Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrpreiserhöhung VBB zum 01.01.2021
geschrieben von Mont Klamott 
Zitat
Jumbo


Bisher muss man sich beim Kauf am Automaten ja auf den Gültigkeitstag festlegen – in Zukunft dann vielleicht auch auf die Stunde, aber der die Karte gelten soll? Warten wir's ab.

Genau, das ist die spannende Frage.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Zitat
Alter Köpenicker
Wirklich? Nur zum besseren Verständnis: Du kannst tatsächlich eine Fahrkarte Berlin AB - Frankfurt(Oder) AB ohne Geltungstag erstellen?

Vor Jahren konnte das die ODEG an ihrem stationären Automaten in Schöneweide auch.
Hier kann man einen Scan eines Fahrscheins von 5656 Berlin AB nach 6265 Wendisch Rietz sehen, der entwertet werden musste.
Zitat
Jumbo
Zitat
Alter Köpenicker
Wirklich? Nur zum besseren Verständnis: Du kannst tatsächlich eine Fahrkarte Berlin AB - Frankfurt(Oder) AB ohne Geltungstag erstellen?

Vor Jahren konnte das die ODEG an ihrem stationären Automaten in Schöneweide auch.
Hier kann man einen Scan eines Fahrscheins von 5656 Berlin AB nach 6265 Wendisch Rietz sehen, der entwertet werden musste.

Was war denn das für en Automat? Die ODEG hat und hatte doch bisher nur Automaten von DB Vertrieb.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Zitat
Logital
Zitat
Jumbo
Vor Jahren konnte das die ODEG an ihrem stationären Automaten in Schöneweide auch.

Was war denn das für en Automat? Die ODEG hat und hatte doch bisher nur Automaten von DB Vertrieb.

Genauso einer war's. Ein stinknormaler DB-Automat mit kleinem ODEG-Schild an der Seite.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Jumbo
Zitat
Alter Köpenicker
Wirklich? Nur zum besseren Verständnis: Du kannst tatsächlich eine Fahrkarte Berlin AB - Frankfurt(Oder) AB ohne Geltungstag erstellen?

Vor Jahren konnte das die ODEG an ihrem stationären Automaten in Schöneweide auch.
Hier kann man einen Scan eines Fahrscheins von 5656 Berlin AB nach 6265 Wendisch Rietz sehen, der entwertet werden musste.

So etwas habe ich ja überhaupt noch nicht gesehen. Der Fahrschein stammt aber nicht aus besagtem Automaten in Schöneweide? Ich habe da immer nur Fahrkarten in diesem grau-karierten DB-Design bekommen. Da er in der 88 entwertet wurde, könnte man meinen, Jay hätte ihn ausgegeben, allerdings habe ich bei der SRS noch nie ODEG-Papier gesehen.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Jumbo
Zitat
Alter Köpenicker
Wirklich? Nur zum besseren Verständnis: Du kannst tatsächlich eine Fahrkarte Berlin AB - Frankfurt(Oder) AB ohne Geltungstag erstellen?

Vor Jahren konnte das die ODEG an ihrem stationären Automaten in Schöneweide auch.
Hier kann man einen Scan eines Fahrscheins von 5656 Berlin AB nach 6265 Wendisch Rietz sehen, der entwertet werden musste.

So etwas habe ich ja überhaupt noch nicht gesehen. Der Fahrschein stammt aber nicht aus besagtem Automaten in Schöneweide? Ich habe da immer nur Fahrkarten in diesem grau-karierten DB-Design bekommen. Da er in der 88 entwertet wurde, könnte man meinen, Jay hätte ihn ausgegeben, allerdings habe ich bei der SRS noch nie ODEG-Papier gesehen.

Die SRS gibt auf SRS-Papier aus. NEB wäre natürlich theoretisch möglich, sollte mal das Papier knapp werden. Aber auch der Aufdruck sagt ODEG und die SRS-Drucker können "Berlin AB" nicht angeben, weil die Wabe 5656 automatisch auf "Friedrichshagen" gesetzt wird. Anderenfalls würde auch beim Haustarif immer "Berlin AB" dastehen, was wohl zu noch mehr Verwirrung führen dürfte. Von Schöneiche oder Rüdersdorf aus lassen sich aber tatsächlich Fahrscheine in das gesamte VBB-Gebiet mit korrekter Start- und Zielangabe ausgeben, die dann auch zu entwerten sind.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Von Schöneiche oder Rüdersdorf aus lassen sich aber tatsächlich Fahrscheine in das gesamte VBB-Gebiet mit korrekter Start- und Zielangabe ausgeben, die dann auch zu entwerten sind.

Faszinierend! Es gibt ja auch Relationen ohne Entwertermöglichkeit, also auch ohne Kundenbetreuer. Es hat ja nicht jeder Dorfbus einen Entwerter.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Nicht? Was machen die vom VBB eigentlich beruflich?

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Zitat
Alter Köpenicker
Genauso einer war's. Ein stinknormaler DB-Automat mit kleinem ODEG-Schild an der Seite.

Wirklich? Ich hätte gedacht, die wurden von der ODEG selbst beschafft (war ja glaube nur der eine).
War ja schließlich auch im ODEG-grün-gelb angemalt:




Die NEB hat am Ostkreuz ja auch ihre eigenen Automaten desselben Typs.
Ist das da dann auch nur mit Software von DB-Vertrieb bespielt?
Zitat
Knut Rosenthal
Zitat
Alter Köpenicker
Genauso einer war's. Ein stinknormaler DB-Automat mit kleinem ODEG-Schild an der Seite.

Wirklich? Ich hätte gedacht, die wurden von der ODEG selbst beschafft (war ja glaube nur der eine).
War ja schließlich auch im ODEG-grün-gelb angemalt:

Der von mir gemeinte Automat befand sich in der Schalterhalle, rechts neben dem Fahrkartenschalter.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
So etwas habe ich ja überhaupt noch nicht gesehen. Der Fahrschein stammt aber nicht aus besagtem Automaten in Schöneweide? Ich habe da immer nur Fahrkarten in diesem grau-karierten DB-Design bekommen. Da er in der 88 entwertet wurde, könnte man meinen, Jay hätte ihn ausgegeben, allerdings habe ich bei der SRS noch nie ODEG-Papier gesehen.

Doch, der stammt aus dem Automaten auf dem Bahnsteig in Schöneweide. Ob es jetzt genau der auf dem Foto gezeigte war oder nur ein in ODEG-Farben umlackierter alter DB-Automat, kann ich heute nicht mehr sagen. Dafür ist das schon zu lange her, immerhin schon 13 Jahre. Der Standort stimmt aber.
Und ich meine, dass zur Zeit meines Fahrscheinkaufs da noch ein Aufkleber drauf war, auf dem u.a. stand, dass man alle ausgegebenen Fahrscheine zu entwerten hat. In der Anfangszeit hatte der Automat wohl alle Fahrscheine schon entwertet ausgegeben, einschließlich der AB, BC oder ABC-Fahrscheine, weil vermutlich einfach die Software aufgespielt war, die auch in auf den Automaten in den Fahrzeugen zum Einsatz kam.

Entwertet wurde der Fahrschein nicht in der Linie 88, sondern gleich nach dem Kauf am Bahnhof mit der internen Bahnhofsnummer 8010041 (das ist Berlin-Schöneweide :-)). Warum nun die erste Null auf dem Stempel einen Gürtel umgebunden hat – keine Ahnung.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.2020 19:27 von Jumbo.
Zitat
Jumbo
Doch, der stammt aus dem Automaten auf dem Bahnsteig in Schöneweide.

Wie gesagt, ich kenne nur den Automaten in der Schalterhalle. Daß auf dem Bahnsteig auch noch einer stand, wußte ich bis vorhin gar nicht.

Zitat
Jumbo
Entwertet wurde der Fahrschein nicht in der Linie 88, sondern gleich nach dem Kauf am Bahnhof mit der internen Bahnhofsnummer 8010041 (das ist Berlin-Schöneweide :-)). Warum nun die erste Null auf dem Stempel einen Gürtel umgebunden hat – keine Ahnung.

Das habe ich inzwischen auch kombiniert, allerdings nicht anhand der Bahnhofsnummer. Weil Kauf und Entwertung zeitlich dicht beieinander lagen, fällt die 88 schonnmal raus, da sich in deren näherer Umgebung keine ODEG-Verkaufsstelle befindet. Nach Wendisch Rietz gelang man damals mit der ODEG von Berlin AB aus mit der RB 36, die in Schöneweide startete. So ging ich von einem Fahrkartenerwerb samt Entwertung im Fahrzeug aus - die Angabe einer Nummer statt des Bahnhofsnamen war mir nämlich ebenso neu.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Knut Rosenthal
Zitat
Alter Köpenicker
Genauso einer war's. Ein stinknormaler DB-Automat mit kleinem ODEG-Schild an der Seite.

Wirklich? Ich hätte gedacht, die wurden von der ODEG selbst beschafft (war ja glaube nur der eine).
War ja schließlich auch im ODEG-grün-gelb angemalt:




Die NEB hat am Ostkreuz ja auch ihre eigenen Automaten desselben Typs.
Ist das da dann auch nur mit Software von DB-Vertrieb bespielt?

Im Hintergrund ist eine sonnengelbe Straßenbahn des Typs KT4D abgestellt. Ist in Ostkreuz ein Betriebshof der Straßenbahn?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.2020 23:13 von Henning.
Zitat
Henning
Zitat
Knut Rosenthal
Zitat
Alter Köpenicker
Genauso einer war's. Ein stinknormaler DB-Automat mit kleinem ODEG-Schild an der Seite.

Wirklich? Ich hätte gedacht, die wurden von der ODEG selbst beschafft (war ja glaube nur der eine).
War ja schließlich auch im ODEG-grün-gelb angemalt:

[...]

Die NEB hat am Ostkreuz ja auch ihre eigenen Automaten desselben Typs.
Ist das da dann auch nur mit Software von DB-Vertrieb bespielt?

Im Hintergrund ist eine sonnengelbe Straßenbahn des Typs KT4D abgestellt. Ist in Ostkreuz ein Betriebshof der Straßenbahn?

Henning, lies doch bitte ersteinmal alle Beiträge eines Threads, bevor du etwas dazu schreibst. Deine Frage wurde bereits beantwortet:
Zitat
Jumbo
Doch, der stammt aus dem Automaten auf dem Bahnsteig in Schöneweide. [...]

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Es sind noch keine neuen Tarifbedingungen online, in den aktuellen stehen noch die 14 Tage Gültigkeit der Tickets nach Fahrpreiserhöhung.
Hat evl. jemand genaue Informationen, ob die 6 Monate Gültigkeit der Tickets vor Tariferhöhung zum 01.01.2021 wirklich kommt ? Auf der Seite der BVG sind noch die Tarifbedingungen aus Juni 2020 verlinkt.

[www.bvg.de]
Es steht auf der Seite des VBB genau so.

[www.vbb.de]

Dort gibt es auch die ab 2021 geltenden Tarifbedingungen, da bin ich aber etwas zu träge, in den knapp 180 Seiten nach dem passenden Text zu suchen.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Zitat
Mont Klamott
Hat evl. jemand genaue Informationen, ob die 6 Monate Gültigkeit der Tickets vor Tariferhöhung zum 01.01.2021 wirklich kommt ? Auf der Seite der BVG sind noch die Tarifbedingungen aus Juni 2020 verlinkt.

[www.bvg.de]

Da es sich um den Verbundtarif des VBB handelt, ist dessen Website zielführender: [www.vbb.de]

§ 10 (9) sagt dazu: "Bei einer Tarifänderung verlieren im Voraus erworbene und nicht benutzte Fahrausweise, die zur Entwertung bestimmt sind, sechs Monate nach Inkrafttreten von Tarifänderungen ihre Gültigkeit. Die Erstattung solcher Fahrausweise ist auf längstens sechs Monate nach Inkrafttreten der Tarifänderung begrenzt und danach ausgeschlossen. Entwertungsbedürftige Fahrausweise, deren Preis sich nicht ändert, behalten ihre Gültigkeit."
Herzlichen Dank Euch, dann spricht ja nichts dagegen, die ein oder andere 4-Fahrten Karte im Voraus zu kaufen.

Obwohl die Formulierung etwas schwammig ist.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.2020 14:56 von Mont Klamott.
Kann man sich nicht genutzte Fahrkarten eigentlich auch gegen die Auszahlung des Betrags erstatten lassen?

Gruß w.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen