Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Havarie Seelenbinder Straße
geschrieben von alf1136 
Da in der Seelenbinder Straße ein Wasserrohrbruch geschehen ist, sind auf dem Abschnitt ab der Bahnhofstraße in Köpenick und S- Bahnhof Friedrichshagen 5 Fahrzeuge auf einer Insel in einer Insel eingeschlossen.
Da die Höfe Köpenick und Schöneweide durch die Baumaßnahmen in der Edisonstraße, Boxhagener Straße und Friedrichsfelde Ost vom Restnetz abgetrennt sind, ist ein Austausch von Fahrzeugen nicht möglich.
Durch Fahrzeugschäden nach Unfall und Radsatzgrenzwerten ist der Bestand an einsatzfähigen Reservefahrzeugen auf 0,0 gesunken.
Auf der Insel der Inseln gibt es noch 2 Reserven, die nur dort verfügbar sind.
Dort muss aber der Betriebsleiter entscheiden, wie lange die Fahrzeuge dort im Einsatz bleiben dürfen.
Die Sperrung soll bis 16.9.19 Bestand haben.
Bis dahin hat kein Fahrzeug auf der INSELINSEL eine gültige Inspektion.
Es muß dann wohl komplett auf Ersatzverkehr umgestellt werden.
Ich hoffe das man mal etwas Zeit findet, etwas an den Fahrzeugen zu warten und zu reparieren.
Zur Zeit rollt alles was Räder hat und es keine oder nur kleine Schäden gibt auf der Insel der Aufständichen.
Es kann ja noch der historische T6/B6 eingesetzt werden. Aber dann ist Schluß mit Fahrzeugen auf der Insel mit einer Insel.

mfg alf1136.
....Eine Insel mit zwei Inseln und nem tiefen tiefen Tal...
Zitat
PassusDuriusculus
....Eine Insel mit zwei Inseln und nem tiefen tiefen Tal...

Ein Tal names Seelenbind?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
PassusDuriusculus
....Eine Insel mit zwei Inseln und nem tiefen tiefen Tal...
...ohne Eisenbahnverkehr
Kann man nicht im Notfall per LKW tauschen?
Per Tieflader? Weißt du, was das kostet?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.08.2019 11:29 von B-V 3313.
Warum stationierte man dort eigentlich Fahrzeuge deren Radsätze kurz vor der Abnutzung sind ?
Nicht drauf geachtet ?
Zitat
tram-kenner
Warum stationierte man dort eigentlich Fahrzeuge deren Radsätze kurz vor der Abnutzung sind ?
Nicht drauf geachtet ?
Da das keine geplante Baustelle ist: Zufall.
Zitat
alf1136
Da in der Seelenbinder Straße ein Wasserrohrbruch geschehen ist, sind auf dem Abschnitt ab der Bahnhofstraße in Köpenick und S- Bahnhof Friedrichshagen 5 Fahrzeuge auf einer Insel in einer Insel eingeschlossen.
Da die Höfe Köpenick und Schöneweide durch die Baumaßnahmen in der Edisonstraße, Boxhagener Straße und Friedrichsfelde Ost vom Restnetz abgetrennt sind, ist ein Austausch von Fahrzeugen nicht möglich.
Durch Fahrzeugschäden nach Unfall und Radsatzgrenzwerten ist der Bestand an einsatzfähigen Reservefahrzeugen auf 0,0 gesunken.
Auf der Insel der Inseln gibt es noch 2 Reserven, die nur dort verfügbar sind.
Dort muss aber der Betriebsleiter entscheiden, wie lange die Fahrzeuge dort im Einsatz bleiben dürfen.
Die Sperrung soll bis 16.9.19 Bestand haben.
Bis dahin hat kein Fahrzeug auf der INSELINSEL eine gültige Inspektion.
Es muß dann wohl komplett auf Ersatzverkehr umgestellt werden.
Ich hoffe das man mal etwas Zeit findet, etwas an den Fahrzeugen zu warten und zu reparieren.
Zur Zeit rollt alles was Räder hat und es keine oder nur kleine Schäden gibt auf der Insel der Aufständichen.
Es kann ja noch der historische T6/B6 eingesetzt werden. Aber dann ist Schluß mit Fahrzeugen auf der Insel mit einer Insel.

mfg alf1136.

Ich werde mir mal die Mühe machen, welche Daten an: 1530, 1575, 1590, 1595 und 1597 vermerkt sind.
Wäre ja ein richtiger zufall, das alle 5 bis 16./19.9.2019 keine HU hätten mehr.
1590 steht: 22.11.14 dran

GLG.................Tramy1
Meinte generell die geplante Baumaßnahme...oder kann man in Köpenick oder Nalepastrasse Radsätze austauschen ?
Es geht nicht um die HU. Eine Straßenbahn bekommt weit häufiger einen Check - wenn auch nicht ganz so umfangreich wie eine HU.
Hoffe, diese Links Funzen aus Gesichtsbuch:

[www.facebook.com]

[www.facebook.com]

GLG.................Tramy1
Zitat
samm
Es geht nicht um die HU. Eine Straßenbahn bekommt weit häufiger einen Check - wenn auch nicht ganz so umfangreich wie eine HU.

Ja, ich weiß.

GLG.................Tramy1
Zitat
alf1136
Da in der Seelenbinder Straße ein Wasserrohrbruch geschehen ist, sind auf dem Abschnitt ab der Bahnhofstraße in Köpenick und S- Bahnhof Friedrichshagen 5 Fahrzeuge auf einer Insel in einer Insel eingeschlossen.
Da die Höfe Köpenick und Schöneweide durch die Baumaßnahmen in der Edisonstraße, Boxhagener Straße und Friedrichsfelde Ost vom Restnetz abgetrennt sind, ist ein Austausch von Fahrzeugen nicht möglich.
Durch Fahrzeugschäden nach Unfall und Radsatzgrenzwerten ist der Bestand an einsatzfähigen Reservefahrzeugen auf 0,0 gesunken.
Auf der Insel der Inseln gibt es noch 2 Reserven, die nur dort verfügbar sind.
Dort muss aber der Betriebsleiter entscheiden, wie lange die Fahrzeuge dort im Einsatz bleiben dürfen.
Die Sperrung soll bis 16.9.19 Bestand haben.
Bis dahin hat kein Fahrzeug auf der INSELINSEL eine gültige Inspektion.
Es muß dann wohl komplett auf Ersatzverkehr umgestellt werden.
Ich hoffe das man mal etwas Zeit findet, etwas an den Fahrzeugen zu warten und zu reparieren.
Zur Zeit rollt alles was Räder hat und es keine oder nur kleine Schäden gibt auf der Insel der Aufständichen.
Es kann ja noch der historische T6/B6 eingesetzt werden. Aber dann ist Schluß mit Fahrzeugen auf der Insel mit einer Insel.

mfg alf1136.

Folgendes zu lesen:

Zitat

Aufgrund der umfangreichen Brückenbauarbeiten in Köpenick müsse der Senat die Tiefbauarbeiten laut Natz zudem erst genehmigen, da es zu weiteren Sperrung kommen werde, so Natz weiter. Dafür dürfte die Wasserversorgung der Anwohner am Donnerstag nur für kurze Zeit beeinträchtigt sein.

Quelle: [www.rbb24.de]

GLG.................Tramy1
Die VIZ (Verkehrsinformationszentrale) twittert eine Sperrung von 4-6 Wochen.
Zitat
T6
Die VIZ (Verkehrsinformationszentrale) twittert eine Sperrung von 4-6 Wochen.

Mit 1530 (Unt: 6.3.18), 1590 (Unt: 22.11.14) und 1595 (Unt: 9.7.14) wird auf der InselInsel zwischen Rahnsdorf und Wasserwerk gefahren.

1575 und 1597 stehen in der Gleisschleife Altes Wasserwerk als Reserve.

Von Altes Wasserwerk nach Rahnsdorf wird in den Abfahrzeiten der SL 60 gefahren (letzte Fahrt 0:44Uhr, so war es gestern).

Von Rahnsdorf nach Altes Wasserwerk wird in den Abfahrtzeiten der SL 61 gefahren.

GLG.................Tramy1
Zitat
tram-kenner
Meinte generell die geplante Baumaßnahme...oder kann man in Köpenick oder Nalepastrasse Radsätze austauschen ?

Nicht möglich.

T6JP
Zitat
Tramy1
Zitat
T6
Die VIZ (Verkehrsinformationszentrale) twittert eine Sperrung von 4-6 Wochen.

Mit 1530 (Unt: 6.3.18), 1590 (Unt: 22.11.14) und 1595 (Unt: 9.7.14) wird auf der InselInsel zwischen Rahnsdorf und Wasserwerk gefahren.

1575 und 1597 stehen in der Gleisschleife Altes Wasserwerk als Reserve.

Von Altes Wasserwerk nach Rahnsdorf wird in den Abfahrzeiten der SL 60 gefahren (letzte Fahrt 0:44Uhr, so war es gestern).

Von Rahnsdorf nach Altes Wasserwerk wird in den Abfahrtzeiten der SL 61 gefahren.

Die Hu Daten sind Bockwurst, hier ist die abgelaufene Zeit der Inspektion A der Knackpunkt. Ist diese Frist abgelaufen, steht der Wagen.
Ein "Schützenloch stehend" wird keiner in Rahnsdorf in die Gleise buddeln, um die Wagen von unten zu prüfen.

T6JP
Zitat
Tramy1
Zitat
T6
Die VIZ (Verkehrsinformationszentrale) twittert eine Sperrung von 4-6 Wochen.

Mit 1530 (Unt: 6.3.18), 1590 (Unt: 22.11.14) und 1595 (Unt: 9.7.14) wird auf der InselInsel zwischen Rahnsdorf und Wasserwerk gefahren.

1575 und 1597 stehen in der Gleisschleife Altes Wasserwerk als Reserve.

Von Altes Wasserwerk nach Rahnsdorf wird in den Abfahrzeiten der SL 60 gefahren (letzte Fahrt 0:44Uhr, so war es gestern).

Von Rahnsdorf nach Altes Wasserwerk wird in den Abfahrtzeiten der SL 61 gefahren.

Sehr schön. Wenn man jetzt noch eine (im beliebten SEV bewährte) Autobusringlinie vom S-Bf Friedrichshagen über das Hirschgartendreieck, den Müggelseedamm und die Bölschestraße zurück zur S-Bahn aufbauen würde, wäre auch Hirschgarten notdürftig an das Ortszentrum in der Bölschestraße und (über die S-Bahn) an die große weite Welt angebunden. Oder ist diese Idee unrealistisch?
Diese Ringlinie ist bereits eingerichtet.
Es geht um das verbleibende Restnetz, was von der Straßenbahn befahren wird.
Vom Alten Wasserwerk nach Rahnsdorf über die Bölschestraße.
Die Fahrzeuge welche dort eingeschlossen sind haben ab dem Wochenende nach und nach keine gültige Inspektion A mehr und müssten auf eine Arbeitsgrube um die Bauteile im Unterteil der Bahn zu Überprüfen.
Der Betriebsleiter kann eine Ausnahmegenehmigung erteilen, diese Frist zu verlängern.
Da es sich hier um eine Havarie handelt, wird hoffentlich dabei auch die TAB (Technische Aufsichtsbehörde) zustimmen.
Die Inspektionen A sind mit der TAB abgestimmt und müssen alle 14 Tage durchgeführt werden.
Nach dieser Frist sind die Fahrzeuge nicht mehr im Personenverkehr einsetzbar.
Das ist aber eine Frage die der Betriebsleiter mit der TAB regeln muss.

mfg alf1136.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen