Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses 2020
geschrieben von LariFari 
Re: Kurioses 2020
21.11.2020 10:13
Die Bahnen haben am Südkreuz den Takt gewechselt, die Bahn um 8:58 kam zwar 8 Minuten zu spät an, wurde aber ab Südkreuz durch die vorherige Bahn "ersetzt" so dass die Abfahrt in Südkreuz pünktlich abfahren konnte.
Re: Kurioses 2020
21.11.2020 10:52
Könnte stimmen weil jetzt der Hintermann (Abfahrt Neukölln um 11:08) ausfällt.
Re: Kurioses 2020
21.11.2020 11:16
Zitat
Bumsi
Die Bahnen haben am Südkreuz den Takt gewechselt, die Bahn um 8:58 kam zwar 8 Minuten zu spät an, wurde aber ab Südkreuz durch die vorherige Bahn "ersetzt" so dass die Abfahrt in Südkreuz pünktlich abfahren konnte.

Das „Ersetzen“ klingt für mich zwar plausibel.
Aber ich hatte vorhin, nachdem ich die Frage gelesen hatte, mal eine Echtzeitabfrage eines Zuglaufs gemacht (siehe unten) und dabei sollte die von mir willkürlich ausgewählte S42 während ihrer ersten Runde schon 6 Minuten aufholen zwischen Ostkreuz und Innsbrucker Platz. Ab da soll die Verspätung konstant bei 2 Minuten bleiben (auch auf der 2. Runde, die ja immer im Fahrplan hinterlegt ist).

Irgendwie ist da für mich ein Widerspruch: entweder kann die Bahn bei idealer Fahrweise Zeit aufholen, dann müsste sie es auch auf der 2. Runde schaffen. Oder es wird „Ersetzt“, dann sollte doch aber die Verspätung auf der 1. Runde konstant bleiben.


Re: Kurioses 2020
21.11.2020 11:27
Zitat
micha774
Da es eine Signalstörung auf dem Ring gibt, habe ich mir mal die Echtzeiten für Neukölln rausgesucht für meinen Weg.

Abfahrt 8:58 8min zu spät
Abfahrt 9:58 2min zu spät.
Da dies der gleiche Zug wäre, hieße das, das die Ringrunde in 54min zu schaffen wäre. Ist dem wirklich so?

Du traust die Echtzeitdaten da zu viel Wissen zu.
Ob es tatsächlich so ist oder nicht hat nichts mit der Prognose der Echtzeitdaten zu tun.

*******
Meine Signatur hinzugefügt.
Naja ich kann das Prinzip schon verstehen und fand das als Ringbahnbewohner in den letzten 5-6 Jahren ganz brauchbar und konsequent.

(1) Wenn man zu dieser optimistischen Echtzeit hingeht, war sicher, dass man die verspätetet Bahn schafft. Auch wenn wirklich mal ein*e ambitionierte*r Fahrer*in mit pflegeleichten Fahrgästen tatsächlich so viel Zeit auf holen konnte.

(2) Während einer Ringrunde kann sehr viel passieren. Auf dem einem halben Ring holt man vielleicht 4 Minuten auf, dann muss aber eine S45/46/47/8/85 abgewartet werden oder dann kommen auf einmal mehrere Türstörende, so dass man doch wieder drei Minuten mehr braucht zum Abfahren oder oder oder.
Das kann also dazu führen, dass mal drei Minuten aufgeholt werden auf dem nächsten Stück dann aber wieder zwei Minuten verloren werden.

Da ist es doch gut, bei den ersten Stationen optimistisch zu prognostizieren. Dass es aber die ganze Zeit so durchflutscht, ist aber derart unwahrscheinlich, dass man dann für die nächste Runde sicher sein kann, dass es bei den im Beispiel zwei Minuten Verspätung bleibt. Die Frage ist dann nur, ob die nur noch 2 Minuten Verspätung schon am Anfang der neuen Runde oder erst am Ende erreicht werden oder der Umlauf vielleicht auch eh eine Runde aussetzen muss.



Ich weiß nicht, was die technischen Vorteile dieser Form der Echtzeitprognose sind, aber für mich als Nutzer fand ich diese Prognosen immer sehr sinnvoll, hilfreich und gut nutzbar.
Zitat
PassusDuriusculus
Naja ich kann das Prinzip schon verstehen und fand das als Ringbahnbewohner in den letzten 5-6 Jahren ganz brauchbar und konsequent.

Wozu benötigt man denn als Ringbahnbewohner einen Fahrplan? Oder mußt Du, wenn Du Dein Heim einmal verlassen hast, einen bestimmten Zug wiederfinden?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
PassusDuriusculus
Naja ich kann das Prinzip schon verstehen und fand das als Ringbahnbewohner in den letzten 5-6 Jahren ganz brauchbar und konsequent.

Wozu benötigt man denn als Ringbahnbewohner einen Fahrplan? Oder mußt Du, wenn Du Dein Heim einmal verlassen hast, einen bestimmten Zug wiederfinden?


Edit: Ah jetzt habe ich es verstanden :-D Na klar. Auch als Ringbahnbewohner müssen die Steuerunterlagen gut sortiert sein.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.2020 18:11 von PassusDuriusculus.
Re: Kurioses 2020
02.12.2020 08:20
Heute kam doch eine 21 durch die Eldenaer Straße. Dabei sollte SEV sein - noch bis 13.12., und an den Haltestellen und online wird auch der Bus angezeigt. Habe ich auf Twitter der @BVG_Tram geschrieben - und die schrieben mir doch glatt zurück, nein, das stimme nicht, SEV besteht weiterhin. Als ich später schrieb, das kann nicht sein, ich sei selbst mitgefahren und kann einen Bus von einer Straßenbahn unterscheiden, nahm man es dann doch zur Kenntnis.
Also müssen die Arbeiten am Fahrleitungsmast vor Bersarinplatz ja sehr viel schneller gegangen sein.
Zitat
spreepirat
Als ich später schrieb, das kann nicht sein, ich sei selbst mitgefahren und kann einen Bus von einer Straßenbahn unterscheiden (...)

Hut ab, und das wo die Bahn auf der Strecke auch mitten auf der Straße fährt.

~ Erstmal hinsetzen und ein schönes Lutschbonbon essen ~
Re: Kurioses 2020
02.12.2020 12:15
Gestern war noch SEV (Sichtung Loeperplatz aus dem Auto).
Zitat
Nordender
Gestern war noch SEV (Sichtung Loeperplatz aus dem Auto).

Heute früh um 3 Uhr sollte die Strecke wieder freigegeben werden, so der Dano-Aushang in Lichtenberg.
Bis auf weiteres gilt aber für den gesamten Weidenweg eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h für alle Schienenfahrzeuge.

so long

Mario
Re: Kurioses 2020
04.12.2020 19:30
Die S-Bahn scheint - gewollt oder ungewollt - seit neustem Einfahrtsansagen nach DB-Bundesstandard, aber ohne Abfahrtszeit, einzuführen. Hermannstraße: "Gleis 2 Einfahrt S46 nach Königs Wusterhausen über xyz, Vorsicht bei der Einfahrt!"

Kommt das so jetzt flächendeckend?
Re: Kurioses 2020
05.12.2020 14:44
Zitat
FlO530
Die S-Bahn scheint - gewollt oder ungewollt - seit neustem Einfahrtsansagen nach DB-Bundesstandard, aber ohne Abfahrtszeit, einzuführen. Hermannstraße: "Gleis 2 Einfahrt S46 nach Königs Wusterhausen über xyz, Vorsicht bei der Einfahrt!"

Kommt das so jetzt flächendeckend?

Ja, es werden Stück für Stück mehr Bahnhöfe.

*******
Meine Signatur hinzugefügt.
Re: Kurioses 2020
06.12.2020 11:12
Zitat
Logital
Zitat
FlO530
Die S-Bahn scheint - gewollt oder ungewollt - seit neustem Einfahrtsansagen nach DB-Bundesstandard, aber ohne Abfahrtszeit, einzuführen. Hermannstraße: "Gleis 2 Einfahrt S46 nach Königs Wusterhausen über xyz, Vorsicht bei der Einfahrt!"

Kommt das so jetzt flächendeckend?

Ja, es werden Stück für Stück mehr Bahnhöfe.

Sehr schön, die gefundene Lösung ohne Via- und Abfahrtsansage macht was her.
Die Vorankündigungszeit ist angenehm kurz, wenngleich das bei gleichzeitigen Einfahrten oft dazu führt, dass eine Richtung leer ausgeht..
Re: Kurioses 2020
21.12.2020 22:32
Der Erläuterungsbericht zum Umbau der Dörpfeldstr. zieht Kreise bis nach Torgelow...^^ (Wer findet es auch?)
Re: Kurioses 2020
23.12.2020 08:31
Zitat
VvJ-Ente
Der Erläuterungsbericht zum Umbau der Dörpfeldstr. zieht Kreise bis nach Torgelow...^^ (Wer findet es auch?)

Das werden aber ziemlich lange Ein- und Aussetzfahrten. :-)
Mein heutiges Erlebnis während einer Busfahrt bestärkte mich in der Absicht, mal wieder meine Signatur zu ändern:

Als ich das Fahrzeug zusammen mit anderen Fahrgästen betrat, scholl uns ein ein wohlmeinender Gruß seitens der Busfahrerin entgegen: "Einen wunderschönen guten Tag!" im weiteren Fahrtverlauf wünschte die nette Fahrerin, die offenbar viel Spaß an ihrer Tätigkeit zu haben schien dann noch schöne Weihnachten und daß alle gesund bleiben mögen. Dazwischen tönten die üblichen, automatischen Ansagen. "Das ist ja nett", dachte ich noch, während an der nächsten Haltestelle bereits die nächsten Fahrgäste in gleicher Manier begrüßt wurden, ebenso, wie an der darauffolgenden Haltestelle. Dann folgte ein Halt an einer roten Ampel. Diese Gelegenheit nahm die enthusiastische Busfahrerin wahr, um zu beklagen, daß niemand sie zurückgrüße und wie schade das alles wäre.

Ich bin ja eigentlich durch nichts so schnell aus der Ruhe zu bringen, schon gar nicht durch irgendwelche Ansagen - im Gegenteil, aber was zu viel ist, ist einfach zu viel. Nachdem ich das sechste "Einen wunderschönen, guten Tag!" und das zweite Klagelied, weil niemand zurückgrüßt (Wer ruft auch schon durch den ganzen Bus?), gepaart mit den Haltestellen- und Maskenpflichtsansagen vernahm, griff ich entnervt zum Kopfhörer.

Und wo wir gerade dabei sind:
Frohes alles!


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: Kurioses 2020
25.12.2020 05:30
Da wurden wohl die falschen Pillen zum Fahrzettel mit ausgegeben ;-))

T6JP
In der Bahn schreie ich ja auch nicht durch den ICE oder Regio "GUTEN TAG HERR ZUGBEGLEITER/ZUGCHEF/KUNDENBETREUER IM NAHVERKEHR" oder wie stellt sich der Busfahrer das hier vor? Gerade, wenn man keinen direkten Kontakt mehr hat, ist das einfach so hinzunehmen, dass eine Begrüßung nicht erwidert wird. Also manche..
Re: Kurioses 2020
26.12.2020 09:53
Völlig richtig.

Aber auch wenn der Vordereinstieg wieder eingeführt wird, hat das Fahrpersonal die Fahrgäste in Sachen Begrüßung nicht zu erziehen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen