Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg 2. Quartal 2021
geschrieben von TW 33 
Zitat
Philipp Borchert
Aber selbst das müsste in FF ja nicht anders sein, wenn dem so ist. Die haben sich damals auch Neufahrzeuge geleistet (ja wohl hoffentlich mit Förderung).
Und dann gleich doppelt so viele wie BRB...

Das ist die Frage...Prioritätensetzung oder eine andere Haushaltsgrundlage bei den Einnahmen...

T6JP
Heute verabschiedete sich der Potsdamer Fahrschul-Kt4D mit einer ( wie in DSO angekündigt) Fotosonderfahrt.
Angesichts dieser Umstände hab ich mich bei dem Schietwetter heute mal aufgemacht und ein paar Bilder zu knipsen..

T6JP


Zwischenzeitlich goß Petrus die von den Meterolügnern für nachmittags prognostizierten Schauer schon vormittags auf Potsdam.

T6JP


Die beiden Bediensteten haben das sehr gut gemacht, und immer die Autos erst wegfahren lassen, großes Lob dafür!!

T6JP


Für eine Sonderbriefmarke wirds wohl nicht reichen.
Und zur Ausbildung der zukünftigen Fahrzeugbediener braucht nun keiner mehr Treppen steigen....

T6JP


Ziemlich tolle Bilder eines mir bis dato unbekannten Fahrzeugs, was sich sehen lassen kann. Wie weit wurde das denn damals modernisiert? Sieht irgendwie nach einen Hybrid zwischen Kt4D und Kt4Dm aus.
Und ich frag mich, was nun aus dem Wagen wird.
F23 mit FährBär 4 bei schönstem Wetter (hüstel...) beim Ablegen von der Anlegestelle Neu Helgland


Zitat
Slighter
Ziemlich tolle Bilder eines mir bis dato unbekannten Fahrzeugs, was sich sehen lassen kann.
Wie weit wurde das denn damals modernisiert? Sieht irgendwie nach einen Hybrid zwischen Kt4D und Kt4Dm aus.
Und ich frag mich, was nun aus dem Wagen wird.

Das ist im Prinzip ein klassischer Beschleunigerwagen geblieben, mit einigen Eingriffsmöglichkeiten zur Störungssimulation durch den Fahrlehrer.
Optisch angepasst an das Potsdamer Erscheinungsbild, zusätzlich mit Sichtkanzel zur OL-Kontrolle.
Wenn kein Ost oder Südosteuropäischer Betrieb Interesse hat, geht das Ding wohl auf den Schrott...

T6JP
Danke für die schönen Bilder. Bei schönem Wetter Bilder mach mag ja einfacher sein, aber ob die deswegen auch schöner sind … Da wird wieder etwas an Geschichte der Stadt verschwinden, genau wie die letzten (im Freien stehenden ) Gotha und Tatra am Hauptbahnhof die den Winter nicht überstanden haben …
(edit: wenn du genügend Abnehmer findest, sollte es bei den Briefboten nicht unmöglich sein, eine Sondermarke zu bekommen)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.04.2021 13:50 von Gleisdreiecke.
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Slighter
Ziemlich tolle Bilder eines mir bis dato unbekannten Fahrzeugs, was sich sehen lassen kann.
Wie weit wurde das denn damals modernisiert? Sieht irgendwie nach einen Hybrid zwischen Kt4D und Kt4Dm aus.
Und ich frag mich, was nun aus dem Wagen wird.

Das ist im Prinzip ein klassischer Beschleunigerwagen geblieben, mit einigen Eingriffsmöglichkeiten zur Störungssimulation durch den Fahrlehrer.
Optisch angepasst an das Potsdamer Erscheinungsbild, zusätzlich mit Sichtkanzel zur OL-Kontrolle.
Wenn kein Ost oder Südosteuropäischer Betrieb Interesse hat, geht das Ding wohl auf den Schrott...

T6JP

Interessant, ich hätte jetzt zumindest Änderungen am Fahrpult vermutet, um dieses an die modernisierten Fahrzeuge anzugleichen.
Übrigens sag der Wagen auch schonmal schlimmer aus, wie Potsdam-straba dokumentiert ;-) [www.potsdam-straba.de]
Zitat
Slighter
Übrigens sag der Wagen auch schonmal schlimmer aus, wie Potsdam-straba dokumentiert ;-) [www.potsdam-straba.de]

Das ist der für Potsdam normale Zustand aus Berlin gebraucht übernommener Fahrzeuge nach wenigen Jahren. Die Wagen der neuesten KT4D-Serie der BVB (Baujahr 1987) sind danach jedoch nicht der Sekundärrohstoffgewinnung zugeführt worden, sondern nach Bautzen und Hennigsdorf zum Neuaufbau/Modernisierung überführt worden.
Übrigens sind alle zur Zeit von der ViP noch genutzten Tatrawagen alte Berliner von 1987, die schon im zarten Alter von zwei Jahren aus der DDR-Hauptstadt in die damalige Bezirkshauptstadt übergingen! Damit wurde im Hof Marzahn Platz für die Neulieferung T6A2/B6A2.

so long

Mario
Samstagvormittag schaute ich ebenfalls kurz nach Potsdam, mein Weg führte mich allerdings nur bis kurz hinter die Glienicker Brücke. Das Wetter nicht sonderlich freundliche Wetter zu dieser Zeit animierte mich nicht für einen längeren Besuch.
Schon immer wollte ich ein Foto mit einer Bahn in der Ankunftshaltestelle des Wendedreiecks erhaschen, die längeren Combinos bzw. Variobahnen boten mir bisher kein wirkliches Motiv. Etwas störend empfand ich am Samstag allerdings das Gedränge der anderen Fotografen, bei solchen Veranstaltungen leider nicht unüblich.
Das zweite Foto zeigt die Abfahrt des Wagens mit der historischen Tankstelle aus den 30er Jahren im Hintergrund, die aktuell als Eventlocation hergerichtet wurde. Die anderen Fotografen konnten auf den unbearbeiteten Fotos erfolgreich versteckt werden. ;-)


Warum hat man für die Fahrschule ein spezieller KT4D mit nur zwei Türen gebaut? Sonderformen dürften nicht billig gewesen sein.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.04.2021 23:52 von Henning.
Zitat

mit der historischen Tankstelle aus den 30er Jahren im Hintergrund,
Danke für den Hinweis. Muß ich mir mal angucken ;-)
Zitat
Henning
Warum hat man für die Fahrschule ein spezieller KT4D mit nur zwei Türen gebaut? Sonderformen dürften nicht billig gewesen sein.

Das Fahrzeug war 1987 als normaler Serienwagen im Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe in Dienst gestellt worden.
Erst beim Umbau zum Fahrschulwagen nach seiner aktiven Zeit im Netz der Verkehrsbetriebe Potsdam wurden zwei der vier Türen geschlossen, die beiden verbleibenden wie bei den modernisierten Fahrzeugen mit Außenschwenktüren umgerüstet. Für Fahrschuleinsatz braucht man nur die vordere Tür und die hinterste beim Rangieren.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Warum hat man für die Fahrschule ein spezieller KT4D mit nur zwei Türen gebaut? Sonderformen dürften nicht billig gewesen sein.

Das Fahrzeug war 1987 als normaler Serienwagen im Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe in Dienst gestellt worden.
Erst beim Umbau zum Fahrschulwagen nach seiner aktiven Zeit im Netz der Verkehrsbetriebe Potsdam wurden zwei der vier Türen geschlossen, die beiden verbleibenden wie bei den modernisierten Fahrzeugen mit Außenschwenktüren umgerüstet. Für Fahrschuleinsatz braucht man nur die vordere Tür und die hinterste beim Rangieren.

Das ist aber nicht die Antwort auf seine Frage. Die Türen stören ja im Fahrschulbetrieb auch nicht.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Dann ist die Antwort: Der Wagen ist keine Sonderbauform seitens des Herstellers.
Fahrschulwagen bauen gewöhnlich die Verkehrsbetriebe selber um, siehe BVB :7 24 001-003......

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Dann ist die Antwort: Der Wagen ist keine Sonderbauform seitens des Herstellers.
Fahrschulwagen bauen gewöhnlich die Verkehrsbetriebe selber um, siehe BVB :7 24 001-003......

T6JP

Ja, aber warum?
In Berlin baut man doch bei Fahrschulwagen auch keine Türen aus.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Weil die BVG kein „Fahrschulwagen“ hat. Sie nimmt die Wagen aus dem normalen Liniendienst, dann wird ein Pult angeschlossen und damit ausgebildet. Nächsten Tag fährt er dann wieder Linie.
Nur jetzt zu Coronazeiten haben sie ein paar feste, eigene Wagen (GTU).
Naja gut. Ich glaube die Frage kann hier vielleicht einfach nicht geklärt werden warum für Fahrschulwagen nun Türen ausgebaut wurden.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen