Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sanierung der U6 ab Mai 2021.
geschrieben von IsarSteve 
Zitat
PassusDuriusculus
Naja theoretisch ist ja ein 10-Minuten-Takt bis Tegel möglich. Es fehlt halt nur der Puffer.

Der Puffer fehlt so sehr, dass es schon hart an der Grenze von "theoretisch möglich" ist.
Auch für einen Baufahrplan geht das nicht.

Man kriegt Güterbahnhof Reinickendorf - Tegel nicht unter 5 Minuten hin.

Einzige Idee:
Wenn man jeden zweiten Zug in Nervenklinik durchfahren ließe, das dorthin muss ja nicht verdichtet werden, dort bleibt ja die U8.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.2019 20:12 von Global Fisch.
Wie sind denn die Beschleunigungswerte mit Diesel? Könnte man Einsetzer Schönholz - Tegel mit Dieseltriebwagen fahren?
Zitat
VvJ-Ente
Wie sind denn die Beschleunigungswerte mit Diesel? Könnte man Einsetzer Schönholz - Tegel mit Dieseltriebwagen fahren?

Was soll denn ein Dieseltriebwagen besser machen als ein 481? Von Güterbahnhof Reinickendorf nach Tegel hat man nur dieses eine Gleis, das andere zweigt ja Richtung Stadler Reinickendorf bei der Nervenklinik ab.
Zitat
IsarSteve
Zitat
Joe
Zitat
IsarSteve
Zitat
Henning

Wann werden die Arbeiten im südlichen Teil der U6 im Bereich Tempelhof voraussichtlich stattfinden?

Ich glaube, dass sie abgeschlossen sind. Es gab doch 2018 & 2017 Sperrungen.

Na, bist du dir da sicher?
In diesem Jahr sollte doch ab Oktober die Strecke Tempelhof- Alt Mariendorf gesperrt werden. (Zeitung Berliner Woche: "So sollen im Herbst für rund vier Monate Bauarbeiten auf dem südlichen Abschnitt stattfinden, wobei der Einbau sogenannter Gleiswechsel im Mittelpunkt steht.")
Die Bauarbeiten sind, lt. Mario aka weißer Bim, aber abgesagt worden. Vielleicht wegen der Sperrung der U7 und der damit verbundenen hohen Anzahl an SEV Bussen?
Nein, bin ich nicht.

Genau das meinte ich. Ich wollte wissen, ob die Bauarbeiten im Bereich Tempelhof vor oder nach den Arbeiten in Reinickendorf stattfinden werden.
Zitat
Henning
Zitat
IsarSteve
Zitat
Joe
Zitat
IsarSteve
Zitat
Henning

Wann werden die Arbeiten im südlichen Teil der U6 im Bereich Tempelhof voraussichtlich stattfinden?

Ich glaube, dass sie abgeschlossen sind. Es gab doch 2018 & 2017 Sperrungen.

Na, bist du dir da sicher?
In diesem Jahr sollte doch ab Oktober die Strecke Tempelhof- Alt Mariendorf gesperrt werden. (Zeitung Berliner Woche: "So sollen im Herbst für rund vier Monate Bauarbeiten auf dem südlichen Abschnitt stattfinden, wobei der Einbau sogenannter Gleiswechsel im Mittelpunkt steht.")
Die Bauarbeiten sind, lt. Mario aka weißer Bim, aber abgesagt worden. Vielleicht wegen der Sperrung der U7 und der damit verbundenen hohen Anzahl an SEV Bussen?
Nein, bin ich nicht.

Genau das meinte ich. Ich wollte wissen, ob die Bauarbeiten im Bereich Tempelhof vor oder nach den Arbeiten in Reinickendorf stattfinden werden.

Das kann Dir keiner sagen. Die Planungen für das nächste Jahr laufen noch. Wie Mario schon schrieb hängt das auch von der Bereitstellung der Busleistungen ab. Der SEV für Warschauer Straße - Kottnusser Tor ist zumindest erst einmal für das nächste Jahr fest eingeplant, mal sehen, was dann noch übrig bleibt.
Zitat
Global Fisch
Zitat
VvJ-Ente
Wie sind denn die Beschleunigungswerte mit Diesel? Könnte man Einsetzer Schönholz - Tegel mit Dieseltriebwagen fahren?

Was soll denn ein Dieseltriebwagen besser machen als ein 481? Von Güterbahnhof Reinickendorf nach Tegel hat man nur dieses eine Gleis, das andere zweigt ja Richtung Stadler Reinickendorf bei der Nervenklinik ab.
Beispielsweise schneller beschleunigen oder abschnittsweise 100 oder 120 km/h fahren und so die Strecke in weniger als 5 Minuten schaffen.
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
Global Fisch
Zitat
VvJ-Ente
Wie sind denn die Beschleunigungswerte mit Diesel? Könnte man Einsetzer Schönholz - Tegel mit Dieseltriebwagen fahren?

Was soll denn ein Dieseltriebwagen besser machen als ein 481? Von Güterbahnhof Reinickendorf nach Tegel hat man nur dieses eine Gleis, das andere zweigt ja Richtung Stadler Reinickendorf bei der Nervenklinik ab.
Beispielsweise schneller beschleunigen oder abschnittsweise 100 oder 120 km/h fahren und so die Strecke in weniger als 5 Minuten schaffen.

Ich habe es nicht im Kopf, bin aber sicher, dass Du auf dem Gleis keine 100 km/h fahren darfst (nebenbei: dann ginge auch ein Toaster von Gesundbrunnen, ggf. schon von der nördlichen Ringbahn). Und schneller beschleunigen und kürzere Fahrgastwechselzeiten als ein 481? Welcher Diesel-Triebwagen soll das können?

Und notfalls die Halte in K-B-N und Eichborndamm weglassen kannst Du mit einem 481 auch.
Zitat
Global Fisch
Und schneller beschleunigen (...) als ein 481? Welcher Diesel-Triebwagen soll das können?

Gefühlt jeder. Kaum etwas bietet so wenig Fahrspaß wie eine BR 481.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Global Fisch
Und schneller beschleunigen (...) als ein 481? Welcher Diesel-Triebwagen soll das können?

Gefühlt jeder. Kaum etwas bietet so wenig Fahrspaß wie eine BR 481.

Sicher bietet die BR481 wenig Fahrspaß, keine Frage. Aber die Max-Beschleunigung liegt bei etwa 1,0 m/s^2; die bei Lint 41 oder 646 bei 0,6... 0,85.

Fahrgastwechselzeiten kommen dazu; 481 ist auf die Bahnsteighöhen ausgelegt, die Diesel-TW eher nicht.
Ist denn die Strecke überhaupt mit PZB ausgerüstet? Wenn nicht, fällt ja alles außer der S-Bahn weg.

Dennis
Zitat
drstar
Ist denn die Strecke überhaupt mit PZB ausgerüstet? Wenn nicht, fällt ja alles außer der S-Bahn weg.

Tegel - Reinickendorf ist "Gemeinschaftsstrecke", müsste also mit PZB ausgerüstet sein. Aber nach Schönholz kommt man nicht mit PZB.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen