Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (I/2021)
geschrieben von Philipp Borchert 
Zitat
Alter Köpenicker
Und das nur auf dem kurzen Stück und in beide Richtungen? Wenn da irgendwelches Gerumpel zu merken gewesen wäre, hätte ich nicht gefragt, aber die Bahnen passieren die fragliche Stelle ja quasi butterweich.

Wenn das ursprünglich brettharte Gleisbett federt, ist es nicht mehr intakt. Dann wird eine Vollsperrung für Straßenbahn- und Straßenverkehr bei den zuständigen Behörden angemeldet und ein intern ein Instandsetzungsauftrag ausgelöst. Mittel dafür sind ja zur Instandsetzung der landeseigenen Fahrwege jährlich pauschal vorhanden.
Die Behörde erlässt dann irgendwann nach Prüfung und Gewichtung aller Randbedingungen eine verkehrsrechtliche Anordnung. Das kann dauern.

so long

Mario
lkf
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 07:00
Fahrscheinfreier Tag in Berlin am 22.09.

Für eine Fahrt aus dem Tarifbereich C nach Berlin braucht man eine BC Fahrkarte, ein Anschlussticket reicht nicht.
Hat jemand Information wie das beim FEX/ RE7/ RB14 gehandhabt wird, der von Schönefeld bis Ostkreuz ohne Halt durch den Tarifbereich B fährt? Reicht auch hier eine BC-Fahrkarte?

Danke fürs helfen :-)
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 08:07
Fahrplanauskunft sagt ABC 3.80€.
Zitat
micha774
Fahrplanauskunft sagt ABC 3.80€.

Sind denn die Fahrten innerhalb Berlin AB korrekt mit 0,00 EUR bepreist? Sonst kann man auf diese Angabe nicht viel geben.
Ich würde sagen, es reicht auch ein BC-Fahrschein, da es im VBB bei Stückelungen nicht relevant ist, ob der Zug an der "Stückelungsgrenze" hält. Mit dem BC-Ticket kann man also in den AB-Bereich einfahren und benötigt innerhalb dessen keinen Fahrschein.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 10:58
Naja. Will ich vom U Rudow mit dem 744er zum Dröpkeweg brauche ich das Gebiet C im Fahrausweis obwohl es nur durchfahren wird.

Gibt ja nicht umsonst die Transitregelungen für den 260er/395er oder?
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 11:25
Zitat
lkf
Fahrscheinfreier Tag in Berlin am 22.09.

Für eine Fahrt aus dem Tarifbereich C nach Berlin braucht man eine BC Fahrkarte, ein Anschlussticket reicht nicht.)
Das ist ja auch unsinnig. Brandenburg hat doch auch eigene Tarife, warum müssen die aus Brandenburg kommend, plötzlich doch noch was einzahlen?
Klingt ja schon mehr nach einer Bestrafung, als einer Belohnung.
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 11:29
Zitat
Flexist
Zitat
lkf
Fahrscheinfreier Tag in Berlin am 22.09.

Für eine Fahrt aus dem Tarifbereich C nach Berlin braucht man eine BC Fahrkarte, ein Anschlussticket reicht nicht.)
Das ist ja auch unsinnig. Brandenburg hat doch auch eigene Tarife, warum müssen die aus Brandenburg kommend, plötzlich doch noch was einzahlen?
Klingt ja schon mehr nach einer Bestrafung, als einer Belohnung.

Weil die Brandenburger am BC-Einnahmetopf hängen. Und die Brandenburger finden fahrscheinfreie Tage voll Mppelkotze.
Ausnahme bildete offenbar der vergangenen Sonntag, da war in Potsdam der Nahverkehr kostenlos. Hat den Berlinern aber auch nichts gebracht, da recihte Berlin AB auch nicht. Oder man läuft über die Grenze zu Fuß.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Jay
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 11:35
Zitat
Flexist
Zitat
lkf
Fahrscheinfreier Tag in Berlin am 22.09.

Für eine Fahrt aus dem Tarifbereich C nach Berlin braucht man eine BC Fahrkarte, ein Anschlussticket reicht nicht.)
Das ist ja auch unsinnig. Brandenburg hat doch auch eigene Tarife, warum müssen die aus Brandenburg kommend, plötzlich doch noch was einzahlen?
Klingt ja schon mehr nach einer Bestrafung, als einer Belohnung.

Weil die Tarifgrenze eine harte Grenze ist und es NICHT reicht, wenn die Waben/Zonen aneinander anstoßen. Der Fahrgast braucht immer einen Fahrausweis, der den Grenzübertritt beinhaltet. Und ja, das ist ein grundlegendes Problem. Denn auch wer eine Waben- oder Landkreis-Monatskarte hat, benötigt für die Fahrt nach Berlin (A)BC und zahlt somit den C-Anteil doppelt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 11:51
Zitat
Flexist
Zitat
lkf
Fahrscheinfreier Tag in Berlin am 22.09.

Für eine Fahrt aus dem Tarifbereich C nach Berlin braucht man eine BC Fahrkarte, ein Anschlussticket reicht nicht.)
Das ist ja auch unsinnig. Brandenburg hat doch auch eigene Tarife, warum müssen die aus Brandenburg kommend, plötzlich doch noch was einzahlen?
Klingt ja schon mehr nach einer Bestrafung, als einer Belohnung.

Eine Bestrafung wäre es, wenn sie mehr bezahlen müssten als sonst! Es ist aber weniger! Also ist es nur eine kleine Belohnung statt einer großen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 11:51
Es sei denn, es gäbe Bahnhöfe / Haltestellen die genau auf der Tarifgrenze liegen und so zu beiden Zonen zählen. Soweit mit bekannt gibt es die aber in Berlin nicht (weder AB noch BC)

Bäderbahn
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 12:19
Zitat
Bäderbahn
Es sei denn, es gäbe Bahnhöfe / Haltestellen die genau auf der Tarifgrenze liegen und so zu beiden Zonen zählen. Soweit mit bekannt gibt es die aber in Berlin nicht (weder AB noch BC)

Man kann aber beispielsweise mit dem Umland-Bus zum U-Bahnhof Hönow fahren, beim Umsteigen wechselt man dann die Tarifzone und fährt dann mit der U-Bahn fahrscheinfrei weiter. Ebenso ist am Stuthirtenweg (stadteinwärts) ein derartiger Umstieg möglich, da die Richtungshaltestelle des 743 noch in Großziethen ist, die anderen Haltestellen dieser Kreuzung sind in Berlin.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Jay
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 12:25
Zitat
Nemo
Zitat
Bäderbahn
Es sei denn, es gäbe Bahnhöfe / Haltestellen die genau auf der Tarifgrenze liegen und so zu beiden Zonen zählen. Soweit mit bekannt gibt es die aber in Berlin nicht (weder AB noch BC)

Man kann aber beispielsweise mit dem Umland-Bus zum U-Bahnhof Hönow fahren, beim Umsteigen wechselt man dann die Tarifzone und fährt dann mit der U-Bahn fahrscheinfrei weiter. Ebenso ist am Stuthirtenweg (stadteinwärts) ein derartiger Umstieg möglich, da die Richtungshaltestelle des 743 noch in Großziethen ist, die anderen Haltestellen dieser Kreuzung sind in Berlin.

Man kann auch über die Glienicker Brücke laufen und eine Haltestelle später in den Bus steigen. Gibt da schon die eine oder andere Möglichkeit "geschickt" zu sein.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 12:42
Zitat
Jay
Zitat
Nemo
Zitat
Bäderbahn
Es sei denn, es gäbe Bahnhöfe / Haltestellen die genau auf der Tarifgrenze liegen und so zu beiden Zonen zählen. Soweit mit bekannt gibt es die aber in Berlin nicht (weder AB noch BC)

Man kann aber beispielsweise mit dem Umland-Bus zum U-Bahnhof Hönow fahren, beim Umsteigen wechselt man dann die Tarifzone und fährt dann mit der U-Bahn fahrscheinfrei weiter. Ebenso ist am Stuthirtenweg (stadteinwärts) ein derartiger Umstieg möglich, da die Richtungshaltestelle des 743 noch in Großziethen ist, die anderen Haltestellen dieser Kreuzung sind in Berlin.

Man kann auch über die Glienicker Brücke laufen und eine Haltestelle später in den Bus steigen. Gibt da schon die eine oder andere Möglichkeit "geschickt" zu sein.
.
Die beiden Beispiele sind aber schon sehr aufwändig. Das Beispiel mit der Glienicker Brücke ist historisch gesehen ja geradezu was für eine Satiresendung.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 14:33
Zitat
Logital
Zitat
Jay
Zitat
Nemo
Zitat
Bäderbahn
Es sei denn, es gäbe Bahnhöfe / Haltestellen die genau auf der Tarifgrenze liegen und so zu beiden Zonen zählen. Soweit mit bekannt gibt es die aber in Berlin nicht (weder AB noch BC)

Man kann aber beispielsweise mit dem Umland-Bus zum U-Bahnhof Hönow fahren, beim Umsteigen wechselt man dann die Tarifzone und fährt dann mit der U-Bahn fahrscheinfrei weiter. Ebenso ist am Stuthirtenweg (stadteinwärts) ein derartiger Umstieg möglich, da die Richtungshaltestelle des 743 noch in Großziethen ist, die anderen Haltestellen dieser Kreuzung sind in Berlin.

Man kann auch über die Glienicker Brücke laufen und eine Haltestelle später in den Bus steigen. Gibt da schon die eine oder andere Möglichkeit "geschickt" zu sein.
.
Die beiden Beispiele sind aber schon sehr aufwändig. Das Beispiel mit der Glienicker Brücke ist historisch gesehen ja geradezu was für eine Satiresendung.

Der Bus fährt doch rüber! Nur weil man zu geizig ist, sich an einem speziellen Tag einen Fahrschein zu kaufen (Kurzstrecke würde ja reichen) und man deswegen eine Haltestelle läuft, muss man nicht gleich beim Fernsehen anrufen!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 15:03
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Tatra77
Zitat
Alter Köpenicker
Warum wurde eigentlich die Streckengeschwindigkeit auf dem Wegübergang An der Wuhlheide/Rudolf-Rühl-Allee (Alte Försterei) auf 10 km/h begrenzt?

Gleiszustand. Da haben die Schienen offensichtlich das Verschleißgrenzmaß erreicht. Es wurde wohl mal etwas draufgeschweißt aber die Geschwindigkeitsbegrenzung bleibt meistens (wie an anderen Stellen auch) bis zu einer richtigen Grunderneuerung drin, um die Lebensdauer bis dahin zu erhalten.

Und das nur auf dem kurzen Stück und in beide Richtungen? Wenn da irgendwelches Gerumpel zu merken gewesen wäre, hätte ich nicht gefragt, aber die Bahnen passieren die fragliche Stelle ja quasi butterweich.

Es kann auch zusätzlich ein Unterbauschaden vorliegen, die Überfahrt ist ja nur in einfacher Rahmengleisbauweise ausgeführt und wird täglich von unzähligen Kfz überquert.
In dem anschließenden Haltestellenbereich gab es in der Vergangenheit auch etliche Gleisabsenkungen und Verwerfungen (ohne anderweitigen Verkehr als Schienenfahrzeuge ;-)).

Unabhängig davon sind die Rillenschienen aber so oder so fertig, hier haben die allseits beliebten GT6-Tonnen all die Jahre ganze Arbeit geleistet.
lkf
Re: Fragen (I/2021)
21.09.2021 16:18
Zitat
Nemo
Zitat
Logital
Zitat
Jay
Zitat
Nemo
Zitat
Bäderbahn
Es sei denn, es gäbe Bahnhöfe / Haltestellen die genau auf der Tarifgrenze liegen und so zu beiden Zonen zählen. Soweit mit bekannt gibt es die aber in Berlin nicht (weder AB noch BC)

Man kann aber beispielsweise mit dem Umland-Bus zum U-Bahnhof Hönow fahren, beim Umsteigen wechselt man dann die Tarifzone und fährt dann mit der U-Bahn fahrscheinfrei weiter. Ebenso ist am Stuthirtenweg (stadteinwärts) ein derartiger Umstieg möglich, da die Richtungshaltestelle des 743 noch in Großziethen ist, die anderen Haltestellen dieser Kreuzung sind in Berlin.

Man kann auch über die Glienicker Brücke laufen und eine Haltestelle später in den Bus steigen. Gibt da schon die eine oder andere Möglichkeit "geschickt" zu sein.
.
Die beiden Beispiele sind aber schon sehr aufwändig. Das Beispiel mit der Glienicker Brücke ist historisch gesehen ja geradezu was für eine Satiresendung.

Der Bus fährt doch rüber! Nur weil man zu geizig ist, sich an einem speziellen Tag einen Fahrschein zu kaufen (Kurzstrecke würde ja reichen) und man deswegen eine Haltestelle läuft, muss man nicht gleich beim Fernsehen anrufen!

Bei meiner Frage ging es um eine Fahrt vom Flughafen in die Stadt, ich werde wohl mit der S-Bahn und einem Kurzstreckenfahrschein bis zur Grünbergallee fahren und ab dort dann freie Fahrt.
Ist es eigentlich neu dass Daisy die Umleitungen jetzt auch direkt mit dem Ziel anzeigt?

So gerade S Bahnhof Lichterfelde Ost beim X11 gesehen.

X11 U Krumme Lanke
X11 Havarie > Umleitung
X11 via Onkel-Tom Straße

Gibt's das schon länger? Ist mir vorher wenn noch nie aufgefallen...
Zitat
BusUndBahnAusBerlin
Ist es eigentlich neu dass Daisy die Umleitungen jetzt auch direkt mit dem Ziel anzeigt?

So gerade S Bahnhof Lichterfelde Ost beim X11 gesehen.

X11 U Krumme Lanke
X11 Havarie > Umleitung
X11 via Onkel-Tom Straße

Gibt's das schon länger? Ist mir vorher wenn noch nie aufgefallen...

Mir auch nicht. Nach den Regularien sind operative Umleitungen als Lauftext einzuspielen, mit höherer Priorität als beispielsweise der nächste Girls-Day.

so long

Mario
Re: Fragen (I/2021)
22.09.2021 19:11
Vorhin am Btf. Lichtenberg gesehen, das dort ein Do56 beherbergt ist, sogar mit Werbung (Kino).

Was hat es mit dem Bus dort auf sich?
Zitat
der weiße bim
Mir auch nicht. Nach den Regularien sind operative Umleitungen als Lauftext einzuspielen, mit höherer Priorität als beispielsweise der nächste Girls-Day.

Als Lauftext lief es ebenfalls durch.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen