Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Bahn in Lichtenberg entgleist (15.04.2020)
geschrieben von LariFari 
Eine S-Bahn ist entgleist.

War diese aktiv auf Linie? Sieht schon nicht ganz ohne aus...

Entgleisung S-Bahn in Lichtenberg

Und

Lichtenberg S-Bahn-Entgleisung

Wahnsinn, wie sich eine Stromschiene ins Führerhaus ‚bohren‘ kann.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2020 23:26 von stv. Forumleiter.
Wo genau ist das eigentlich? Das sieht ja aus als wäre der Zug stadtwärts unterwegs gewesen (passt ja auch zur Beschilderung) - dann wäre ja aber der letzte Wagen entgleist und nicht der erste. Wie dann allerdings die Stromschiene...also auf DIE Berichterstattung bin ich ja mal sehr gespannt.

****
Serviervorschlag




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2020 23:20 von stv. Forumleiter.
Hallo LariFari, würdest du bitte einen eigenen Thread dazu starten? Eine Zugentgleisung ist keine Kurzmeldung sondern ein (gefährliches) Ereignis von besonderer Bedeutung.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2020 23:20 von stv. Forumleiter.
Zitat
Florian Schulz
Hallo LariFari, würdest du bitte einen eigenen Thread dazu starten? Eine Zugentgleisung ist keine Kurzmeldung sondern ein (gefährliches) Ereignis von besonderer Bedeutung.

Viele Grüße
Florian Schulz

Hab das Thema gerade abgespaltet. Bei nur 3 Beiträgen, wo die beiden Antworten freundlicherweise auch noch korrekt angehängt waren, waren das nur wenige Klicks. :)

Und ja, Ausfahrt Lichtenberg stadteinwärts, also der letzte Wagen, bei dem sich die Stromschiene dann durch den Wagenkasten gebohrt und die Frontscheibe zerstört hat.
-



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2020 23:29 von der weiße bim.
Danke :-)

Hier die beiden Pressefotos in Originalauflösung:
[www.bz-berlin.de]
[www.bz-berlin.de]

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Es ist schon merkwürdig und kaum vorstellbar wie die Stromschiene sich in den Führerstand bohren konnte.
Zitat
Henning
Es ist schon merkwürdig und kaum vorstellbar wie die Stromschiene sich in den Führerstand bohren konnte.

Das ist ziemlich leicht vorstellbar. Die Stromschiene ist den Gesetzen der Physik gefolgt und hat den Weg des geringsten Widerstands genommen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Wird die Ursache wohl ein Defekt der Stromschiene sein?
Zitat
Henning
Es ist schon merkwürdig und kaum vorstellbar wie die Stromschiene sich in den Führerstand bohren konnte.

Sie hat sich ähnlich verhalten wie 1998 der gebrochene Radreifen eines ICE1-Mittelwagens vor Eschede. Der kam auch nicht von oben...

Viele Grüße
Arnd
Der gebrochene Radreifen hat sich vom Rad gelöst und war im Drehgestell verkeilt. Das war eine ganz andere Situation.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2020 23:59 von Henning.
Zitat
Jay
Das ist ziemlich leicht vorstellbar. Die Stromschiene ist den Gesetzen der Physik gefolgt und hat den Weg des geringsten Widerstands genommen.

Ich korrgiere, kann eine unter Gewalt gebrochene Stromschienenlasche gewesen sein - auf einer Aufnahme sind die Laschenlöcher zu sehen.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.2020 01:10 von Jan Borchers.
Es gibt auch schon die Vermutung einer Weichenbedienung der Abzweigweiche ins Kehrgleis unter dem Zug.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Es gibt auch schon die Vermutung einer Weichenbedienung der Abzweigweiche ins Kehrgleis unter dem Zug.

Es war eigentlich soweit ich das mitbekommen kein betrieblicher Bauzustand, hinten das nächste Signal zeigt Fahrt (muss nix heißen). Es war eine Zugfahrt. Es spricht erstmal wenig für eine unzeitige Weichenbedienung, welche die ja auch deutlich weiter vorne läge - wenn er auf dem durchgehenden Streckengleis fuhr. So ein paar Schnipsel.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Zitat
Henning
Der gebrochene Radreifen hat sich vom Rad gelöst und war im Drehgestell verkeilt. Das war eine ganz andere Situation.

Schon. Der gebrochene Radreifen ist aber auch nicht bockig und genervt im Gleis liegengeblieben, sondern hat sich analog der Stromschiene im hiesigen Fall einmal durch den Wagenkasten nach oben durchgebohrt. Dass es hier nun den Führerstand und nicht das Abteil trifft, ist der Situation und dem Mangel an Abteilen im S-Bahn-Verkehr geschuldet. ;-)
Bemerkenswert finde ich bei diesem Bild, dass die gesamte Weichenanlage links im Bild offenbar nahezu komplett zerstört wurde.

Das kann doch eigentlich nur bedeuten, dass die in Ausfahrt befindliche S75 nach Ostbahnhof fälschlicherweise in die Kehranlage geschickt wurde und über die zweite Weiche wieder zurück auf's Streckengleis.
Das alles bei "normaler" Ausfahrgeschwindigkeit aus dem Bahnhof Lichtenberg und nicht mit der Geschwindigkeit einer Rangierfahrt.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.2020 04:52 von Stefan Metze.
Lasst mich raten: U5 fährt weiterhin alle 10min?
Zitat
micha774
Lasst mich raten: U5 fährt weiterhin alle 10min?

Bis Frankfurter Allee müsste sie doch alle 5 min fahren?


Der guten Ordnung halber die Störungsmeldung der S-Bahn:

Zitat
S-Bahn Berlin
Wegen einer Streckensperrung in Lichtenberg kommt es auf den Linien S5, S7 und S75 zu folgenden Einschränkungen im Zugverkehr:

S5 verkehrt: Mahlsdorf <> Wuhletal sowie Ostbahnhof <> Westkreuz
Bitte nutzen Sie zur Umfahrung zwischen Wuhletal - Lichtenberg - Frankfurter Allee - Alexanderplatz die U-Bahn-Linie U5.
Zwischen Wuhletal und Biesdorf besteht Ersatzverkehr mit Bussen.
Haltestellen des Ersatzverkehrs:
S-Bhf. Wuhletal: Altentreptower Str. (BVG-Haltestelle)
S-Bhf. Biesdorf: Alt-Biesdorf/ Oberfeldstr. (BVG-Haltestelle)

S7 verkehrt: Ahrensfelde <> Potsdam Hbf, der 10-Minuten-Takt kann nur zwischen Ostkreuz <> Potsdam Hbf. angeboten werden

S75 verkehrt: Wartenberg <> Lichtenberg im 20-Minuten-Takt.
Wartenberg ab zu den Minuten 16, 36 und 56 nach Lichtenberg
Lichtenberg ab zu den Minuten 13, 33 und 53 nach Wartenberg
Wir bitten um Entschuldigung.

Immerhin scheint also alle 20 min noch eine S-Bahn die Unfallstelle zu passieren, was die Auswirkungen auf die U5 etwas lindern dürfte (so ich die nicht ganz eindeutige Aussage bei der S7 richtig deute - "der 10-Minuten-Takt kann nur zwischen Ostkreuz <> Potsdam Hbf. angeboten werden" kann ja auch einen Ein- oder Zwei-Stunden-Takt bedeuten. :) ).

Wieso eigentlich der SEV zwischen Biesdorf und Wuhletal?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.2020 07:45 von def.
Zitat
Stefan Metze
Bemerkenswert finde ich bei diesem Bild, dass die gesamte Weichenanlage links im Bild offenbar nahezu komplett zerstört wurde.

Das kann doch eigentlich nur bedeuten, dass die in Ausfahrt befindliche S75 nach Ostbahnhof fälschlicherweise in die Kehranlage geschickt wurde und über die zweite Weiche wieder zurück auf's Streckengleis.
Das alles bei "normaler" Ausfahrgeschwindigkeit aus dem Bahnhof Lichtenberg und nicht mit der Geschwindigkeit einer Rangierfahrt.

Es gibt eine Abhängigkeit zwischen der Weichenstellung und dem Signal. Sollte eine Weiche auf Abzweig gestanden haben, kann der Zug dort nicht schneller als 40km/h unterwegs gewesen sein. Und auch ohne Fahrstraßensicherung ginge das nicht schneller weil dann das Ersatzsignal hätte gestellt werden müssen, was ebenfalls nur 40km/h erlaubt. Eine Zugfahrstraße über die Weichen nach links zur Kehranlage und wieder zurück auf das Streckengeis ist mit dem ESTW technisch möglich.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.2020 08:20 von Florian Schulz.
Zitat
Stefan Metze
Bemerkenswert finde ich bei diesem Bild, dass die gesamte Weichenanlage links im Bild offenbar nahezu komplett zerstört wurde.

Das kann doch eigentlich nur bedeuten, dass die in Ausfahrt befindliche S75 nach Ostbahnhof fälschlicherweise in die Kehranlage geschickt wurde und über die zweite Weiche wieder zurück auf's Streckengleis.
Das alles bei "normaler" Ausfahrgeschwindigkeit aus dem Bahnhof Lichtenberg und nicht mit der Geschwindigkeit einer Rangierfahrt.

Nein. Schau Dir bitte den Gleisplan auf dem Luftbild genau an: Eine Fahrt vom Bahnsteiggleis 2 in Richtung Kehrgleis kann nicht wieder in Richtung Streckengleis nach Nöldnerplatz "umgeleitet" werden (sorry, eine bessere Beschreibung fiel mir auf die Schnelle nicht ein). Die "zweite Weiche" ist eine einfache Kreuzungsweiche, die so eine Fahrtmöglichkeit gar nicht bietet.

Viele Grüße von Matze
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen