Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fuhrpark Straba GT-Mangel und Flexitys
geschrieben von PassusDuriusculus 
Es tauchte die Tage ja in zwei versch. Threads halb themenfremd auf und da mich das nicht losgelassen hat. Deshalb dieser Thread.

Grundlagen:
GTZ ist die zurzeit mangelnste Fahrzeugart, weil immer mehr Linien GTZ-pflichtig sind.
GT insgesamt sieht nicht vielbesser aus (fehlende Flexitietauglichkeit süd/osten + Doppeltraktion auf M4)
Flexities kommen nachwievor immernoch neue.

Neue Strecken lassen auf sich warten, In Adlershof verkehren ja keine Flexities

Nach dem die letzten Jahre ja vorallem GTs mit den Flexities freigetauscht wurden, um sie auf die M4 und nach Köpenick zu schicken, sowie um die letzten Tatrad zu ersetzen...
... müssen sich doch die Flexities mittlerweile die Räder in den Bauch stehen, oder? Führt das zu irgendeiner Wartungsentlastung, weil die Flexities dann Ihre Fristen später erreichen, weil sie weniger fahren müssen?

...Was passiert mit den ganzen GT, die auf der M4 gerade nicht gebraucht werden, da nachwievor im Berufsverkehr nur alle 5 statt 3,3 Minuten gefahren wird?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.2021 00:43 von PassusDuriusculus.
Weiterer Punkt:

Flexity II. Generation:
Die drei kurzen festbestellten kommen ja dann 2023 höchstwahrscheinlich (erstmal) nicht wie geplant im Südosten zum Einsatz. Also da bin ich dann auf die ersten Einsätze woanders gespannt.
Zitat
PassusDuriusculus
Es tauchte die Tage ja in zwei versch. Threads halb themenfremd auf und da mich das nicht losgelassen hat. Deshalb dieser Thread.

Grundlagen:
GTZ ist die zurzeit mangelnste Fahrzeugart, weil immer mehr Linien GTZ-pflichtig sind.
GT insgesamt sieht nicht vielbesser aus (fehlende Flexitietauglichkeit süd/osten + Doppeltraktion auf M4)
Flexities kommen nachwievor immernoch neue.

Neue Strecken lassen auf sich warten, In Adlershof verkehren ja keine Flexities

Nach dem die letzten Jahre ja vorallem GTs mit den Flexities freigetauscht wurden, um sie auf die M4 und nach Köpenick zu schicken, sowie um die letzten Tatrad zu ersetzen...
... müssen sich doch die Flexities mittlerweile die Räder in den Bauch stehen, oder? Führt das zu irgendeiner Wartungsentlastung, weil die Flexities dann Ihre Fristen später erreichen, weil sie weniger fahren müssen?

...Was passiert mit den ganzen GT, die auf der M4 gerade nicht gebraucht werden, da nachwievor im Berufsverkehr nur alle 5 statt 3,3 Minuten gefahren wird?

Gesamt"verbrauch" an GT Fahrzeugen zur Zeit:
M4 15 Traktionen
M17 17x Solo
21 7x Solo
27 8x Solo
27E 4x Solo
Köpenicker Linien 44x Solo

Dazu kommen noch Fahrzeuge für die Fahrschule, im guten Fall ein paar Reservewagen.
In längeren Instandhaltungsmaßnahmen wie HU und Zustoßbeseitigungen sind auch Fahrzeuge "gefangen".
In täglichen Revisionen sowie auf und im Stau vor der Radsatzdrehbank ebenfalls.

T6JP
Zitat
PassusDuriusculus
Weiterer Punkt:

Flexity II. Generation:
Die drei kurzen festbestellten kommen ja dann 2023 höchstwahrscheinlich (erstmal) nicht wie geplant im Südosten zum Einsatz. Also da bin ich dann auf die ersten Einsätze woanders gespannt.

Der Einsatz im Köpenicknetz wäre so oder so nicht sinnvoll gewesen. Selbst wenn es eine Linie geben würde wo es ginge, es würde der Hof fehlen wo sie auf Grund des Gleisabstandes abgestellt bzw gewartet werden könnten.
Solche Aussagen, dass die neuen Fahrzeuge die GT Fahrzeuge im Köpenicknetz ablösen sollen, entstehen wenn irgendwelche Politiker sowas daher brabbeln ohne Ahnung von der Materie dahinter zu haben.
Zitat
PassusDuriusculus
... müssen sich doch die Flexities mittlerweile die Räder in den Bauch stehen, oder?

Das denke ich mir ja vor allem für die 34 kurzen Zweirichter. Zu den meisten Zeiten dürften die tatsächlich herum stehen, bis auf etwa zehn, die auf der 12 umher fahren. Die restlichen 24 fahren doch eigentlich nur in den HVZen. Im Regelverkehr sind sie auf anderen Linien aufgrund der hohen Zahl langer Flexity nicht mehr zu finden.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
PassusDuriusculus
Es tauchte die Tage ja in zwei versch. Threads halb themenfremd auf und da mich das nicht losgelassen hat. Deshalb dieser Thread.

Grundlagen:
GTZ ist die zurzeit mangelnste Fahrzeugart, weil immer mehr Linien GTZ-pflichtig sind.
GT insgesamt sieht nicht vielbesser aus (fehlende Flexitietauglichkeit süd/osten + Doppeltraktion auf M4)
Flexities kommen nachwievor immernoch neue.

Neue Strecken lassen auf sich warten, In Adlershof verkehren ja keine Flexities

Nach dem die letzten Jahre ja vorallem GTs mit den Flexities freigetauscht wurden, um sie auf die M4 und nach Köpenick zu schicken, sowie um die letzten Tatrad zu ersetzen...
... müssen sich doch die Flexities mittlerweile die Räder in den Bauch stehen, oder? Führt das zu irgendeiner Wartungsentlastung, weil die Flexities dann Ihre Fristen später erreichen, weil sie weniger fahren müssen?

...Was passiert mit den ganzen GT, die auf der M4 gerade nicht gebraucht werden, da nachwievor im Berufsverkehr nur alle 5 statt 3,3 Minuten gefahren wird?

Gesamt"verbrauch" an GT Fahrzeugen zur Zeit:
M4 15 Traktionen
M17 17x Solo
21 7x Solo
27 8x Solo
27E 4x Solo
Köpenicker Linien 44x Solo

Dazu kommen noch Fahrzeuge für die Fahrschule, im guten Fall ein paar Reservewagen.
In längeren Instandhaltungsmaßnahmen wie HU und Zustoßbeseitigungen sind auch Fahrzeuge "gefangen".
In täglichen Revisionen sowie auf und im Stau vor der Radsatzdrehbank ebenfalls.

T6JP

Macht 109 Wagen, oder? Sprich, fast ein Drittel des gesamten Bestands ist nicht verplant und damit frei für Revisionen aller Art?
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Flexist
Zitat
VvJ-Ente
Werden auf der M4 nicht GT frei, wenn die nächsten Flexies kommen? Für die 62 braucht man ja keine GTZ.

Brauchen nicht, aber die Linie soll flexibel sein um bei Störungen früher wenden zu können.

Die Tourenwagen werden wg. GTZ Mangel auf jeden Fall mit GTU bestückt.
Es gibt einige wenige Übergänge von und zur 63,da müssen GTZ fahren.

T6JP

(Aus dem Thema "Fahrplanwechsel Dezember2021")
Gut das du das ansprichst. Auf der 21 begegnen mir in letzter Zeit nur GTZ. Mit welcher Linie verknüpfen die sich denn?
Zitat
Flexist
Gut das du das ansprichst. Auf der 21 begegnen mir in letzter Zeit nur GTZ. Mit welcher Linie verknüpfen die sich denn?

Mit keiner, die sind wegen der Linkshaltestellen (u.a. U Frankfurter Tor) nötig.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.2021 18:58 von B-V 3313.
Zitat
Flexist
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Flexist
Zitat
VvJ-Ente
Werden auf der M4 nicht GT frei, wenn die nächsten Flexies kommen? Für die 62 braucht man ja keine GTZ.

Brauchen nicht, aber die Linie soll flexibel sein um bei Störungen früher wenden zu können.

Die Tourenwagen werden wg. GTZ Mangel auf jeden Fall mit GTU bestückt.
Es gibt einige wenige Übergänge von und zur 63,da müssen GTZ fahren.

T6JP

(Aus dem Thema "Fahrplanwechsel Dezember2021")
Gut das du das ansprichst. Auf der 21 begegnen mir in letzter Zeit nur GTZ. Mit welcher Linie verknüpfen die sich denn?

Mit gar keiner.
Linksausstieg Marktstraße (Richtung Lichtenberg) und U Frankfurter Tor (beide Richtungen) sind hier der Grund.
Solange auf allen Umläufen der 68 noch GTZ fahren kann die Not nicht so groß sein.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Zitat
PassusDuriusculus
Es tauchte die Tage ja in zwei versch. Threads halb themenfremd auf und da mich das nicht losgelassen hat. Deshalb dieser Thread.

Grundlagen:
GTZ ist die zurzeit mangelnste Fahrzeugart, weil immer mehr Linien GTZ-pflichtig sind.

Wo sind die denn alle hin?Früher in Vor-Flexi Zeiten fuhr doch sogar noch M10 und M2 mit GTZ.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Als vor 12 Jahren noch auf M2 und M10 diverse GTZ fuhren gab es noch nicht:

Linksausstieg auf der Linie 21

Endstellen:
Rahnsdorfer Str.
FEZ
Friedrichsfelde Ost
Hermann Dorner Allee (oder wie heißt das da bei der Zwischenendstelle?)



Stattdessen gab es noch diverse Tatras die rein theoretisch auf allen Linien (außer die genannten M2 und M10) eingesetzt werden konnten.
Also die GTZ waren ja am Anfang ausschließlich auf M2 und M10 nötig und sonst nirgends.

Die ganzen anderen Zwänge kamen ja erst nach und nach dazu, als F6Z auf M2 und M10 die Regel wurden und GTZs auf den Linien eine Zumutung in Einzelfällen wurden.
Zitat
Logital
Wo sind die denn alle hin?Früher in Vor-Flexi Zeiten fuhr doch sogar noch M10 und M2 mit GTZ.

Zu dem Zeitpunkt waren aber auch die 21 und die 63 noch nicht GTZ-pflichtig, und die 27E und 68E gab es in ihrer heutigen Form noch nicht. Am U-Bhf. Frankfurter Tor bspw. gab es noch extra für die 21 einen rechtsseitigen Bahnsteig zusätzlich zum linksseitigen der M10. Darüber hinaus benötigte die M10 zunächst noch weniger Kurse als heute, da sie noch nicht zum Hauptbahnhof fuhr.

Heutige ZR-Linien ohne Flexi-Tauglichkeit: 21, 27E, 63, 68E. Das dürfte deutlich mehr Wagen binden als früher die M2 und M10 zusammen.
Zitat
PassusDuriusculus
Als vor 12 Jahren noch auf M2 und M10 diverse GTZ fuhren gab es noch nicht:

Hermann Dorner Allee (oder wie heißt das da bei der Zwischenendstelle?)

Landschaftspark Johannisthal (im Groß-Berliner-Damm).
Zitat
PassusDuriusculus
Flexities

Jetzt darf ich dieses seltsame Wort jedes Mal selbst in der Themenüberschrift lesen...
"Flexity" ist doch ein Eigenname. Greift bei so etwas tatsächlich auch diese y/ie-Regel?

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Zitat
Philipp Borchert
Greift bei so etwas tatsächlich auch diese y/ie-Regel?

Nein.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Slighter
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
PassusDuriusculus
Es tauchte die Tage ja in zwei versch. Threads halb themenfremd auf und da mich das nicht losgelassen hat. Deshalb dieser Thread.

Grundlagen:
GTZ ist die zurzeit mangelnste Fahrzeugart, weil immer mehr Linien GTZ-pflichtig sind.
GT insgesamt sieht nicht vielbesser aus (fehlende Flexitietauglichkeit süd/osten + Doppeltraktion auf M4)
Flexities kommen nachwievor immernoch neue.

Neue Strecken lassen auf sich warten, In Adlershof verkehren ja keine Flexities

Nach dem die letzten Jahre ja vorallem GTs mit den Flexities freigetauscht wurden, um sie auf die M4 und nach Köpenick zu schicken, sowie um die letzten Tatrad zu ersetzen...
... müssen sich doch die Flexities mittlerweile die Räder in den Bauch stehen, oder? Führt das zu irgendeiner Wartungsentlastung, weil die Flexities dann Ihre Fristen später erreichen, weil sie weniger fahren müssen?

...Was passiert mit den ganzen GT, die auf der M4 gerade nicht gebraucht werden, da nachwievor im Berufsverkehr nur alle 5 statt 3,3 Minuten gefahren wird?

Gesamt"verbrauch" an GT Fahrzeugen zur Zeit:
M4 15 Traktionen
M17 17x Solo
21 7x Solo
27 8x Solo
27E 4x Solo
Köpenicker Linien 44x Solo

Dazu kommen noch Fahrzeuge für die Fahrschule, im guten Fall ein paar Reservewagen.
In längeren Instandhaltungsmaßnahmen wie HU und Zustoßbeseitigungen sind auch Fahrzeuge "gefangen".
In täglichen Revisionen sowie auf und im Stau vor der Radsatzdrehbank ebenfalls.

T6JP

Macht 109 Wagen, oder? Sprich, fast ein Drittel des gesamten Bestands ist nicht verplant und damit frei für Revisionen aller Art?

Mein Taschenrechner zeigt mir 110 an. Also müssten 35 in Reparatur sein oder rumstehen.

GLG.................Tramy1
Zitat
Logital
Solange auf allen Umläufen der 68 noch GTZ fahren kann die Not nicht so groß sein.

Tja...Augen auf !!

Die Züge kehren S-Grünau!!
Wie beim 62er-eine lange eine kurze Tour...

T6JP
Zitat
Logital
Zitat
PassusDuriusculus
Es tauchte die Tage ja in zwei versch. Threads halb themenfremd auf und da mich das nicht losgelassen hat. Deshalb dieser Thread.

Grundlagen:
GTZ ist die zurzeit mangelnste Fahrzeugart, weil immer mehr Linien GTZ-pflichtig sind.

Wo sind die denn alle hin?Früher in Vor-Flexi Zeiten fuhr doch sogar noch M10 und M2 mit GTZ.

21,27E,63,67,68, einige Umläufe 62 die zur 63 wechseln.

T6JP
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen