Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg 1. Quartal 2021
geschrieben von Philipp Borchert 
Zitat
T6Jagdpilot
Klasse, Mini Otto auf Abwegen...oder ist es die Bulettensusi ;-)

T6JP

Naja, Die BR 483 hat zwar das Bulettenabteil an der gleichen Stelle, aber die Peenemünder hatten eine gefälligere Form- und Farbgebung (außer der Haupstadtlack).
Was solls, die Fahrzeugtechnik und die Mode entwickeln sich weiter.
Wichtig ist auf jeden Fall, das es auch wieder richtige Viertelzüge gibt um in den Schwachlastzeiten ein optimales Angebot, was auch betrieblich sinnvoll ist anbieten zu können.
Was mich an der Optik der 483/484 stört, ist das kleine Fenster in der Fahrerstandstür. Dieses hätte mit der gleichen Höhe wie die Fenster des Fahrgastraumes ausgeführt sein dürfen.
Es hat bestimmt auch betriebliche Gründe diese auf ein Minimum zu begrenzen. Gerade in Jahreszeiten wie sie jetzt sind kann die tiefstehende Sonne schon einmal die Ablesbarkeit der Instrumente beeinträchtigen. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Man hätte aber etwas an der Lackierung verändern können um es optisch gefälliger zu machen. Die Senfdosen hat man ja später auch der traditionellen Farbgebung angepasst. Die Rotznasen bei den Brillenbahnen kommen ja jetzt erst, nachdem diese ja schon 20 Jahre mit dieser Lackierung unterwegs sind. Das passiert bei altem Lack nun einmal, wenn die Deckschicht verwittert ist, unweigerlich.

mfg alf1136.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.2021 01:49 von alf1136.
Zweimal rot aus dem Landkreis Oder-Spree:

Zu gern schaue ich mir an, wo die Umlandbusse so hin fahren, wenn sie nicht gerade eines der Zentren ansteuern. Darunter sind unzählige Äste, die nur an Schultagen und auch sonst selten bedient werden. Dreimal am Tag fährt der 424er über den OT Burig hinaus nach Steinfurt. Dort finden sich die Haltestellen "Bungalowsiedlung" und "Vorwerk". Dorthin quert die Linie die A10. Bereits auf dem Rückweg und unterwegs zu einem ebenfalls recht selten bedienten Ziel ist dieser MAN.


Seit Montag sind sie nun unterwegs, die Verstärkerfahrten auf der Schöneiche-Rüdersdorfer Straßenbahn. Zum Einsatz kamen heute die schicken Tw 46 (in rot) und 48 (in babyblau). Leider wird es noch zwei Monate dauern, bis man diese Fahrten bei Tageslicht aufnehmen kann. Mit meiner Technik bin ich da weniger erfolgreich. Dennoch zeige ich die Aufnahme aus der Kirschenstraße. Geschildert haben die Wagen "Pendelverkehr", zudem steckt ein Papierschild "Jägerstr." hinter der seitlichen Kabinenscheibe.


****
Serviervorschlag

Zitat
alf1136
Was mich an der Optik der 483/484 stört, ist das kleine Fenster in der Fahrerstandstür. Dieses hätte mit der gleichen Höhe wie die Fenster des Fahrgastraumes ausgeführt sein dürfen.
Es hat bestimmt auch betriebliche Gründe diese auf ein Minimum zu begrenzen. Gerade in Jahreszeiten wie sie jetzt sind kann die tiefstehende Sonne schon einmal die Ablesbarkeit der Instrumente beeinträchtigen. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Man hätte aber etwas an der Lackierung verändern können um es optisch gefälliger zu machen. Die Senfdosen hat man ja später auch der traditionellen Farbgebung angepasst. Die Rotznasen bei den Brillenbahnen kommen ja jetzt erst, nachdem diese ja schon 20 Jahre mit dieser Lackierung unterwegs sind. Das passiert bei altem Lack nun einmal, wenn die Deckschicht verwittert ist, unweigerlich.

mfg alf1136.

Die Baureihen 423, 422 und 430 haben an den Führerstandtüren auch so kleine Fenster. Daher ist dies wohl der aktuelle EU-Norm.

Was meinst du mit "Senfdosen" und "Rotznasen"?
Also mit Senfdose meint er wahrscheinlich die damalige erste Farbgebung der BR 481/482 in Senfgelb.
Lockdown Bilder:
Die Ausstellung 100 Jahre Groß-Berlin im Märkischen Museum (noch bis Mai 2021), hält für ÖPNV-Interessierte einige interessante Exponate bereit.

Hauptsächlich Stadtplanung, einige Abschnitte sind auch dem ÖPNV gewidmet. Interessant, dass auf dem Netzplan an der Zigarrenkiste deutlich wird, dass irgendwann eine Verlängerung der Linie E vorgesehen war. Bilder hier:

IsarSteve


Am Alex beginnt 2268 als N60 seine Fahrt zum BER.




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.2021 10:12 von Joe.

Die Endstelle Turmstr des 101 an der jetzt auch die neuen Verstärkerfahrten des 123 beginnen ist die einzige Station wo das neue Ziel Stieffring an der Haltestelle steht. Eine Besonderheit, da sonst an Haltestellen an denen Einsetzfahrten die nur Teilstrecken fahren beginnen immer das Endziel der Hauptstrecke steht.
Neuigkeiten vom alten S-Bhf. Lichterfelde Süd. Der Stellwerksturm ist leider schon abgerissen worden und am Aufsichtsgebäude knabbern gerade fleissig die Bagger.





Ein paar Krümel Schnee führten mich heute früh nach Schöneiche...und mir die 53 vor die Linse

T6JP


Das hat sich wirklich nicht lange gehalten. Ich wär' ja mal wieder für 'n richtigen Winter auch in Berlin...

Ich habe heute mal versucht, das Rathaus Pankow komplett mit Straßenbahn auf ein Foto zu bekommen. Es stehen zwar einige Masten im Weg und ich bin zu klein um stürzende und gebogene Linien zu vermeiden, aber immerhin ist der Transporter vorne rechts dezent schwarz...


****
Serviervorschlag

Zitat
Philipp Borchert
Ich habe heute mal versucht, das Rathaus Pankow komplett mit Straßenbahn auf ein Foto zu bekommen.

An dieser Aufgabe sind schon Profis gescheitert.
Früher lag es vor allem an den vielen Autos auf dieser Fernverkehrsstraße ... ;-)



so long

Mario
Hallo Philipp, hallo zusammen,

ein kleiner Fototipp für das Rathaus Pankow von mir: Sich genau an diese Ecke stellen (siehe Pfeilspitze; direkt an den Ampelmast der Fußgängerampel). Dann hat man die Bahn zwar deutlich frontaler, aber dort bekommt man insgesamt (hinsichtlich Gebäuden, Masten, Verkehrsschildern usw.) einen ansprechenden Bildausschnitt.

Viele Grüße
Manuel


© OpenStreetMap contributors


Zitat
Philipp Borchert
Das hat sich wirklich nicht lange gehalten. Ich wär' ja mal wieder für 'n richtigen Winter auch in Berlin...

Ich habe heute mal versucht, das Rathaus Pankow komplett mit Straßenbahn auf ein Foto zu bekommen. Es stehen zwar einige Masten im Weg und ich bin zu klein um stürzende und gebogene Linien zu vermeiden, aber immerhin ist der Transporter vorne rechts dezent schwarz...
[Foto]

Zitat
Manuel
(...)aber dort bekommt man insgesamt (hinsichtlich Gebäuden, Masten, Verkehrsschildern usw.) einen ansprechenden Bildausschnitt.

Ich finde mein Bild ja durchaus ansprechend (sonst hätte ich es nicht gezeigt, vom Vergleich des Blicks in die U-Bahn-Röhre letztens mal abgesehen). Die Masten sind zwar nicht so schön, aber immerhin sind sie nicht zu hoch um sie abschneiden zu müssen. Ich müsste halt etwas höher sein - na ja. Und ich mag diese Szenerie, wenn der Zug abbiegt und so in Gänze zu sehen ist. Bilder mit fast frontalen Bahnen habe ich schon so genug. Aber ich werde sicherlich auch diesen Standort ausprobieren. Passt denn das mit den Autos? Ach, lass', ich probiere es selbst aus, das ist ja der Reiz.

Zitat
Mario
Früher lag es vor allem an den vielen Autos auf dieser Fernverkehrsstraße ... ;-)

Ich glaube ja kaum, dass da autotechnisch heute weniger los ist. immerhin kommt man jetzt bis in die einst andere Stadthälfte. Allerdings scheint die Bahn eine Ampelphase ohne parallel in dieselbe Richtung fahrende Autos zu haben. Oder ich hatte Glück.

****
Serviervorschlag
Hallo Philipp,

ja, völlig klar. Dein Foto ist ja auch ansprechend. Ist ja auch nur als Tipp fürs nächste Mal gedacht und es kann sein, dass mein Standort Deinen Geschmack gar nicht trifft.

Innenbogen ist halt gerade bei langen Bahnen aufgrund der Masten oft schwierig. Aber wie Du schon sagst: Dort sind sie wenigstens nicht sehr hoch.

Ampelphasen: Ja, das ist so, wie Du beobachtet hast. Ich hatte allerdings von der anderen Straßenseite aus bei mehreren Versuchen Schwierigkeiten mit Linksabbiegern (eigentlich ja Geradeaus-Fahrern) in Richtung Wollankstraße, die dort aus der vorherigen Auto-Ampelphase verblieben waren. Sprich, es ging erst, als dort mal keiner stand.

Viele Grüße
Manuel

Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Manuel
(...)aber dort bekommt man insgesamt (hinsichtlich Gebäuden, Masten, Verkehrsschildern usw.) einen ansprechenden Bildausschnitt.

Ich finde mein Bild ja durchaus ansprechend (sonst hätte ich es nicht gezeigt, vom Vergleich des Blicks in die U-Bahn-Röhre letztens mal abgesehen). Die Masten sind zwar nicht so schön, aber immerhin sind sie nicht zu hoch um sie abschneiden zu müssen. Ich müsste halt etwas höher sein - na ja. Und ich mag diese Szenerie, wenn der Zug abbiegt und so in Gänze zu sehen ist. Bilder mit fast frontalen Bahnen habe ich schon so genug. Aber ich werde sicherlich auch diesen Standort ausprobieren. Passt denn das mit den Autos? Ach, lass', ich probiere es selbst aus, das ist ja der Reiz.

Zitat
Mario
Früher lag es vor allem an den vielen Autos auf dieser Fernverkehrsstraße ... ;-)

Ich glaube ja kaum, dass da autotechnisch heute weniger los ist. immerhin kommt man jetzt bis in die einst andere Stadthälfte. Allerdings scheint die Bahn eine Ampelphase ohne parallel in dieselbe Richtung fahrende Autos zu haben. Oder ich hatte Glück.
15.01.2021: Bahnhof Ahrensfelde. Kein Schnee. Winter ade? Schade.



4270 (197)



NEB VT 735 (RB25)


Gruß
Micha


Ist jetzt in Berlin kein Schnee? In Leverkusen hat es heute Abend nach 21 Uhr geschneit.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.2021 23:41 von Henning.
Zitat
Henning
Ist jetzt in Berlin kein Schnee? In Leverkusen hat heute Abend nach 21 Uhr geschneit.
Ich habe eine ordentlich weiße Schaumkrone auf meinem Bier Oder wie ernst / wichtig war jetzt Deine Frage?... ;-)
Es ist doch eine normale Frage.
Niederschlag ist oft sehr kleinräumig. So kann im Abstand von wenigen Kilometern Gewitter auf strahlenden Sonnenschein treffen.

Ebenso kann in Moabit Schneesturm sein und in Mitte heiter.

Aktuell ist hier bei mir (Kreuzberg/Mitte) kein Schnee in Sicht.
Laß uns hier bitte nicht über Wetter reden. Deine Aussage stimmt so nicht gänzlich. Henning soll einfach mal auf die Wetterkarte gucken. Leverkusen ist hunderte Kilometer von Berlin entfernt. Nur mal als Anhaltspunkt.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen