Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tram Wista II - Bauzeitraum ab 05/2020
geschrieben von Arnd Hellinger 
Zitat
Tramy1
... zum Sterndamm am S- und U-Bahnhof Schöneweide.... ?

Ja, dorthin wird die Linie M17 von ihrer bisherigen Endstelle Karl-Ziegler-Straße verlängert, steht doch in der Pressemitteilung.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Tramy1

... zum Sterndamm am S- und U-Bahnhof Schöneweide.... ?

Ja, wegen der U11 (Dahlem-Dorf - Schöneweide), deren Straßenbahn-Vorlaufverkehr derzeit durch einen etwas minimal längerfristigen Busersatzverkehr ersetzt wird.

Weiß man doch!
Zitat

Harald Tschirner am 18.5.2020 um 17.15 Uhr:

Heute war der erste Spatenstich an der Karl-Ziegler-Straße.

Das stimmt ... aber der Reihe nach:

In der Einladung vom 14. Mai stand "Treffpunkt: Straßenbahn-Endhaltestelle Karl-Ziegler-Straße in Adlershof (Linien 61 und 63)", aber als ich um 13.30 Uhr dort war, sah es ersteinmal nicht danach aus:



Auch in Richtung Gleisschleife geblickt sah eigentlich alles so aus wie gewohnt:



Erst als die Linie 63 bis zum Haltepunkt in der Schleife vorgefahren war, sah man etwas, das noch letzten Donnerstag nicht da war, ein BVG-gelbes Kraftfahrzeug, ein nagelneuer Bagger und ein Zelt mit einem gelben Dach sowie Sicherheitsmitarbeiter der BVG:



Um 14 Uhr machte ich mich auf den Weg dorthin, denn in der Einladung war die Rede von einem "Einlass" um 14 Uhr. Dort angekommen überprüfte man mich anhand meines Namens in der Liste der angemeldeten Teilnehmer, den ich mittels Anmeldung per E-Mail mitteilen sollte. Da ich einer der ersten Teilnehmer war, konnte ich mir die Wartezeit bis zum angekündigten Beginn um 14.30 Uhr mit netten Fotos von interessanten Fahrtzielen vertreiben:


(Herr Wieseke war schon vor mir da ... ;-))

Oder die beiden Plakate rechts und links des Zeltes studieren:



Vor dem linken Plakat warteten auch noch ein paar Helme und Spaten auf ihre Benutzung:



Um kurz nach halb Drei ging es dann los, es mussten Reden gehalten werden ... als erster begrüßte ein mir nicht namentlich bekannter BVG-Mitarbeiter (der Presseabteilung vermutlich) alle Gäste und gab das Mikrofon an den Vorstand Betrieb der BVG, Herrn Dr. Rolf Erfurt weiter. Als nächstes folgte Frau Regine Günther, Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Danach freute sich Herr Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, über den Zuwachs von in Adlershof neu wohnenden Menschen, die nun auch nahverkehrstechnisch besser angebunden werden würden. Zuletzt sprach der Projektleiter der neuen Straßenbahnstrecke, Herr Reinhard Samisch, über mehrere Details des Bauablaufs (von links nach rechts):



Dann folgte um 15.07 Uhr, was folgen musste: In den beiden folgenden Bildern ist der zweite (!) Spatenstich (den ersten verdeckten viele eiligst herbeigeeilte und nicht den nötigen Sicherheitsabstand einhaltende Fotografen) und den dritten "Sandweitwurf" zu sehen, ausgeführt von Herrn Igel, Frau Günther und Herrn Dr. Erfurt:



Man beachte bitte, dass kein weicher Sand vorbereitet worden war, die drei prominenten Gäste mussten wirklich mit Fuß und Hand arbeiten ... :-)



Die Bilderstrecke ist auch mit Vergrößerungen unter <http://thomas.krickstadt.de/2020-05-18-adlershof-2-spatenstich> zu betrachten.

Viele Grüße, Thomas

PS: Ach ja, ein Bild habe ich vergessen: Herr Samisch erläuterte Herrn Wieseke, Florian, André und mir auf unsere Frage nach einer Eiche, deren Fällung wir wegen ihres Standortes in der mutmaßlichen Mitte der Trasse vermuteten, dass die Trasse etwas weiter westlich, genau zwischen zwei Eichen verlaufen würde. Im folgenden Bild habe ich die Trasse mit einem roten und die beiden Eichen mit grünen Pfeilen markiert:



--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.2020 19:15 von krickstadt.
Lieben Dank an Thomas Krickstadt für die Berichterstattung. :-)

Das an der Karl-Ziegler-Straße und - laut rbb-Abendschau von heute - am Sterndamm sichtbare Großgerät deutet indes darauf hin, dass jetzt auch endlich mit "realen" Bauarbeiten für die Neubaustrecke begonnen wird. Das stimmt mich denn doch positiv...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Lieben Dank an Thomas Krickstadt für die Berichterstattung. :-)

Das an der Karl-Ziegler-Straße und - laut rbb-Abendschau von heute - am Sterndamm sichtbare Großgerät deutet indes darauf hin, dass jetzt auch endlich mit "realen" Bauarbeiten für die Neubaustrecke begonnen wird. Das stimmt mich denn doch positiv...

Hallo Arnd,

"leider" gehört das Baugerät auf den Fotos an der Karl-Ziegler-Straße nicht zum Tram-Vorhaben. Dieser Bereich ist ohnehin das letzte Baufeld. Trotzdem hast Du recht, dass die Bauarbeiten auch real begonnen haben. Heute wurden Baustellenampeln aufgebaut, am Sterndamm die Verkehrsführung geändert, und Strabag hat am ersten "Angriffspunkt" in der Nähe des geplanten Gleichrichterwerks bereits seine Baustelle eingerichtet. Fotos davon folgen demnächst. Laut Vortragenden heute sollen Ende Juni (!) bereits die ersten Schwellen liegen.

Viele Grüße
André
Hallo zusammen!

Da wurde ja nicht einmal extra Sand aufgeschüttet ;) Aber der Sandweitwurf ist ja trotzdem gelungen :)

Danke an Thomas für die Berichterstattung!

Erste Schwellen Ende Juni, das ist zum Beispiel am Groß-Berliner Damm durchaus möglich. Langwierig sind ja immer die Vorarbeiten wie zum Beispiel Leitungsumverlegungen. Wenn das entfällt (oder erledigt ist), geht der Gleisbau blitzschnell.

Die Überfahrten über die Fahrbahn brauchen länger, weil man dort meist nur etappenweise bauen kann, um bauzeitlich eine Querungsmöglichkeit zu erhalten. Siehe auch der Gleisbau im Bereich S-Bahnhof Karlshorst.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
krickstadt
Heute war der erste Spatenstich an der Karl-Ziegler-Straße.

Auch von mir vielen Dank für die Berichterstattung.

Zitat
krickstadt
In der Einladung vom 14. Mai stand "Treffpunkt: Straßenbahn-Endhaltestelle Karl-Ziegler-Straße in Adlershof (Linien 61 und 63)", aber als ich um 13.30 Uhr dort war, sah es ersteinmal nicht danach aus:

Immerhin scheint sich schon ein Stoffbeutelträger in der Gegend herumgetrieben zu haben, der sich hier seines Equipments entledigt hat, vermutlich vor Wut darüber, den Ort des Geschehens nicht gefunden zu haben.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
manuelberlin
Erste Schwellen Ende Juni, das ist zum Beispiel am Groß-Berliner Damm durchaus möglich. Langwierig sind ja immer die Vorarbeiten wie zum Beispiel Leitungsumverlegungen. Wenn das entfällt (oder erledigt ist), geht der Gleisbau blitzschnell.

Eben. Die Strecke ist ja zu einem sehr großen Teil bereits vorbereitet. Diverse Leitungen dürften da allenfalls auf dem kurzen Stück im Sterndamm im Wege sein.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Harald Tschirner
Heute war der erste Spatenstich an der Karl-Ziegler-Straße. Hier die Pressemitteilung

Danke fürs Weitergeben. Wir haben Dich vermisst, Harald!

Wenn man für 2,7 km Neubaustrecke nur "2.700 Meter Gleise verlegt", wird das aber nicht sehr leistungsfähig ;-)

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Zitat
Harald Tschirner
Heute war der erste Spatenstich an der Karl-Ziegler-Straße. Hier die Pressemitteilung

Danke fürs Weitergeben. Wir haben Dich vermisst, Harald

Danke! Krankheitshalber musste ich eine Vertretung schicken.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
andre_de
Wenn man für 2,7 km Neubaustrecke nur "2.700 Meter Gleise verlegt", wird das aber nicht sehr leistungsfähig ;-)

Die 61 als "Ringlinie Südost" im Uhrzeigersinn...? ;-)
Zitat
Arnd Hellinger
Das an der Karl-Ziegler-Straße und - laut rbb-Abendschau von heute - am Sterndamm sichtbare Großgerät deutet indes darauf hin, dass jetzt auch endlich mit "realen" Bauarbeiten für die Neubaustrecke begonnen wird. Das stimmt mich denn doch positiv...

Erstmal auch mir vielen Dank dem Bildberichterstatter für die wie immer gut gelungenen Bilder.

Leider muss man am anderen Ende des Bauvorhabens bereits die erste Terminverschiebung notieren. Die einseitige Sperrung des Sterndamm zwischen Brücknerstraße und Schleife Südostallee für bauvorbereitende Maßnahmen mit Änderungen im Busverkehr sollte heute beginnen und wurde zunächst bis zum 8.6. verschoben.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Leider muss man am anderen Ende des Bauvorhabens bereits die erste Terminverschiebung notieren. Die einseitige Sperrung des Sterndamm zwischen Brücknerstraße und Schleife Südostallee für bauvorbereitende Maßnahmen mit Änderungen im Busverkehr sollte heute beginnen und wurde zunächst bis zum 8.6. verschoben.

Kennst Du den Grund? Gestern sind dort die bauzeitlichen Ampeln aufgebaut und programmiert worden. Ob sie dann final in Betrieb gingen, habe ich nicht mitbekommen. Ebenso war die Gelbmarkierung der Fahrbahn bereits aufgebracht.
Zitat
andre_de
Kennst Du den Grund?

Nein. Früher war daran immer die VLB schuld, aber die gibt's ja nicht mehr ;-.)

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
andre_de
Kennst Du den Grund?

Nein. Früher war daran immer die VLB schuld, aber die gibt's ja nicht mehr ;-.)

Schieben wirs einfach auf die EU, der wurde in diesem Forum schon lange keinen Schuld mehr gegeben.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.2020 07:36 von Logital.
Zitat
der weiße bim
Zitat
andre_de
Kennst Du den Grund?

Nein. Früher war daran immer die VLB schuld, aber die gibt's ja nicht mehr ;-.)

Da ich letztens die Dano über die Verlängerung der Baumaßnahme Bahnhofstr bis zum (längst bekannten) Termin 8.6. verteilen musste,
schieben wir das mal darauf-der Termin 8.6. ist als Beginn der BA Sterndamm/Johannistal auch schon eine Weile in der Bauvorschau avisiert worden.

T6JP
Zitat

"T6Jagdpilot" am 20.5.2020 um 8.21 Uhr:

[...] der Termin 8.6. ist als Beginn der BA Sterndamm/Johannistal auch schon eine Weile in der Bauvorschau avisiert worden.

Ich bilde mir ein, dass am Montag in der Rede von Herrn Samisch das Datum 8.6.2020 als Beginn der Einbahnstraßenregelung für den Sterndamm zwischen Südostallee und Michael-Brückner-Straße genannt wurde, habe es aber nicht mitgeschrieben.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Oh, die Trasse ist nun bei Openstreetmap eingetragen (Montag war sie noch nicht eingetragen). Da war irgendein sehr guter Mensch sehr fleißig!
Zitat
def
Oh, die Trasse ist nun bei Openstreetmap eingetragen (Montag war sie noch nicht eingetragen). Da war irgendein sehr guter Mensch sehr fleißig!

Über die Objektabfrage (Pfeilsymbol rechts unten) lässt sich das sogar sehr genau rausfinden, wer da wann was geändert hat ;-)

Hier mal ein Link auf das zugehörige Objekt inkl. Bearbeiter und Changeset:
https://www.openstreetmap.org/way/466720638#map=14/52.4433/13.5178

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Zitat
def
Oh, die Trasse ist nun bei Openstreetmap eingetragen (Montag war sie noch nicht eingetragen). Da war irgendein sehr guter Mensch sehr fleißig!

Über die Objektabfrage (Pfeilsymbol rechts unten) lässt sich das sogar sehr genau rausfinden, wer da wann was geändert hat ;-)

Hier mal ein Link auf das zugehörige Objekt inkl. Bearbeiter und Changeset:
https://www.openstreetmap.org/way/466720638#map=14/52.4433/13.5178

Viele Grüße
André

Rot-Rot-Grün baut erste neue Straßenbahnstrecke:

Tagesspiegel: [www.tagesspiegel.de]

GLG.................Tramy1



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.2020 02:54 von Tramy1.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen