Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tram Wista II - Bauzeitraum ab 05/2020
geschrieben von Arnd Hellinger 
Zitat
andre_de
Hallo,

am Montag war ich wieder mal an der Strecke und habe eine neue Galerie erstellt:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_adlershof_II_wista_schoeneweide/20200831/

Es geht super schnell vorwärts. Die ersten Bahnsteigkanten sind fertig, ebenso die ersten Kreuzungsüberfahrten, in der Kehranlage werden die Weichen verlegt. Und die Sonne hat sich auch Mühe gegeben ;-)

Viele Grüße
André

Danke für die Bilder. ;-)

zu Bild 19: Die quer zur Fahrtrichtung eingebauten Kästen sind Ortsbaken. Sie senden einen 4stelligen Ortscode über die Bodenantenne am Fahrzeug an das Bordgerät. So weiß das Bordgerät sofort wo er in diesem Augenblick ist. Damit werden Differenzen der Fahrwegmessung, etwa vom Durchdrehen oder Blockieren der Räder ausgeglichen.


Mfg Icefeld_26
Zitat
krickstadt
Zitat

"andre_de" am 4.9.2020 um 1.31 Uhr:

am Montag war ich wieder mal an der Strecke und habe eine neue Galerie erstellt:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_adlershof_II_wista_schoeneweide/20200831/

Sehr schön, dankeschön! :-)

Erlaube mir bitte ein paar Anmerkungen / Ergänzungen:
Zum Bild 1: Die "Busspur" sind Straßenbahngleise, Busse verkehren dort momentan nicht.
Zum Bild 32: Oh, eine Aufnahme von "hinten"?
Zum Bild 47: Konntest Du erkennen, ob beide Eichen wirklich erhalten werden könnnen?

Hallo Thomas, hallo Icefeld_26,

danke fürs Feedback! Freut mich, dass die Galerie gefällt :-)

Zu 1: Ja das hatte ich ungenau formuliert, ich meinte die Busspur im Hintergrund, hab den Text angepasst. Aufgenommen habe ich das Bild, weil die mögliche Behinderung der Feuerwehr hier mal ein Diskussionsthema war.

Zu 32: Nein das ist die Nordseite, über den Zaun fotografiert.

Zu 47: Ja ich denke, die Bäume bleiben stehen. Nur das Astwerk muss bei beiden etwas eingekürzt werden. So hatte es beim Spatenstich der Projektleiter auch gesagt.

Zu Balisen: Danke an Icefeld_26 für die Info, hab den Text (Bild 19) angepasst.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Am Montag war ich wieder mal an der Strecke und habe eine neue Galerie erstellt:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_adlershof_II_wista_schoeneweide/20200831/

Es geht super schnell vorwärts. Die ersten Bahnsteigkanten sind fertig, ebenso die ersten Kreuzungsüberfahrten, in der Kehranlage werden die Weichen verlegt. Und die Sonne hat sich auch Mühe gegeben ;-)

Herzlichen Dank für das interessante Update der mittlerweile also auf ganzer Länge im Bau befindlichen Strecke. Gerne mehr davon... :-)

Dass an den Leitungen im Sterndamm während Deines Besuchs vor Ort nicht gearbeitet wurde, ist zwar natürlich nicht schön, ich würde das indes nicht überbewerten. Gerade dieser Bauabschnitt ist bei dem gesamten Projekt nun einmal auch der komplexeste mit den meisten Gewerken und den meisten Abhängigkeiten zwischen denselben. Da zudem jeder Leitungsbetrieb (Telekom, Gasag, Vattenfall, Wasserbetriebe, Vodafone...) jeweils "sein eigenes" Bau- und Installationsunternehmen für die jeweilige Leitung beauftragt, stößt Projektmanagement durch die BVG da halt leider auch schnell an Grenzen...

Und es ist ja nun auch nicht so, dass man in dem Abschnitt seit dem durch die Ampel-Probleme verzögerten Baustart rein gar nichts getan hätte - im Gegenteil. Das muss man gerade im Vergleich zur DB-Baustelle nebenan schon positiv erwähnen.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
andre_de
Am Montag war ich wieder mal an der Strecke und habe eine neue Galerie erstellt:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_adlershof_II_wista_schoeneweide/20200831/

Es geht super schnell vorwärts. Die ersten Bahnsteigkanten sind fertig, ebenso die ersten Kreuzungsüberfahrten, in der Kehranlage werden die Weichen verlegt. Und die Sonne hat sich auch Mühe gegeben ;-)

Herzlichen Dank für das interessante Update der mittlerweile also auf ganzer Länge im Bau befindlichen Strecke. Gerne mehr davon... :-)

Dass an den Leitungen im Sterndamm während Deines Besuchs vor Ort nicht gearbeitet wurde, ist zwar natürlich nicht schön, ich würde das indes nicht überbewerten. Gerade dieser Bauabschnitt ist bei dem gesamten Projekt nun einmal auch der komplexeste mit den meisten Gewerken und den meisten Abhängigkeiten zwischen denselben. Da zudem jeder Leitungsbetrieb (Telekom, Gasag, Vattenfall, Wasserbetriebe, Vodafone...) jeweils "sein eigenes" Bau- und Installationsunternehmen für die jeweilige Leitung beauftragt, stößt Projektmanagement durch die BVG da halt leider auch schnell an Grenzen...

Und es ist ja nun auch nicht so, dass man in dem Abschnitt seit dem durch die Ampel-Probleme verzögerten Baustart rein gar nichts getan hätte - im Gegenteil. Das muss man gerade im Vergleich zur DB-Baustelle nebenan schon positiv erwähnen.

Hallo Arnd,

ich bin in allen Punkten bei Dir. Unabhängig der verteilten Verantwortlichkeiten in diesem Bereich wollte ich mit der Bildunterschrift primär darauf hinweisen, dass sich m.E. in diesem Bereich entscheidet, ob die Strecke pünktlich fertig wird oder nicht. Und dass dort sogar zusätzlich Zeit aufgeholt werden muss. Drücken wir mal weiterhin die Daumen :-)

Viele Grüße
André
Moin,

ich weiß nicht genau, wann das passiert ist (ich schaue nicht jeden Tag auf dieser Seite nach), aber auf "meinetram.de" wurde wieder ein fotografisches Update veröffentlicht (diesmal allerdings ohne Exif-Informationen, dafür mit dem Untertitel "Baufortschritt: September 2020"). Die Adressen der vier neuen Fotos sind:

https://www.meinetram.de/images/content/AdlII_1.jpg (Groß-Berliner Damm Haltestelle Nieberstraße (?))
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_2_1.jpg (Groß-Berliner Damm an der Feuerwache)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_3_1.jpg (Groß-Berliner Damm etwa Pilotenstraße)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_4_1.jpg (Kehranlage)

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
https://www.meinetram.de/images/content/AdlII_1.jpg (Groß-Berliner Damm Haltestelle Nieberstraße (?))

Ja. :-)
Zitat
krickstadt
Moin,

ich weiß nicht genau, wann das passiert ist (ich schaue nicht jeden Tag auf dieser Seite nach), aber auf "meinetram.de" wurde wieder ein fotografisches Update veröffentlicht (diesmal allerdings ohne Exif-Informationen, dafür mit dem Untertitel "Baufortschritt: September 2020"). Die Adressen der vier neuen Fotos sind:

https://www.meinetram.de/images/content/AdlII_1.jpg (Groß-Berliner Damm Haltestelle Nieberstraße (?))
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_2_1.jpg (Groß-Berliner Damm an der Feuerwache)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_3_1.jpg (Groß-Berliner Damm etwa Pilotenstraße)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_4_1.jpg (Kehranlage)

Gruß, Thomas

Den Baufortschritt hab ich heute Nacht aus dem Dienstwagen mal heraus angesehen.
Hat sich viel getan, nur zwischen FW und Groß Berliner Damm tut sich nichts in Sachen Schienen.

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Den Baufortschritt hab ich heute Nacht aus dem Dienstwagen mal heraus angesehen.
Hat sich viel getan, nur zwischen FW und Groß Berliner Damm tut sich nichts in Sachen Schienen.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man dort erst dann gleisbaut, wenn auch im Sterndamm die Voraussetzungen dafür gegeben sein werden. Das vereinfacht Logistik und Baustelleneinrichtung denn doch erheblich.

Für hiesige Verhältnisse dennoch erstaunliche Baufortschritte... :-)

Viele Grüße
Arnd
Zitat
krickstadt
Moin,

ich weiß nicht genau, wann das passiert ist (ich schaue nicht jeden Tag auf dieser Seite nach), aber auf "meinetram.de" wurde wieder ein fotografisches Update veröffentlicht (diesmal allerdings ohne Exif-Informationen, dafür mit dem Untertitel "Baufortschritt: September 2020"). Die Adressen der vier neuen Fotos sind:

https://www.meinetram.de/images/content/AdlII_1.jpg (Groß-Berliner Damm Haltestelle Nieberstraße (?))
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_2_1.jpg (Groß-Berliner Damm an der Feuerwache)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_3_1.jpg (Groß-Berliner Damm etwa Pilotenstraße)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_4_1.jpg (Kehranlage)

Gruß, Thomas

Danke für die Info und für die extrahierten Links! Muss man wohl mal wieder hinfahren ;-)

Viele Grüße
André
Hallo zusammen,

danke! Ja, in der Tat. Zumal ich meine, dass die Bilder bereits Anfang September entstanden sind.

Viele Grüße
Manuel


Zitat
andre_de
Zitat
krickstadt
Moin,

ich weiß nicht genau, wann das passiert ist (ich schaue nicht jeden Tag auf dieser Seite nach), aber auf "meinetram.de" wurde wieder ein fotografisches Update veröffentlicht (diesmal allerdings ohne Exif-Informationen, dafür mit dem Untertitel "Baufortschritt: September 2020"). Die Adressen der vier neuen Fotos sind:

https://www.meinetram.de/images/content/AdlII_1.jpg (Groß-Berliner Damm Haltestelle Nieberstraße (?))
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_2_1.jpg (Groß-Berliner Damm an der Feuerwache)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_3_1.jpg (Groß-Berliner Damm etwa Pilotenstraße)
https://www.meinetram.de/images/content/AdlershofII_4_1.jpg (Kehranlage)

Gruß, Thomas

Danke für die Info und für die extrahierten Links! Muss man wohl mal wieder hinfahren ;-)

Viele Grüße
André
Hallo,

angesichts des rasanten Baufortschritts folgt bereits das nächste Update von mir:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_adlershof_II_wista_schoeneweide/20201019/

Anlass war auch die aktuelle Sperrung der Schleife Adlershof zum Einbau der Weichen.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Hallo,

angesichts des rasanten Baufortschritts folgt bereits das nächste Update von mir:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_adlershof_II_wista_schoeneweide/20201019/

Anlass war auch die aktuelle Sperrung der Schleife Adlershof zum Einbau der Weichen.

Viele Grüße
André

Wundervoll, danke! Super zu sehen, wie der Bau vorangeht. Ich hätte nur erwartet, dass auf der Trasse nördlich der Karl-Ziegler-Straße schon etwas mehr fertig ist. Aber insgesamt geht's ja schnell voran.
Zitat
andre_de
angesichts des rasanten Baufortschritts folgt bereits das nächste Update von mir:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_adlershof_II_wista_schoeneweide/20201019/

Bild 15: Das Gleis wird begrünt, die Kunststoff-Abdeckungen schützen deswegen die Kleineisen.

Diese Abdeckungen kenne ich nur aus Berlin, anderswo ragen die Schienen direkt aus dem Rasen heraus. Weshalb genießen die Kleineisen außerhalb Berlins also weniger Schutz?


Und ich war der Meinung, dass diese Kunststoffplatten der Geräuschminimierung dienen. Warum sollten denn diese Kleinteile geschützt werden müssen? Die liegen bei Schottergleis ja auch auch frei (und halten es aus).

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
^
Dank an André für die aktuelle Galerie.

Die Kunststoff-Abdeckungen links und rechts eines Rasengleises dient unter anderem auch der Befahrbarkeit des Rasengleises durch Zweiwege-Fahrzeuge die meist über eine Achse mit Bodenkontakt angetrieben werden.
Da hier von Oberleitungen entlang der Strecke noch nichts zu sehen ist, werden die im nächsten Jahr fertigen und wahrscheinlich schon grünen Gleise dann häufig von Zweiwege-Fahrzeugen befahren.
Wären die Gleise dann so verbaut wie auf dem Foto von Alter Köpenicker, wäre der Rasen dann wohl schnell ruiniert.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Zitat
Stefan Metze
Zweiwege-Fahrzeuge die meist über eine Achse mit Bodenkontakt angetrieben werden.

Welche Fahrzeuge sind das? Gewöhnlicherweise laufen die (Gummi-)Räder der Abriebsachsen auf dem Schienenkopf.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Zitat
Philipp Borchert
Und ich war der Meinung, dass diese Kunststoffplatten der Geräuschminimierung dienen. Warum sollten denn diese Kleinteile geschützt werden müssen? Die liegen bei Schottergleis ja auch auch frei (und halten es aus).

Hallo Philipp,

der Meinung war ich bisher auch, dass dies Elemente zur Geräuschdämmung wären. Nachdem ich sie nun aber im Querschnitt gesehen habe, glaube ich das nicht mehr. Sie sind hohl und haben m.E. gar keine relevante Masse, um irgendwas zu dämpfen. Auf meinem Bild Nr. 15 ist das an den beiden Elementen vorne links ganz gut zu sehen. Beim Recherchieren bin ich auf dieses Dokument gestoßen:
https://www.vsvi-blnbbg.de/pdf/Fiedler-Oberbauformen%20der%20Berliner%20Strassenbahn.pdf
Dort findet sich zwar auch nicht direkt die Antwort, allerdings sieht man dort auf Folie 2 ganz link tatsächliche Schienenstegdämpfer, diese sind viel massiver. Und Folie 4 unten in der Mitte zeigt einen Querschnitt des diskutierten Rasengleises inkl. der Abdeckungen, allerdings ohne weiteren Erkenntnisgewinn.

Dass die Abdeckungen die Kleineisen vor dem "Wildwuchs" schützen, ist zunächst eine Vermutung von mir. Nicht als Schutz vor dem Wetter, das halten sie natürlich aus. Aber wenn man z.B. beim Schienenwechsel jedesmal erst ein halbes Blumenbeet kleinteilig wegkratzen muss, ist das sicher hinderlich.

Dass die Abdeckungen in der Lage sind, die komplette Last eines Straßenfahrzeugs zu tragen, glaube ich dagegen nicht. Trotzdem kann Stefan damit recht haben, dass Zweiwegefahrzeuge mit ihrem Antrieb (also den Gummireifen) hier eingreifen. Denn die Reifen liegen ja nicht plan auf dem Schienenkopf auf, sondern werden eingedrückt und ragen somit neben der Schiene nach unten. Befährt man das von Alter Köpenicker gezeigte Gleis dagegen mit einem Zweiwegefahrzeug, dürfte vom perfekten englischen Rasen nicht mehr viel übrig bleiben.


Viele Grüße
André



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.10.2020 13:11 von andre_de.
Das Kleineisen soll zu Inspektionszwecken erreichbar bleiben, andererseits aber auch keine Stolperfalle am Schienenkopf entstehen.

Problem ist aber wohl, dass das Kleineisen in dieser Bauform deutlich mehr Feuchtigkeit ausgesetzt ist und daher schneller rostet. Deswegen hat die BVG vor ein paar Jahren an mehreren Stellen die Abdeckung entfernt und dann mit verklebtem Schotter aufgefüllt, so dass dort nun keine Erreichbarkeit mehr besteht. Die Prenzlauer Promenade wäre so ein Beispiel.

Völlig unverständlich finde ich aber, dass die Haltestellen nun wieder als Rasengleis ausgeführt werden. Davon ist man ja aus gutem Grund abgekommen. Ich kann mir das nur damit erklären, dass die Planungsgrundlage schon deutlich älter ist und nun wohl nur in einigen Punkten, wie die Kehranlage und die Haltestellenlänge angepasst wurde.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Könnte man nicht mittels Bauweiche (oder, wenn es mit der perspektivischen Verlängerung Richtung Gropiusstadt ernst ist, einem permanenten Abzweig) die WISTA-Züge erstmal Richtung Johannisthal umleiten? Dann müsste man nicht warten bis die DB zu Potte kommt und wertet nebenbei die Schleife Haeckelstr. auf. Die Relation Alt-Adlershof - Johannisthal ist auch nicht ganz unbedeutend. Aktuell wird da halt nur viel Auto und Rad gefahren.
Zitat
VvJ-Ente
Könnte man nicht mittels Bauweiche (oder, wenn es mit der perspektivischen Verlängerung Richtung Gropiusstadt ernst ist, einem permanenten Abzweig) die WISTA-Züge erstmal Richtung Johannisthal umleiten? Dann müsste man nicht warten bis die DB zu Potte kommt und wertet nebenbei die Schleife Haeckelstr. auf. Die Relation Alt-Adlershof - Johannisthal ist auch nicht ganz unbedeutend. Aktuell wird da halt nur viel Auto und Rad gefahren.

Verstehe ich nicht. Wer wartet wo und warum, dass "die DB zu Potte kommt"?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen