Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U6 Bauarbeiten 2021
geschrieben von X-Town Traffic 
Ich fange mal ein neues Thema an, da die Bauarbeiten uns über ein halbes Jahr lang beschäftigen werden und es offensichtlich Diskussionbedarf dazu gibt.

Zitat
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Arbeiten der BVG an der U6 auf dem Tempelhofer-/Mariendorfer Damm beginnen

Pressemitteilung Nr. 089 vom 26.03.2021

Schienenersatzverkehr auf Bussonderstreifen mit Radverkehrsnutzung

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) werden in der Zeit vom 14.04. bis 20.06.2021 Gleisbauarbeiten auf der U6 zwischen dem S- und U-Bahnhof Tempelhof und dem U-Bahnhof Alt-Mariendorf durchführen. Währenddessen verkehren im genannten Bereich keine U-Bahn-Züge.

Ein Ersatzverkehr mit barrierefreien Bussen wird im Bereich Mariendorfer Damm und Tempelhofer Damm für die Fahrgäste eingerichtet.

Nach den Sommerferien werden die Arbeiten an der U6 vom 11.08. bis 07.10.2021 fortgesetzt, sodass erneut ein Ersatzverkehr im gleichen Abschnitt verkehren wird. Der Schienenersatzverkehr wird auf einem Bussonderfahrstreifen mit Radverkehrs-Mitnutzung durchgeführt. Während der gesamten Bauzeit ist ein Parken auf diesem Streifen nicht mehr möglich.
Quelle: berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1069651.php

Was bisher im Forum geschah:
Zitat
def
In der Tempelhofer Lokalpolitik wurde über temporäre (überbreite) Busspuren und Radwege auf dem Tempelhofer Damm diskutiert:

Zitat
Tagesspiegel
„Drohendes Verkehrschaos“. Das erwartet wiederum die CDU für die Zeit der Bauarbeiten. Sie kritisiert vor allem, dass die rund 700 Parkplätze zwischen den U-Bahnhöfen Tempelhof und Alt-Mariendorf für die gesamte Zeit wegfallen. „Unsere Forderung, abends und nachts sowie in den Sommerferien, wenn die Arbeiten ruhen, die rechten Spuren ganztägig zum Parken nutzen zu können, hat Rot-Grün abgelehnt. Die Tempelhofer werden die Verkehrssituation während der Bauzeit als Live-Test für die geplanten dauerhaften geschützten Fahrradstreifen, deren Einführung nun auf den Herbst 2021 verschoben wurde, erleben müssen“, sagt Fraktionschef Daniel Dittmar.


Was macht er eigentlich, wenn der Test ergibt, dass das "Verkehrschaos" ausbleibt und der Verkehr ohne die 700 Parkplätze auch ganz gut läuft?
...und folgende Beiträge siehe bahninfo-forum.de/read.php?9,694750,page=7
Wie kommt man denn auf die Idee, ausgerechnet die meist schwächer nachgefragte Zeit der Sommerferien nicht zu bauen um dann mit dem Start des neuen Schuljahres wieder voll durch zu starten?

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Aus der BVV Tempelhof-Schöneberg berichtet der Tagesspiegel unter anderem:
Zitat
Tagesspiegel
Bauarbeiten am Tempelhofer Damm: Die Busspur kommt
Veröffentlicht am 30.03.2021 von Sigrid Kneist

[...]Freie Fahrt für den SEV. Wie berichtet, wird der Verkehr auf der U6 ab dem 14. April bis zum Beginn der Sommerferien sowie vom Ferienende bis zum Oktober wegen Bauarbeiten eingestellt. Stattdessen fahren dann Busse im Schienenersatzverkehr, in den Spitzenzeiten bis zu 36 Mal in der Stunde pro Richtung. Damit dieser Verkehr fließt, hatten Senatsverkehrsverwaltung und Stadträtin Heiß überlegt, eine überbreite Busspur anzulegen. Auf dieser hätten auch die Radfahrer sicher unterwegs sein sollen. Dann wären aber auf der Straße zum großen Teil keine zwei Spuren für den Autoverkehr möglich. Eine Busspur wird es jetzt zwar geben, aber eben keine besonders breite.[...]

Ausführlicher Artikel: leute.tagesspiegel.de/tempelhof-schoeneberg/macher/2021/03/30/163275/bauarbeiten-am-tempelhofer-damm-die-busspur-kommt/
Joe
Re: U6 Bauarbeiten 2021
31.03.2021 22:15
Zitat
Philipp Borchert
Wie kommt man denn auf die Idee, ausgerechnet die meist schwächer nachgefragte Zeit der Sommerferien nicht zu bauen um dann mit dem Start des neuen Schuljahres wieder voll durch zu starten?

In der Zeit wird doch die S2 zwischen Blankenfelde und Südkreuz gesperrt.
Re: U6 Bauarbeiten 2021
31.03.2021 22:15
Zitat
Philipp Borchert
Wie kommt man denn auf die Idee, ausgerechnet die meist schwächer nachgefragte Zeit der Sommerferien nicht zu bauen um dann mit dem Start des neuen Schuljahres wieder voll durch zu starten?
Weil es wahrscheinlich im Sommer schon genug andere Strecken gibt, wo gearbeitet wird. Wenn also alle gleichzeitig bauen, sind 1. die Preise höher, weil alle halt die Leute und die Maschienen brauchen, zweitens werden dann die Busse auch auf anderen Strecken gebraucht, und diese sind auch endlich, also entsprechend teuer und drittens kann ja nicht einfach alles gleichzeitig gebaut werden, wie sollen denn da die Fahrgäste noch irgendwie vorran kommen?

In einer Stadt wie Berlin muss halt mal überall was gemacht werden, aber gleichzeitig ist auch manchmal die Frage gestattet, ginge es nicht kompakter? Und wieso z.B. fahren die Bahnen nicht bis Alt-Tempelhof? Dachte dafür wurde extra ein Gleiswechsel eingebaut.

Sehr interresant finde ich, dass die BVG von der Sperrung garnichts weis, weder für die nächsten drei Monate oder unter Langfristig. [www.bvg.de]
Re: U6 Bauarbeiten 2021
31.03.2021 22:39
Zitat
Theo333
In einer Stadt wie Berlin muss halt mal überall was gemacht werden, aber gleichzeitig ist auch manchmal die Frage gestattet, ginge es nicht kompakter? Und wieso z.B. fahren die Bahnen nicht bis Alt-Tempelhof? Dachte dafür wurde extra ein Gleiswechsel eingebaut.

Sehr interresant finde ich, dass die BVG von der Sperrung garnichts weis, weder für die nächsten drei Monate oder unter Langfristig. [www.bvg.de]

Alt-Tempelhof wird auch gebaut. Die BVG selbst kennt diese Baustelle schon seit Oktober letzten Jahres.
Re: U6 Bauarbeiten 2021
31.03.2021 23:58
Zitat
Theo333
In einer Stadt wie Berlin muss halt mal überall was gemacht werden, aber gleichzeitig ist auch manchmal die Frage gestattet, ginge es nicht kompakter? Und wieso z.B. fahren die Bahnen nicht bis Alt-Tempelhof? Dachte dafür wurde extra ein Gleiswechsel eingebaut.

Die Kehranlage ist hinter dem U-Bahnhof Tempelhof.
Zitat
Henning
Die Kehranlage ist hinter dem U-Bahnhof Tempelhof.

Und dabei ist egal aus welcher Richtung man schaut...

Aber ja, dieses Jahr soll zwischen Alt-Tempelhof und Kaiserin-Augusta-Straße ein doppelter Gleiswechel eingebaut werden.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Philipp Borchert
Wie kommt man denn auf die Idee, ausgerechnet die meist schwächer nachgefragte Zeit der Sommerferien nicht zu bauen um dann mit dem Start des neuen Schuljahres wieder voll durch zu starten?

Ganz einfach. Die in den Sommerferien geplanten Straßenbahnbaustellen, allen voran die M4, binden sämtliche Personal- und Fahrzeugbestände, die für den Ersatzverkehr verfügbar sind. Die Straßenbahn hat bei der BVG einen hohen Stellenwert.

Da die Bauzeit geteilt wird, muss zum Ferienbeginn die Strecke der U6-Süd wieder voll befahrbar sein. Außer dem Weicheneinbau südllich des Bahnhofs Alt-Tempelhof werden Teile der festen Fahrbahn in Bahnhofsbereich Alt-Tempelhof aus den frühen 1960er Jahren durch die traditionelle Schotter/Schwellenbauweise ersetzt.

so long

Mario
Re: U6 Bauarbeiten 2021
01.04.2021 13:20
Zitat
der weiße bim
Zitat
Philipp Borchert
Wie kommt man denn auf die Idee, ausgerechnet die meist schwächer nachgefragte Zeit der Sommerferien nicht zu bauen um dann mit dem Start des neuen Schuljahres wieder voll durch zu starten?

Ganz einfach. Die in den Sommerferien geplanten Straßenbahnbaustellen, allen voran die M4, binden sämtliche Personal- und Fahrzeugbestände, die für den Ersatzverkehr verfügbar sind. Die Straßenbahn hat bei der BVG einen hohen Stellenwert.

...

Lässt die BVG denn gar nicht mehr andere Unternehmen ihren SEV fahren?

*******
Meine Signatur hinzugefügt.
Zitat
Logital
Lässt die BVG denn gar nicht mehr andere Unternehmen ihren SEV fahren?

Reichlich. Nur haben die Privaten kaum Fahrzeugreserven, die dem hohen Standard der BVG-Verkehrsverträge entsprechen, denn diese sind auf den fremd vergebenen Linienleistungen eingesetzt und dort gebunden. Das Sammelsurium von Altwagen und bunt zusammen geborgten Wagen aus anderen Unternehmen darf die S-Bahn und auch Regionalbahnbetreiber ihren Fahrgästen anbieten - BVG-vertragskonform sind die nicht.

So werden für Ersatzverkehrsleistungen der BVG zumeist Personale der bekannten Fremdfirmen auf BVG-Wagen eingesetzt. Das hat gewisse Grenzen, da der Senat von der BVG selbst in Zeiten starken Rückgangs der Fahrgastzahlen Mehrleistungen wünscht.

so long

Mario
Re: U6 Bauarbeiten 2021
01.04.2021 13:43
Danke Mario. Weißt du denn welche BVG- Vorgaben die SEV-Busse, die im Regional und S-Bahnverkehr eingesetzt werden, nicht erfüllen?

*******
Meine Signatur hinzugefügt.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Philipp Borchert
Wie kommt man denn auf die Idee, ausgerechnet die meist schwächer nachgefragte Zeit der Sommerferien nicht zu bauen um dann mit dem Start des neuen Schuljahres wieder voll durch zu starten?

Ganz einfach. Die in den Sommerferien geplanten Straßenbahnbaustellen, allen voran die M4, binden sämtliche Personal- und Fahrzeugbestände, die für den Ersatzverkehr verfügbar sind.


@Mario: wie kommst Du darauf? Joe hatte doch einen anderen Grund genannt: die Sperrung der S2, die genau in die Baustellenunterbrechung der U6 fällt. Auch hat genau dies die BVG selbst so kommuniziert, allerdings finde ich grad keine Quelle mehr dafür.

Sperrzeiten 2021:
U6: 14.-20.6.
S2: 24.6.-9.8.
U6: 11.8.-7.10.
Re: U6 Bauarbeiten 2021
01.04.2021 13:55
Zitat
der weiße bim
Die Straßenbahn hat bei der BVG einen hohen Stellenwert.
Kurioses Argument, um vom eigentlichen Problem abzulenken: Ersatzverkehrskapazitäten sind zu knapp und an vielen Stellen ist das Netz in einem Zustand, dass Bauarbeiten nicht mehr aufgeschoben bzw. sinnvoll zeitlich koordiniert werden können. Das zeigt sich in immer häufigeren und längeren Sperrungen, gerne auch parallel verlaufender Strecken, die eigentlich als Ausweichroute geeignet wären.

Ingolf
Zitat
Stichbahn
Joe hatte doch einen anderen Grund genannt: die Sperrung der S2, die genau in die Baustellenunterbrechung der U6 fällt. Auch hat genau dies die BVG selbst so kommuniziert, allerdings finde ich grad keine Quelle mehr dafür.

Ja klar spielt es auch eine Rolle, dass die S2 in den Sommerferien voraussichtlich durch Ersatzverkehr beeinträchtigt wird.
Nach einer Ingolfschen These trifft das aber eher nicht zu, denn die Sperrungen von S- und U-Bahn werden von dunklen Mächten möglichst so koordiniert, dass sie gleichzeitig stattfinden.
Außerdem gibt es noch eine Theorie, die U-Bahn wird für Bauarbeiten möglichst lange gesperrt, um die Einrichtung von Fahrradspuren auf dem Mariendorfer Damm zu behindern.

so long

Mario
def
Re: U6 Bauarbeiten 2021
01.04.2021 15:32
Zitat
der weiße bim
Nach einer Ingolfschen These trifft das aber eher nicht zu, denn die Sperrungen von S- und U-Bahn werden von dunklen Mächten möglichst so koordiniert, dass sie gleichzeitig stattfinden.

Schön wäre es ja, wenn es diese dunklen Mächte gäbe (was Ingolf übrigens gar nicht geschrieben hat) - würde sich denn wenigstens IRGENDWER um die Koordination von Baustellen kümmern.
Re: U6 Bauarbeiten 2021
01.04.2021 16:28
Zitat
der weiße bim
So werden für Ersatzverkehrsleistungen der BVG zumeist Personale der bekannten Fremdfirmen auf BVG-Wagen eingesetzt.

Dem ist doch seit Beginn diesen Jahres und dem Ausscheiden von Dr. Herrmann nicht mehr so, sämtliche Ersatzverkehre werden hauptsächlich in Eigenleistung gefahren, oder? Das führt dann zu solch kuriosen Dienstplänen, bei denen, wie zuletzt auf dem U7-Ersatzverkehr, Busse von Hof I gestellt und unter anderem von Fahrern vom Hof C gefahren werden.
Sämtliche Ersatzbusse kommen vom Hof I.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Sämtliche Ersatzbusse kommen vom Hof I.

So pauschal stimmt das längst nicht mehr. Beispielsweise sind heute im Einsatz:
Auf Linie 60 zwischen S Schöneweide und Johannisthal kreist ein Lichtenberger Citaro EN mit Fahrer von Hof L.
Auf Linie 62 zwischen Wendenschloß und Müggelheimer Straße fahren vier Citaro GN+Fahrer ebenfalls vom Hof L.
Auf Linie U1 zwischen Warschauer Straße und Halleschem Tor fahren 8 Citaro GN+Fahrer vom Hof L, 10 Citaro GN vom Hof I mit fahrern der BT und 8 Citaro GN vom Hof I mit Fahrern eines beauftragten Fremdunternehmens.
Auf Linie M13/12 zwischen Weißensee Gounodstraße und Weißensee Ostseestraße sind 11 GN+Fahrer vom Hof I eingesetzt, darunter 15 Jahre alte Solaris und oft sogar ein GE, der seine Ladepause am Mast auf dem Bushof verbringen muss.
Auf Linie M17 zwischen Kosmonautenallee und Karlshorst fahren 12 GN vom Hof I mit BT-Fahrpersonal, meist neueste Citaro-Wagen.

so long

Mario
Re: U6 Bauarbeiten 2021
01.04.2021 23:46
Zitat
der weiße bim
Zitat
Philipp Borchert
Wie kommt man denn auf die Idee, ausgerechnet die meist schwächer nachgefragte Zeit der Sommerferien nicht zu bauen um dann mit dem Start des neuen Schuljahres wieder voll durch zu starten?

Ganz einfach. Die in den Sommerferien geplanten Straßenbahnbaustellen, allen voran die M4, binden sämtliche Personal- und Fahrzeugbestände, die für den Ersatzverkehr verfügbar sind. Die Straßenbahn hat bei der BVG einen hohen Stellenwert.

Da die Bauzeit geteilt wird, muss zum Ferienbeginn die Strecke der U6-Süd wieder voll befahrbar sein. Außer dem Weicheneinbau südllich des Bahnhofs Alt-Tempelhof werden Teile der festen Fahrbahn in Bahnhofsbereich Alt-Tempelhof aus den frühen 1960er Jahren durch die traditionelle Schotter/Schwellenbauweise ersetzt.

Haben die Busse und U-Bahnen nicht keinen hohen Stellenwert? Wenn ja, warum.

Welche Nachteile hat die Bauweise der festen Fahrbahn aus den 1960er-Jahren?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen