Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Oktober 2020
geschrieben von micha774 
Kabelbrand bei der S-Bahn zw. Ostkreuz und Frankfurter Allee.

Keine Züge zw. Ostkreuz Neukölln und Schönhauser.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2020 06:35 von micha774.


Zitat
micha774
Kabelbrand bei der S-Bahn zw. Ostkreuz und Frankfurter Allee.

Keine Züge zw. Ostkreuz Neukölln und Schönhauser.

Die Kirsche auf der Sahne ist, dass das Theater bis 06.10. dauern wird. :-(
Edit:
Und enttäuscht bin ich von der Bundespolizei. Wegen der Räumung der Liebigstr. 34
hätte die Strecke zwischen Frankfurter und Treptower Park ruhig mal bewacht sein können.
Unabhängig von der tatsächlichen Ursache.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2020 08:39 von murkelpurkel.


Jetzt SEV Treptower Park-Schönhauser Allee.

Da hat sich die BuPol wohl überraschen lassen.
Wird noch "spaßig" bis Freitag.
Zu allem Überfluß ist ab heute auch die Querung der Prenzlauer Allee / Grellstraße / Wichertstraße aufgrund von Bauarbeiten nicht möglich! Also auch für den SEV nicht so einfach den "üblichen" Weg zu nehmen.

Viele Grüße, Rico



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2020 11:52 von DerRicoberlin.
Ich bin heute morgen auch von Hubschraubern wach geworden, die um das Ostkreuz flogen.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Wollte man diese Ecke nach dem Brandanschlag vom Ostkreuz nicht besser im Auge behalten? Am besten jegliche Demos dort verbieten...potenzielles Unruhegebiet und Corona-Hotspot. Das sollte eigentlich reichen.
Zitat
Nordender
Wollte man diese Ecke nach dem Brandanschlag vom Ostkreuz nicht besser im Auge behalten? Am besten jegliche Demos dort verbieten...potenzielles Unruhegebiet und Corona-Hotspot. Das sollte eigentlich reichen.

Naja, das Demonstrationsrecht ist unser höchstes Gut... Und von "Corona-Hotspot"-Genzen innerhalb Berlins halte ich gar nichts. Die Leute wissen doch nicht mal, wo Mitte aufhört und Friedrichshain-Kreuzberg losgeht. Bzw. denken noch in "alten" Bezirksgrenzen.

Und nach "mehr Überwachung" kann man immer schreien. Man kann halt nicht überall sein.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
LariFari
von "Corona-Hotspot"-Genzen innerhalb Berlins halte ich gar nichts.

Ich auch nicht, aber es wird bereits praktiziert. Wer beispielsweise zurzeit von Neukölln nach Rheinland-Pfalz einreist, muß erstmal für zwei Wochen in Quarantäne.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
LariFari
von "Corona-Hotspot"-Genzen innerhalb Berlins halte ich gar nichts.

Ich auch nicht, aber es wird bereits praktiziert. Wer beispielsweise zurzeit von Neukölln nach Rheinland-Pfalz einreist, muß erstmal für zwei Wochen in Quarantäne.

Fun Fact: wenn ich den FIS-Broker und Openstreetmap richtig deute, liegt das Ringcenter II auf der Bezirksgrenze zwischen Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg. Konkret befinden sich offenbar die Geschäfte zur Ringbahn hin in Friedrichshain-Kreuzberg, der Fußweg davor bzw. der Mallkorridor aber in Lichtenberg. Heißt: wer einfach nur durch die Mall geht (und dann an der Frankfurter Allee nicht Richtung Westen abbiegt), darf ohne Bedenken nach Schleswig-Holstein fahren. Aber wehe, wehe, jemand kommt auf die Idee, zum Fleischer Wolf, zum Bäcker "Feihl" oder in den griechischen Feinkostladen zu gehen - dann muss er nach der Reise nach Schlesig-Holstein in Quarantäne.

Und wie ist das eigentlich, wenn ich draußen bei McDonald's oder Subway nur nach Friedrichshain-Kreuzberg greife, sich allenfalls also Hände und Unterarme im Risikogebiet befinden, der Rest des Körpers aber in Lichtenberg? Und wie, wenn ich mit der S-Bahn von Mahlsdorf zum Zoo fahre und das Risikogebiet nur "im Transit" durchquere? Fragen oder Fragen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2020 16:51 von def.
Da ja der Hauptbahnhof in Mitte liegt (ja, ja, ihr mich auch :p ), ist eine Einreise nach Schleswig-Holstein auch aus Berliner Nichtrisikogebieten gar nicht so einfach...

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Zitat
LariFari

Naja, das Demonstrationsrecht ist unser höchstes Gut...

Wen das offen zu Sympathien mit Terroristen führt, ist das kein "Recht" mehr.

Das sind die Bekenner:
[www.tagesspiegel.de]
Zitat
Philipp Borchert
Da ja der Hauptbahnhof in Mitte liegt (ja, ja, ihr mich auch :p ), ist eine Einreise nach Schleswig-Holstein auch aus Berliner Nichtrisikogebieten gar nicht so einfach...

so etwas ähnliches habe ich mich auch schon gefragt. Ich fahre ja meist von Südkreuz, muß zu diesem Zweck aber durch Neukölln. Quarantäne ja oder nein? Oder gilt das nur für dort sesshafte Personen?


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
so etwas ähnliches habe ich mich auch schon gefragt. Ich fahre ja meist von Südkreuz, muß zu diesem Zweck aber durch Neukölln. Quarantäne ja oder nein? Oder gilt das nur für dort sesshafte Personen?

Kontrollieren kann man das Ganze natürlich nur anhand des Wohnortes, welcher in Deinem Ausweis steht. Alles Andere liegt in der Eigenverantwort eines jeden selbst ...
Zitat
Alter Köpenicker
Ich fahre ja meist von Südkreuz, muß zu diesem Zweck aber durch Neukölln.

Musst Du nicht: Per S-Bahn oder Bus nach Schönefeld, weiter mit dem RE7 bis Blankenfelde, und von dort mit der S2 oder dem RE3 zum Südkreuz. Um dann nicht wieder durch Mitte zu fahren, solltest Du aber konsequenterweise Deine Anreise zum Zug per Ringbahn und S3/S9 nach Spandau fortsetzen und dort einsteigen.

:)
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Philipp Borchert
Da ja der Hauptbahnhof in Mitte liegt (ja, ja, ihr mich auch :p ), ist eine Einreise nach Schleswig-Holstein auch aus Berliner Nichtrisikogebieten gar nicht so einfach...

so etwas ähnliches habe ich mich auch schon gefragt. Ich fahre ja meist von Südkreuz, muß zu diesem Zweck aber durch Neukölln. Quarantäne ja oder nein? Oder gilt das nur für dort sesshafte Personen?

Südkreuz liegt in Tempelhof-Schöneberg, das auch schon als Risikogebiet gehandelt wird. Damit wäre der einzige „richtige“ Fernbahnhof, der nicht riskant ist, noch Spandau bei Berlin. Gesundbrunnen liegt ja auch im Bezirk Mitte, Ostbahnhof und Ostkreuz in Friedrichsberg-Kreuzhain. Und in Wannsee und Lichtenberg halten ja nur sehr wenige Fernzüge.

Aber ich habe grade mal in den FAQ von Schleswig-Holstein nachgeguckt: Ein Aufenthalt von höchstens 48 Stunden in einem Risikogebiet führt nicht zur Quarantänepflicht (steht in der Mitte der Aufzählung in der Mitte der Seite). Und innerhalb von 48 Stunden sollte man die Berliner Risikogebiete selbst zu Fuß durchquert haben.
Zitat
def
Und wie ist das eigentlich, wenn ich draußen bei McDonald's oder Subway nur nach Friedrichshain-Kreuzberg greife, sich allenfalls also Hände und Unterarme im Risikogebiet befinden, der Rest des Körpers aber in Lichtenberg?

Wenn du nachweisen kannst, dass du niemalsnicht seit dem Aufenthalt der Hände im Risikogebiet mit deinen möglicherweise infizierten Händen ins Gesicht gefasst hast, müssen nur die Hände und Unterarme in häusliche Quarantäne. Der Rest des Körpers darf z.B. Sonnenbaden. :-)

Zitat
def
Und wie, wenn ich mit der S-Bahn von Mahlsdorf zum Zoo fahre und das Risikogebiet nur "im Transit" durchquere? Fragen oder Fragen.

Dazu hab ich ja grad im Beitrag drüber was geschrieben.
Lustig wären solche Regelungen zwischen Berlin und Brandenburg, wenn man dann vor Arbeitsbeginn jeden Tag erstmal zwei Wochen Quarantäne einplanen müsste ;-)
Zitat
Jumbo
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Philipp Borchert
Da ja der Hauptbahnhof in Mitte liegt (ja, ja, ihr mich auch :p ), ist eine Einreise nach Schleswig-Holstein auch aus Berliner Nichtrisikogebieten gar nicht so einfach...

so etwas ähnliches habe ich mich auch schon gefragt. Ich fahre ja meist von Südkreuz, muß zu diesem Zweck aber durch Neukölln. Quarantäne ja oder nein? Oder gilt das nur für dort sesshafte Personen?

Südkreuz liegt in Tempelhof-Schöneberg, das auch schon als Risikogebiet gehandelt wird. Damit wäre der einzige „richtige“ Fernbahnhof, der nicht riskant ist, noch Spandau bei Berlin. Gesundbrunnen liegt ja auch im Bezirk Mitte, Ostbahnhof und Ostkreuz in Friedrichsberg-Kreuzhain. Und in Wannsee und Lichtenberg halten ja nur sehr wenige Fernzüge.

Aber ich habe grade mal in den FAQ von Schleswig-Holstein nachgeguckt: Ein Aufenthalt von höchstens 48 Stunden in einem Risikogebiet führt nicht zur Quarantänepflicht (steht in der Mitte der Aufzählung in der Mitte der Seite). Und innerhalb von 48 Stunden sollte man die Berliner Risikogebiete selbst zu Fuß durchquert haben.

Ist von Sachsen nach CZ auch so.

Aber bei der Autonomen Republik Kreuzhain wäre ich vorsichtig ;-)

T6JP
Hmm was macht das Zugpersonal, welches aus Berlin in die Regionen führt, die einzelne Berliner Bezirke als Risikogebiete führt? Streng genommen müßten die ja auch in Quarantäne...
Nicht ernst gemeint, da gibt's sicherlich wieder Persilscheine wie im April/Mai diesen Jahres.

Dennis
Mittlerweile steht auf der S Bahn Internetseite und bei S Bahn Berlin Twitter, dass eine Prognose über das Ende der Beeinträchtigungen zur Zeit nicht getroffen werden kann.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen