Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Die IT der BVG ist völlig veraltet. Wer kann Älter?
geschrieben von alf1136 
Bei der BVG ist zwar mit den Fahrzeugen etwas passiert und einige Fortschritte erzielt worden.
In den Einsatzleitungen stehen aber noch Rechner die noch mit Win 8.1 und dem Internet Explorer 11 betrieben werden.
Das Meldebuch der BVG benötigt den Webzugang, daher wird ein aktueller Browser benötigt.
Da in den Fahrzeugen der Strassenbahn noch immer Software und Schnittstellen benötigt werden, die auch noch MS DOS benötigen, ist es einfach nicht möglich die IT auf den aktuellen Standard umzustellen.
Welches aktuelles Laptop ist noch in der Lage MS-Dos Fehlerspeicher über eine RS 232 Schnittstelle auszulesen. Die BVG hat es bisher versäumt sich an die Weiterentwicklung anzupassen.
Es gibt einige Programme die nicht mehr kompatibel mit den aktuellen Betriebssystemen sind, aber man muss ja nicht deshalb alle Rechner auf den Stand von 2002 halten.

Ich bin jeden Tag gefrustet, Wenn ich mich anmelde an irgendeinem Rechner im BVG Netz.
Es gibt ja die Möglichkeit einige Rechner am laufen zu halten, um auch Ältere Software auslesen zu können und diese auf ein modernes Betriebssystem anpassen zu können.
Das ist aber bei Der BVG nicht möglich.

Leider ist die Festplatte unseres Laptop´s Gestorben. Daher ist mein Lieblingsrechner mit den Betriebssystem Win XP leider ausgeschieden. Noch lieber war er mir mit dem Windows 98 SE.
Einfach warten bis er hochgefahren war, das Programm hochfahren und los geht´s.
Nun gut.
Man muss es nicht mehr haben jeden Fehler per Laptop auszulesen. Eine vernünftige Software in den Fahrzeugen ist ganz wichtig bei der Fehlererkennung und Beseitigung.
Ein Programm zu verlieren, weil die Festplatte kaputt geht, muss nicht sein. Ueblicherweise macht man ein regelmaessiges Backup. Ich habe auch alte DOS und Win98 Programme, die ich unter Windows 10 entweder in einer DOS-Box oder einem virtuellen Win98 Rechner laufen lasse. Wie das allerdings mit hardwarenahen Programmen aussieht, weiss ich nicht, da ich das bisher noch nicht gebraucht hatte. Aber natuerlich sollte die BVG hin und wieder mal ihr System modernisieren.
Henner
Leider sind einige nützliche Windows-Funktionen auch weiterhin nur mit dem Internet Explorer möglich, von daher ist dieser immer noch nicht entbehrlich (z.B. Sharepoint in der Windows Explorer Ansicht - das kann der Edge einfach nicht).

Insgesamt glaube ich aber, dass die BVG ihre IT einfach seit Jahren vernachlässigt und da nicht viel Geld reinsteckt. Soll zwar schön aussehen, aber wer seine Haltestellen abtippen muss für die Fahrgastinformation im Bus und Anpassungen beim Fahrplan planen besser per Excel ist, weil das Programm nicht einfach eine Minute auf jede Abfahrt raufpacken kann ... Wahrscheinlich bloß keine Veränderungen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Zitat
alf1136
Die BVG hat es bisher versäumt sich an die Weiterentwicklung anzupassen.

Das scheint eine ihrer besten Übungen zu sein.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Mein alter Chef nutzte Win98 noch zu Win7-Zeiten.
Ein Dinosaurier vom Feinsten, unbelehrbar. Dokumente und Tabellen im veralteten MS Office versah er mit Schreibschutz, obwohl man das eigentlich zum Arbeiten brauchte. Internet war für Mitarbeiter gesperrt weil zu teuer und zu unsicher.
Naja, Virenschutz für Win98 gabs ja schon ewig nicht mehr.
Im Endeffekt ist er und die Firma mit Win98 in Rente gegangen, weil er an allen alten Zöpfen festgehalten hat und einfach nichts ändern wollte.
Ich weiß nicht, ob man solche Betriebs Interna öffentlich machen sollte. Wir haben auf Arbeit auch den Internet Explorer 11 und neu Google Chrome erhalten. Freunde von mir nutzen sehr lange Windows XP als es schon lange 7 gab.
Zitat
Mont Klamott
Ich weiß nicht, ob man solche Betriebs Interna öffentlich machen sollte. Wir haben auf Arbeit auch den Internet Explorer 11 und neu Google Chrome erhalten. Freunde von mir nutzen sehr lange Windows XP als es schon lange 7 gab.

Privat ist aber auch was anderes als im Unternehmen. Da sollte man schon darauf achten nciht ein Betriebssystem zu nutzen, wo der Support abgelaufen ist bzw. man es sich sehr teuer einkaufen kann.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Der Fehler sitzt aber auch oft vor dem PC. Oft genug scheint die BVG-interne Legastheniker-Selbsthilfegruppe auf die Fahrgastinfo losgelassen zu werden. Ilsenburger Weg, Blumenberger Damm, Adenauer Platz, Senefelder Platz, Tiefwerder Weg und weitere Ergüsse haben schon so manchen Brechreiz ausgelöst.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: U4 verlängern - jetzt!
Windows 8 kann man auf Windows 10 updaten. Alte MS-DOS Programme, zurück bis in die späten achtziger Jahre, laufen auf meinem Windows 10 Rechner problemlos im oben bereits erwähnten Programm "DOS-Box". Die "gute" alte serielle COM-Schnittstelle (RS 232) wird wohl von Windows 10 nicht mehr unterstützt. Es soll aber noch PCI Expresskarten geben, die auch unter Windows 10 den Betrieb der klassischen seriellen und parallelen Schnittstellen erlauben (siehe z.B. -> hier).

Gruß
Micha

Zitat
B-V 3313
Der Fehler sitzt aber auch oft vor dem PC. Oft genug scheint die BVG-interne Legastheniker-Selbsthilfegruppe auf die Fahrgastinfo losgelassen zu werden. Ilsenburger Weg, Blumenberger Damm, Adenauer Platz, Senefelder Platz, Tiefwerder Weg und weitere Ergüsse haben schon so manchen Brechreiz ausgelöst.

U6 im Zug... Fransoesische Str.
Vielleicht doch noch mal zurückschicken in die Schule?

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Haha das soll bestimmt französischen Akzent imitieren.
Zitat
alf1136
Bei der BVG ist zwar mit den Fahrzeugen etwas passiert und einige Fortschritte erzielt worden.
In den Einsatzleitungen stehen aber noch Rechner die noch mit Win 8.1 und dem Internet Explorer 11 betrieben werden.
Das Meldebuch der BVG benötigt den Webzugang, daher wird ein aktueller Browser benötigt.
Da in den Fahrzeugen der Strassenbahn noch immer Software und Schnittstellen benötigt werden, die auch noch MS DOS benötigen, ist es einfach nicht möglich die IT auf den aktuellen Standard umzustellen.
Welches aktuelles Laptop ist noch in der Lage MS-Dos Fehlerspeicher über eine RS 232 Schnittstelle auszulesen. Die BVG hat es bisher versäumt sich an die Weiterentwicklung anzupassen.
Es gibt einige Programme die nicht mehr kompatibel mit den aktuellen Betriebssystemen sind, aber man muss ja nicht deshalb alle Rechner auf den Stand von 2002 halten.

Ich bin jeden Tag gefrustet, Wenn ich mich anmelde an irgendeinem Rechner im BVG Netz.
Es gibt ja die Möglichkeit einige Rechner am laufen zu halten, um auch Ältere Software auslesen zu können und diese auf ein modernes Betriebssystem anpassen zu können.
Das ist aber bei Der BVG nicht möglich.

Leider ist die Festplatte unseres Laptop´s Gestorben. Daher ist mein Lieblingsrechner mit den Betriebssystem Win XP leider ausgeschieden. Noch lieber war er mir mit dem Windows 98 SE.
Einfach warten bis er hochgefahren war, das Programm hochfahren und los geht´s.
Nun gut.
Man muss es nicht mehr haben jeden Fehler per Laptop auszulesen. Eine vernünftige Software in den Fahrzeugen ist ganz wichtig bei der Fehlererkennung und Beseitigung.

Der Polizei geht es auch nicht besser...

Und genügend Programme, die auf unseren Betriebsrechnern laufen müssen, sind nicht W10 kompatibel,
das Desaster den Versuch W10 zu starten bedeutete auf dem "RangiererPC das man sich danach alles neu einrichten durfte,
weil das BackupWin8.1 leider nur das nackige Grundprogramm ist...
vom Drucker bis zu anderen persönlichen Einstellungen, brauch ich ja nicht weiter ausführen, kennste ja das Elend...
Datentechnisch dümpelt die BVG in den Anfangsjahren der Dampfschiffart herum ;-)

T6JP
Mit welchem IT System ausser Ivu arbeitet den der Strassenbahnrangierer?
Zitat
alf1136
Bei der BVG ist zwar mit den Fahrzeugen etwas passiert und einige Fortschritte erzielt worden.
In den Einsatzleitungen stehen aber noch Rechner die noch mit Win 8.1 und dem Internet Explorer 11 betrieben werden.
Das Meldebuch der BVG benötigt den Webzugang, daher wird ein aktueller Browser benötigt.
Da in den Fahrzeugen der Strassenbahn noch immer Software und Schnittstellen benötigt werden, die auch noch MS DOS benötigen, ist es einfach nicht möglich die IT auf den aktuellen Standard umzustellen.
Welches aktuelles Laptop ist noch in der Lage MS-Dos Fehlerspeicher über eine RS 232 Schnittstelle auszulesen. Die BVG hat es bisher versäumt sich an die Weiterentwicklung anzupassen.
Es gibt einige Programme die nicht mehr kompatibel mit den aktuellen Betriebssystemen sind, aber man muss ja nicht deshalb alle Rechner auf den Stand von 2002 halten.

Ich bin jeden Tag gefrustet, Wenn ich mich anmelde an irgendeinem Rechner im BVG Netz.
Es gibt ja die Möglichkeit einige Rechner am laufen zu halten, um auch Ältere Software auslesen zu können und diese auf ein modernes Betriebssystem anpassen zu können.
Das ist aber bei Der BVG nicht möglich.

Leider ist die Festplatte unseres Laptop´s Gestorben. Daher ist mein Lieblingsrechner mit den Betriebssystem Win XP leider ausgeschieden. Noch lieber war er mir mit dem Windows 98 SE.
Einfach warten bis er hochgefahren war, das Programm hochfahren und los geht´s.
Nun gut.
Man muss es nicht mehr haben jeden Fehler per Laptop auszulesen. Eine vernünftige Software in den Fahrzeugen ist ganz wichtig bei der Fehlererkennung und Beseitigung.

Da wird aber was anderes beschrieben, als das was ich erlebe. Win10 ist seit letzten Herbst überall Standard, vor zwei Wochen gabs für das gesamte Sachgebiet neue Rechner (-> [www.fujitsu.com] ), einzig die Monitoren sind noch von 2012/2016 und mit 4/3 und 22 Zoll nicht ganz im Stand des aktuellen.
Meine verwendeten Programme und Anwendungen laufen auch wunderbar mit den aktuellen Edge-Browser.

Zitat
Harald01
Mit welchem IT System ausser Ivu arbeitet den der Strassenbahnrangierer?

Eventuell mit dem Webclient und um zu IVU zu kommen mit RDS. Beides ist auf Webbrowser-Basis



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.10.2020 18:36 von BV3222.
Zitat
BV3222
Da wird aber was anderes beschrieben, als das was ich erlebe. Win10 ist seit letzten Herbst überall Standard, vor zwei Wochen gabs für das gesamte Sachgebiet neue Rechner (-> [www.fujitsu.com] ), einzig die Monitoren sind noch von 2012/2016 und mit 4/3 und 22 Zoll nicht ganz im Stand des aktuellen.
Meine verwendeten Programme und Anwendungen laufen auch wunderbar mit den aktuellen Edge-Browser.

Das mag bei Dir so der Stand sein. in anderen Bereichen sieht es anders aus. Da erscheint beim Booten eben das WinXP oder WinNT-Bild.
Im Werkstättenbereich läuft alles normal unter Windows 10 und das ist auch fein, umstellen muss es nur jeder selbst, ist kein Hexenwerk.
Zitat
Bd2001

Das mag bei Dir so der Stand sein. in anderen Bereichen sieht es anders aus. Da erscheint beim Booten eben das WinXP oder WinNT-Bild.

Ich kann es mir absolut nicht vorstellen, die Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt und der Umgang damit wäre für das ganze Netzwerk grob fahrlässig.
Zitat
Harald01
Zitat
Bd2001

Das mag bei Dir so der Stand sein. in anderen Bereichen sieht es anders aus. Da erscheint beim Booten eben das WinXP oder WinNT-Bild.

Ich kann es mir absolut nicht vorstellen, die Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt und der Umgang damit wäre für das ganze Netzwerk grob fahrlässig.

Eben, Anfang des Jahres erfolgte zudem eine Zwangsumstellung auf Win 10. Wer es da nicht hatte, bekam es automatisch.
Zitat
BV3222
Zitat
Harald01
Zitat
Bd2001

Das mag bei Dir so der Stand sein. in anderen Bereichen sieht es anders aus. Da erscheint beim Booten eben das WinXP oder WinNT-Bild.

Ich kann es mir absolut nicht vorstellen, die Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt und der Umgang damit wäre für das ganze Netzwerk grob fahrlässig.

Eben, Anfang des Jahres erfolgte zudem eine Zwangsumstellung auf Win 10. Wer es da nicht hatte, bekam es automatisch.

Eben nicht! Es gibt Systeme, die nicht am Internet/Intranet hängen oder ein eigenes Gateway System dazwischen geschaltet haben. Da wurde nichts umgestellt. Ich hatte auch erst diese Woche wieder das WinXP-Startbild gesehen und das auf einem Produkt, was dieses Jahr erst geliefert wurde.
Zitat
B-V 3313
Der Fehler sitzt aber auch oft vor dem PC. Oft genug scheint die BVG-interne Legastheniker-Selbsthilfegruppe auf die Fahrgastinfo losgelassen zu werden. Ilsenburger Weg, Blumenberger Damm, Adenauer Platz, Senefelder Platz, Tiefwerder Weg und weitere Ergüsse haben schon so manchen Brechreiz ausgelöst.

Also mein Favorit ist immer noch das Stationsschild "Rosa-Luxenburg-Platz" vor ein paar Jahren, das dann mit Edding nachbearbeitet wurde.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen