Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S 3 Express Testbetrieb bis Charlottenburg
geschrieben von Mont Klamott 
Hallo zusammen,

anbei ein Beitrag auf RBB 24, wünsche der S-Bahn viel Erfolg dabei. Meiner Ansicht nach sollten mehr Stationen auf der Stadtbahn ausgelassen werden, damit es ein wirklicher Express wird. Oder man lässt bei den RB/RE mehr Stationen auf der Stadtbahn aus, ähnlich wie beim ICE.

RBB: S3 Express Testbetrieb nach Charlottenburg

Gruß, Thomas



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2020 09:48 von Mont Klamott.
Zitat
Mont Klamott
Meiner Ansicht nach sollten mehr Stationen auf der Stadtbahn ausgelassen werden, damit es ein wirklicher Express wird.

von Friedrichshagen bis Ostkreuz funktioniert das, weil auf der Strecke kein Vorgängerzug ist, der behindern könnte. Auf der Stadtbahn würde de Express-bahn dem davor verkehrenden Zug ziemlich schnell in die Hacken fahren...

Mit besten Grüßen

phönix
Zitat
phönix
Zitat
Mont Klamott
Meiner Ansicht nach sollten mehr Stationen auf der Stadtbahn ausgelassen werden, damit es ein wirklicher Express wird.

von Friedrichshagen bis Ostkreuz funktioniert das, weil auf der Strecke kein Vorgängerzug ist, der behindern könnte. Auf der Stadtbahn würde de Express-bahn dem davor verkehrenden Zug ziemlich schnell in die Hacken fahren...

Zumal ich glaube, dass alle Stationen auf der Stadtbahn von den Werktätigen Berufspendlern gebraucht werden. Da macht es eher Sinn so eine Station wie "Wuhlheide" auszulassen, als dort, wo Menschen arbeiten, wie "Jannowitzbrücke" oder "Bellevue".

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2020 10:56 von LariFari.
Über einen Entfall des Halts gerade bpsw. an der Jannowitzbrücke oder Bellevue könnte man aber schon nachdenken. Das waren sogar die ersten Stationen, die mir als mögliche Nicht-Halte in den Sinn kamen.
Wir reden ja immer noch von einem Zusatzangebot, der Regelverkehr bleibt ja. Und mit einem Entfall kann auch eine mögliche Verspätung wieder aufgeholt werden, wenn nicht direkt vor der Bahn eine andere fährt.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2020 11:29 von m7486.
Zitat
m7486
Über einen Entfall des Halts gerade bpsw. an der Jannowitzbrücke oder Bellevue könnte man aber schon nachdenken. Das waren sogar die ersten Stationen, die mir als mögliche Nicht-Halte in den Sinn kamen.

Da die bisherige Fahrplanlücke mit 5 min ziemlich eng ist und der Vorgängerzug nur 2 Minuten vor dem neuen Expresszug fährt, dürfte wenig Spielraum dafür. Im Alltagsbetrieb würde das sicher häufig dazu führen, dass an den ausgelassenen Halten gestoppt wird, ohne die Türen zu öffnen, weil die Zugfolge es erfordert.
Ich wurde heute morgen vom einem solchen Zug auf der Stadtbahn überrascht. Davor war mindestens 6 Minuten Lücke (so viel wurde angezeigt, als ich auf den Bahnsteig kam) und dann kam ein Halbzug (!) - entsprechend voll war der Zug und ich habe lieber auf die 1-2 Minuten später fahrende S9 gewartet.

Wegen der eingesetzten Halbzüge halte ich die S3-Verlängerung für keine gute Idee. Immerhin, endlich mal eine volle S-Bahn gesehen - das gab es seit mindestens 2 Monaten nicht mehr.
das müsste dann heißen: erstmalig 21 Züge/h (im Mittel alle 2,85 Minuten) zwischen Ostbahnhof und Charlottenburg - bisher: 18 Züge/h (im Mittel 3,33 Minuten). Das Ganze aber nur in der Früh-HVZ und in Lastrichtung nach Charlottenburg - trotzdem: beachtlich !
Nach Fahrplanunterlagen Bahn benutzen diese nach Charlottenburg durchgebundenen S3X-Züge das Gleis 10 im Ostbahnhof und müssten dann aber mit Geschwindigkeitsbeschränkung ein- und ausfahren. Oder ? Warum nehmen die nicht das "schnellere" Gleis 11 an dem alle auf die Stadtbahn durchgebundenen Züge halten ?
Zitat
Jim Knopf vom Niederrhein
das müsste dann heißen: erstmalig 21 Züge/h (im Mittel alle 2,85 Minuten) zwischen Ostbahnhof und Charlottenburg - bisher: 18 Züge/h (im Mittel 3,33 Minuten). Das Ganze aber nur in der Früh-HVZ und in Lastrichtung nach Charlottenburg - trotzdem: beachtlich!
Nach Fahrplanunterlagen Bahn benutzen diese nach Charlottenburg durchgebundenen S3X-Züge das Gleis 10 im Ostbahnhof und müssten dann aber mit Geschwindigkeitsbeschränkung ein- und ausfahren. Oder? Warum nehmen die nicht das "schnellere" Gleis 11 an dem alle auf die Stadtbahn durchgebundenen Züge halten?

Nicht "pro Stunde", sondern 3 Einzelfahrten (hintereinander). Eigentlich enden die Züge auf Gleis 9. Minimalnötige Anpassung ist da dann die Fahrt über Gleis 10. Die Geschwindigkeit dürfte keine Rolle spielen, aber natürlich wäre es sinnvoller die Züge über Gleis 11 zu fahren.

Dass die Halbzüge voll werden, war abzusehen, da sie Ostkreuz/Warschauer parallel zur S75 fahren, die sonst ohne Anschluss ist. Alles ziemlich unpraktisch. Da der Sinn der Expressfahrten das Umlauf-Sparen ist, wird man auch nicht einfach irgendwo Wagen hernehmen können, um die Züge zu verlängern. Theoretisch stünde noch die Reserve Ostbahnhof zur Verfügung, aber deren Aufgabe ist ja eigentlich für außerplanmäßige Fahrzeugtausche und Betriebsstörungen zur Verfügung zu stehen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Nun gut, wenn vorher 6 Minuten Lücke waren, ist davor aber mindestens ein Zug ausgefallen. Alternative wäre gewesen, dass gar kein (Halb-)Zug gekommen wäre sondern erst nach 8/9 Minuten-Lücke die S9.
Ich werde es mal weiter beobachten. Jedenfalls ist ein Halbzug auf der Stadtbahn üblicherweise (bei normalem Fahrgastaufkommen) keine gute Idee. Auf der S3 ist es ja ein zusätzlicher Zug.
Zitat
Latschenkiefer
Ich werde es mal weiter beobachten. Jedenfalls ist ein Halbzug auf der Stadtbahn üblicherweise (bei normalem Fahrgastaufkommen) keine gute Idee. Auf der S3 ist es ja ein zusätzlicher Zug.

Auf der Stadtbahn doch auch?
Abfahrt ab Alexanderplatz

8:30 S7 --> Pdm Hbf
8:33 S9 --> Spandau
8:35 S3 --> Charlottenburg
8:38 S5 --> Westkreuz
8:40 S7 --> Pdm Hbf
8:43 S3 --> Spandau
8:48 S5 --> Westkreuz
usw. jeder Zuggruppe alle 20 Minuten bis 9:30 Uhr


--> D.h. in der Summe
Die S9 war wohl verspätet heute morgen.

Wenn man sich in den DB Apps die Fahrzeiten auf der Stadtbahn von S9 und S3(x) anguckt, kann man abschätzen, dass der Fahrplanmäßige Abstand vielleicht 132 oder 138 Sekunden sind. Also knapp 2,5 Minuten. (Auf den Bahnhöfen ist die Abfahrtszeit mal 2,5 Minuten später* und mal nur 2 Minuten später**
*Also z.B. Alex
S9 Ankunft 8:32, Abfahrt 8:33
S3 Ankunft 8:35, Abfahrt 8:35

**Also z.B. Hackescher Markt
S9 Ankunft 8:34, Abfahrt 8:35
S3 Ankunft 8:36, Abfahrt 8:37
Zitat
Latschenkiefer
Ich werde es mal weiter beobachten. Jedenfalls ist ein Halbzug auf der Stadtbahn üblicherweise (bei normalem Fahrgastaufkommen) keine gute Idee. Auf der S3 ist es ja ein zusätzlicher Zug.

Solange der Zug davor planmäßig fährt, sollte das machbar sein. Andererseits wenn man bedenkt, dass damals auch die 7. Zuggruppe alias S5 nach Charlottenburg, ebenfalls mit Vollzügen gefahren ist, ist das nach der Rücknahme der Zuggruppe zumindest wieder der Schritt in die richtige Richtung.
Zitat
Jay
Zitat
Jim Knopf vom Niederrhein
das müsste dann heißen: erstmalig 21 Züge/h (im Mittel alle 2,85 Minuten) zwischen Ostbahnhof und Charlottenburg - bisher: 18 Züge/h (im Mittel 3,33 Minuten).

Nicht "pro Stunde", sondern 3 Einzelfahrten (hintereinander).

Ja, 3 Einzelfahrten S3X, das ist klar. Aber in dieser einen Stunde sind es dann insgesamt 21 Züge/h über die Stadtbahn.
Zitat
PassusDuriusculus
Abfahrt ab Alexanderplatz

8:30 S7 --> Pdm Hbf
8:33 S9 --> Spandau
8:35 S3 --> Charlottenburg
8:38 S5 --> Westkreuz
8:40 S7 --> Pdm Hbf
8:43 S3 --> Spandau
8:48 S5 --> Westkreuz

Dieser nun praktizierte Fahrplan demonstriert doch sehr schön, dass die S-Bahn auf der Stadtbahn durchaus in der Lage ist, je Richtung vier Züge in 10 Minuten verkehren zu lassen. Und lässt in mir den nach dem Ostkreuzumbau entstandenen Groll wieder hochkommen, dass die Südringkurve am Ostkreuz von der S9 nur alle 20 Minuten genutzt werden darf. Genauso, wie hier um 8:35 Uhr die S3X fährt, könnte doch um 8:45 Uhr eine S-Bahn von der Görlitzer Bahn auf die Stadtbahn geleitet und so mit der 8:33-Uhr-S9 in etwa ein Zehnminutentakt aus Schöneweide realisiert werden.

Gruß
Micha




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2020 18:48 von Micha.
Zitat
Micha
(...) dass die Südringkurve am Ostkreuz von der S9 nur alle 20 Minuten genutzt werden darf.

Darf? Wer verbietet, öfter zu fahren?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Mont Klamott
Hallo zusammen,

anbei ein Beitrag auf RBB 24, wünsche der S-Bahn viel Erfolg dabei. Meiner Ansicht nach sollten mehr Stationen auf der Stadtbahn ausgelassen werden, damit es ein wirklicher Express wird. Oder man lässt bei den RB/RE mehr Stationen auf der Stadtbahn aus, ähnlich wie beim ICE.

RBB: S3 Express Testbetrieb nach Charlottenburg

Gruß, Thomas

Das hat schon 1953 bis 1958 bei den Durchläuferzügen nicht funktioniert: [www.stadtschnellbahn-berlin.de]

Beste Grüße
Harald Tschirner
d.h. die 3 Umläufe S3X setzen dann morgens um 8:52 / 9:12 / 9:32 in Charlottenburg aus. Und was machen die dann ? Lt. Fahrplan setzt keine S3X in Charlottenburg ein.
Werden die Züge in Charlottenburg gebraucht? Weil sonst gibt es doch bestimmt bessere Einsatzmöglichkeiten, z.B. als S9X Ostbahnhof-> Adlershof (-Grünau), spätestens wenn die Uni und die FH wieder ihren regulären Betrieb aufnehmen.
Mir erscheint naheliegend, dass die Züge dann direkt am vormittag zurück zum Ostbahnhof als Leerfahrt fahren.

Was für eine S9X? Die S3(X)-Verlängerung braucht ja keine zusätzlichen Züge.

Oder meinst du als Vorschlag, dass anstatt der S3(X)-Verlängerung vormittags drei Züge als S9(X) von Ostbahnhof nach Grünau fahren sollen? Vielleicht mit Halt in Warschauer, Treptower, Schöneweide und Adlershof?
Also ab Ostbahnhof 8:47 / 9:07 / 9:27?

Überzeugt mich jetzt weniger als die Verlängerung nach Charlottenburg. Wobei ich ehrlich gesagt wie die Auslastung coronabedingt ist/sein wird. Also ob das Fahrgastaufkommen auf der Stadtbahn mehr zurückgegangen ist als nach Adlershof. Wenn ich meine Berufsverkehrs-Erfahrungen Beusselstr.>>HU Adlershof mit den Berufsverkehrs-Erfahrungen Alexanderplatz >> UdK Zoo vergleiche, erscheint mir Charlottenburg sinnvoller.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2020 22:31 von PassusDuriusculus.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen