Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Corona-Virus - Einstellung des Fahrscheinverkaufs in Bussen ab 12.3.2020
geschrieben von B-V 3313 
Auf den Höfen wurde nun bekannt gegeben, dass mit dem morgigen Betriebsbeginn die erste Tür beim Fahrgastwechsel geschlossen bleibt und der Fahrscheinverkauf eingestellt wird. Der vordere Wagenbereich wird auf Höhe der gelben Linie mit einem Flatterband abgesperrt. Diese Schutzmaßnahme gilt bis auf weiteres.

Sobald offizielle Links verfügbar sind, werden diese natürlich nachgereicht.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.2020 15:23 von B-V 3313.
Zitat
B-V 3313
Auf den Höfen wurde nun bekannt gegeben, dass mit dem morgigen Betriebsbeginn die erste Tür beim Fahrgastwechsel geschlossen bleibt und der Fahrscheinverkauf eingestellt wird. Der vordere Wagenbereich wird auf Höhe der gelben Linie mit einem Flatterband abgesperrt. Diese Schutzmaßnahme gilt bis auf weiteres.

Sobald offizielle Links verfügbar sind, werden diese natürlich nachgereicht.

Klingt wie ein April-Scherz, aber so weit ist es ja noch nicht.
Aber schön, daß solche Maßnahmen getroffen werden. Bleibt zu hoffen, daß sie auch recht lange beibehalten werden.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Moin,

ist das jetzt ernst gemeint??? Das kann doch wohl nicht angehen! Man kann kann es auch übertreiben! Das ist ein Virus wie jeder andere auch und nicht annähernd so gefährlich wie der Grippevirus!
Leute bleibt doch mal ruhig und hört mit der Panikmache auf!!


Felix
Also ab morgen kostenfreier Bus ÖPNV?
Zitat
Elster56
Leute bleibt doch mal ruhig und hört mit der Panikmache auf!!

Wenn der Panikmache der Vordereinstieg zum Opfer fällt, hat sie doch wenigstens einen guten Aspekt.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Bumsi
Also ab morgen kostenfreier Bus ÖPNV?

Ja, solange, bis genügend Kosmonauten-Anzüge für die Fahrscheinkontrolleure vorhanden sind.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Bumsi
Also ab morgen kostenfreier Bus ÖPNV?

Ja, solange, bis genügend Kosmonauten-Anzüge für die Fahrscheinkontrolleure vorhanden sind.

Dann müssen die Fahrscheinkontrolleure aber auch Fahrkarten verkaufen, die normale Verkaufsstelle ist ja nunmal geschlossen.
Dazu die ganz frische:

Zitat
BVG Pressemeldung
Pressemitteilung

Berlin, 11. März 2020



Bitte hinten einsteigen



Ab dem morgigen Donnerstag, den 12. März 2020, wird bis auf weiteres der Ein- und Ausstieg an der ersten Tür bei allen Bussen der BVG ausgesetzt. Damit soll die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung beim Fahrscheinverkauf und einem damit verbundenen Geldwechsel sowohl für die Fahrerinnen und Fahrer als auch für alle Fahrgäste minimiert werden.



Da hierdurch die Fahrscheinpflicht selbstverständlich nicht aufgehoben ist, bittet die BVG ihre Bus-Fahrgäste, die Möglichkeiten sowohl des elektronischen als auch des Vorverkaufs zu nutzen bzw. beim Umstieg in die anderen Verkehrsmittel des ÖPNV einen Fahrschein zu erwerben.



Dr. Rolf Erfurt, Vorstand Betrieb der BVG: „Wir sind überzeugt, dass unsere Fahrgäste Verständnis für diese von Fachleuten empfohlene Maßnahme haben werden. Sie dient dazu, die Gefahr einer Ansteckung für Fahrgäste und Fahrpersonal einzudämmen. So wollen wir dazu beitragen, dass unsere Stadt auch in dieser schwierigen Phase mobil bleibt.“



Unter anderem über die Bildschirme des Berliner Fensters in den U-Bahnen ruft die BVG ihre Fahrgäste auf, Busse und Bahnen aktuell mit besonderer Umsicht zu nutzen. Dazu gehören die bekannten Verhaltensempfehlungen der Gesundheitsbehörden, zum Beispiel das Husten und Niesen in die Armbeuge.

Fotos: Quelle BVG

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.2020 16:04 von Harald Tschirner.


Hier jetzt die offizielle Pressemeldung


Zitat
Elster56
Moin,

ist das jetzt ernst gemeint??? Das kann doch wohl nicht angehen! Man kann kann es auch übertreiben! Das ist ein Virus wie jeder andere auch und nicht annähernd so gefährlich wie der Grippevirus!
Leute bleibt doch mal ruhig und hört mit der Panikmache auf!!


Felix

Es geht nicht darum, komplett eine Ansteckung zu verhindern, sondern einen "Peak" zu verhindern, also die Neuinfektionen über einen längeren Zeitraum mit gleichmäßigeren Fallzahlen im Rahmen zu halten.

Der Unterschied zur Grippe ist halt, dass diese relativ gleichmäßig übers Jahr verteilt auftritt.
Ruhe vor Corona werden wir erst haben, wenn mindestens 70% der Bevölkerung "durchinfiziert" sind, also entsprechende Abwehrkräfte entwickelt haben.

In dieser Zeit muss primär darauf geachtet werden, dass wir uns nicht die Infrastruktur "zerschießen".
Da kam noch ein Nachtrag:

Zitat
BVG PM
Das in der Pressemitteilung beschriebene Vorgehen ist sowohl mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz als Aufgabenträger des Berliner ÖPNV als auch mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, die den Aufsichtsratsvorsitz stellt, abgestimmt.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Elster56
Moin,

ist das jetzt ernst gemeint??? Das kann doch wohl nicht angehen! Man kann kann es auch übertreiben! Das ist ein Virus wie jeder andere auch und nicht annähernd so gefährlich wie der Grippevirus!
Leute bleibt doch mal ruhig und hört mit der Panikmache auf!!


Felix

Wie wär es, wenn du mit dem Verharmlosen aufhörst? Oder brauchen wir dafür erst italienische Verhältnisse? Wenn das Gesundheitssystem kollabiert ist es zu spät! [www.tagesspiegel.de]

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Elster56
Moin,

ist das jetzt ernst gemeint???
Man kann kann es auch übertreiben!

Felix

Damit wird wohl keiner Scherz treiben. Und ich habe eher das Gefühl, hier wird untertrieben, wenn man diese Meldung aus Wien sieht:

Das Corona-Virus sorgt aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Österreich und Wien. Alle Freiluft-Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit über 100 Gästen wurden abgesagt. Die Beschränkungen gelten vorerst bis Anfang April.

Auch die Berliner hat u.a. etwas aus Wien:

[www.berliner-zeitung.de]

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.2020 16:24 von Harald Tschirner.
Hier nochmal in kurz und verständlich die Gründe, warum das Ganze deutlich weniger harmlos ist als die Grippe: [scilogs.spektrum.de]

Und wie es dahergerade in Italien (und mit ein paar Tagen Versatz potenziell auch bei uns) in den Krankenhäusern aussieht, hat Jay gerade schon verlinkt.
Eigentlich wollte ich gerade mal deutlich machen, warum Corona eben nicht harmloser als eine Grippe ist und dass Panik trotzalledem natürlich nicht angemessen ist. Aber hier ist genügend Sachverstand vertreten sodass ich mir da weiteres zu sparen kann.

Sehr interessante Maßnahme. Aber das hilft doch eigentlich nur dem Personal. Wie soll man denn die Fahrgäste entsprechend schützen? Denn am Ende ist der Platz in Bussen und Bahnen begrenzt und auf Dauer hilft wohl nur zuhause bleiben.
Zitat
Slighter
Sehr interessante Maßnahme. Aber das hilft doch eigentlich nur dem Personal. Wie soll man denn die Fahrgäste entsprechend schützen? Denn am Ende ist der Platz in Bussen und Bahnen begrenzt und auf Dauer hilft wohl nur zuhause bleiben.

Durch einen Freifahrtschein fürs schwarzfahren, werden die Busse nicht leerer.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.2020 16:49 von Flexist.
Genau. Es geht um die Verhinderung eines großen Peaks und nicht um Dramatisierung des Virus an sich.


Hier wird das ganz gut erklärt:
süddeutsche

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Die Fahrgäste müssen sehen wie sie klar kommen - die Fahrer haben aber keine Alternative.

Auf den Seiten polnischer Betriebe (die schon seit ein paar Tagen auf Fahrkartenverkauf durch das Fahrpersonal verzichten) steht, dass die Fahrzeuge täglich entsprechend besonders gereinigt werden. Als Beispiel...

[mzk.grudziadz.pl]

...mittlerweile schließt das Land alle Bildungseinrichtungen, sodass nun auch Informationen zu schulrelevanten Fahrten zu finden sind.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Slighter

Sehr interessante Maßnahme. Aber das hilft doch eigentlich nur dem Personal. Wie soll man denn die Fahrgäste entsprechend schützen? Denn am Ende ist der Platz in Bussen und Bahnen begrenzt und auf Dauer hilft wohl nur zuhause bleiben.

Aber bisher konnte der Fahrgast den Busfahrer infizieren und der dann den nächsten Fahrgast, so hält man die Übertragungswege begrenzt. Beim umsteigen kaufen wird schwierig, wenn die Fahrgäste ab morgen von Bus zu Bus umsteigen.
Aber was zu bedenken ist, die Busfahrer untereinander können sich immer noch anstecken.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen