Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Redesigns 481/482
geschrieben von merlinbt01 
Re: Redesigns 481/482
13.08.2019 17:34
Zitat
Beförderungsfall
Wäre es als Abhilfe nicht einfach möglich die Windfänge auf die Höhe des Unteren Endes der Klappfenster zu kürzen, wie in den alten Baureihen. Der Zugwind ist doch kein Komfortmerkmal, was die hohen Windfänge ja sein sollen.

Lt. Peter Buchner hatte man das probiert. Es hatte die Verwirbelungen (das ist ja in der 481 das eigentliche Problem) leider nicht wirksam vermindert, da sich der Wind dann trotzdem an den voluminösen Türantriebsverkleidungen gefangen hatte. Daher, und auch weil jegliche Änderung an den Trennwänden neue Brandschutznachweise (wegen Rauchgasverteilung) erfordern würden, wird das ganze Thema bei der 481 nicht weiter verfolgt.

Viele Grüße
André
Zitat
Railroader
Veränderungen an den Windfängen sind wohl nicht möglich, weil diese Einfluss auf die Statik haben.
Jenseits davon, dass das einem als Leihe doch etwas komisch vorkommt, hatte ich sowas schon halb erwartet. Das ist ja genau das selbe Problem, wie beim Umsetzen von Haltestangen.

Edit: @Andre: Danke für die Erklärung! Die Türverkleidungen sind dann vermutlich auch der Grund, weshalb es in den 480gern mehr zieht als in den 485gern.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.2019 18:29 von Beförderungsfall.
Zitat
Beförderungsfall

Jenseits davon, dass das einem als Leihe doch etwas komisch vorkommt, hatte ich sowas schon halb erwartet. Das ist ja genau das selbe Problem, wie beim Umsetzen von Haltestangen.

Das war zumindest die Antwort an einen Kollegen, der den Vorschlag machte, Löcher in die Windfänge zu bohren.
Re: Redesigns 481/482
13.08.2019 23:36
Zitat
Railroader
Zitat
Henning

Wie findet ihr mein Gedanke zu den Klappfenster?

Nicht gut, weil es an diesen Stellen dann extrem heiß wird. Du hast auf den Sitzen der 481 im ehem. 1. Klasse-Abteil eben kaum Luftzirkulation, was bei 36 Grad Außentemperatur schon sehr belastend sein kann.

Ich fand die H-Züge 5001 und 5002 damals wegen ihrer beidseitigen Klappfenster samt Luftzug in allen Wagen toll und angenehm im Sommer. Damals haben manche Fahrgäste es als "klimatisiert" empfunden. Leider haben wir in Deutschland aber eine verbreitete Mentalität, dass man an etwas Zugluft sofort stirbt und von Klimaanlagen schwer krank wird. Also schwitzen wir lieber in stickig muffigen Wagen und nehmen dann die Fahrgäste, die deswegen tatsächlich umkippen*, als gegeben hin.

*Im Sommer gibt es einige Notarzteinsätze, weil Fahrgäste aufgrund der Hitze im vollen Wagen zusammenbrechen. Ich habe hingegen noch nie gehört, dass ein Notarzt wegen zu viel Zugluft oder wegen des klimatisierten Raums gerufen werden musste.

Wenn alle andere Fenster in den Wagen der Baureihe 481 Klappfenster haben, wird es an diesen Stellen auch nicht extrem heiß. Bei fast allen Stadtbahnen in Köln sind die Klappfenster so konzipiert. Anscheinend hat sich dies dort bewährt.

Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.
Re: Redesigns 481/482
13.08.2019 23:54
Zitat
Henning
Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Blödsinn, wo verkehren denn die U1 und U3 hauptsächlich unterirdisch?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Redesigns 481/482
14.08.2019 00:01
Zitat
Henning
Wenn alle andere Fenster in den Wagen der Baureihe 481 Klappfenster haben, ...

Haben sie aber nicht. Du weißt doch überhaupt nicht, wovon Du hier im konkreten Fall der BR 481 sprichst!

Zitat
Henning
… wird es an diesen Stellen auch nicht extrem heiß. Bei fast allen Stadtbahnen in Köln sind die Klappfenster so konzipiert. Anscheinend hat sich dies dort bewährt.

Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Doch, in den besagten End-Bereichen wird's im Sommer mangels Durchzug extrem heiß, ebenso wie in den vorwiegend oberirdisch verkehrenden U-Bahn-Linien. Du kannst das aus der Ferne und mit Deinem ganzen Halbwissen doch überhaupt nicht beurteilen.

So, und nun kannst Du auch mal wieder aufhören, Dir mit Deinen Klappfenstern hier irgendwelche platten Thesen zusammenzuspinnen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.2019 00:04 von andre_de.
Re: Redesigns 481/482
14.08.2019 13:49
Zitat
Henning
Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Lieber Henning,

bei meiner täglichen Fahrt zur und von der Arbeite nutze ich die U3 von Warschauer Straße bis Rüdesheimer Platz. In diesem Abschnitt verkehrt die U-Bahn ober- und unterirdisch.

Die Fahrten bei Außentemperaturen jenseits der 30 Grad sind die reinste Tortur. Die von dir angesprochenen zwei Fenster reichen bei weitem nicht aus, um einen angenehmen Luftstrom zu erzeugen. Die U-Bahn verkehrt dazu zu langsam.

Des Weiteren wundere ich mich, dass du annimmst, dass die unterirdischen Bahnhöfe kühl seien. Bist du in Berlin schon mal U-Bahn gefahren? Die U-Bahnhöfe heizen sich durch die Abwärme der Motoren ganz schön auf - vor allem im Sommer.

Insofern ist man als Fahrgast sowohl in der S- als auch in der U-Bahn für jedes Klappfenster dankbar, dass sich irgendwie öffnen lässt, auch wenn m.E. für die U-Bahn radikalere Lösungen angedacht sein sollten (Stichwort Klimaanlage).

Viele Grüße

LariFari

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.2019 13:49 von LariFari.
Re: Redesigns 481/482
14.08.2019 18:26
Zitat
LariFari
Des Weiteren wundere ich mich, dass du annimmst, dass die unterirdischen Bahnhöfe kühl seien. Bist du in Berlin schon mal U-Bahn gefahren? Die U-Bahnhöfe heizen sich durch die Abwärme der Motoren ganz schön auf - vor allem im Sommer.

Das liegt aber mehr an der lage unserer Unterpflasterbahn. Denn wenn die Böden aufgewärmt sind und Regen dazu kommt, wird es erst auch in den Tunneln unangenehm.
Re: Redesigns 481/482
14.08.2019 23:55
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Blödsinn, wo verkehren denn die U1 und U3 hauptsächlich unterirdisch?

Ich habe mich auf das gesamte U-Bahnnetz bezogen.
Re: Redesigns 481/482
14.08.2019 23:57
Zitat
LariFari
Zitat
Henning
Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Lieber Henning,

bei meiner täglichen Fahrt zur und von der Arbeite nutze ich die U3 von Warschauer Straße bis Rüdesheimer Platz. In diesem Abschnitt verkehrt die U-Bahn ober- und unterirdisch.

Die Fahrten bei Außentemperaturen jenseits der 30 Grad sind die reinste Tortur. Die von dir angesprochenen zwei Fenster reichen bei weitem nicht aus, um einen angenehmen Luftstrom zu erzeugen. Die U-Bahn verkehrt dazu zu langsam.

Des Weiteren wundere ich mich, dass du annimmst, dass die unterirdischen Bahnhöfe kühl seien. Bist du in Berlin schon mal U-Bahn gefahren? Die U-Bahnhöfe heizen sich durch die Abwärme der Motoren ganz schön auf - vor allem im Sommer.

Insofern ist man als Fahrgast sowohl in der S- als auch in der U-Bahn für jedes Klappfenster dankbar, dass sich irgendwie öffnen lässt, auch wenn m.E. für die U-Bahn radikalere Lösungen angedacht sein sollten (Stichwort Klimaanlage).

Viele Grüße

LariFari

Ich bin in Berlin schon sehr oft U-Bahn gefahren. Nie war es mir so heiß.

In welchen jetzigen U-Bahnbaureihen findest du im Sommer mit geöffneten Fenster am angenehmsten?
Re: Redesigns 481/482
15.08.2019 00:07
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Blödsinn, wo verkehren denn die U1 und U3 hauptsächlich unterirdisch?

Ich habe mich auf das gesamte U-Bahnnetz bezogen.

Genau das ist der Blödsinn. Die Fahrgäste auf der Linie U3 z.B. haben in den warmen Wagen nichts davon, dass nur rund 20% der Strecken oberirdisch verlaufen. Die schwitzen einfach nur. Zumal es auch unter der Erde heiß werden kann.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Redesigns 481/482
15.08.2019 00:09
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Blödsinn, wo verkehren denn die U1 und U3 hauptsächlich unterirdisch?

Ich habe mich auf das gesamte U-Bahnnetz bezogen.

Du kannst Dich aber nicht auf das gesamte U-Bahnnetz beziehen. Die Linien U1, U3 und U5 sind nun mal besonders betroffen bei der Hitze, wo einem beim aussteigen aus
dem Zug 39 Grad plötzlich für einen kurzen Moment kühler erscheinen.
@Henning

Schon alleine die Wartezeit ist bei Sommertemperaturen im Bahnhof unerträglich, dann im Zug noch mehr Hitze. Hatte da schon massive Kreislaufprobleme.

Und dann soll das jetzige System ausreichen ? Träum weiter.

Ich bin eben keine 20, 30,40, 50 mehr. Da hat man damit mehr Probleme.
Traurig, daß die jungen Leute glauben, man ist ewig jung. Warte mal ab. Du wirst dich irgenwann auch mal umgucken. Irgendwann macht der Körper und die Gesundheit diese Hitzeorgien nicht mehr mit.
Re: Redesigns 481/482
15.08.2019 10:29
Zitat
Henning


In welchen jetzigen U-Bahnbaureihen findest du im Sommer mit geöffneten Fenster am angenehmsten?

Ganz klar: Die durchgehend begehbare Baureihe H auf Strecken mit hoher Geschwindigkeit (U7, U9). Wenn man da mittig oder hinten sitzt, ist mein Empfinden, dass der Fahrtwind deutlich stärker ist, als in einem rumpelnden A3L auf der U3.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
LariFari

Ganz klar: Die durchgehend begehbare Baureihe H auf Strecken mit hoher Geschwindigkeit (U7, U9). Wenn man da mittig oder hinten sitzt, ist mein Empfinden, dass der Fahrtwind deutlich stärker ist, als in einem rumpelnden A3L auf der U3.

M. W. ist das bei durchgehenden Fahrzeugen die Luftsäule, die beim Beschleunigen bzw. Bremsen durch ihr Beharrungsvermögen durch den Zug strömt, auch wenn alle Fenster geschlossen sind.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Re: Redesigns 481/482
15.08.2019 14:49
Zitat
LariFari
Zitat
Henning


In welchen jetzigen U-Bahnbaureihen findest du im Sommer mit geöffneten Fenster am angenehmsten?

Ganz klar: Die durchgehend begehbare Baureihe H auf Strecken mit hoher Geschwindigkeit (U7, U9). Wenn man da mittig oder hinten sitzt, ist mein Empfinden, dass der Fahrtwind deutlich stärker ist, als in einem rumpelnden A3L auf der U3.

Kleiner Überlebenstip:
Setz Dich in A3 und F immer auf die Seite wo man die Fenster nicht öffnen kann. Da ist die Chance auf ein Luftzug besser. Wenn auch nicht so groß wie in H, Hk und Ik.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.2019 14:51 von Flexist.
Re: Redesigns 481/482
15.08.2019 15:45
Zitat
Flexist
Zitat
LariFari
Zitat
Henning


In welchen jetzigen U-Bahnbaureihen findest du im Sommer mit geöffneten Fenster am angenehmsten?

Ganz klar: Die durchgehend begehbare Baureihe H auf Strecken mit hoher Geschwindigkeit (U7, U9). Wenn man da mittig oder hinten sitzt, ist mein Empfinden, dass der Fahrtwind deutlich stärker ist, als in einem rumpelnden A3L auf der U3.

Kleiner Überlebenstip:
Setz Dich in A3 und F immer auf die Seite wo man die Fenster nicht öffnen kann. Da ist die Chance auf ein Luftzug besser. Wenn auch nicht so groß wie in H, Hk und Ik.

Ja, mein favorisierter Platz ist im Wagen mit Ausrichtung Führerstand vorne - am Ende des Wagens auf der Seite ohne Fenster. Dort wirbelt der Luftzug noch ein bisschen und dort ist es erträglich. Dazu eine Flasche eiskaltes Wasser :)

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Re: Redesigns 481/482
15.08.2019 19:05
Zitat
LariFari
Zitat
Flexist
Zitat
LariFari
Zitat
Henning


In welchen jetzigen U-Bahnbaureihen findest du im Sommer mit geöffneten Fenster am angenehmsten?

Ganz klar: Die durchgehend begehbare Baureihe H auf Strecken mit hoher Geschwindigkeit (U7, U9). Wenn man da mittig oder hinten sitzt, ist mein Empfinden, dass der Fahrtwind deutlich stärker ist, als in einem rumpelnden A3L auf der U3.

Kleiner Überlebenstip:
Setz Dich in A3 und F immer auf die Seite wo man die Fenster nicht öffnen kann. Da ist die Chance auf ein Luftzug besser. Wenn auch nicht so groß wie in H, Hk und Ik.

Ja, mein favorisierter Platz ist im Wagen mit Ausrichtung Führerstand vorne - am Ende des Wagens auf der Seite ohne Fenster. Dort wirbelt der Luftzug noch ein bisschen und dort ist es erträglich. Dazu eine Flasche eiskaltes Wasser :)

Ich werds mir merken. ;)
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Die U-Bahnwagen haben ja nur auf einer Seite Klappfenster. Das finde ich absolut ausreichend, wenn im Sommer alle Fenster geöffnet sind, weil die U-Bahn hauptsächlich unterirdisch verkehrt.

Blödsinn, wo verkehren denn die U1 und U3 hauptsächlich unterirdisch?

Ich habe mich auf das gesamte U-Bahnnetz bezogen.

Genau das ist der Blödsinn. Die Fahrgäste auf der Linie U3 z.B. haben in den warmen Wagen nichts davon, dass nur rund 20% der Strecken oberirdisch verlaufen. Die schwitzen einfach nur. Zumal es auch unter der Erde heiß werden kann.
Naja, wir wollen mal nicht so doll übertreiben. In den Tunneln ist zumeist eine konstante Temperatur. Im Sommer ist es schon deutlich kühler und im Winter empfinden wir es wärmer. Ansonsten müsste es ja unter der Erde im Winter auch Minusgrade geben was eben genau nicht so ist. Was im Sommer unangenehm ist, dass im Tunnel bzw. im Waggon sich der Wagen gerne bei Überfüllung durch die Fahrgäste zusätzlich erwärmt.
Re: Redesigns 481/482
15.08.2019 23:50
Zitat
LariFari
Zitat
Henning
In welchen jetzigen U-Bahnbaureihen findest du im Sommer mit geöffneten Fenster am angenehmsten?

Ganz klar: Die durchgehend begehbare Baureihe H auf Strecken mit hoher Geschwindigkeit (U7, U9). Wenn man da mittig oder hinten sitzt, ist mein Empfinden, dass der Fahrtwind deutlich stärker ist, als in einem rumpelnden A3L auf der U3.

Im Großprofil ist der Luftzug bei allen geöffneten Fenster im Wagen grundsätzlich besser als im Kleinprofil, da die Wagen größer sind und mehr Fenster haben.

Bei durchgängigen Zügen ist der Luftzug natürlich besser als bei nicht durchgängigen.

Man kann also sagen, dass der Luftzug bei den Typen H, HK und IK gut ist. Bei den Baureihen F und GI/1E dürfte er mittelmäßig sein. Bei den A3/A3L müsste er schlecht sein, da dieser Zugtyp die wenigsten Fenster pro Wagen hat.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen