Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Südkreuz: Mann von S-Bahn überrolt - Sinn der Stammaufsicht?
geschrieben von Lehrter Bahnhof 
Hallo,

ein weiterer Toter bei der S-Bahn Berlin: [www.bz-berlin.de]

Obwohl er noch versuchte, aus dem Gleis zu klettern, wurde er von dem einfahrenden Zug erfasst. Bekanntlich gibt es am S Südkreuz eine "Stammaufsicht", deren Aufgaben mir immer noch nicht ganz klar sind. Meine Frage: Wenn eh eine Aufsicht da ist - sollte die dann nicht auch für Abfertigung und Zugbeobachtung zuständig sein? Vielleicht würde der Mann dann noch leben.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Zitat
Lehrter Bahnhof
Bekanntlich gibt es am S Südkreuz eine "Stammaufsicht", deren Aufgaben mir immer noch nicht ganz klar sind. Meine Frage: Wenn eh eine Aufsicht da ist - sollte die dann nicht auch für Abfertigung und Zugbeobachtung zuständig sein? Vielleicht würde der Mann dann noch leben.

Nein, die Stammaufsicht sitzt in ihrem Häuschen, beschildert die Anzeigen und hilft den TF bei der Abfertigung, wenn sie anrufen. Die Stammaufsicht konnte das nicht sehen. Auch mit öA wäre es recht unwahrscheinlich, dass sie rausgeschaut hätte, bevor der Zug einfuhr.
War aber früher vorgesehen, und die Frage war eben, ob man das nicht wieder einführen könnte. Mann muss doch nicht ohne Pause schildern, oder? Das geht doch eh automatisch.

Meine Meinung: Entweder einsparen oder mehr Präsenz.

______________________

Nicht-dynamische Signatur



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.2019 00:33 von Lehrter Bahnhof.
Zitat
Lehrter Bahnhof
War aber früher vorgesehen, und die Frage war eben, ob man das nicht wieder einführen könnte. Mann muss doch nicht ohne Pause schildern, oder? Das geht doch eh automatisch.

Die Stammaufsicht Südkreuz sitzt auf dem anderen Gleis, Gleis 1. Und auch früher kam es zu solchen Unfällen, sogar dann, wenn der Fahrgast der Aufsicht gesagt hat, da liegt jemand im Gleis. Hatte ja mehrere Beispiele genannt. Es war nicht so, dass die Aufsicht stets die Einfahrt des Zuges überwacht hat, auch wenn sie es hätte müssen. Die, die es taten, sind an 2 Händen abzuzählen. Sei mir nicht böse, aber du bewertest die öA über. Im konkreten Beispiel hätte es selbst die Aufsicht, die ihren Job richtig gemacht hat, erst gesehen, wenn der Zug eingefahren wäre. Der Unfall hätte sich hier auch mit öA nicht vermeiden lassen, es sei natürlich dann, sie hätte zufällig mal aus dem Fenster geschaut.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.2019 01:08 von Railroader.
Zitat
Lehrter Bahnhof
War aber früher vorgesehen, und die Frage war eben, ob man das nicht wieder einführen könnte. Mann muss doch nicht ohne Pause schildern, oder? Das geht doch eh automatisch.

Meine Meinung: Entweder einsparen oder mehr Präsenz.

Wieder mal so ein Fall von nicht viel wissen, aber fordern..
Nein, die Stammaufsicht dort schildert nicht ohne Pause. Sie ist aber für alle Bahnhöfe (wenn ich moch richtig erinnere von meiner letzten Schulung) zwischen Schöneberg und Sonnenallee / Köllnische Heide als Betreuungsperson zuständig. Glaub mir, da hast du keine Zeit dir noch nebenbei in Südkreuz die Gleise anzugucken, da ist immer Action in der Butze, auf dem Ring ist ja fast immer irgendwas ausserplanmässig wo die Stammaufsicht dann kaum hinterher kommt...
Zitat
Lehrter Bahnhof
Hallo,

ein weiterer Toter bei der S-Bahn Berlin: [www.bz-berlin.de]

Obwohl er noch versuchte, aus dem Gleis zu klettern, wurde er von dem einfahrenden Zug erfasst. Bekanntlich gibt es am S Südkreuz eine "Stammaufsicht", deren Aufgaben mir immer noch nicht ganz klar sind. Meine Frage: Wenn eh eine Aufsicht da ist - sollte die dann nicht auch für Abfertigung und Zugbeobachtung zuständig sein? Vielleicht würde der Mann dann noch leben.

Das ist doch wieder "hätte hätte Fahrradkette"...Aufsichten sind nicht ständig damit beschäftigt, Bahnsteigkanten zu beobachten.

T6JP
Zitat
Kowalski
Glaub mir, da hast du keine Zeit dir noch nebenbei in Südkreuz die Gleise anzugucken, da ist immer Action in der Butze, auf dem Ring ist ja fast immer irgendwas ausserplanmässig wo die Stammaufsicht dann kaum hinterher kommt...

Keine Angst, ich fordere keine Überwachung der Einfahrten. Mich interessiert nur, müsste es nachts um 1:00 Uhr nicht etwas ruhiger sein als in der HVZ?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
In einem Aufsichtslehrgang habe ich mal gelernt,das wir vorrangig ausfahrende Züge beobachten sollen.
Aber das war Ende der 70iger,noch in Altglienicke.
Wenn das heute noch Gültigkeit hat,dann wäre mir dieser Unfall auch passiert.
Egal welche Uhrzeit.Ob mit FBA oder ohne.
Auch eine Aufsicht kann das idiotische Verhalten einiger "Fahrgäste" nicht unterbinden.

Gruß aus dem Speckgürtel :-)

Regio + S-Bahn + U-Bahn + Tram + Bus = nur gemeinsam stark
Zitat
Demaxberg
In einem Aufsichtslehrgang habe ich mal gelernt,das wir vorrangig ausfahrende Züge beobachten sollen.

mal für jemandem ohne irgendwelche Kenntnisse: Was gibts bei einem ausfahrenden Zug zu beobachten, auf was soll man da achten?
Von allen ZugzielAnzeigen der Berliner S-Bahn habe ich in Südkreuzit Abstand den meisten Unsinn gelesen. Erstaunlich dass die die Anzeigen bedienende Person da sogar vor Ort ist.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Zitat
pinkpanterkai
Zitat
Demaxberg
In einem Aufsichtslehrgang habe ich mal gelernt,das wir vorrangig ausfahrende Züge beobachten sollen.

mal für jemandem ohne irgendwelche Kenntnisse: Was gibts bei einem ausfahrenden Zug zu beobachten, auf was soll man da achten?

Die Aufsicht soll(te) darauf achten, dass z.B. niemand in der Tür eingeklemmt und mitgeschleift wird. Dies konnte vor allem bei den Altbaureihen passieren, wenn jemand im letzten Moment noch in die S-Bahn gehüpft war.
Zitat
Railroader
Zitat
Lehrter Bahnhof
War aber früher vorgesehen, und die Frage war eben, ob man das nicht wieder einführen könnte. Mann muss doch nicht ohne Pause schildern, oder? Das geht doch eh automatisch.

Die Stammaufsicht Südkreuz sitzt auf dem anderen Gleis, Gleis 1..

Ist das nicht ein bisschen gefährlich? ;-)
Zitat
Global Fisch

Ist das nicht ein bisschen gefährlich? ;-)

Haha, na so gesehen... ;)
Sorry, ich finde diese "Stammaufsichten" bzw. deren derzeitige Tätigkeit einfach nur lächerlich. Wieso sitzen die mitten auf dem Bashnsteig, aber abgschirmt von allem, sodass sie nichts mitkriegen? Im S Charlottenburg z.B. hat man jetzt auch die Rollos komplett verdunkelt.

Diese Anzeiger einstellen könnte so per Intranet doch auch ein Niedriglohnmensch irgendwo in Indien oder der Ukraine. Wieso muss die mitten auf dem Bahnsteig sitzen?

Entweder die sind auch sichtbar, und kriegen selbst etwas vom Betrieb mit, oder man kann es komplett einsparen. Leider wird es wohl oder übel über kurz oder lang zu letzterem kommen.

Absolute Spitzenleistung der Stammaufsichten war bisher das hier: [www.bahninfo-forum.de]

______________________

Nicht-dynamische Signatur



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.2019 16:04 von Lehrter Bahnhof.
Das war eine örtliche Aufsicht, keine Stammaufsicht.
Zitat
Lehrter Bahnhof
Diese Anzeiger einstellen könnte so per Intranet doch auch ein Niedriglohnmensch irgendwo in Indien oder der Ukraine. Wieso muss die mitten auf dem Bahnsteig sitzen?

Können wir das Schreiben von Nonsens nicht bitte auch aus dem Forum outsourcen?
Zitat
Logital
Von allen ZugzielAnzeigen der Berliner S-Bahn habe ich in Südkreuzit Abstand den meisten Unsinn gelesen. Erstaunlich dass die die Anzeigen bedienende Person da sogar vor Ort ist.

Ja, gibt da leider Leute, die ihren Job offenbar nicht so ernst nehmen. Eine schaltet die Anzeigen bei Störungen auch einfach auf "Ansage beachten".
Hallo zusammen!

Zitat
Lehrter Bahnhof
Sorry, ich finde diese "Stammaufsichten" bzw. deren derzeitige Tätigkeit einfach nur lächerlich. [...]

Jedenfalls muss man sagen, dass der Begriff "Aufsicht" zu einer Erwartung beim Reisenden führt, die nicht mit der Aufgabenbeschreibung oder der tatsächlichen Ausübung der Tätigkeit in Einklang ist, um es einmal so diplomatisch auszudrücken.

Viele Grüße
Manuel
Gerade bei großen Knotenpunkten wie Südkreuz und Ostkreuz (Ring) hätte man doch einen schicken modernen Aufsichtsturm a la Friedrichstraße (damals) hinbauen können. Darin hätten Aufsichten neben Video auch einen Sichtkontakt zu den Bahnsteigen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen