mir hat nichts davon zugesagt.

Grüße
Nic
Zitat
Bvg-pascal
Ist den schon geklärt welcher Hof welche Leistung übernimmt?
M48,200 und 300 Hof I, 245 und TXL komplett Hof M?

M48: Höfe C und I (BT)
TXL: Höfe I und M (BVG)
200: Höfe I und M (BVG)
245: Höfe I und M (BT)
248: Höfe B, C, und I (BT)
300: Hof I (BVG)

Die Linien 200 und 245 werden mit GN bedient, in der Luisenstraße verhindert der "Klingelbalken" Doppeldecker.
Die bisherige Endhaltestelle in der Dircksenstraße entfällt, der TXL befährt aus Lärmschutzgründen die Schleife am Robert-Koch-Platz im Uhrzeigersinn. Dort können zwei GN stehen. Die Haltestelle Berliner Rathaus entsteht in Höhe Neptunbrunnen, die bisherige Haltestelle Berliner Rathaus heißt neu Jüdenstraße, es bleiben nur die Standorte, an denen der 248er hält (dann mit dem 300er).

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.07.2019 07:53 von B-V 3313.
Da ändert sich an sich ja doch nicht so viel, nur I auf dem 245 dürfte bei den bisherigen Linien ja neu sein.
Hat S denn dann gar keinen Umlauf mehr auf dem 200? Oder hatten die zuletzt eh nur noch welche auf dem 100?
Wird der 200 neu in der Woche auch von M bedient ? Sonst hätte man nur einen Umlauf am Wochenende..

Spandau hatte soweit ich weiß einen Umlauf auf dem 200, wird wohl wegfallen
Zitat
VBB/HVV
(...)
Hat S denn dann gar keinen Umlauf mehr auf dem 200? Oder hatten die zuletzt eh nur noch welche auf dem 100?

Noch haben wir einen Umlauf auf dem 200er.
Und solange da keine E-Busse fahren, sollte sich daran auch nichts ändern. Spricht ja eigentlich ja nichts dagegen.
Aber... E-Gelenkwagen? Hör ich zu wenig davon oder wie ist da der Stand? xD
Von welchem Hof wird eigentlich der X9 zurzeit bedient?
In den vergangenen Jahren war es ja oft so, dass der X9 für die Sommerferien an Spandau abgegeben wurde und nach den Ferien wieder an Cicerostraße ging.
Gerade wieder von Spandau. Kommende Woche darf ich mich wieder intensiv dieser Linie widmen.

Apropo X9, was mich echt erstaunt, dass jetzt - also nach den Ferien - der X9 zusätzlich am Richard-Wagner-Platz hält.
Wie kommt das? Gab es so viele Nachfragen dazu? Oder will man den M45 etwas "entlasten"?
Gibt wohl keinen Zeitverlust, also kann man den Halt ja mitnehmen. Aber wendet man das auf andere X-Linien an, dann weiß ich nicht, ob das am Ende sinnvoll ist.
Aber ja, unabhängig von der U7 die da schon fährt, wird das Gebiet sicher auch so schon Potential haben. Und der X9 hat ja nicht nur eine Zubringerfunktion zum Flughafen.
Hängt das nicht mit der Baumaßnahme Schloßbrücke und dem umgeleiteten 109er zusammen das der X9 am U RWP hält?
Zitat
micha774
Hängt das nicht mit der Baumaßnahme Schloßbrücke und dem umgeleiteten 109er zusammen das der X9 am U RWP hält?

Nee, dass müsste dann ja jetzt schon dann Stand sein. Und was hat der X9 mit dem 109 zu tun? ^^
Ist erst ab dem 4.8. und dauerhaft.
Zitat
Nahverkehrsplan
Gerade wieder von Spandau. Kommende Woche darf ich mich wieder intensiv dieser Linie widmen.

Apropo X9, was mich echt erstaunt, dass jetzt - also nach den Ferien - der X9 zusätzlich am Richard-Wagner-Platz hält.
Wie kommt das? Gab es so viele Nachfragen dazu? Oder will man den M45 etwas "entlasten"?
Gibt wohl keinen Zeitverlust, also kann man den Halt ja mitnehmen. Aber wendet man das auf andere X-Linien an, dann weiß ich nicht, ob das am Ende sinnvoll ist.
Aber ja, unabhängig von der U7 die da schon fährt, wird das Gebiet sicher auch so schon Potential haben. Und der X9 hat ja nicht nur eine Zubringerfunktion zum Flughafen.

Bis auf die Haltestelle Quedlinburger Straße hat der X9 doch gar keine Funktion außer die des Zubringers zum Flughafen?

Gut, als ich in der Nähe des Jakob-Kaiser-Platzes mal gewohnt habe, war das natürlich eine gute Alternative zum Zoo zu kommen. Aber das dürfte auch nicht allzu bedeutend sein bei der Mehrzahl der Fahrgäste.
Heute hat der IGEB auf seiner Facebookseite Stellung genommen, das sehe ich auch so:

Zitat:

„Die nächsten Veränderungen im Busnetz erfolgen ausschließlich, um ein Einsatzgebiet für die Elektro-Busse zu finden.

Aber was ist das für ein Unsinn, den M48 nicht mehr zum Alexanderplatz zu führen? Den 200 aus der Straße Unter den Linden in die Leipziger Straße zu verschieben? Nebenbei, mit den Linienmaßnahmen gibt es keinen Nachtbusverkehr Unter den Linden mehr.

Und das alles, um ökologisch umstrittene Elektro-Busse per stauanfälliger Kiezlinie an Staatsoper und Gendarmenmarkt vorbeizuführen.

Wir lehnen dieses Konzept rundheraus ab. Und leider gibt es auch keine Beschleunigungsmaßnahmen, die die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz dabei durchsetzt.

Gunnar Schupelius hat recht, die Linie 300 ist reine Propaganda.“
Fahrpläne sind nun online.

Linie 300 fährt bis 1:30 Uhr. Holla!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen