Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Berichterstattung zum ÖPNV in Berliner Tageszeitungen
geschrieben von Latschenkiefer 
Zitat
Lopi2000

Das entspricht ja auch der Genehmigungslage lt. ND-Artikel: die Havarie ist beseitigt (wenn auch durch Entfernung der gesamten Gleise statt durch Reparatur) und die weiteren Baumaßnahmen müssen noch warten, bis auch dafür die Genehmigung vorliegt.

Was muss der dämliche Amtsschimmel da genehmigen? Seit gefühlt 1000 Jahren fahren dort Straßenbahnen und früher war die Anlage wesentlich komplizierter, als es in der Hannoverschen Straße noch eine Kuppellendstelle gab.

Hier ein Ausschnitt aus dem Straubeplan von 1910:

Beste Grüße
Harald Tschirner


Zitat
Harald Tschirner
Was muss der dämliche Amtsschimmel da genehmigen?

Vermutlich irgendetwas im Kontext mit § 11 BerlStrG, also der Sondernutzung von Straßenraum, die hier unstrittig "über den Gemeingebrauch hinausgeht". Da es sich um die Kreuzung zweier Straßen des übergeordneten Straßennetzes handelt, haben die Verkehrslenkungsbehörden deutliche Mitspracherechte. Allerdings können sie eigentlich allein auch nicht allzu stark blockieren, da sie nur 6 Wochen Zeit haben, ihre Interessen kundzutun.
Vielleicht ist das ein guter Zeitpunkt, mal zwei Bilder zu zeigen, die ich vor etwas über einer Woche dort aufgenommen habe. Hat sich nicht viel in der Zwischenzeit verändert.


Erinnert an eine dauerhafte Spontanstillegung, jetzt noch Fahrbahnmarkierungen drauf.
ein einziges Trauerspiel. So etwas macht mich irgendwie wütend ... ich wünschte, ich hätte jene Superkraft, Zeit und Ressourcen derart verschwenden zu können.

Als damals in Dresden in der Oskarstraße eine Klage eingereicht wurde, hat man nicht einfach alles wieder für den MIV hergerichtet. Baustopp heißt BauSTOPP, also auch kein Zuschütten der Baugrube zugunsten des MIV, solange die Sache nicht endgültig geklärt ist (mittels Gerichtsurteil oder wie auch immer man sich einigt).
Und Rettungswagen fliegen dann zum Patienten, Feuer oder ähnlichen, oder fahren erstmal 5 mal um den Block, damit die betreffende Person auch wirklich, als Beispiel, am Schlaganfall gestorben ist?!

Straßen dienen nicht nur den bösen MIV.;)
Zitat
Barnimer
Und Rettungswagen fliegen dann zum Patienten, Feuer oder ähnlichen, oder fahren erstmal 5 mal um den Block, damit die betreffende Person auch wirklich, als Beispiel, am Schlaganfall gestorben ist?!

Straßen dienen nicht nur den bösen MIV.;)

Ja, klar, allerdings führt jede Verbesserung des MIV mittelfristig immer nur zur mehr Verkehr und somit mehr Stau also somit schlechteren Bedingungen für den Rettungsverkehr.

Ich bin ja mittlerweile dafür, dass man staufreie Wege schafft, die eben nicht vom MIV benutzt werden dürfen. Die können dann der Rettung dienen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo

Ich bin ja mittlerweile dafür, dass man staufreie Wege schafft, die eben nicht vom MIV benutzt werden dürfen. Die können dann der Rettung dienen.

Nicht benutzt werden DÜRFEN bringt nix, interessiert keinen. Sehe ich seit Monaten am S Buckower Ch. und seit Montag an der Baustelle in Alt Buckow. Da wird sogar die Einbahnstraßen Regelung, die dort seit Jahrzehnten herrscht, ignoriert.
Also wenn dann klappt das nur mit Polizei etc. oder baulichen Veränderungen.
Das mit Buckower Chaussee hat sich in 3 Wochen ja endlich erledigt
Die Stelle ist eine der primären Zufahrten zur Rettungsstelle der Charité Campus Mitte. Könnte man da nicht rüber, müsste man einen Weg über Naturkundemuseum aufnehmen. Wenige Minuten, die entscheidend sein können.

Das soll aber nur erklären, warum an der Stelle möglichst immer ein fuktionierender Überweg vorhanden sein sollte. Das soll keinesfalls rechtfertigen, wie dieser nun sichergestellt wurde.
Nun lagen auf dieser Kreuzung aber nun mal Schienen (und zwar Bögen, die einem größeren Verschleiß unterliegen als Geraden). Was soll man also tun? Die einfach so lange weiter nutzen bis es zu einer Entgleisung kommt? Die Strecke einstellen, weil man ja ohnehin in einem gut erschlossenen Gebiet unterwegs ist (weshalb ja offenbar auch gar keine Eile geboten ist)? Straßenbahnen wieder durch Busse ersetzen?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
In diesem Fall sollte man die Straßenbahn dort einfach dauerhaft stilllegen, damit es da künftig nicht wieder zu einer Baustelle kommt, wenn die Kreuzung dermaßen wichtig ist. Die Straßenbahn braucht in Berlin eh keiner.
Zitat
Krumme Lanke
In diesem Fall sollte man die Straßenbahn dort einfach dauerhaft stilllegen, damit es da künftig nicht wieder zu einer Baustelle kommt, wenn die Kreuzung dermaßen wichtig ist. Die Straßenbahn braucht in Berlin eh keiner.

Alle U-Bahn-Tunnel einfach dauerhaft stilllegen dürfte finanziell sogar noch vorteilhafter sein! Und beim Hochhausbau gibt es dann auch keine Probleme mehr.
jetzt machst du dich aber lächerlich. Erstmal ging es mir nicht ums Geld und zweitens sind (unterirdische) U-Bahnen die einzigen wirklich sinnvollen öffentlichen Verkehrsmittel, denn die schaffen oben Platz für den MIV und meinetwegen auch Rettungsdienst, Feuerwehr und andere Einrichtungen. Ich bin erst zufrieden, wenn das U-Bahn-Netz so dicht ist, dass es keine Buslinien mehr braucht, denn die ganzen Busse stören ja auch nicht unerheblich. Wenn sich ein Krankenwagen nähert ist man schließlich mit einem PKW schneller Mal zur Seite oder aus dem Weg gefahren, als mit einem Bus.
Zitat
Krumme Lanke
jetzt machst du dich aber lächerlich. Erstmal ging es mir nicht ums Geld und zweitens sind (unterirdische) U-Bahnen die einzigen wirklich sinnvollen öffentlichen Verkehrsmittel, denn die schaffen oben Platz für den MIV und meinetwegen auch Rettungsdienst, Feuerwehr und andere Einrichtungen. Ich bin erst zufrieden, wenn das U-Bahn-Netz so dicht ist, dass es keine Buslinien mehr braucht, denn die ganzen Busse stören ja auch nicht unerheblich. Wenn sich ein Krankenwagen nähert ist man schließlich mit einem PKW schneller Mal zur Seite oder aus dem Weg gefahren, als mit einem Bus.

Ich bitte doch Humortags zu setzen!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
hvhasel
Zitat
Krumme Lanke
In diesem Fall sollte man die Straßenbahn dort einfach dauerhaft stilllegen, damit es da künftig nicht wieder zu einer Baustelle kommt, wenn die Kreuzung dermaßen wichtig ist. Die Straßenbahn braucht in Berlin eh keiner.

Alle U-Bahn-Tunnel einfach dauerhaft stilllegen dürfte finanziell sogar noch vorteilhafter sein! Und beim Hochhausbau gibt es dann auch keine Probleme mehr.

Ersetz mal in einer Metropole die U-Bahn durch die Straßenbahn. Das Endfazit wäre eine Stadtbahn und damit geht es wieder unter die Erde. Damit die Züge durchs ganze Netz kommen gehts auf kürzere und teilweise schmalere Bahnen zurück. Fahrgastzahlen gehen zurück. Die Versuche die S-Bahn als Alternative zu nutzen scheitert. Der Autoverkehr nimmt enorm zu. Das wars dann.
Noch schmaler als Kleinprofil???

Entweder waren das hier gerade sehr dumme Beiträge, oder es gibt hier ein sehr hohes Zyniker-Niveau, wo ich nicht mehr mithalten kann.
Absurden Gedanken kann man ruhig mal ebenso absurd begegnen, finde ich. Wer der Meinung ist...

Zitat
Krumme Lanke
(...) und zweitens sind (unterirdische) U-Bahnen die einzigen wirklich sinnvollen öffentlichen Verkehrsmittel, denn die schaffen oben Platz für den MIV (...)

...will am liebsten überhaupt gar einen ÖPNV haben. Auto geht (und fährt) über alles. Die Forderung nach einem extrem dichten U-Bahnnetz ist zudem ökologisch und ökonomisch fragwürdig. Theoretisch wäre ich sogar dabei wenn es heißt, dass die Straßenbahnlinien in dem Bereich noch am ehesten obsolet wären - weil man sich ja nun mal tatsächlich in einem sehr ordentlich erschlossenen Bereich befindet. Aber alle zum Hackeschen Markt schicken klappt halt rein kapazitiv nicht. Dann blockieren sich die Züge nur noch gegenseitig und die aufs Nötigste reduzierten Gleisanlagen erleben noch mehr Verschleiß als ohnehin schon - und wenn die dann ersetzt werden müssen gibt's keine Alternativrouten mehr.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Ja ich hoffe im tiefsten Innern, das Krumme Lanke einfach seeeeeeehr zynisch ist.
Zitat
PassusDuriusculus
Ja ich hoffe im tiefsten Innern, das Krumme Lanke einfach seeeeeeehr zynisch ist.

...oder hier im falschen Forum...

Beste Grüße
Harald Tschirner
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen