Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (Q3 / 2019)
geschrieben von LariFari 
Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 18:13
Ich habe eine Frage zum Thema: Warnblinken von Bussen an Haltestellen.

Gibt es eine Vorschrift, wann der Bus an der Haltestelle die Warnblinkanlage einschaltet oder liegt das im Ermessensspielraum des Busfahrers? Woher weiß der Busfahrer, an welchen Haltestellen er blinken kann / darf / soll?

Danke für die Antworten.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 18:27
Zitat
LariFari
Ich habe eine Frage zum Thema: Warnblinken von Bussen an Haltestellen.

Gibt es eine Vorschrift, wann der Bus an der Haltestelle die Warnblinkanlage einschaltet oder liegt das im Ermessensspielraum des Busfahrers? Woher weiß der Busfahrer, an welchen Haltestellen er blinken kann / darf / soll?

Danke für die Antworten.

Die Haltestellen werden festgelegt und sind auch gekennzeichnet.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 18:28
Zitat
B-V 3313
Zitat
LariFari
Ich habe eine Frage zum Thema: Warnblinken von Bussen an Haltestellen.

Gibt es eine Vorschrift, wann der Bus an der Haltestelle die Warnblinkanlage einschaltet oder liegt das im Ermessensspielraum des Busfahrers? Woher weiß der Busfahrer, an welchen Haltestellen er blinken kann / darf / soll?

Danke für die Antworten.

Die Haltestellen werden festgelegt und sind auch gekennzeichnet.

Ich dachte die Punkte stehen für andere Regeln - siehe: https://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,61598

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 18:29
In Berlin gibt es keine solchen Haltestellen und damit auch keine BVG-Kennzeichnung dafür, wohl aber im Umland (z.B. Linie 337).

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 18:31
Zitat
B-V 3313
In Berlin gibt es keine solchen Haltestellen und damit auch keine BVG-Kennzeichnung dafür, wohl aber im Umland (z.B. Linie 337).

Ah, danke. D.h. in Berlin wird grundsätzlich nie die Warnblinkanlage an Haltestellen betätigt?

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 18:34
Zitat
LariFari
Zitat
B-V 3313
In Berlin gibt es keine solchen Haltestellen und damit auch keine BVG-Kennzeichnung dafür, wohl aber im Umland (z.B. Linie 337).

Ah, danke. D.h. in Berlin wird grundsätzlich nie die Warnblinkanlage an Haltestellen betätigt?

Jedenfalls nicht aus dem Grund.

Das Kennzeichen an den Umlandhaltestellen ist bei vielen Betrieben ein rotes Dreieck, Ähnlichkeiten mit dem Warnblinklichtsymbol auf dem Armaturenbrett sind rein zufällig... ,-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 22:04
Darf das Fahrpersonal denn auch nach Ermessen entscheiden, die Warnblinkanlage ohne Kennzeichnung an der Haltestelle einzuschalten und so die durch passierende Autofahrer einzuhaltenden Verhaltensweisen herbeizuführen?


Eine andere Frage abseits des Themas: Seitdem die Sommerferien angefangen haben geht es auf dem 197 irgendwie drunter und drüber. Scheinbar gibt es neue Umlaufpläne, aber das ist gar nicht das Entscheidende: Ich konnte beobachten, dass auf ein und dem selben Umlauf (was heißt sogar der selben Fahrt) an einem Tag noch ein anderer Hof fuhr als an dem danach. Also mal Hof Indira-Gandhi-Straße, mal Hof Lichtenberg. Dies konnte ich bei mehreren Umläufen/Fahrten so beobachten. Woran kann so etwas liegen?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.07.2019 22:11 von VBB/HVV.
ein bekannter von mir - Busfahrer beim BOS in Fürstenwalde - sagte mir, dass zum einen einige Haltestellen gekennzeichnet sind. Zum anderen schaltet er die Warnblinkanlage auch dann ein, wenn er an einer nicht gekennzeichneten Haltestelle eine Kindergruppe steht bzw. aussteigen möchte.

Bäderbahn
Hallo in's Forum,

ich hätte eine Frage zu Kurzzügen auf den verschiedenen U-Bahnlinien.
Gibt es hier eine direkte Regel die anwendbar ist auf alle Linien, wann die Züge geschwächt werden? Mir ist es heute nur aufgefallen auf der U9, gegen 22.00 Uhr verkehrte nur noch eine 4-er Einheit statt 6. Bitte habt Nachsicht mit mir, ich verweile sonst nicht so viel im U-Bahnbereich.

Vielen Dank & beste Grüsse,
Peter



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.07.2019 23:05 von Peter Ringmann.
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 23:16
In der Hauptverkehrszeit fahren die Züge in aller Regel mit der maximal möglichen Anzahl der Wagen. Früh morgens bzw. spät abends und an Sonn- und Feiertagen sind sie normalerweise kürzer.
Zitat
LariFari
Zitat
B-V 3313
In Berlin gibt es keine solchen Haltestellen und damit auch keine BVG-Kennzeichnung dafür, wohl aber im Umland (z.B. Linie 337).

Ah, danke. D.h. in Berlin wird grundsätzlich nie die Warnblinkanlage an Haltestellen betätigt?
In (Groß)städten eigentlich nicht. Im Umland bzw. Außerorts ist dies schon eher die Regel bzw. anzutreffen. Hier sind die zulässigen Geschwindigkeiten ja auch höher sodaß eine Warnung sinnvoll ist.
Re: Fragen (Q3 / 2019)
04.07.2019 23:23
Zitat
Henning
an Sonn- und Feiertagen sind sie normalerweise kürzer.

Das wird aber inzwischen kaum noch praktiziert. Tagsüber werden alle Züge gestärkt. Tatsächlich ist die U5 die einzige Linie, wo teilweise noch geschwächt wird, aber
das betrifft dann aber inzwischen (da F-Züge auf der U5 ziemlich rar geworden sind) nur noch wenige Züge.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.07.2019 23:26 von Flexist.
Zitat
Henning
In der Hauptverkehrszeit fahren die Züge in aller Regel mit der maximal möglichen Anzahl der Wagen. Früh morgens bzw. spät abends und an Sonn- und Feiertagen sind sie normalerweise kürzer.
Ich gehöre da nicht zu den genauen Beobachtern. Aber die Aussage trifft wohl meiner Meinung aufgrund des Wagenmangels vermutlich nicht mehr wirklich zu. Ich meine mich zu erinnern, dass 4-Wagenzüge im Großprofil und 6-Wagenzüge im Kleinprofil heutzutage in der Hauptverkehrszeit keine Seltenheit sind.
Re: Fragen (Q3 / 2019)
05.07.2019 16:33
Also auf den Britzer Linien U6 und U7 sehe ich eigentlich fast nur 6-Wagenzüge und die Kurzzüge sind meist Leerfahrten. Mit U8 und U9 war ich jetzt länger nicht mehr unterwegs, von daher weiß ich nicht, wie es da aussieht. Die A3L/A3E-Züge im Kleinprofil werden aber gerne mal verkürzt, zumindest von 8 auf 6 Wagen.
Re: Fragen (Q3 / 2019)
05.07.2019 17:56
Täglich ab 22 Uhr fahren auf der U7 Kurzzüge und selbst Mo-Fr morgens gegen 5 Uhr auch vereinzelt sowie Sonntags früh und ab Mittags wenn die Verstärker reinkommen. Das sind soweit meine Beobachtungen.
Gibt es eigentlich noch 2-Wagenzüge (außer auf der U4)?

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Re: Fragen (Q3 / 2019)
05.07.2019 19:04
Zitat
Lehrter Bahnhof
Gibt es eigentlich noch 2-Wagenzüge (außer auf der U4)?

U55 und zwischen Hönow und Cottbusser Platz auf der U5 in verkehrschwachen Zeiten und sonntags.
Re: Fragen (Q3 / 2019)
06.07.2019 14:02
Moin,

ich habe mal eine Frage zur S2, ich bin leider etwas raus aus dem Thema:
Warum ist dort zwischen Priesterweg und Marienfelde der 20er-Takt? Was genau arbeiten sie dort so lange?

Vielen Dank für Antworten, ich habe leider trotz Suche nix gefunden (oder hab mich zu blöd angestellt ;-) )



Viele Grüße Felix
Joe
Re: Fragen (Q3 / 2019)
06.07.2019 16:40
Zitat
Elster56
Moin,

ich habe mal eine Frage zur S2, ich bin leider etwas raus aus dem Thema:
Warum ist dort zwischen Priesterweg und Marienfelde der 20er-Takt? Was genau arbeiten sie dort so lange?

Vielen Dank für Antworten, ich habe leider trotz Suche nix gefunden (oder hab mich zu blöd angestellt ;-) )



Viele Grüße Felix

Auf Höhe des Bahnhofs Atillastr. werden Arbeiten für die Lärmschutzwand durchgeführt. Die Stammzüge der S2 wechseln von Norden kommend vor Priesterweg das Gleis (stattauswärts) und hinter Atillastr.gehts dann wieder aufs richtige Gleis zurück.
Vor ein Tagen ist meine S8 in Mühlenbeck-Mönchmühle durchgefahren, der Zug hielt ca. 100m hinter dem Bahnsteig. Der Fahrer entschuldigte sich dann mit einer Technischen Störung, und fuhr anschließend weiter (der Zug wurde also nicht in Blankenfelde oder früher geräumt).
Kann hier vielleicht jemand vermuten, was das für eine technische Störung gewesen sein kann (es war ein 485)?
Kann natürlich auch eine Notlüge gewesen sein, was ich zwar nicht wirklich schön finde, was aber verständlich wäre...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen