Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Auf ins Pankower Mexiko-Viertel - SPD will U2, U3 und U8 verlängern
geschrieben von B-V 3313 
Zitat
Stichbahn
Guten Morgen, Latschenkiefer ;)

Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Ups, das war zu weit oben ...
Zitat
Nemo
Ich habe den Eindruck, dass bei der S-Bahn der Boykott bei Bevölkerung und Verwaltung immernoch nachwirkt - die S-Bahnkrise und diverse Wetterkrisen haben zudem den Ruf der S-Bahn komplett ruiniert.

Wie kommst du darauf?
Nach dem Automobil ist die S-Bahn im Großraum Berlin das Transportmittel, was die meisten Personenkilometer und damit Verkehrsleistung produziert - allen angeblichen Krisen zum Trotz.

Zitat
Nemo
Vermutlich ist es dann noch die Bauindustrie, die ihren Einfluss geltend macht. Und natürlich der Autofahrer. Mit einer S-Bahn kann man den Autofahrer halt vielleicht zum Umsteigen bewegen, man kann aber den Autoverkehr kaum vom ÖPNV entlasten. Der S-Bahnbau ist also keine verdeckte Autoverkehrsausbaumaßnahme.

Die Bauindustrie würde viel lieber Stadtauto-Bahnen bauen, wenns denn schon Bahnen sein müssen. Und das wird ja demnächst passieren: Neubau des AD Funkturm und Rudolf-Wissel-Brücke ...
Was soll die These "man kann aber den Autoverkehr kaum vom ÖPNV entlasten" bedeuten?

so long

Mario
Zitat
Mario
Nach dem Automobil ist die S-Bahn im Großraum Berlin das Transportmittel, was die meisten Personenkilometer und damit Verkehrsleistung produziert - allen angeblichen Krisen zum Trotz.

Und warum auch nicht. Selbst wenn die S-Bahn nur alle zwanzig Minuten hier in Buch käme und mit 60 km/h in die Stadt zuckeln würde (gefühlt tut die BR 481 genau das) bin ich damit immer noch schneller im Zentrum als mit dem Oberflächen-ÖPNV oder dessen Kombination mit der U-Bahn. Kann natürlich auch daran liegen, dass Ersterer langsamer geworden ist. Mit dem Auto ist die Zeit auch nicht zu reißen - und dann muss man sich vor Ort noch 'ne Dattel machen, wo man die Kiste hin stellt...

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Zitat
der weiße bim
Zitat
Nemo
Ich habe den Eindruck, dass bei der S-Bahn der Boykott bei Bevölkerung und Verwaltung immernoch nachwirkt - die S-Bahnkrise und diverse Wetterkrisen haben zudem den Ruf der S-Bahn komplett ruiniert.

Wie kommst du darauf?
Nach dem Automobil ist die S-Bahn im Großraum Berlin das Transportmittel, was die meisten Personenkilometer und damit Verkehrsleistung produziert - allen angeblichen Krisen zum Trotz.

Zitat
Nemo
Vermutlich ist es dann noch die Bauindustrie, die ihren Einfluss geltend macht. Und natürlich der Autofahrer. Mit einer S-Bahn kann man den Autofahrer halt vielleicht zum Umsteigen bewegen, man kann aber den Autoverkehr kaum vom ÖPNV entlasten. Der S-Bahnbau ist also keine verdeckte Autoverkehrsausbaumaßnahme.

Die Bauindustrie würde viel lieber Stadtauto-Bahnen bauen, wenns denn schon Bahnen sein müssen. Und das wird ja demnächst passieren: Neubau des AD Funkturm und Rudolf-Wissel-Brücke ...
Was soll die These "man kann aber den Autoverkehr kaum vom ÖPNV entlasten" bedeuten?

Nun, S-Bahnen haben einen größeren Haltestellenabstand als U-Bahnen und zudem verlaufen sie häufig nicht parallel zu Buslinien, da sie nicht unter Straßen verlaufen. Also kann man durch S-Bahnausbau weniger Buslinienleistung substituieren als durch U-Bahnbau. Daher müssen leider mehr Busse den fließenden Verkehr behindern. Deswegen kommt es natürlich zu Stau!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Alle Autofahrenden sollten sich mal angucken wie in bestimmten Städten (z.B. Miami oder diverse außereuropäische Millionenstädte) der Autoverkehr funktioniert, wo gar kein ÖPNV im Weg ist, da der nur rudimentär existiert. Da würden sich die meisten von hier entweder nicht trauen sich mit dem Auto in das unregulierte Mach-die-Augen-auf-und-fahr-einfach-irgendwie-mittendurch-Getümmel zu stürzen oder es gibt so unglaublich viele Autos und Spuren, dass man genauso im Stau steht. Aber es gibt halt kaum Alternativen.
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Aber S-Bahn heißt doch Stadtschnellbahn und Kleinmachnow ist eine Gemeinde und keine Stadt, warum sollte da also die S-Bahn hinfahren?

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Es gibt viele Gemeinden in Brandenburg wo S-Bahnen von Berlin aus hinfahren.
Kleinmachnow soll mindestens einen Halt auf der Stammbahn bekommen. Das könnte dann sogar eine RB sein...
Zitat
def

Zeitgeist/ Langer Atem/ Beharrlichkeit: Man sollte den Einfluss des Zeitgeistes auf die Politik nicht unterschätzen - und natürlich den Einfluss, den man als öffentlicher Akteur darauf hat. Der ist natürlich auch begrenzt, so dass auch der Zufall (sprich: globale/nationale Themen) mit reinspielt, wie die Grünen gerade erleben dürfen - dass der Klimaschutz aktuell wichtig ist, ist ja nicht auf ihren Mist gewachsen, sie profitieren nun aber davon als die Partei, die das Thema seit Jahrzehnten vertritt. Und eben deshalb braucht es auch langen Atem.

Das greift zu kurz: Natürlich ist die Wichtigkeit des Klimaschutzes im Moment auch auf den Mist der Grünen gewachsen - allerdings natürlich nicht allein. Grüne Parteien haben das Thema in unseren Regimetypen ja jahrzehntelang entwickelt und auf der politischen Agenda prominent gemacht. Das ist auch wahrscheinlich einer der Gründe, warum die politischen Forderungen der Graswurzel-Bewegungen so politisch anschlussfähig sind. Letzteres dürfte dabei bidirektional zu verstehen sein.
Wie klein sind denn die Chancen, das zum 100. Jahrestag der offiziellen Bauplanung die U-Bahn an S-Bahnhof Mexikoplatz hält? Sind die wenigen Meter (im Vergleich zu anderen Projekten) eine so unüberwindliche Hürde? Man muß sie ja nicht bis zum neuen ! S-Bf Stahnsdorf verlängern, der würde ja wohl eher am Schwarzen Weg liegen als am Ende der Friedhofsbahn. Nicht dieser vom Bild aus der MAZ vom 16. Februar


Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Simd das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

*Stadt Charlottenburg ca. 1906 has entered the chat*
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Sind das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

Wohl eher die Ableitung einer Regel aus der Realität. Zur Zeit überquert die U-Bahn ja keine Stadtgrenze.

Die höhere Reisegeschwindigkeit der S-Bahn und hier im konkreten Fall auch die direkte Linienführung der S-Bahn in die Berliner Innenstadt lassen eine S-Bahn durch Kleinmachnow wirklich sinnvoller erscheinen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Sind das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

Wohl eher die Ableitung einer Regel aus der Realität. Zur Zeit überquert die U-Bahn ja keine Stadtgrenze.

Die höhere Reisegeschwindigkeit der S-Bahn und hier im konkreten Fall auch die direkte Linienführung der S-Bahn in die Berliner Innenstadt lassen eine S-Bahn durch Kleinmachnow wirklich sinnvoller erscheinen.

Er verwechselt einfach Korrelation und Kausalität. Und wie oben angedeutet war das mit der Stadtgrenze ja auch längst nicht immer so.
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Sind das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

Meine Güte, es ist doch bekannt, was und wie Henning schreibt. Darauf muss doch nun nicht tagelang herumgeritten werden.

Im vorliegenden Fall wird die seit Jahrzehnten geplante Verlängerung von S-Bahn (oder Regionalbahn) ab Zehlendorf auf der Stammstrecke von Frau Ludwig geflissentlich ignoriert, was m.E. zeigt, dass dies bloß eine erneute Nebelkerze ist.

Das Verkehrsaufkommen ist auf der U3 ist südlich der FU sowieso schon so überschaubar. Die Verlängerung zum Mexikoplatz wird die Fahrgastzahlen ebenfalls nicht zum Explodieren bringen. Eine Verlängerung durch ein fast reines Einfamilienhausgebiet wäre mit Blick auf die Fahrgastzahlen vermutlich schon für eine Straßenbahn grenzwertig - wenn es diese Option denn gäbe - und ist für eine U-Bahn völlig unterirdisch.* Aber Hauptsache mal was von sich gelassen und mit Foto in der Zeitung landen.

Frage an Herrn Hasselmann (falls er hier mitliest): Darf ich auch eine wilde U-Bahn-Verlängerung vorschlagen?


* Ja, das Wortspiel ist Absicht.
Zitat
Nemo
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Sind das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

Wohl eher die Ableitung einer Regel aus der Realität. Zur Zeit überquert die U-Bahn ja keine Stadtgrenze.

Die höhere Reisegeschwindigkeit der S-Bahn und hier im konkreten Fall auch die direkte Linienführung der S-Bahn in die Berliner Innenstadt lassen eine S-Bahn durch Kleinmachnow wirklich sinnvoller erscheinen.

Doch, in Hönow wird die Stadtgrenze überfahren, nur gehört der Bahnhof noch zum Tarifbereich B.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Zitat
Nemo
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Sind das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

Wohl eher die Ableitung einer Regel aus der Realität. Zur Zeit überquert die U-Bahn ja keine Stadtgrenze.

Die höhere Reisegeschwindigkeit der S-Bahn und hier im konkreten Fall auch die direkte Linienführung der S-Bahn in die Berliner Innenstadt lassen eine S-Bahn durch Kleinmachnow wirklich sinnvoller erscheinen.

Doch, in Hönow wird die Stadtgrenze überfahren, nur gehört der Bahnhof noch zum Tarifbereich B.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Zitat
Bumsi
Zitat
Nemo
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Sind das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

Wohl eher die Ableitung einer Regel aus der Realität. Zur Zeit überquert die U-Bahn ja keine Stadtgrenze.

Die höhere Reisegeschwindigkeit der S-Bahn und hier im konkreten Fall auch die direkte Linienführung der S-Bahn in die Berliner Innenstadt lassen eine S-Bahn durch Kleinmachnow wirklich sinnvoller erscheinen.

Doch, in Hönow wird die Stadtgrenze überfahren, nur gehört der Bahnhof noch zum Tarifbereich B.

Hier unterliegst du einem Irrtum. Das war zur Eröffnung der Fall, aber die Grenze wurde anschließend korrigiert. Die Grenze liegt nun exakt zwischen Zugang und Gehweg. Die U-Bahnanlagen liegen komplett in Berlin.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
Bumsi
Zitat
Nemo
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Latschenkiefer
Juhu, jetzt wird die U3 nach Kleinmachnow verlängert (vielleicht)!

Und in Kleinmachnow ist sogar ein Grünstreifen für die U-Bahn freigehalten! Hurra!

Nach Kleinmachnow wäre meiner Meinung nach die S-Bahn eher geeignet, da dieser Ort außerhalb Berlins liegt.

Sind das neue verkehrsplanerische Grundsätze?

Wohl eher die Ableitung einer Regel aus der Realität. Zur Zeit überquert die U-Bahn ja keine Stadtgrenze.

Die höhere Reisegeschwindigkeit der S-Bahn und hier im konkreten Fall auch die direkte Linienführung der S-Bahn in die Berliner Innenstadt lassen eine S-Bahn durch Kleinmachnow wirklich sinnvoller erscheinen.

Doch, in Hönow wird die Stadtgrenze überfahren, nur gehört der Bahnhof noch zum Tarifbereich B.

Hier unterliegst du einem Irrtum. Das war zur Eröffnung der Fall, aber die Grenze wurde anschließend korrigiert. Die Grenze liegt nun exakt zwischen Zugang und Gehweg. Die U-Bahnanlagen liegen komplett in Berlin.

Ui, ok danke. Man lernt immer wieder dazu.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen