Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen 2022
geschrieben von GraphXBerlin 
Re: Fragen 2022
27.09.2022 07:04
Zitat
Stichbahn
Ach ja, richtig. Danke euch beiden.

Beim VBB gibt es auch schon das neue Liniennetz für die Zeit ab Dezember: [www.vbb.de]
Und hier das aktuelle im Vergleich: [www.vbb.de]

Die gibt es schon seit über einem Monat.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1865-2022
Re: Fragen 2022
27.09.2022 10:25
Zitat
VvJ-Ente
Wenn da jemand ein paar hundert Meter in eine Sackgasse läuft, um eine Bombe an der Absperrung zu hinterlassen, fällt das aber eher auf, als wenn da reger Fußgängerverkehr kreuzt.

Man kann durchaus diskutieren, ob die Terrorgefahr aktuell so hoch ist, dass die Absperrung an sich gebraucht wird, aber wenn man glaubt, sie wäre notwendig, dann ist es sinnvoll, keine Lücke zu erlauben.

Fakt am Rande:

Ein Bus der BVG, der die Anwohner dort in eine Notunterkunft brachte konnte sogar „Evakuierungsbus“ schildern.

Was gibt es da bitte noch für Sondertexte?
Ist das „Teddy-Krankenhaus“ bspw.noch aktuell?
Re: Fragen 2022
27.09.2022 11:07
falscher Thread

Dennis



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.09.2022 11:09 von drstar.
Re: Fragen 2022
27.09.2022 11:33
Zitat
Stichbahn
Ach ja, richtig. Danke euch beiden.

Beim VBB gibt es auch schon das neue Liniennetz für die Zeit ab Dezember: [www.vbb.de]
Und hier das aktuelle im Vergleich: [www.vbb.de]

Sollten Meyenburg - Pritzwalk und Pritzwalk - Kyritz nicht aus dem Netz fliegen?

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.09.2022 11:34 von Bumsi.
Jay
Re: Fragen 2022
27.09.2022 11:55
Zitat
Bumsi
Zitat
Stichbahn
Ach ja, richtig. Danke euch beiden.

Beim VBB gibt es auch schon das neue Liniennetz für die Zeit ab Dezember: [www.vbb.de]
Und hier das aktuelle im Vergleich: [www.vbb.de]

Sollten Meyenburg - Pritzwalk und Pritzwalk - Kyritz nicht aus dem Netz fliegen?

Das Finanzministerium hat Geld zur Verfügung gestellt, um die beiden Abschnitte weiter zu bestellen. Letzte Woche kam die Meldung, dass der Betrieb nun für weitere 3 Jahre gesichert ist und gemeinsam mit McPom ein Gutachten für die Gesamtstrecke bis Güstrow erstellt wird.

Böse Zungen unterstellen, das hätte etwas mit dem Wahlkreis der Finanzministerin zu tun. ;)

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen 2022
30.09.2022 00:20
Wenn die U2 Potsdamer Platz - Pankow sowieso ein Inselbetrieb ist, worin besteht denn der Nutzen abends im 10 Minuten Takt auch noch die verbleibenden Züge nur in halber Länge zu fahren, außer den Fahrgästen die Qualität von Stehplätzen näher zu bringen?

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Re: Fragen 2022
30.09.2022 00:57
Zitat
Bumsi
Wenn die U2 Potsdamer Platz - Pankow sowieso ein Inselbetrieb ist, worin besteht denn der Nutzen abends im 10 Minuten Takt auch noch die verbleibenden Züge nur in halber Länge zu fahren, außer den Fahrgästen die Qualität von Stehplätzen näher zu bringen?

Es gibt auf der "Insel" keine wirklich passende Wartungs- und Reinigungsanlage, so dass die Züge nach Friedrichsfelde geschleppt werden müssen. Das ist zeitaufwendig und entsprechend sinkt die Verfügbarkeit der Fahrzeuge.

Ein bisschen ist das wie 1961-1993...

Viele Grüße
Arnd
Re: Fragen 2022
30.09.2022 01:30
Zitat
Arnd Hellinger
Es gibt auf der "Insel" keine wirklich passende Wartungs- und Reinigungsanlage, so dass die Züge nach Friedrichsfelde geschleppt werden müssen.

Es werden keine Züge nach Friedrichsfelde geschleppt. In wöchentlich drei Betriebspausen erfolgen Überführungen zur Wartung und Farbentfernung in die Werkstatt Grunewald und zurück. Die Züge fahren mit eigener Kraft, dazu wird ein Gleis während der Bauzeit betriebsfähig gehalten.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.09.2022 01:32 von der weiße bim.
Ist es tatsächlich vertraglich erlaubt, dass die S-Bahn Leistungen baubedingt planmäßig ausfallen lassen darf und sie in keinster Weise kompensieren braucht? Ich meine, dass ein Zehn-Minuten-Takt nach Buch nicht gefahren werden kann weil an einem Bahnsteiggleis gebaut wird - geschenkt. Aber warum dürfen die nach Bernau weiterhin fahrenden Züge einfach so auf vier Wagen verkürzt werden? Gestern vormittags war es schon in Buch und spätestens in Karow so voll wie im dicksten Berufsverkehr. Die in Blankenburg endenden Züge der Tageszuggruppe waren als Vollzüge unterwegs.

Was soll denn das? Warum nicht umgekehrt?

Generell finde ich es unlogisch, ausgerechnet die Hauptzuggruppe am Wochenende zu schwächen, erst Recht, wenn sie weiter fährt als die 'Verstärker'. In welchem Zug sitzen denn potenziell mehr Leute drin? In dem, der für die Pankower, Blankenburger, Karower und Bucher relevant ist oder in dem, der für all diese Leute und zusätzlich für Panketaler und Bernauer sowie Umgegendanrainer relevant ist? Zudem sollte man bedenken, dass Buslinien in Berlin, wenn sie nur alle zwanzig Minuten fahren, meist auf die Hauptzuggruppe ausgerichtet sind.

Werktags ist es logischerweise richtig: Nach Bernau acht Wagen, nach Buch sechs. Am Wochenende soll das auf einmal anders herum sinnvoll sein?

Ein Thema, dass ich auch beim Sprechtag S-Bahn erwähnen werde. Im Zuge von Baumaßnahmen kommt es sicherlich noch öfter vor, dass Buch nur alle zwanzig Minuten erreicht wird.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Jay
Re: Fragen 2022
03.10.2022 13:30
Philipp, an diesem Prinzip ist doch erstmal nichts Neues. Die Antwort, warum das so ist, wurde schon auf früheren Sprechtagen gegeben. Stärken & Schwächen erfolgt nur bei Vollzügen und die sind für die Stammumläufe verplant. Die Verstärker fahren eben durchgehend als 3/4. Begründet wurde das ja immer wieder mit dem hohen Aufwand die Züge zu tauschen und der "zu kurzen Decke" an Fahrzeugen. Andererseits hat man es ja im Ringsystem durchaus geschafft, Fahrzeuge am Wochenende auf anderen Umläufen als in der Woche einzusetzen.

Ich bin natürlich völlig bei dir, dass das Schwächen bei solchen Bauarbeiten ein absolutes NoGo ist. Hier müsste die GmbH von sich aus auf das Schwächen verzichten und eben auch am Wochenende mit Vollzügen auf der Stammzuggruppe fahren.

Richte doch deine Beschwerde direkt an den VBB und in Kopie an das MIL Brandenburg. Zum Sprechtag kannst du das natürlich gerne zusätzlich anbringen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Fährt die S2 nicht seit dem baubedingten "Stillliegen" von Blankenfelde in beiden Zuggruppen mit Vollzügen? Habe auf der S2 seit diesem Sommer keine Dreiviertelzüge mehr gesehen. Wobei die Zuglänge südl. von Anhalter Bahnhof aktuell nicht so ausschlaggebend ist.
Re: Fragen 2022
03.10.2022 15:42
Zitat
PassusDuriusculus
Fährt die S2 nicht seit dem baubedingten "Stillliegen" von Blankenfelde in beiden Zuggruppen mit Vollzügen? Habe auf der S2 seit diesem Sommer keine Dreiviertelzüge mehr gesehen. Wobei die Zuglänge südl. von Anhalter Bahnhof aktuell nicht so ausschlaggebend ist.

Ja, die S2 fährt regulär nur noch mit Vollzügen.

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Dann ist die Antwort, warum ausgerechnet die Stammzuggruppe gekürzt wird nicht der - nicht mehr planmäßige - Dreiviertelzug auf der Tageszuggruppe.

Dass ausgerechnet die Stammzuggruppe gekürzt wird liegt dann vermutlich daran, dass in Bernau Abstellkapazitäten sind für die überflüssigen Halbzüge...

Schöner wären natürlich durchgehend beide Zuggruppen mit Vollzügen zu betreiben.
Re: Fragen 2022
04.10.2022 22:09
Kann es sein das die BVG im U-Bahnbereich schon gegen 21 Uhr die Züge kürzt? Dachte bisher immer, das gilt nur für die letzte Runde.
Zitat
micha774
Kann es sein das die BVG im U-Bahnbereich schon gegen 21 Uhr die Züge kürzt?

Ja, ich kenne das auch so, zumindest von der U6 und U7.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Mario
Diese und auch die Bauarbeiten in der Blockschleife Am Kupfergraben werden deshalb bis zum Fahrplanwechsel (11. Dezember) verlängert. Unverständlich, dass auf der BVG Internetzseite immer noch der alte Termin steht ...

Die Bauarbeiten in der Blockschleife stehen im aktuellen navi unverändert bis zum 10. Oktober drin. Aufgrund weiterer Baumaßnahmen an der Ecke Oranienburger Straße/Friedrichstraße wird aber natürlich weiterhin keine Bahn zum Kupfergraben fahren (können). Handelt es sich also tatsächlich um eine Bauzeitverlängerung im Bereich der Schleife oder 'nur' um die weitere Nichtbefahrbarkeit aufgrund von Baumaßnahmen an anderer Stelle?

Im Navi wird die Baumaßnahme Oranienburger Straße etwas irritierend in drei Abschnitte geteilt, wobei 1 und 3 sich - wie so oft - gleichen. Der zweite Bauabschnitt enthält aber keine Umleitungen, die auf einen geänderten Bauzustand an der Oranienburger Straße hinweisen, sondern lediglich eine zusätzliche Baumaßnahme auf der Berliner Straße in Pankow. Hat man das einfach so benannt weil's bei beiden Maßnahmen um die M1 geht?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Und gleich nochmal: Offenbar ist seit heute der Straßenbahnverkehr über die Oranienburger Straße (baubedingt zuletzt durch SL M5 und 12) unterbrochen aufgrund eines Schienenbruchs. Da an der Stelle die bereits in meinem Beitrag zuvor erwähnten Baumaßnahmen ohnehin statt finden sollten (laut navi ab Montag, 10. Oktober) - gehe ich recht in der Annahme dass es hier sowieso schon Probleme gab die ab Montag zu beheben gewesen wären und nun aber einfach schon ein paar Tage früher zur Betriebseinstellung geführt haben?

[unternehmen.bvg.de]

In diesem Fall hätte die BVG das aber auch ruhig in die Pressemeldung reinschreiben können, einfach um zu signalisieren, dass das kein unbekanntes oder ignoriertes Problem ist.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Re: Fragen 2022
07.10.2022 00:11
Zitat
Philipp Borchert
In diesem Fall hätte die BVG das aber auch ruhig in die Pressemeldung reinschreiben können, einfach um zu signalisieren, dass das kein unbekanntes oder ignoriertes Problem ist.

Gut möglich, dass es Probleme mit den Genehmigungen gab. Die Wasserbetriebe lassen dann etwas Wasser über die Straße laufen und sperren wegen Wasserrohrbruch den Verkehr. Bei der Straßenbahn ist es eben ein Schienenbruch, der zur Vollsperrung für den übrigen Verkehr führt. Ist meine private Meinung ...

so long

Mario
Re: Fragen 2022
07.10.2022 20:30
Der 142er nimmt zwischen Rosenthaler Platz und Invalidenpark die Strecke der M8 und steht entsprechend im Stau.
Möglicherweise wäre eine Verlegung Richtung Alexanderplatz sinnvoller gewesen.

Die M5 fährt 1 Minute hinter der M8 ab. Hier wäre ein 5-Minuten-Takt für die Fahrgäste besser.
Eine Frage zum Thema verbremsen.

Vorhin hielt ein RE5 mit BR 445 Lichterfelde Ost deutlich zu spät an sodass die erste Tür gar nicht mehr am Bahnsteig war. Der TF gab die Türen trotzdem frei was dazu führte dass eine ältere Dame versuchte aus dem Zug zu klettern. Der TF ist dann schnell zu ihr gerannt um sie davon abzuhalten und zur nächsten Tür am Bahnsteig zu begleiten.

Frage wäre jetzt ob er die Türen überhaupt in so einem Fall freigeben darf bzw. wie generell in so einem Fall zu verfahren ist? Sprich ob die Tür dann einzeln verschlossen oder anderweitig gesichert werden muss, oder ob der Zug zurücksetzen darf. Müsste man dann eigentlich auch den FDL informieren oder nur wenn man durch das spätere Halten ein Signal überfährt? Achja und wie sieht's da mit Versicherung aus wenn sich dann beim Aussteigen jemand verletzt? Beim Bus haftet soweit ich weiß der Busfahrer wenn er zu weit von der Haltestelle anhält und sich ein Fahrgast dann beim Ein oder Ausstieg verletzt, ist das in diesem Fall auch so?

Danke schon mal für jede Antwort, mich würde das Prozedere wirklich interessieren da ich sowas tatsächlich noch nie gesehen oder mich damit beschäftigt habe.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2022 22:06 von BusUndBahnAusBerlin.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen