Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (IV/2019)
geschrieben von Alter Köpenicker 
Re: Fragen (IV/2019)
03.11.2019 20:21
Müggelschlößchenweg

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
das würde ich ja von einem User mit dem Namen M65 nie erwarten xD
Re: Fragen (IV/2019)
03.11.2019 22:02
Zitat
Nahverkehrsplan
das würde ich ja von einem User mit dem Namen M65 nie erwarten xD

Der User M69 fragte nicht, das war der Alte Köpenicker.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
M69
Momentan ist es für eine Linie keine Endstelle. Und im Nachtverkehr war es lange Zeit eine Bedarfshaltestelle. Es fahren auch nur 2 Tag und eine Nachtlinie jetzt dort.

Dem kann ich nicht widersprechen. In knapp drei Wochen soll aber wieder der Normalzustand herrschen.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
B-V 3313
Müggelschlößchenweg

Gelöst. Herzlichen Glückwunsch!


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Re: Fragen (IV/2019)
08.11.2019 21:50
Eine Frage zu etwas, das ich gerade entdeckt habe: Weiß jemand, wieso ein X21 zwischendurch nur bis Zerpenschleuser Ring (Ankunft 22:02, Abfahrt 22:11) und nicht bis Quickborner Straße fährt?
Re: Fragen (IV/2019)
08.11.2019 22:03
Zitat
VBB/HVV
Eine Frage zu etwas, das ich gerade entdeckt habe: Weiß jemand, wieso ein X21 zwischendurch nur bis Zerpenschleuser Ring (Ankunft 22:02, Abfahrt 22:11) und nicht bis Quickborner Straße fährt?

Schichtwechselfahrten für die Betriebe dorthin.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Fragen (IV/2019)
08.11.2019 22:18
Ah, danke sehr für die schnelle Info!
Re: Fragen (IV/2019)
08.11.2019 23:33
ist vielleicht hier irgendwann schon einmal beantwortet worden, aber

bekommen BVG-Busfahrer eigentlich Provision für den Verkauf von Fahrkarten ?

Die Frage stelle ich mir immer, wenn ich am Flughafen Tegel im abfahrbereiten Bus sitze und ein Touri nach dem anderen will dann noch einen Fahrschein kaufen.
Und ich habe noch nie erlebt, dass ein Busfahrer entnervt auf die Automaten verwiesen hätte...
Re: Fragen (IV/2019)
09.11.2019 00:16
Nein bekommt er nicht, er bekommt auch kein zusätzliches Geld wenn er besonders alle Fahrkarten kontrolliert.
T6
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 16:11
Weiß jemand was gestern am Hauptbahnhof gegen 10:15 los war?
Erst Verspätung, dann Einstellung des Fahrbetriebes zwischen Zoo und Friedrichstraße.
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 17:31
Als ich gegen 14 Uhr dort vorbeifuhr und feststellen musste, dass wie vor 30 Jahren alle 10 Minuten ein brechend voller Zug kommt, hat meine App etwas von einem beendeten Notarzt- oder Feuerwehreinsatz berichtet. Ich bin dann auf Schleichwegen mit dem Rad weiter.

Leider hat es die Polizei gestern wieder verpasst, für ein bisschen Platz auf Berlins Straßen zu sorgen. Einfach z.B. im Lesser-Uri-Weg (verkehrsberuhigte Zone) einen Blitzer hingestellt und es hätten so viele Leute ihr Auto direkt abstellen müssen, dass die Straßenbahn in der Invalidenstr. problemlos eine exklusive Spur für sich bekommen könnte. Durchgehend. Ein bisschen Kleingeld für die U-Bahn nach Buch und die A100 nach Prenzlauer Berg wäre auch noch abgefallen...^^
T6
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 19:41
Aber was war weißt du auch nicht?
Mein Problem war, ich saß Tiergarten in der S-Bahn und konnte von der Zeit her verfolgen wie mein Zug nach München ohne mich abfuhr.
Zitat
T6
Aber was war weißt du auch nicht?
Mein Problem war, ich saß Tiergarten in der S-Bahn und konnte von der Zeit her verfolgen wie mein Zug nach München ohne mich abfuhr.

Es waren am Hbf Personen im Gleis. so wie die Kommunikation zwischen dem Lokführer meines Zuges und dem Fdl hergab.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 20:08
Zitat
T6
Aber was war weißt du auch nicht?
Mein Problem war, ich saß Tiergarten in der S-Bahn und konnte von der Zeit her verfolgen wie mein Zug nach München ohne mich abfuhr.

Da hast du ja den absoluten Jackpot gezogen und müsstest über 2h30 länger als regulär gebraucht haben. Schließlich fahren dieses WE alle Züge Umleitung über Würzburg, Sprinter entfallen bis auf Ausnahmen. Und wenn du einen Zug nach München verpasst hast, musstest du vermutlich in Nürnberg erneut umsteigen?
T6
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 21:14
Wäre so gewesen.
Ich habe Abends dann Nachrichten bekommen die im Endergebnis bedeutet hätten, dass ich statt 16:15 18:55 am Zielort angekommen wäre.

Da mein Termin aber eh mit Verpassen des Zuges per du war bin ich in der Hauptstadt geblieben und hab mir Abends einen Teil der Installation zum 30. angeguckt.
War auch nett.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2019 21:41 von T6.
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 23:29
Zitat
VvJ-Ente
Als ich gegen 14 Uhr dort vorbeifuhr und feststellen musste, dass wie vor 30 Jahren alle 10 Minuten ein brechend voller Zug kommt, hat meine App etwas von einem beendeten Notarzt- oder Feuerwehreinsatz berichtet. Ich bin dann auf Schleichwegen mit dem Rad weiter.

Vor 30 Jahren fuhr im Bereich des jetzigen Hauptbahnhofs nur die S3 Wannsee - Friedrichstraße. War sie auch oft sehr voll?
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 23:36
Zitat
Henning
Zitat
VvJ-Ente
Als ich gegen 14 Uhr dort vorbeifuhr und feststellen musste, dass wie vor 30 Jahren alle 10 Minuten ein brechend voller Zug kommt, hat meine App etwas von einem beendeten Notarzt- oder Feuerwehreinsatz berichtet. Ich bin dann auf Schleichwegen mit dem Rad weiter.

Vor 30 Jahren fuhr im Bereich des jetzigen Hauptbahnhofs nur die S3 Wannsee - Friedrichstraße. War sie auch oft sehr voll?

Vor 30 Jahren: ja, vor 30 Jahren und zwei Tagen: nein.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Henning
Vor 30 Jahren fuhr im Bereich des jetzigen Hauptbahnhofs nur die S3 Wannsee - Friedrichstraße. War sie auch oft sehr voll?

Vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989 meist schlecht ausgelastet, danach stets überfüllt. Das lag an der innerberliner Grenze, der Mauer (oder je nach Sichtweise auch antifaschistischer Schutzwall). S3 hieß die Linie erst ab Januar 1984, nachdem der Berliner Senat die Betriebsrechte übernommen hatte.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2019 23:38 von der weiße bim.
Re: Fragen (IV/2019)
10.11.2019 23:47
Fuhr die S3 dann wegen der Überfüllung nach Ostberlin durch?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2019 23:49 von Henning.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen