Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Notfahrplan U-Bahn (ab 23.3.20)
geschrieben von micha774 
Zitat
Ubahnschiller
Zitat
PassusDuriusculus

Danke Ubahnschiller für die vielen Infos :)

Die Verstärker sind aktuell nur vormittags vorgesehen, oder? Oder fährt nachmittags evtl. auch etwas?

Nachmittags fuhren auch Verstärker. Geschah aber wirklich voll operativ und nach Bedarf. Auf der U7 z.B wurde die Strecke zwischen Britz und Jakob-Kaiser-Platz bedient, einzelne Verstärker fuhren aber auch bis Rathaus Spandau.

Wie spontan wird denn entschieden, bzw. wie flexibel ist man dabei, den Zug so weit zu fahren, wie er nötig ist? Oder weiß man ernsthaft schon, wenn der Zug in Britz-Süd losfährt, dass in einer halben Stunde in der Siemensstadt eine Verstärkung notwendig ist? Mir schwant, dass man dem eigentlichen Bedarf hinterherfährt - und die eigentliche Spitze mit zu wenig Kapazitäten bedient, und dann, wenn die Spitze schon abflaut, die Zusatz-U-Bahnen kommen.

Oder wurden in den letzten Tagen Erfahrungen gesammelt (z.B. hinsichtlich Schichtwechseln), so dass man vorher agieren kann und direkt zur Spitze die Zusatzbahnen in der Siemensstadt ankommen?
Lt. Vorstand Erfurt beobachtet die Leitstelle über Video die Bahnhöfe und sieht, wenn da zuviele Menschen warten und greift dann ein.
Zitat
micha774
Lt. Vorstand Erfurt beobachtet die Leitstelle über Video die Bahnhöfe und sieht, wenn da zuviele Menschen warten und greift dann ein.

Das Abendschau-Interview hatte ich bei meiner Nachfrage auch im Kopf. Das System hat halt nur Sinn, wenn die Entlastungs-U-Bahn sich in räumlicher Nähe zum vollen Bahnhof befindet. Wenn sich die U-Bahn in Britz auf den Weg macht, wenn in der Siemensstadt die Bahnsteige voll sind, hilft das exakt nichts.
Es wurde doch auch gesagt, dass Fahrer auf die Pausenräume des gesamten Netzes verteilt sind, also dezentral. Ebenso natürlich die abgestellten Züge. Wenn es in Siemenstadt voll wird, kann möglicherweise am Rohrdamm oder Fehrbelliner ein Zug losfahren. Vielleicht stehen nun nicht genau an den beiden Orten Züge und Fahrer bereit, aber aus Britz-Süd muss der Zug nicht kommen.
@PassusDuriusculus:
Und allein schon die Aussage, dass die Fahrer auf Pausenräume verteilt sind, zeigt doch, dass die Züge gar nicht schnell genug zum Einsatz kommen können. Der Pausenraum hat eine gewisse, teilweise recht lange Entfernung zur Abstellanlage, der Zug muss erst hochgefahren werden, es gibt Meldewege (Feststellen des vollen Bahnsteigs, passenden Fahrer informieren, etc.). Dann muss der Zug zum überlasteten Streckenabschnitt fahren.

Wenn man eilig verstärken können will, braucht es Standreserven mit Fahrern auf dem Zug sitzend und Zugabstellungen nah zum Geschehen.

Ich bleibe dabei: Der U-Bahn-Takt in der Hauptverkehrszeit ist auf den meisten Linien zu gering, um den vorgegebenen Abstand einzuhalten.
Hatte heute gegen 10:50 eine U5 die Frankfurter Allee aussetzte und leer zurück Richtung Friedrichsfelde fuhr.
Zitat
micha774
Hatte heute gegen 10:50 eine U5 die Frankfurter Allee aussetzte und leer zurück Richtung Friedrichsfelde fuhr.

Das war einer der Verstärkerzüge, ohne in IVU hinterlegten Fahrplan.
Die im Sonderplan Pandemie enthaltenen 72 Umläufe der Linien U1 bis U9 sind jeweils von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss (rund 21 Stunden) im Einsatz. Nur zwei Züge U1 setzen vorzeitig aus, da gegen 22 Uhr die Tunnelsanierungsarbeiten beginnen und die Züge in Gleisdreieck kehren.

so long

Mario
Zitat
PassusDuriusculus
Es wurde doch auch gesagt, dass Fahrer auf die Pausenräume des gesamten Netzes verteilt sind, also dezentral. Ebenso natürlich die abgestellten Züge. Wenn es in Siemenstadt voll wird, kann möglicherweise am Rohrdamm oder Fehrbelliner ein Zug losfahren. Vielleicht stehen nun nicht genau an den beiden Orten Züge und Fahrer bereit, aber aus Britz-Süd muss der Zug nicht kommen.

Wir sollten uns von dem Begriff Pausenraum vielleicht trennen. Das sind meist normale Diensträume. Solche Diensträume gibt es auf jedem Bahnhof. Das sind meist die alten Diensträume der Zugabfertiger. Nur auf den Ablösebahnhöfen gibt es richtige Pausenräume.

Standreserven gibt es bei der U-Bahn in der Regel nur bei Großveranstaltungen. Im Normalfall reicht die Vorlaufzeit aus. Die Leitstelle reagiert ja auch nicht sofort auf jede Ansammlung. Sie beobachtet aber das Geschehen und reagiert dann.
Allgemein ist man da tatsächlich recht flexibel. Man weiß allerdings auch, dass spätestens ab ca 7 Uhr Verstärker fahren sollten sodass das Personal dann auch am Zug ist. Heute Vormittag wurde ein Zuglauf auf der U2 zudem kurz vorm Zielbahnhof (Alex) bis Vinetastraße verlängert. Da ging es aber darum, dass die Fahrt zurück zum Zoo nicht mehr nötig war und der Zug Vinetastraße aussetzen konnte.
Allerdings war heute auch ein bisschen was durcheinander, aufgrund der Signalstörung und ein Zug konnte wegen Graffiti nicht eingesetzt werden.

Viele Grüße, Rico
Hat die BVG nicht schon lange beschlossen beschmierte Fahrzeuge wegen Fahrzeugmangel auch einzusetzen?
Vielleicht ging das Graffiti beim erwähnten Zug über die Frontscheiben oder die Scheinwerfer...dann kann man so einen Zug natürlich nicht einsetzen.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Henning
Hat die BVG nicht schon lange beschlossen beschmierte Fahrzeuge wegen Fahrzeugmangel auch einzusetzen?

Fahrzeugmangel sollte es beim aktuellen Fahrplan wohl eher nicht geben.
Zitat
Henning
Hat die BVG nicht schon lange beschlossen beschmierte Fahrzeuge wegen Fahrzeugmangel auch einzusetzen?

Das gilt aber nur, wenn der Zug noch verkehrssicher einsetzbar ist. Beschmierte Frontscheiben oder Signallichter etc. können das verhindern.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Philipp Borchert
Vielleicht ging das Graffiti beim erwähnten Zug über die Frontscheiben oder die Scheinwerfer...dann kann man so einen Zug natürlich nicht einsetzen.

Eine U-Bahn und Scheinwerfer... xD

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Ach was weiß ich wie die elektrischen Kerzen da vorn genau heißen...dabei war ich mir mit "Scheinwerfer" so sicher...

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Signallichter

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Zitat
Lehrter Bahnhof
Signallichter

Danke, dass du meinen korrekt verwendeten Begriff nach 26 Minuten noch einmal wiederholst... *rolleyes*

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Philipp Borchert
Ach was weiß ich wie die elektrischen Kerzen da vorn genau heißen...dabei war ich mir mit "Scheinwerfer" so sicher...

Warum auch nicht. Einen Schein werfen sie ja dennoch. und ich wette die verfügen sogar über Fernlicht.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.
Die Wette verlierst Du.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen