Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (I/2021)
geschrieben von Philipp Borchert 
Zitat
Mario
Gibts schon eine Einigung?

Das weiß ich nicht.

Und ich gehe sogar davon aus, dass allein die Kommerzialisierung das Problem war. Mit den Sitzen in den Bussen verdient die BVG ja kein Geld, von dem der Mann im Zweifel nichts abbekäme. Und die Popularität müsste ihm doch auch gefallen. Aber wenn mit den Merchandise-Artikeln richtig Geld verdient wird (Ist sowas eigentlich irgendwie im Verkehrsvertrag eingepreist?), dann muss er doch zwangsläufig laut "hier" rufen.

****
Serviervorschlag
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 02:27
Vielleicht ist er ja auch einfach nur Ästhet und findet, so wie ich, dass es überhaupt nicht zum Corporate Design der BVG passt. Oder er springt dem Designer-Kumpel zur Seite, der Mitte der 90er das neue CD für die BVG entwickelt hat, und der jetzt traurig ist, weil es von der BVG in den letzten Jahrennimmer weiter zerstört wurde...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 02:28
Zitat
485er-Liebhaber
Die Anzeiger sind abhängig davon, wie man gut mit der Internet- und Stromleitung herankommt. Das hatte meines Wissens Herr Buchner einmal erzählt.

Danke Dir, wobei es dann ja, praktisch betrachtet, doch nur ums Sparen von Kabeln (maximal noch von Signalverstärkern) geht... :-(

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
M69
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 07:44
Zitat
J. aus Hakenfelde
Bei der Gelegenheit fiel mir gerade ein, dass ich vor ein paar Tagen einen M36er (Richtung Galenstr.) an der Kreuzung Rauchstr./Streitstr. sah, nur dass dieser nicht, wie üblich, aus Richtung Wasserstadt, sondern aus Richtung Werderstr./Aalemannufer aus fuhr. War dies eine einmalige Sache oder gibt es vereinzelte Fahrten mit abweichender Linienführung? Es war definitiv keine Betriebsfahrt, Fahrgäste waren drin und es war definitiv die Linie M36.

Samstags fahren tagsüber alle 136 ab Rauchstr als M36 weiter bis Am Omnibushof, auf dem Rückweg wird in Rathaus Spandau umgeschildert.
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 09:54
Wann gab es in Berlin eigentlich in Berlin letztmals Fahrten bei U-/S-Bahn mit wirklichen Kurzzügen, also 2 Wagen? Jetzt mal abgesehen von der U4 wo es Normalzustand war.

War letztens erstaunt Bilder von der U6 zu sehen die in den 70er/80ern Sonntagsfrüh mit dieser Zuglänge fuhr.
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 10:28
Zitat
micha774
Wann gab es in Berlin eigentlich in Berlin letztmals Fahrten bei U-/S-Bahn mit wirklichen Kurzzügen, also 2 Wagen? Jetzt mal abgesehen von der U4 wo es Normalzustand war.

Auf der U55 und abends der S5 nach Strausberg. Die U6 fuhr als (C) in ihrer Anfangszeit nach Tegel auch tagsüber zwischen den HVZ mit Ponys.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 11:17
Zitat
micha774
Wann gab es in Berlin eigentlich in Berlin letztmals Fahrten bei U-/S-Bahn mit wirklichen Kurzzügen, also 2 Wagen? Jetzt mal abgesehen von der U4 wo es Normalzustand war.

War letztens erstaunt Bilder von der U6 zu sehen die in den 70er/80ern Sonntagsfrüh mit dieser Zuglänge fuhr.

Auf der U5 Sonntags, wenn sie baubedingt nur zwischen Hönow und Cottbusser Platz gefahren ist.
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 11:51
Zitat
B-V 3313
Zitat
micha774
Wann gab es in Berlin eigentlich in Berlin letztmals Fahrten bei U-/S-Bahn mit wirklichen Kurzzügen, also 2 Wagen? Jetzt mal abgesehen von der U4 wo es Normalzustand war.

Auf der U55 und abends der S5 nach Strausberg. Die U6 fuhr als (C) in ihrer Anfangszeit nach Tegel auch tagsüber zwischen den HVZ mit Ponys.

Des weiteren gab es mal die S47 ab Hermannstr nach 21 Uhr mit dieser Länge. Hatte aber gereicht. So Ende der 90er,Anfang 2000.

*******
Tugäsa ägänst caurona!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2021 11:52 von Logital.
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 11:56
Zitat
micha774
Wann gab es in Berlin eigentlich in Berlin letztmals Fahrten bei U-/S-Bahn mit wirklichen Kurzzügen, also 2 Wagen? Jetzt mal abgesehen von der U4 wo es Normalzustand war.

Als in den 2000ern die Strecke zwischen Pankow und Blankenburg wegen dem Neubau der Brücken an den genannten Stationen nur eingleisig war, fuhr der Nordteil der S8* zwischen Blankenburg und Birkenwerder auch nur einem Viertelzug. Zumindest war das am Abend so, wo ich manchmal sogar der einzige Fahrgast war.

*Ich hoffe die Linie stimmt, auf dem Außenring hat die sich das öfter mal geändert.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2021 11:58 von Jumbo.
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 19:18
1. Ein Ausgeburt der Hässlichkeit, wie die ganze Baureihe 480.
2. spricht er von einem Entwurf für S-Bahnzüge bei Bombardier. Ist nicht ausgemacht, dass er die 480 von Ohrenstein & Koppel meint, die allerdings von der BVG betrieben wurde und daher ...
3. Hätte mich, im Falle der BZ, die Unterhose von Herrn Müller interessiert.
4. Dass irgendjemand dafür auch noch Geld verlangt???

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 19:28
Zitat
Heidekraut
1. Ein Ausgeburt der Hässlichkeit, wie die ganze Baureihe 480.

Ansichtssache. Für mich bleibt das die schönste Nachkriegsbaureihe.

Zitat
Heidekraut
2. spricht er von einem Entwurf für S-Bahnzüge bei Bombardier. Ist nicht ausgemacht, dass er die 480 von Ohrenstein & Koppel meint, die allerdings von der BVG betrieben wurde und daher ...

Weder hat die BVG jemals O&K "betrieben", noch kam die BR 480 von O&K.

Zitat
Heidekraut
3. Hätte mich, im Falle der BZ, die Unterhose von Herrn Müller interessiert.

Ein schönes Hobby hast du da...

Zitat
Heidekraut
4. Dass irgendjemand dafür auch noch Geld verlangt???

Du arbeitest also kostenlos?

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 20:27
>Weder hat die BVG jemals O&K "betrieben",

Das habe ich nicht behauptet, sondern, dass die BVG die 480er betrieben hat.

>noch kam die BR 480 von O&K.

Wurden dort nicht auch Wagen gebaut?

Aber sie kamen bestimmt nicht von Bombardier.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 21:00
Zitat
Heidekraut
>Weder hat die BVG jemals O&K "betrieben",

Das habe ich nicht behauptet, sondern, dass die BVG die 480er betrieben hat.

Doch, das hast du. Die BVG betrieb die Wagen 480-001-045 nicht nur, sie waren ihr Eigentum und trugen daher das normale BVG-Zeichen jener Zeit.

Zitat
Heidekraut
Wurden dort nicht auch Wagen gebaut?

Keine 480er, nein.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 23:28
Über Eigentum habe ich gar nichts gesagt. Die Berliner Verkehrs Gesellschaft betrieb doch ihr Liniennetz und auch den Wagenpark. Du wolltest mir unterstellen, dass die BVG O&K in irgendeiner Weise betrieben hat.

Ich dachte immer die 480 wurden dort hergestellt. Mein Irrtum.

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2021 23:28 von Heidekraut.
Re: Fragen (I/2021)
09.01.2021 23:46
Zitat
Heidekraut
1. Ein Ausgeburt der Hässlichkeit, wie die ganze Baureihe 480.

Was findest du an dieser Baureihe hässlich?
Welchen jetzigen S-Bahntypen findest du schön?
Re: Fragen (I/2021)
10.01.2021 00:08
Zitat
Heidekraut
Die Berliner Verkehrs Gesellschaft betrieb doch ihr Liniennetz und auch den Wagenpark.

BVG steht und stand schon damals für Berliner Verkehrsbetriebe.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Zitat
Heidekraut
Ich dachte immer die 480 wurden dort hergestellt.

O&K hatte den Waggonbau um 1980 aufgegeben. Die letzten in Spandau hergestellten U-Bahnwagen waren F79. Zwei davon rollen noch immer.
Danach war nur noch die WaggonUnion in Reinickendorf übrig, die auch den wagenbaulichen Teil der BVG-BR480 herstellte.

so long

Mario
Re: Fragen (I/2021)
10.01.2021 11:17
Zitat
Logital
Zitat
B-V 3313
Zitat
micha774
Wann gab es in Berlin eigentlich in Berlin letztmals Fahrten bei U-/S-Bahn mit wirklichen Kurzzügen, also 2 Wagen? Jetzt mal abgesehen von der U4 wo es Normalzustand war.

Auf der U55 und abends der S5 nach Strausberg. Die U6 fuhr als (C) in ihrer Anfangszeit nach Tegel auch tagsüber zwischen den HVZ mit Ponys.

Des weiteren gab es mal die S47 ab Hermannstr nach 21 Uhr mit dieser Länge. Hatte aber gereicht. So Ende der 90er,Anfang 2000.

Fuhr die "alte" U3 (Uhlandstr. <> Wittenbergplatz) nicht auch nur mit einem Doppeltriebwagen? (zumindest fuhr sie doch zu bestimmten Zeiten so? [bis Anfang der '90er?])
Und die "alte U5" (Richard-Wagner-Platz <> Deutsche Oper) fuhr die nicht auch nur mit einem Doppeltriebwagen?
Zitat
Zektor
Fuhr die "alte" U3 (Uhlandstr. <> Wittenbergplatz) nicht auch nur mit einem Doppeltriebwagen?

Die derzeit dort fahrende U1 war zuweilen, als sie baubedingt auch nur diesen Pendel fuhr, ebenfalls nur mit einem DTw unterwegs. Ich habe nur ein Foto davon, das ist von 2015. Ob es später auch noch mal so vor kam weiß ich nicht, das letzte Mal waren es aber längere Züge.

****
Serviervorschlag
Re: Fragen (I/2021)
10.01.2021 13:53
Zitat
Zektor
Fuhr die "alte" U3 (Uhlandstr. <> Wittenbergplatz) nicht auch nur mit einem Doppeltriebwagen? (zumindest fuhr sie doch zu bestimmten Zeiten so? [bis Anfang der '90er?])

Richtig.

Zitat
Zektor
Und die "alte U5" (Richard-Wagner-Platz <> Deutsche Oper) fuhr die nicht auch nur mit einem Doppeltriebwagen?

Ebenfalls richtig.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen