Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel Dezember 2021
geschrieben von B-V 3313 
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Stichbahn
Ist denn schon ausgemacht, dass der 143er nur zwischen Planetarium und Innsbrucker Platz im 10-Minuten-Takt verkehren wird?

Das wird er nicht. :-)

Ist hier das "nicht" nicht zu viel!? :p


Zitat
485er-Liebhaber
Es entsteht zwischen Innsbrucker Platz und Planetarium ein Fünfminutentakt durch: 187 143 187 187E

Dann müsste aus Michas Wagenbedarfsprognose beim 143er was rausgestrichen werden :)
Schade jedenfalls für Halensee.

@485er-Liebhaber: Weißt Du schon, ob zwischen Innsbrucker und Rathaus Schöneberg wieder (einseitig) eine Haltestelle eingerichtet wird?
Zitat
Stichbahn
@485er-Liebhaber: Weißt Du schon, ob zwischen Innsbrucker und Rathaus Schöneberg wieder (einseitig) eine Haltestelle eingerichtet wird?

Also ich hoffe es doch - weiß es allerdings nicht.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Zitat
Nahverkehrsplan
In erster Linie ist das jetzt keine Mehrleistung, sondern eine Umstrukturierung, wie damals das City-blabla 200, M48 und 300-Ding.

Ich denke da hat "Nahverkehrsplan" Recht. Die BVG will den alten 104er zur Metrolinie machen, beim Abschnitt U Berliner Straße - Brixplatz lohnt sich aber offenbar in den Augen der BVG kein 10-Minuten-Takt und wird deshalb abgetrennt, und zum separaten 143er gemacht. Dadurch gehen natürlich gute umsteigefreie Verbindungen vom Zentralen Omnibusbahnhof (mit schweren Koffern steigt niemand gerne um), dem Messegelände und dem nördlichen Schöneberg - Platz der Luftbrücke und weiter verloren. Ich selbst benutze den noch umsteigefreien 104er gelegentlich von Halensee zum Kaiser-Wilhelm-Platz (Akazienstr.) und auch nach Neukölln. Wenn die Ringbahn gestört verkehrt (oder wie in der Vergangenheit bestreikt wurde) ist der 104er für mich ebenfalls eine gute Alternative. Die Verspätungen die in Treptow und Neukölln entstehen, werden überwiegend auf dem freien Columbiadamm wieder ausgeglichen.

Beim neuen 143er werden die meisten Stammkunden, die bisher weiterfahren, vermutlich bereits am Fehrbelliner Platz in die U7 umsteigen (ähnlich war es beim 115er und seinem Vorgänger, der zuerst zum U Güntzelstr. zurückgezogen wurde und dann zum Fehrbelliner Platz).

Für die Leute im südlichen Schöneberg stellt der neue 143er eine Verbesserung dar, nämlich eine direkte Verbindung zum Rathaus Schöneberg (Bezirksamt) und zum U-Bhf. Berliner Str. (U9). Umgekehrt entsteht, z.B. für Wilmersdorfer/Charlottenburger, eine neue Verbindung zum sehenswerten Planetarium/Sternwarte (sofern der Bus dorthin auch abends zu den Veranstaltungen verkehrt) und zum Besuch des Insulaner-Bades (nutzbar ab Sommer 2022, allerdings nur montags bis freitags). Wir werden sehen, wie die Verbindungen angenommen werden.

Herzliche Grüße von
'Möckernbrücke'
Dipl.-Fahrgast h.c.
Zitat
Stichbahn
Zitat
485er-Liebhaber
Es entsteht zwischen Innsbrucker Platz und Planetarium ein Fünfminutentakt durch: 187 143 187 187E

Dann müsste aus Michas Wagenbedarfsprognose beim 143er was rausgestrichen werden :)
Schade jedenfalls für Halensee.

Also fährt der 187er dort künftig alle 15+5.
Das hätte ich nicht gedacht deshalb meine Vermutung das beide Linien alle 10min fahren.

Das man den 104er teilt war zu erwarten, warum man den 143er aber nicht von Brixplatz über Ruhleben zum Rath.Spandau führt (alternativ X37) verstehe ich nicht.

Ebenso würde ich eine Querverbindung Südkreuz-Friedenau über Voralberger Damm begrüßen. Wird ja 1x im Jahr als Umleitung beim 187er so gemacht.
Zitat
micha774
Das man den 104er teilt war zu erwarten, warum man den 143er aber nicht von Brixplatz über Ruhleben zum Rath.Spandau führt (alternativ X37) verstehe ich nicht.

Weil das eine Mehrleistung wäre - was aber nicht das Ziel der Umstruktuierung ist.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Stichbahn
@485er-Liebhaber: Weißt Du schon, ob zwischen Innsbrucker und Rathaus Schöneberg wieder (einseitig) eine Haltestelle eingerichtet wird?
Also ich hoffe es doch - weiß es allerdings nicht.

Ja, die Haltestelle Voßbergstr. war damals auch eine günstige Umsteigemöglichkeit vom 85er von Süden kommend auf den 16er Richtung Moabit (erste Hst. mit Abfahrt beider Linien vom gleichen Mast). In der Gegenrichtung gab es hier leider keinen Halt.

Herzliche Grüße von
'Möckernbrücke'
Dipl.-Fahrgast h.c.
Zitat
micha774
Ebenso würde ich eine Querverbindung Südkreuz-Friedenau über Voralberger Damm begrüßen. Wird ja 1x im Jahr als Umleitung beim 187er so gemacht.

Ja, die Verbindung Südkreuz <-> Friedenau... Bin mal gespannt, ob man längerfristig den N42 am Südkreuz enden lässt, denn - wie geschrieben - so richtig was zu holen gibt es dort des Nächtens ja nicht.
Zitat
Möckernbrücke
Ja, die Haltestelle Voßbergstr. war damals auch eine günstige Umsteigemöglichkeit vom 85er von Süden kommend auf den 16er Richtung Moabit (erste Hst. mit Abfahrt beider Linien vom gleichen Mast). In der Gegenrichtung gab es hier leider keinen Halt.

Doch, in der Gegenrichtung gab es auch einen Halt und zwar U Innsbrucker Platz, direkt vor Einmündung Wexstraße. Damit waren auch deutlich kürzere Fußwege zur U4 als heute gegeben. Das war natürlich weniger für Fahrgäste des 16er und 85er relevant, aber für die "Hauptstraßenbusse". Unter der S-Bahnbrücke wurde dann ja erneut (wie heute) gehalten.
Zitat
485er-Liebhaber
Weil das eine Mehrleistung wäre - was aber nicht das Ziel der Umstruktuierung ist.

Wie hoch ist denn aktuell der Wagenbedarf auf den Linien?

Wird die "Umstrukturierung" des 104er &Co. tatsächlich ohne zusätzliche Umläufe geleistet? Nachts z.B. wird ja zusätzlich zu heute die Fliegersiedlung in Tempelhof, der Columbiadamm, Stralau ... bedient. Zusätzlich wäre u.a. zu klären, ob der N94 irgendwie mit in die "Umstrukturierung" einbezogen wird.
Zitat
Stichbahn
Zitat
485er-Liebhaber
Weil das eine Mehrleistung wäre - was aber nicht das Ziel der Umstruktuierung ist.

Wie hoch ist denn aktuell der Wagenbedarf auf den Linien?

Wird die "Umstrukturierung" des 104er &Co. tatsächlich ohne zusätzliche Umläufe geleistet? Nachts z.B. wird ja zusätzlich zu heute die Fliegersiedlung in Tempelhof, der Columbiadamm, Stralau ... bedient. Zusätzlich wäre u.a. zu klären, ob der N94 irgendwie mit in die "Umstrukturierung" einbezogen wird.

Ja, der N94 soll an die Tageslinie 194 angeglichen werden und zukünftig über Pannierstr. geführt werden.

berliner-linienchronik.de/fahrplanänderungen

Zitat
Berliner Linienchronik

N94 U Hermannplatz<>U Magdalenenstr.

Die Nachtbuslinie N94 wird der Tagesbuslinie 194 angepasst, da der M43 auf diesem Abschnitt den Nachtverkehr übernimmt.
Die Busse verkehren zukünftig über Karl-Kunger-Straße, Lohmülenstraße und Pannierstraße zum Hermannplatz.
Meine Aussage war eher auf den Tagesverkehr bezogen. Das Angebot des ehemaligen 104 bleibt ja im Großen und Ganzen erhalten, lediglich der Bereich Stralau und die Anbindung Ostkreuz werden verbessert. Im Nachtverkehr entsteht auf der ganzen M43 Strecke eine Mehrleistung.

Ansonsten hat ja Zektor bereits verlinkt, dort sind die bekannten Änderungen aufgeführt.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.07.2021 07:43 von 485er-Liebhaber.
Der Berliner Linienchronik zufolge wird zum Fahrplanwechsel der X21 endlich wieder zum Bahnhof Jungfernheide verlängert.

Positiv, wenn auch längst überfällig.
Wurde von mir hier doch schon am 02.07.2021 um 07:15 Uhr gepostet. (eine Seite zurück)

Bleibt aber natürlich immer noch eine positive Nachricht, die viele begrüßen werden.
Tatsächlich! Das ist bei den ganzen Diskussionen über den M43er und den 158er etwas untergegangen. Tut mir Leid!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen