Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Stadler J/JK
geschrieben von schallundrausch 
Re: Stadler J/JK
12.03.2021 22:05
Zitat
T6Jagdpilot
Der Vorteil des Fahrers gegenüber jeder Automatik-
bei Störungen ist gleich jemand vor Ort, der erste Maßnahmen einleiten kann-
und wenn es das berühmte "Siemens-Generalreset" ist....

Ja gut, soviel Störungen gibt es im U-Bahnbereich nicht. Jede Türstörung, die üblicherweise nach etwa 5 Minuten mit der verspäteten Weiterfahrt des Zuges endet, wird im Automatischen Fahrbetrieb allerdings etwas länger dauern.

Höhere Sicherheit würde in jedem Fall auch die Rückkehr der Schaffner, Zugbegleiter, Zugabfertiger, Aufsichten, der örtlichen Weichensteller, Kuppelposten und Ritzenschieber bringen.

so long

Mario
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 14:43
Hallo zusammen,

auf der bekannten Infoseite der BVG zur neuen U-Bahngeneration wurde nun ein virtueller Rundgang durch das Mockup ergänzt. Außerdem ist dort ein gut viereinhalb-minütiger Imagefilm bei YouTube verlinkt, in dem das Mockup und Teile seiner Entstehung gezeigt werden.

Viele Grüße
Markus
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 14:50
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 15:18
Viel besser gelöst mit den Bildschirmen. Ja, die Fenster sind so gesehen kleiner, aber immerhin hat man den hinzugekommenen "Wandbereich" mit den Bildschirmen gut genutzt. Ich denke, dadurch wird der Innenraum leichter und größer wirken als im Ik.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 15:23
Zitat
mkg_koeln
Hallo zusammen,

auf der bekannten Infoseite der BVG zur neuen U-Bahngeneration wurde nun ein virtueller Rundgang durch das Mockup ergänzt. Außerdem ist dort ein gut viereinhalb-minütiger Imagefilm bei YouTube verlinkt, in dem das Mockup und Teile seiner Entstehung gezeigt werden.

Danke dir! Bemerkt, das Mockup entspricht einem JK. Alleine durch dass wegfallen der breiten Türsäulen, scheint es sich aber eher wie ein HK anzufühlen, hell und offen. Was mich aber überrescht, wo ist das neue Sitzdesign? Dachte die schwarzen Sitze wären jetzt out.
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 15:36
Zitat
Theo333
Was mich aber überrescht, wo ist das neue Sitzdesign? Dachte die schwarzen Sitze wären jetzt out.

Nein, das "Nachtlinienmuster" kommt wieder. Die neuesten Citaros sind damit auch bereits wieder ausgerüstet.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 15:39
Auch Peter Neumann berichtet aktuell über das Mock-Up: [www.berliner-zeitung.de]
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 15:55
Zitat
B-V 3313
Zitat
Theo333
Was mich aber überrescht, wo ist das neue Sitzdesign? Dachte die schwarzen Sitze wären jetzt out.

Nein, das "Nachtlinienmuster" kommt wieder. Die neuesten Citaros sind damit auch bereits wieder ausgerüstet.

Der Designer war doch sauer, dass man ihn nicht gefragt hat, wie man das Design benutzt und ihn nicht an den ganzen Nebeneinnahmen beteiligt hat, die man damit noch gemacht hat, wenn ich mich recht erinner.

Das Nachtlinienmuster passt auch viel besser ins Corporate Design als die Würmchen. Die sind zwar "ikonisch" aber gehören für meinen Geschmack leider nicht ins Schwarz-Weiß-Gelb der BVG.

Zum J(K) - ich bin auch angenehm überrascht über den Eindruck, den der Zug vermittelt. Die leere Röhre des H hat man zwar nicht nicht ganz zurück, aber er wirkt insgesamt trotzdem aufgeräumt, luftig und auf den ersten Blick gut durchdacht. Bin gespannt, wie sich das Live anfühlt.
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 16:12
Endlich sind die Brandenburger Tore weg. ;o)
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 18:46
Das Mockup gefällt mir. Bemerkenswert ist, dass jede Tür anders aussieht. Als hätte man sich für einen finales Design noch nicht entschieden.
Zitat
DaniOnline
Endlich sind die Brandenburger Tore weg. ;o)

Kunststück, sind doch kaum noch Fensterflächen übrig, um sie da drauf zu kleben...

Stadler soll das Ding bauen? Mit praktisch gar keinem Türantrieb an den Seiten? Ohne die überdimensionalen Säulen? Warum hatten sie diese Technik bei den engen IK noch nicht?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 19:36
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
DaniOnline
Endlich sind die Brandenburger Tore weg. ;o)

Kunststück, sind doch kaum noch Fensterflächen übrig, um sie da drauf zu kleben...

Stadler soll das Ding bauen? Mit praktisch gar keinem Türantrieb an den Seiten? Ohne die überdimensionalen Säulen? Warum hatten sie diese Technik bei den engen IK noch nicht?

Weiterentwicklung?
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 19:45
Zitat
Flexist
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
DaniOnline
Endlich sind die Brandenburger Tore weg. ;o)

Kunststück, sind doch kaum noch Fensterflächen übrig, um sie da drauf zu kleben...

Stadler soll das Ding bauen? Mit praktisch gar keinem Türantrieb an den Seiten? Ohne die überdimensionalen Säulen? Warum hatten sie diese Technik bei den engen IK noch nicht?

Weiterentwicklung?

Die elektrischen Antriebe der Türen nehmen gar nicht mal so viel Platz ein, in den Säulen sind vor allem die Luftkanäle untergebracht. Durch die weggefallenen Säulen sind die Wände jetzt dicker.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.2021 19:46 von Leyla.
Wollte kurz einmal aus dem Artikel festhalten:

Die "Vorserie" wird auf den Linien U1, U3 und U5 eingesetzt. (Dann haben wir es hier im Forum auch schwarz auf weiß).

Sehr lustig im Video:
Gerade als über den künftigen 3/3/4-Minuten-Takt auf den U-Bahn-Linien gesprochen wird sieht man eine kurzer Sequenz in einer Straßenbahn im Wald (KEH? Uferbahn? Ist fast ein kleines neues Bilderrätsel. Ich hoffe jemand erkennts sofort)
Im Video ab ca. 3:25
Zitat
Flexist
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
DaniOnline
Endlich sind die Brandenburger Tore weg. ;o)

Kunststück, sind doch kaum noch Fensterflächen übrig, um sie da drauf zu kleben...

Stadler soll das Ding bauen? Mit praktisch gar keinem Türantrieb an den Seiten? Ohne die überdimensionalen Säulen? Warum hatten sie diese Technik bei den engen IK noch nicht?

Weiterentwicklung?

Tatsächlich hängt das sehr mit dem Türhersteller zusammen. Im Mock-up wurde sowohl eine originale IK-Tür vom Hersteller Bode als auch eine Tür vom Hersteller IFE (Teil von Knorr-Bremse) eingebaut. Die IFE-Tür (die es auch werden wird) benötigt tatsächlich weniger Platz in den seitlichen Türverkleidungen. Die hinteren „Türen“ des Mock-ups sind statisch und haben keine Funktion.

Weshalb die IK-Züge solch riesige Türverkleidungen haben liegt u.a. daran, dass sich dahinter Lüftungsschächte befinden. Diese wurden beim J/JK nun neben die Fenster gelegt, was zu weniger Gesamt-Fensterfläche führt, dafür aber ein schmales Design im Innenraum ermöglicht. Elegant gelöst ist tatsächlich die Platzierung der Bildschirme auf den Flächen neben den Fenstern, hinter denen eben nun Platz für die Belüftung ist.
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 22:18
Zitat
PassusDuriusculus
[...]
Sehr lustig im Video:
Gerade als über den künftigen 3/3/4-Minuten-Takt auf den U-Bahn-Linien gesprochen wird sieht man eine kurzer Sequenz in einer Straßenbahn im Wald (KEH? Uferbahn? Ist fast ein kleines neues Bilderrätsel. Ich hoffe jemand erkennts sofort)
Im Video ab ca. 3:25

Darüber war ich auch gestolpert und konnte die Stelle nicht zuordnen. Uferbahn war aber ein ziemlich guter Denkansatz ... und zum Glück gibt es ja von den meisten Strecken Führerstandsmitfahrten bei YouTube. Beim Fahrzeug würde ich mal auf den Schleifwagen tippen.

Viele Grüße
Markus
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 23:01
Zitat
DaniOnline
Endlich sind die Brandenburger Tore weg. ;o)
DAs hoffe ich doch. Ich bin zwar schon lange nicht mehr im ÖPNV gefahren, bin aber der festen Meinung, dass das "Scratchen" auf Scheiben seit wenigen Jahren gar nicht mehr vorkommt. Zumindest habe nichts mehr gesehen. Ich denke, dass diese Variante der Tags nur eine Modeerscheinung war, so wie man Ende der 80er Tags auf Adressaufkleber malte und dann die Aufkleber auf der Rückseite der Sitzbänke klebte.
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 23:08
Zitat
GraphXBerlin
..., bin aber der festen Meinung, dass das "Scratchen" auf Scheiben seit wenigen Jahren gar nicht mehr vorkommt. Zumindest habe nichts mehr gesehen.

Dank der dezenten Muster hat das tatsächlich nahezu aufgehört.

so long

Mario
Jay
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 23:26
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
DaniOnline
Endlich sind die Brandenburger Tore weg. ;o)
DAs hoffe ich doch. Ich bin zwar schon lange nicht mehr im ÖPNV gefahren, bin aber der festen Meinung, dass das "Scratchen" auf Scheiben seit wenigen Jahren gar nicht mehr vorkommt. Zumindest habe nichts mehr gesehen. Ich denke, dass diese Variante der Tags nur eine Modeerscheinung war, so wie man Ende der 80er Tags auf Adressaufkleber malte und dann die Aufkleber auf der Rückseite der Sitzbänke klebte.

Ende der 80er? Du warst wirklich laaaaange nicht mehr im ÖPNV unterwegs. Ich habe die letzten Jahre ständig irgendwelche Paketaufkleber von meinen Wagen abgekratzt. Das hat sich erst jetzt deutlich reduziert. Ja, das Scratching ist zum Glück auch deutlich weniger geworden.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Stadler J/JK
11.05.2021 23:54
Nein, ich meinte nur als Beispiel, dass ca. 1987 die Mode aufkam Tags auf Blanko-Aufkleber zu kritzeln und gerne beim Doppeldecker oben auf die Rückseite der Bänke zu kleben.
Das Paketaufkleber mit Tags en Vogue sind kannte ich bisher nicht bzw. habe ich nie gesehn. Letztmalig war ich vor zwei Monaten im ÖPNV unterwegs. Aber nur eine kurze Strecke. Vorher mehr ;-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen