Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
[MoPo] U-Bahnhof Mohrenstr. soll umbenannt werden...
geschrieben von micha774 
Zitat
Wolke Eins
Ich verstehe einfach nicht, warum niemand ernsthaft die Idee verfolgt, den Namen "Mohrenstraße" zu behalten, ihn aber anders zu widmen.

Im Jahr 2017 starb in Berlin der ostdeutsche Musiker, Komponist und Produzent Carsten Mohren viel zu früh im Alter von 55 Jahren an Krebs. Er spielte in mehreren (im Osten bekannten) Rockbands und hätte es sicher verdient, dass an ihn mit einer Straße erinnert wird.

Um den Wechsel der Widmung eindeutiger zu machen, könnte man natürlich eine Umbenennung in "Carsten-Mohren-Straße" erwägen.

Der zeitgenössische Straßenname muss unbedingt jetzt getilgt werden. Noch mindestens ein Jahr zu warten geht auf keinen Fall!!eins11elf!
Eine Straße darf doch in Berlin frühenstens 5 Jahre nach dem Tod einer Person nach der Person benannt werden. Es könnte ja sein, dass vorher der Name Mohren noch in einer Stasi-Akte (und sei es als ausgekundschaftete Person) entdeckt wird. </Sarkasmus>
Zitat
phönix
Bestimmt hat Carsten Mohren irgendwann in seinem Leben mal etwas gesagt oder sogar gesungen, was ihm heute angekreidet werden kann.

Aber sicher. Doch wenn wir das zum Maßstab machten, dürften wir unsere Straßen allesamt nur noch nach Blümchen und Tierchen benennen...
Mohrenstr., Wissmannstr., aber Heinrichplatz in Rio-Reiser-Platz ist vorerst abgesagt.
[www.rbb24.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen