Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg 1.Quartal 2020
geschrieben von 485er-Liebhaber 
Zitat
Sasukefan86
Zitat
Jay
Zitat
Sasukefan86
Geht eher darum hätte man gleich das richtige Fahrzeug bestellt, müsste man jetzt nicht ein Zug nach dem anderen Versuchen, in das IC-Konzept zu Packen.

Zumal das ICx/ICE 4 Projekt anscheinend komplett fallen gelassen wurde, weshalb es nur die ICE 4 Version davon gibt.

Da liegst du falsch. Der ICE4 ist genauso wie der ICE-T einfach nur eine Umbenennung. Die 7-teilige Version wird auch noch geliefert und heißt dann ebenso ICE4. Was zum völligen Desaster geraten ist, ist der IC2, der eigentlich als Zwischenlösung für den verzögerten ICE4 dienen sollte und dann zur eigenen Marke erhoben wurde, aber weiterhin nicht so richtig in Gang kommt.

Das Problem ist ja auch statt einheitlicher Fahzeuge, wird das Ganze immer Bunter in sachen Fahrzeuge des IC2.

Die Aussage ist völlig haltlos. Gerade die Diversifizierung, die die Bahn jetzt betreibt, könnte sehr vorteilhaft sein, wenn es mit einen bestimmten Zug zu Problemen kommt. Stell dir mal vor, dass sämtliche neuen Züge IC2 Twindexx von Bombardier wären. Dann hätten wir jetzt ein deutlich größeres Problem als eh schon. Im Gegenteil: Angenommen die Aussagen über die Ausgereiftheit und Zuverlässigkeit sowie den Komfort oder KISS stimmen, dann hat die Bahn zu einem guten Preis hervorragendes Rollmaterial bekommen, welches den Fahrgästen schon in einen Monat zur Verfügung steht. Ich würde sagen, dass sich dieser Pragmatismus in der Beschafftungspolitik durchaus positiv bemerkbar macht.

Und das ist ein mögliches Argument gegen eine einheitliche Bestellung.
Zitat
Slighter
Zitat
Sasukefan86
Zitat
Jay
Zitat
Sasukefan86
Geht eher darum hätte man gleich das richtige Fahrzeug bestellt, müsste man jetzt nicht ein Zug nach dem anderen Versuchen, in das IC-Konzept zu Packen.

Zumal das ICx/ICE 4 Projekt anscheinend komplett fallen gelassen wurde, weshalb es nur die ICE 4 Version davon gibt.

Da liegst du falsch. Der ICE4 ist genauso wie der ICE-T einfach nur eine Umbenennung. Die 7-teilige Version wird auch noch geliefert und heißt dann ebenso ICE4. Was zum völligen Desaster geraten ist, ist der IC2, der eigentlich als Zwischenlösung für den verzögerten ICE4 dienen sollte und dann zur eigenen Marke erhoben wurde, aber weiterhin nicht so richtig in Gang kommt.

Das Problem ist ja auch statt einheitlicher Fahzeuge, wird das Ganze immer Bunter in sachen Fahrzeuge des IC2.

Die Aussage ist völlig haltlos. Gerade die Diversifizierung, die die Bahn jetzt betreibt, könnte sehr vorteilhaft sein, wenn es mit einen bestimmten Zug zu Problemen kommt. Stell dir mal vor, dass sämtliche neuen Züge IC2 Twindexx von Bombardier wären. Dann hätten wir jetzt ein deutlich größeres Problem als eh schon. Im Gegenteil: Angenommen die Aussagen über die Ausgereiftheit und Zuverlässigkeit sowie den Komfort oder KISS stimmen, dann hat die Bahn zu einem guten Preis hervorragendes Rollmaterial bekommen, welches den Fahrgästen schon in einen Monat zur Verfügung steht. Ich würde sagen, dass sich dieser Pragmatismus in der Beschafftungspolitik durchaus positiv bemerkbar macht.

Und das ist ein mögliches Argument gegen eine einheitliche Bestellung.

Du vergisst aber eins für jedes Neue Fahrzeug brauchst du, Personal das es Bedienen und warten kann, was dann auch wieder Zeit frisst die Auszubilden.
Zitat
andre_de
Zitat
Sasukefan86
Geht eher darum hätte man gleich das richtige Fahrzeug bestellt, müsste man jetzt nicht ein Zug nach dem anderen Versuchen, in das IC-Konzept zu Packen.

Was soll denn bitte das "richtige Fahrzeug" sein, aus Deiner Sicht?

Im Übrigen kann ich Deine wiederholte Kritik darüber, dass es im Fernverkehr verschiedene Fahrzeugtypen gibt, nicht nachvollziehen. Im Nahverkehr ist das republikweit Gang und Gäbe und funktioniert. Man stelle sich vor, die DB Fernverkehr hätte sich für einen einzigen Fahrzeugtyp entschieden, und der wäre dann von Bombardier gewesen...

Regionalverkehr ist Ländersache aber Fernverkehr sache der DB, wenn ich ein Fahrzeug bestelle sollte ich eine Entsprechende Auschreibung machen mit allen Anfoderungen, und nicht jetzt merken das man misst gebaut hat, und es verzweifelt versucht zu kaschieren und zu was das führen kann haben wir hier in Berlin durch die S-Bahn Krise jawohl mehr als deutlich zu spüren bekommen was missmanagment verursacht.

Das die Qualität nicht stimmt wie bei den IC Twindexx, weis ich auch aber dann hätte man sicher auch andere Optionen nutzen können, wie gleich den Stadler Kiss zu Bestellen als Beispiel, oder eben was komplett neues zu bestellen was dann die Forderungen erfüllen würde.

Ging Früher ja auch und hat niemand geschadet, und ohne Etliche der Älteren Fahrzeuge, würde wahrscheinlich heutzutage noch viel mehr stil stehen als jetzt ehh schon.

Die DB wirbt ja auch schließlich mit dem Fernverkehr, das er der Ganze stolz ist und absolut Premium, demnach wenn man das macht sollte man auch dafür sorgen das es sich so anfüllt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.02.2020 22:26 von Sasukefan86.
Zitat
Sasukefan86
wenn ich ein Fahrzeug bestelle sollte ich eine Entsprechende Auschreibung machen mit allen Anfoderungen

Das ist ja mal ein total revolutionäres Konzept! Also Du meinst, dass man vielleicht so eine Art Lastenheft schreibt, das alle Anforderungen enthält, und das dann den Herstellern gibt mit der Aufforderung zu Angeboten? Und die schreiben dann in ihren Angeboten, dass sie dieses Lastenheft erfüllen? Das solltest Du unbedingt mal der DB mitteilen, da ist bisher noch niemand drauf gekommen. Bisher läuft das nämlich so, dass dort jemand den Märklin-Katalog durchblättert und den schönsten Zug ankreuzt.

Zitat
Sasukefan86
Das die Qualität nicht stimmt wie bei den IC Twindexx, weis ich auch aber dann hätte man sicher auch andere Optionen nutzen können, wie gleich den Stadler Kiss zu Bestellen als Beispiel, oder eben was komplett neues zu bestellen was dann die Forderungen erfüllen würde.

Super, dass Du (wohl als einziger) vorher wusstest, dass die Bombardier-IC2 so viele Probleme machen werden. Und vor allem, dass Du eine Liste von Herstellern in Deiner Schublade liegen hast, deren Züge bei zukünftigen Bestellungen ohne Probleme funktionieren werden. Respekt!
Damit hier nicht wieder ein Diskussionsthread entsteht, wieder mal ein Bild: KISS 4109 heute auf dem Weg zur Präsentation am Hbf um 11 Uhr bei der Durchfahrt Lichterfelde Ost um 11:00 Uhr.

Hier

[www.bahninfo-forum.de]

gibt es ausführliche Infos und Links zu diesen Zügen.

Beste Grüße
Harald Tschirner


Schönes Foto vom Zug.
Zitat
Micha

9118 als M8, Springpfuhl (04.02.2020)

Gruß
Micha

Es ist Wagen 9119.
Zitat
Jay
Zitat
Sasukefan86
Geht eher darum hätte man gleich das richtige Fahrzeug bestellt, müsste man jetzt nicht ein Zug nach dem anderen Versuchen, in das IC-Konzept zu Packen.

Zumal das ICx/ICE 4 Projekt anscheinend komplett fallen gelassen wurde, weshalb es nur die ICE 4 Version davon gibt.

Da liegst du falsch. Der ICE4 ist genauso wie der ICE-T einfach nur eine Umbenennung. Die 7-teilige Version wird auch noch geliefert und heißt dann ebenso ICE4. Was zum völligen Desaster geraten ist, ist der IC2, der eigentlich als Zwischenlösung für den verzögerten ICE4 dienen sollte und dann zur eigenen Marke erhoben wurde, aber weiterhin nicht so richtig in Gang kommt.

ICx wurden die neuen Züge nur anfangs vorläufig genannt, weil die endgültige Bezeichnung noch unklar war. Bei der Herstellung wurde schon die Bezeichnung ICE 4 vergeben.

An welchen Merkmalen erkennst du, dass der IC2 nicht richtig in Gang kommt?
Habe gestern zwei Dinge in Baumschulenweg bemerkt.

Das neue Design der S-Bahnzüge schützt nicht vor dilettantischen Schmierereien:



481 381-2 als S45, Baumschulenweg (06.02.2020)

Und schicke Spiegel gibt es nur für Kurzzüge:



Baumschulenweg (06.02.2020)

Gruß
Micha


Zitat
Henning

An welchen Merkmalen erkennst du, dass der IC2 nicht richtig in Gang kommt?

Obwohl die erste Serie, die in Mittel - und Norddeutschland im Einsatz ist, leidlich zuverlässig fährt, sind sie, entsprechend vieler Äußerungen in Foren usw. extrem unbeliebt.

Die zweite Serie im Raum Stuttgart glänzt durch viele Störungen und Ausfälle und eine Zulassung für die Schweiz (sie sollten Stuttgart - Zürich fahren) ist wohl in weiter Ferne.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Henning

An welchen Merkmalen erkennst du, dass der IC2 nicht richtig in Gang kommt?

Obwohl die erste Serie, die in Mittel - und Norddeutschland im Einsatz ist, leidlich zuverlässig fährt, sind sie, entsprechend vieler Äußerungen in Foren usw. extrem unbeliebt.

Die zweite Serie im Raum Stuttgart glänzt durch viele Störungen und Ausfälle und eine Zulassung für die Schweiz (sie sollten Stuttgart - Zürich fahren) ist wohl in weiter Ferne.

Nicht vergessen die 20 Züge auch der 2. Serie, die bei Bombadier stehen und wegen Mängeln bei der Qualität, nicht von der Bahn abgenommen werden und somit fehlen.
Zitat
Micha
Habe gestern zwei Dinge in Baumschulenweg bemerkt.

Das neue Design der S-Bahnzüge schützt nicht vor dilettantischen Schmierereien:



481 381-2 als S45, Baumschulenweg (06.02.2020)

Das ist meiner Meinung nach überhaupt nichts besonderes und erwähnenswertes, da kein Design der Züge vor Graffitis schützt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.2020 23:19 von Henning.
Das Würmchenmuster könnte es...

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Da hast du recht, Henning, kein Design schützt vor Vandalismus wie Graffiti und ähnlichem. Es ist eben nur schade, dass sich die Täter in dem Fall ausgerechnet den neu lackierten 481 381 "ausgesucht" haben. Deswegen finde ich es schon erwähnenswert.
Solchen Sprayern ist natürlich völlig egal, wie ein Fahrzeug aussieht, die werden da eh keine großen Unterschiede erkennen. Hauptsache große Fläche zum beschmieren und illegal, sonst macht es denen keinen Spaß.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.02.2020 00:47 von GN4210.
Zitat
Micha
481 381-2 als S45, Baumschulenweg (06.02.2020)

Gehört es eigentlich zum Redesign, dass die Spiegelabdeckung ihren alten Lack behält oder ist das bei dem Viertel ein Versehen? Ist ja vermutlich zur Zeit der Wagenkasten-Lackierung demontiert, aber das trifft ja auf die Griffstangen auch zu...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
B-V 3313
Das Würmchenmuster könnte es...
Hab mir gerade wirklich eine BR481 mit Würmchenmuster-Lackierung vorgestellt... das muss grässlich aussehen.

Wenn's optisch zum Beschmieren nichts taugt, wirds halt anders beschädigt, z. B. durch Ankokeln oder Zerkratzen. Interessant sind die A3L71, die Würmchen-Sitze und das dunkle Holzimitat bleiben meist verschont, die Decke und der Boden sind beschmiert. Die A3L82 sahen nach Erhalt des hellen Innenraums noch schlimmer aus.
Hallo,

Zitat
B-V 3313
Das Würmchenmuster könnte es...

Vor ungefähr zwei Jahren habe ich auf der U2 einen GI-Zug im Würmchenmuster-Design abgelichtet, der wurde allerdings nicht von der BVG so gestaltet. ;)

Viele Grüße vom Oberdeck...


BVG - Doofheit auf Rädern!

S-Bahn has fallen (gesehen am Nahmitzer Damm Ecke Motzener Straße)

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.02.2020 17:56 von krickstadt.
Das Schild liegt da immer noch?? Das lag schon zum Jahreswechsel so dort, scheint ja keinen zu kümmern...
Zitat
krickstadt
"S-Bahn has fallen"

Das hast Du sehr schön arrangiert, war sicher nicht einfach ;-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen